A1 Community

Samsung Galaxy S8 & S8+: Jetzt vorbestellen


Ersten Beitrag anzeigen

428 Antworten

Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von gregnet durch andere bewertet wurden

Abzeichen
hat zufällig jemand ein S8 oder S8+ und die Vorgängerversion der aktuellen Gear VR? würd mich interessieren ob die Kombination funktioniert, hab im Netz unterschiedliche Aussagen gefunden.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Hi, @gregnet

Das "S8" geht wohl nicht in das Gear VR zur "S7 Serie", da der Anschluss nicht passt.
Auch dürfte das "S8" etwas zu groß sein, um darin platz zu finden:8.
Das Neue Gear VR zum "S8" hingegen ist kompatible zum S7, da darin ein Adapter von USB-C auf Micro-USB bei liegt.
(Selber schon getestet).:)
Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von gregnet durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Hallo, danke!
USB-C-Anschluss wär vorhanden (kann man umstecken).
was die Größe betrifft, bin ich aber auch eher skeptisch, offiziell wird die Kombination von Samsung jedenfalls nicht unterstützt.
die Neue dürft aber sowieso besser sein.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von MSgtDomanian durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Die Samsung VR 2016 (SM-R323) sollte das S8 auf jedenfall und vielleicht auch das S8+ aufnehmen können da diese VR Brille ja auch für das Note 7 konzipiert wurde.
Auch sind das Gewicht und das Sichtfeld (101 Grad) mit der neuen Samsung VR 2017 (SM-R324) identisch.

Der einzige unterschied ist der Kontroller, welcher sich sicherlich auch nachbestellen lassen wird.

Gerade gefunden:

Samsung Gear Controller


Die Samsung VRs (SM-R 323 und SM-R 324)sind abwärts kompatible und sowohl mit USB C als auch Micro USB Anschlüsse ausgestattet.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Da würde ich gleich auf die Neue GearVR greifen, da ist man auf der Sicheren Seite.

Beim Vorgänger Model wäre ich skeptischer was die Kompatibilität zur S8-Serie angeht.



Bildquelle: Amazon
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von MSgtDomanian durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Wenn man keine VR hat gebe ich dir natürlich recht @Rasputin56 , wenn man aber eine SM-R323 hat würde ich es zuerst probieren bevor ich mir die Neue zulege.

Abgesehen davon: SM-323 ca. 50 Euro + Controller ca. 30 Euro ist 80 Euro
SM-324 Bundle (VR+ Controller) ca. 130 Euro
Da darf man schon mal eine Überlegung anstellen!?

PS: Als die Samsung VR 2016 (SM-R323) auf den Markt gekommen ist gab es natürlich noch kein S8 oder S8+ und es wird doch keiner glauben das da jemand die Beschreibung anpasst wenn man bereits eine neue ,passende VR im Programm hat- auch wenn die Geräte so gut wie gleich sind.....

PSS: Ach ja ..und beim Note 8 brauche ich dann wieder einen neue VR?
Ich glaube nicht das Samsung da so dumm ist......
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
@MSgtDomanian

Da gebe auch ich dir Recht, den natürlich nur wenn man noch keine hat, würde ich auf die "Neue" greifen.:)
Wenn man die "Vor"- Version schon besitzt, würde ich auch zunächst testen, ob die S8-Serie darin platz findet!.:8
Würde mich da auch wundern, wenn Galaxy Geräte nach GearVR 2016 darin nicht nutzbar wären.
Allerdings würde Samsung auf der Neuen GearVR 2017 wohl sitzen bleiben, abgesehen vom Neukauf wenn man diese noch nicht hatte.

Beim Note 8 bleibt dies einfach abzuwarten, wie die Größen Angaben dann tatsächlich ausfallen werden!.:8
Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von gregnet durch andere bewertet wurden

Abzeichen
danke euch, interessante Diskussion. sicher wird mans wahrscheinlich erst wissen, wenn mans ausprobiert hat 🙂
dass man den Controller nachrüsten kann, hab ich nicht gewusst. das macht die alte um einiges attraktiver.

Antworten