Handyabos und Zahlungen an Drittanbieter in Mein A1 verwalten


Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Viele von uns haben es schon genutzt: Das Bezahlen mit der Handyrechnung. Egal ob Spiele, Apps, Videos oder Musik, mit einem Klick ist der Kauf getätigt und erscheint dann auf der Handyrechnung. Damit du jederzeit nachsehen kannst, welche Einkäufe du getätigt hast, gibt es jetzt alles im kompakten Überblick in deinem Mein A1 Bereich.



Abos & Zahlungen

Im Mein A1 Bereich findet ihr nun den Punkt "Abos & Zahlungen von Drittanbietern". Hier habt ihr verschiedene Unterpunkte über alle mobilen Zahlungen über die Handyrechnung.



Meine letzten Zahlungen

Die Zahlungen der letzten 6 Monate werden euch in einer Tabelle mit folgenden Infos angezeigt: Welcher Anbieter, was wurde gekauft, an welchem Datum und wie hoch war die Einkaufssumme pro Zahlung.



Monatliches Limit ändern

Hier könnt ihr euch ganz einfach ein monatliches Limit einstellen, um eure Kosten unter Kontrolle zu halten. Vor allem für Eltern ist das sehr hilfreich, da man z.B. festlegen kann, wie viel der Nachwuchs für kostenpflichtige Handygames oder Apps ausgeben darf. Beim A1 Kids Tarif ist das Limit immer standardmäßig auf 50 Euro gesetzt.


Abos & Sperren verwalten

Alle Abos, die ihr über einen längeren Zeitraum mit einem Drittanbieter abgeschlossen habt, könnt ihr hier verwalten. Falls ihr ein Abo nicht mehr braucht, könnt ihr es im Mein A1 Bereich abbestellen.



Wenn ihr nicht wollt, dass unabsichtlich ein Handyabo abgeschlossen wird, könnt ihr auch eine Zahlungssperre für gewisse Dienste einstellen. Ebenso könnt ihr kostenfplichtige Apps sperren. Eine Sperre kann auch jederzeit wieder aufgehoben werden, dafür muss einfach das Kundenkennwort zur Bestätigung eingegeben werden.



►►Habt ihr Fragen zu den Einstellungen für mobile Zahlungen im Mein A1 Bereich?
►►Welche Funktion ist für euch praktisch und werdet ihr auf jeden Fall nutzen?

Übrigens: In der Mein A1 App habt ihr auch die Möglichkeit eure Zahlungen und Handyabos zu verwalten, somit könnt ihr auch eure Einstellungen verändern, wenn ihr unterwegs seid! :)

Liebe Grüße,

Esther

6 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Grundsätzlich eine gute Sache, wenn eine App sich nicht ebenso automatisiert selbst die Berechtigung zur Abbuchung geben kann.

Ein Beispiel welches ich selbst erleiden durfte:
Ich habe von einem Freund über Facebook Messanger ein Video geteilt bekommen, dazu musst ich diese blöde App erst installieren, da ich sie nie am Handy verwende!
Als ich dann den Link für das Video angeklickt habe bin ich auf eine mehr als verwerfliche Internetseite gelangt, welche ich sofort verlassen habe.
Danach beschwerte ich mich noch bei meinem freund über die blöde Message - der wusste jedoch von nichts.
Habe ihm geglaubt und nachgeforscht- und sie da er wurde gehackt- aber nicht nur das ; auch ich hatte ein Problem , nämlich ein wöchentliches Abo von 4,90 Euro für einen nicht gewollten pornografischen Dienst.
Ich habe es rechtzeitig gemerkt und mich mit A1 in Verbindung gesetzt die die Zahlung stornierten und das Abo kündigten.
Der bitter Beigeschmack bleibt jedoch wenn sich ein Dienst ,ohne manuelle Bestätigung bzw. Abfrage, in einen Bezahlsystem von A1 eintragen lassen kann!

Ich habe daraufhin diese Bezahloption generell deaktivieren und alle 900er Nummern sperren lassen.

Alles was Geld anbelangt regelt bei mir die Bank oder ein Bezahldienst meines Vertrauens , über die Händyrechnung Geld an Drittanbietern zu verteilen ist nicht mein Fall!
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Grundsätzlich eine gute Sache, wenn eine App sich nicht ebenso automatisiert selbst die Berechtigung zur Abbuchung geben kann.

Alles was Geld anbelangt regelt bei mir die Bank oder ein Bezahldienst meines Vertrauens , über die Händyrechnung Geld an Drittanbietern zu verteilen ist nicht mein Fall!


Das Trifft den Nagel auf den Punkt!.
Von alldem was ohne Fragen geschied, sollte man so und so die Finger lasse!. 😱

@A1_Esther

Sonst eine Gute Ide, dass man da jetzt auch Nachschau halten kann, und gegebenenfalls reagieren kann wenn Ungereimtheiten auftauchen!.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
So sehr ich bargeldlosen Zahlungsverkehr auch schätze- es muss auch Grenzen geben!
Den Kontoauszug -; die Kreditkartenabrechnung - ; das PayPal Konto und die Bankomatabbuchungen zu kontrolieren ist schon eine Herausforderung, noch zusätzliche Dienste brauche ich da nicht mehr.

Irgendwann kommt dann die böse Überraschung und das Konto ist leer oder noch schlimmer, total überzogen!
Wenn jeder Anbieter von irgentwas auf mein Konto zugreifen und per Bankeinzug abbuchen darf leidet schlicht und ergreifend des Kunden Übersicht.

Wer also noch keine Kreditkarte; PayPal oder ähnliches hat und im Internet einkaufen will/muss ,sollte lieber PaySafe Prepaid Karten verwenden oder es ganz sein lassen.

Das ist meine Meinung dazu, denn wenn was schief läuft hat man als Kunde das Nachsehen und kann allem hinterher laufen, vorallem seinem teuer verdienten Geld.

Btw: @A1_Esther das beste negativ Beispiel ist in deinem Beitrag zu finden! 😁 😅 😋

Hallo! Ich möchte ein Abo mit der Kleinen Zeitung abschliesen und dieses über Google Play abschliesen. Jedoch erhalte ich immer die Nachricht von A1 das die Zahlung abgebrochen wurde. Ich hatte die Mehrwert sperre aktiviert, jedoch dafür wieder aufgehoben um dieses Abo abschliesen zu können. Auch habe ich auf Google Play die Option mit A1 bezahlen auch wieder erneuert doch ohne Ergebnis. Was nun?
Benutzerebene 4
Huhu @@Bedha001 🙂 Hast du vielleicht eine Fremdanbieter-Sperre aktiv? Du kannst dich gerne unter www.A1.net/chat oder www.facebook.at/a1fanpage melden und wir sehen uns das an 🙂 lg Mina
Habe auch eine Sperre einrichten wollen und gesehen, dass man Google Store und Apple Store von der Sperre ausnehmen kann. Das fand ich mal gut, weil ich mir doch die eine oder andere App kaufeen möchte und wegen Kleinbeträge meine Kreditkarten-Daten nicht so offen legen möchte. Bezahlsysteme hin oder her, ich mache es dort wo ich es am bequemsten finde. Etwas ähnliches wie MSgtDomanian beschrieben hat ist mir auch schon mal passiert, ich habe jedoch von A1 eine Bezahlseite angezeigt bekommen wo man so einen Code eingeben musste der in einem Bild versteckt war.. habe es abgebrochen und mir wurde nichts auf die Rechnung gedruckt. Scheinbar hat hier A1 etwas an Sicherheit zugelegt..
Was ich jedoch blöd finde wieso das nicht auch mit den Parkscheinen funktioniert, wenn das dann auch so einfach wie bei google funktioniert wäre das schon sehr praktisch..

Antworten