Frage

Panasonic Schnurlostelefon KX-TGE222G an A1-Hybrid-Box HA35-22

  • 30 April 2022
  • 8 Antworten
  • 211 Ansichten

Servus, 

Ich habe mich vorige Woche für für einen neuen A1-Tarif angemeldet (incl. Explore TV). Vorher funktionierte mein Panasonic Schnurlos-Telefon KX-TGE222G über Splitter und Y-Kabel klaglos neben der Internet-Verbindung meines Laptops/PCs. Im Zusammenhang mit dem neuen Tarif erhielt ich nun ein neues Y-Kabel, das ich wie in der mitgelieferten Kurzanleitung an Telefondose bzw. Hybrid-Box anschloss. Die Internet-Verbindung meines PCs/Laptops (LAN-connected) funktioniert weiter klaglos. Leider funktioniert aber jetzt das Telefon nicht mehr. Das LED VoiP an der Hybrid-Box leuchtet dauernd - solange ich das Festnetz-Telefon weder (z. B. von meinem Handy) anrufe, noch vom Telefon selbst einen Anruf tätige. Im ersteren Fall kommt am Telefon nach dem “Klingeln” ein Besetzt-Zeichen. In beiden Fällen erlöscht an der Hybrid-Box das VoiP-LED. Nach einiger Zeit leuchtet dann der LED wieder.

Ich frage mich, woran das liegen könnte. Irgendwo im Internet habe ich gelesen, dass evtl. in der Hybrid-Box eine Port-Umleitung zu definieren ist. Sollte dies stimmen, dann: wie spezifiziere ich diese Umleitung?

Danke für zweckdienliche Hinweise.
H. Stoellinger,


8 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Nein, das kannst du nicht selbst konfigurieren und auch keine Forwards sind dafür nötig. Da wird alles bei der Ersteinrichtung automatisch vom Server konfiguriert. Nachdem die VoIP-LED leuchtet ist Telefonie online.

Den Splitter hast ja hoffentlich restlos entfernt, der gehört mit VoIP ganz weg.

Y-Kabel auf DSL und FON Buchse, das dürfte ja passen, sonst hättest kein Internet wenn es nicht am DSL steckt. Der andere muß eben auf die Telefonbuchse, nicht in einen LAN-Port.

Versuche ein anderes (auch altes) analoges Telefon am Anschluß. Kannst dir sicher für den Anruf irgendwo eins kurz ausborgen. Möglicherweise braucht dein Pana mehr Strom/Spannung als moderne Telefonanschlüsse hergeben. Wäre zwar unüblich aber denkbar, vielleicht hat es ja auch schon einen leichten grenzwertigen Schaden.

Andere Frage: Fällt das Internet auch kurz aus wenn ein Anruf reinkommt oder du versuchst rauszurufen? Dann wäre nämlich auch eine Fehlschaltung in der Dose denkbar.

Und der Stecker vom Y-Kabel muß ganz links in die Dose eingesteckt werden, Telefon dann rechts oder in der Mitte ist egal (zumindest wenn nur eines angeschlossen ist).

Zweite Dose gibts hoffentlich auch nicht im Haus, sonst wäre u.U. noch weiteres zu beachten.

Vielen Dank für die rasche Antwort! 

  • ja, den Splitter habe ich restlos entfernt, habe ihn aber noch in einer Schublade (für alle Fälle 🤔).
  • Ich habe noch ein “uralt”-Telefon. Habe es angesteckt. Ein Anruf dort zeigt die gleiche Reaktion: es klingelt, dann ist es allerdings “tot” und das VoiP LED leuchtet eine Zeit lang nicht mehr.
  • Es gibt KEINE zweite Dose im Haus.
  • Ich habe NICHT bemerkt, dass das Internet kurz ausfallen würde, wenn ich anzurufen probiere. Übrigens - alles funktionierte über Y-Kabel und Splitter vor der Umstellung klaglos (bzgl. der Frage wegen einer Fehlschaltung in der Dose).
Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hast du das neue Y-Kabel nun in Verwendung, das alte vom Splitter ist glaub ich ungeeignet wenn dort eins war (gab verschiedene Versionen von Splittern und Kabeln).
Hat die Hybridbox 2 Phone-Anschlüsse, probiere einmal den anderen. Sollte aber auf Phone1 sein standardmäßig.

Wenn das alles nichts hilft hat entweder das Y-Kabel was oder das Modem einen Schaden am Phone-Ausgang.

Wenn du ein Telefon mit RJ11 Stecker hast der direkt in die Phone1 Buchse am Modem paßt, dann versuche es direkt anzuschließen anstelle des Steckers vom Y-Kabel und nicht über die Telefondose. Wenn’s dann geht ist es definitiv das Kabel, geht es dann auch nicht ist es das Modem.

Hast du diese Testmöglichkeit nicht bleibt dir nur der Weg über die Hotline, da kann dir auch kein anderer User hier mehr helfen.

Außer du hast noch ein altes Modem (ohne Hybrid) das du testweise anhängen könntest.

Wenn das (natürlich etwas langsamer da der Mobilanteil fehlt) funktioniert und online geht verkabel es ganz gleich wie das Hybridmodem. Ggf. auch hier beide Varianten versuchen, direkt und über Dose.
Geht es dann mit deinen beiden Telefonen???

PS: Was passiert eigentlich wenn du das Telefon direkt in die Telefondose steckst und das Y-Kabel zum Modem ganz rausziehst? Wenn dann das Telefon geht bist noch auf POTS (benötigst also noch die Schaltung über Splitter) und die Umstellung auf VoIP wird dann vermutl. noch den einen oder anderen Tag dauern.

Möglicherweise ist die Umschaltung noch nicht erfolgt, dann dürfte aber auch die VoIP-LED nicht zu leuchten beginnen, denn die ist das Zeichen, daß VoIP registriert ist und funktioniert (bzw. in deinem Fall eben nur sollte).

Ich habe inzwischen mit 4 -5 Leuten vom A1-Support telefoniert und immer wieder alle (sich teilweise widersprechenden) Ratschläge befolgt. Das Problem ist aber immer noch nicht behoben. Einige Punkte dazu:

  • Ich habe irgendwo gelesen, dass der VoiP-Anschluss über Y-Kabel nur funktioniert, wenn Hybridbox/Modem an der im Haus physisch ERSTEN Anschluss-Dose angeschlossen ist. Dem wurde von EINEM Support-Mitglied vehement widersprochen. Bei mir hängt das Modem NICHT an der ersten Telefondose sondern an der zweiten im Haus.
  • Das Y-Kabel habe ich am linken Ausgang der Telefon-Steckdose angeschlossen, bzw. ordnungsgemäß (grün: Fone1/Fone2, grau: DSL) an der Hybrid-Box.
  • Bzgl. des Anschlusses des Festnetztelefons selbst (Panasonic KX-TGE220/2G) habe ich alle 3 Möglichkeiten der Steckdose ausprobiert - natürlich die dafür laut Bedienungsanleitung vorgesehene mittlere. Kein Erfolg.
  • Wenn ich nun das Festnetztelefon (z. B. von meinem Smartphone aus) anrufe, so bekomme ich ein “besetzt”-Zeichen. Anrufe vom Telefon selbst führen ebenfalls zum besetzt-Zeichen. In beiden Fällen fällt das grüne LED-Licht ab. Es “erholt sich nach kurzer Zeit dann wieder.

Kurz gesagt - bis jetzt ist es noch nicht gelungen, die Festnetzverbindung über VoiP zum funktionieren zu bringen... 

Ich erhielt heute von A1 ein weiteres Y-Kabel, das ich natürlich einsetzen werde. Mir wurde auch eine Ersatz für die Hybrid-Box zugesagt. 

Sollte die Aktivierung in den kommenden zwei, drei Tagen nicht gelingen - so werde ich wohl zur alten POTS-Verbindung zurückkehren müssen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Das Modem MUSZ an der ERSTEN Dose wo die Leitung von draußen reinkommt hängen, damit es überhaupt “richtig” funktionieren kann mit dem Telefon und da am LINKEN Steckplatz!

Wenn die erste Dose gänzlich unbesteckt ist kann es auch an der 2. Dose funktionieren, jedoch verlierst sowohl Geschwindigkeit, da das Signal über wenigstens 3 Schaltkontakte und weitere Klemmverbindungen geschliffen wird und überall an Güte verliert, als auch die Möglichkeit an der ersten Dose nur irgendwas anzuhängen, da dann alles ausfällt. Daß man damit auch nur weitere Störquellen einbaut ist hoffentlich auch klar.

Es hilft nicht mit noch 100 Leuten auf der Hotline zu reden (die jeder für sich die Situation von Anfang an erneut angehen muß), wenn du schon mich hier hast, der sich zumindest mit dieser Materie ich würd meinen sehr gut auskennt - aber seis drum.

Vermutl. haust du dir das DSL-Signal zusammen sobald ein Telefon aktiv wird, da es völlig falsch parallel zum Modem hängt. Da bei Hybrid aber auch noch der Funk aktiv bleibt, ist die Internetverbindung nicht vollkommen unterbrochen und kann die Zeit aufrecht erhalten bleiben bis der DSL wieder synchronisiert ist (dann wird VoIP auch wieder grün, etwa 1-2 Minuten).

Ich schick dir eine PN, schaun wir mal ob wirs offline hinbekommen, wenn du möchtest ;-)

Es ist für mich praktisch aus der Wohnungs-/Verkabelungssituation unmöglich, die Hybrid-Box an die ERSTE Dose zu hängen. Ich habe übrigens nicht das Gefühl, dass das DSL-Signal weg ist, sobald ich versuche, das Festnetztelefon anzurufen. Ich kann das aber leider erst morgen verifizieren.

 

Ich werde eventuell auch noch die (langsamere, etc...) Variante mit der gänzlich “leeren” ersten Dose ausprobieren.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

So, Problem offline per PN erkannt, wenn auch noch nicht ganz gelöst wie der Knoten am einfachsten zu entwirren ist ohne zusätzliche Geräte.

Das Modem hängt (wie es nicht sein dürfte) an der 2. Dose im OG und sobald man auf der ersten im EG ein Telefon anghängt fällt die DSL-Verbindung zwar noch nicht aus, jedoch wenn das Telefon aktiv wird (Abheben oder Läuten) ist es auch mit DSL aus und vorbei, da das Modem ja nachgeschaltet ist und VoIP nur mit aufrechter DSL-Verbindung funktionieren kann.

Früher war da ein POTS mit Splitter, da ging das Telefon somit immer, auch wenn das Modem sich beim Telefonieren kurzzeitig verabschiedet hat. Wurde ja gar nicht einmal bemerkt, da nicht gleichzeitig telefoniert und gesurft wurde.

Es bestätigt sich halt wieder einmal, das Modem muß an der ersten Dose links hängen, sonst bekommt man nur Probleme! Auch wenn es mit hinreichend Wissen und gewissen Einschränkungen u.U. auch anders notdürftig funktionieren kann ist das immer spätestens bei der Entstörung ein Desaster!!!

Durch Hybrid fällt DSL auch gar nicht ganz aus, da der Funk ja noch tut, jedoch läuft die VoIP-Telefonie nur am DSL und nicht über Funk, muß man halt auch noch wissen zu dem Thema ...

Antworten