A1 Community

Beantwortet
Diese Frage wurde bereits gelöst.

S9: LTE Advanced Bug


Ersten Beitrag anzeigen

69 Antworten

Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Hallo @naServas

Das klingt dann eher nicht gut wenn diese Bänder Nutzung vom Betreiber anhängig ist, und "nur" von diesem in Eingeschränkter Form bereit gestellt werden kann.

Wenn ein- oder das Gerät dazu in der Lage ist auch diese Bänder nutzen zu können, dann sollte dies auch verfügbar/nutzbar gemacht werden.
Das A1 diese Nutzung verhindert oder bewusst einschränkt, kann ich mir "fast" nicht vorstellen, den möglicherweise liegt die Begründung zu der Einschränkung in einem anderen Bereich!?!.

Schaun wir mal ob da Licht von seitens A1 in dem Zusammenhang gebracht werden kann!.
@A1_Mathias und @A1_Mina und wohl auch andere A1-Engerln taten schon kund das dem nachgegangen wird.
Hoffen wir mal, dass eine Vernünftige Lösung rauskommt, und die Frage "Warum" beantwortet werden kann. 😉
Ich gehe davon aus, dass es von A1 nicht allzu viel an Kommentaren dazu geben wird.

Ich würde als Netzbetreiber das Bandbreiten Management nicht über Einschränkungen im CA Bereich oder der Luftschnittstelle machen, denn dadurch wird mehr Zeitanteile /"air time" gebraucht um die Daten zu über tragen und diese Zeitanteile sind sehr begrenzt.
Deshalb schalten viele provider QAM 256.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Hallo @jo93

Es geht nicht darum ob A1 zu dieser Thematik Kommentare abgeben wird, oder dies auch kommentieren möchte, sondern vielmehr darum, warum es bei den Mitstreitern möglich erscheint diesen Bandbereich ausnutzen zu können, aber dies nicht bei A1 möglich erscheint. 🙄

Und da ist man schon als Kunde bedacht zu erfahren, warum dieser Bandbereich bei A1 nicht (voll) genutzt werden kann obwohl das Eine oder Andere Endgerät dazu in der Lage ist!?.
Die Frage stellt sich auch ob dies von seitens A1 "leider" so gewollt ist, oder ob es einen Anderen Grund gibt warum man diesen Bandbereich nicht ausschöpfen kann!. 🙄
Wenn es eine Begründung gibt, dann ist es sehr wohl gut als Endverbraucher dies auch zu erfahren!. 😉
(Meine Persönliche Meinung dazu).
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von naServas durch andere bewertet wurden

jo93 schrieb:

Ich gehe davon aus, dass es von A1 nicht allzu viel an Kommentaren dazu geben wird.


Davon gehe ich auch aus. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, was an der Antwort einen Monat dauern soll. A1 hat das S9 selbst im Programm und da gehe ich schon davon aus, dass die das Handy selber in Verwendung haben und damit auch testen. Das solche Dinge bei A1 niemandem auffallen... mhm... wers glaubt 🙂
Das wird wohl a la #schweigekanzler abgearbeitet werden.

jo93 schrieb:

Deshalb schalten viele provider QAM 256.


Keine Ahnung wieviel QAM / MIMO A1 im 1800er Band verwendet. Ich gehe mal davon aus, dass die bei den geschalteten 10 Mhz Bandbreite nicht mehr als 75 Mbit über den Funk bringen.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von naServas durch andere bewertet wurden

Rasputin56 schrieb:

Hallo @jo93

Es geht nicht darum ob A1 zu dieser Thematik Kommentare abgeben wird, oder dies auch kommentieren möchte, sondern vielmehr darum, warum es bei den Mitstreitern möglich erscheint diesen Bandbereich ausnutzen zu können, aber dies nicht bei A1 möglich erscheint. 🙄

Und da ist man schon als Kunde bedacht zu erfahren, warum dieser Bandbereich bei A1 nicht (voll) genutzt werden kann obwohl das Eine oder Andere Endgerät dazu in der Lage ist!?.
Die Frage stellt sich auch ob dies von seitens A1 "leider" so gewollt ist, oder ob es einen Anderen Grund gibt warum man diesen Bandbereich nicht ausschöpfen kann!. 🙄

Wenn es eine Begründung gibt, dann ist es sehr wohl gut als Endverbraucher dies auch zu erfahren!. 😉

(Meine Persönliche Meinung dazu).


Mein vorheriges Posting und deine Antwort haben sich zeitlich überschnitten 🙂

Dass es nicht darum geht ob A1 dies kommentieren möchte steht außer Frage. Hätte A1 allerdings dies kommentieren wollen, so denke ich, benötigen sie dafür nicht einen Monat (oder mehr). Dass das/die Endgerät(e) einwandfrei funktionieren scheint ja hier klar und mehrfach belegt worden zu sein.
Ich persönlich gehe davon aus, dass Samsung mit seinem Statement schon recht gut unterwegs sein dürfte und halte das eigentlich für sehr zutreffend. Warum das bei A1 so passiert weiß keiner.
Benutzerebene 5

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Mathias durch andere bewertet wurden

Hallo Alle,

keine Angst, wir sind an der Sache dran. 🙂 Wir wollen es nur genau mit der Technik abklären bevor wir etwas dazu sagen können. Wir haben aber nicht auf euch vergessen. Ich habe mich heute mit den verantwortlichen Experten ausgetauscht und bin da für euch dran. 🙂 Sobald wir euch genaueres sagen können, erfahrt ihr es.

LG Mathias
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von naServas durch andere bewertet wurden

@A1_Mathias @A1_Babsi @Rasputin56 @jo93 @RoFlo76

Heute Hat mich ein Herr P.M. (laut seiner Angabe ein Techniker) von A1 angerufen und wir haben ein gut 7:45 Minuten langes Gespräch zum Thema CA geführt.

Er sagte mir, dass es nicht am S9 liegt, CA mit Band 3 jedoch nicht überall ausgebaut ist.
Wenn CA mit Band 3 nicht ausgebaut ist, müsste das nach meinem Hausverstand bedeuten, dass CA mit Band 3 mit keinem Gerät funktioniert.
Auf meinen Einwand bzw. meine Frage, warum denn dann CA mit Band 3 + Band X aber sehrwohl mit einem S7 oder Tab S2 funktioniert, aber mit dem S9 nicht, konnte er mir keine Antwort geben, wird das aber noch abklären. Dieser Umstand war zwar bekannt, wurde aber wohl nicht weiter beachtet.

Meine Fragen wieviel Mbit denn A1 im Band 3 bei 10 Mhz über den Funk bringt konnte er mir nicht beantworten, da er darauf keinen Einblick hat. Ich sagte zwar, dass man mit Bandbreite, Mimo und QAM das zumindest theoretisch beantworten kann, jedoch fehlen ihm die Informationen dazu wie das hier bei A1 ausgebaut ist. Um diese Information bei A1 zu erhalten, muss man dann wohl in einer höheren Etage sitzen wie es scheint.
Im Gespräch habe ich ihm mitgeteilt, dass ich davon ausgehen, dass A1 im Band 3 bei 10 Mhz maximal 75 Mbit leisten kann, es ohne CA und bei flächenmäßig großer Versorgung im Band 3 für A1 unmöglich ist seine verkauften 150/50 Mbit auch nur theoretisch zu liefern.
Auch wenn es "bis zu" heisst, finde ich, dass zumindest die theoretischen Voraussetzungen dafür schon gegeben sein müssen um dies auch erfüllen zu können. Andernfalls könnte jeder Mobilfunker jetzt auch schon 1 Gbit verkaufen - das Netz kanns halt net, was solls.
150/50 mag im Band 7 und 20 bei vollen 20 Mhz Bandbreite klappen, bei Band 3 mit 10 Mhz bezweifle ich das sehr stark. Ich kann zB auch keinen VM Bus mit 2,5 Tonnen mit 180 km/h Bauartgeschwindigkeit verkaufen und dann nur einen 125 ccm & 15 PS Motor liefern, der die benötigte Leistung, um die angegebene Geschwindigkeit mit diesem Fahrzeug zu erreichen, niemals liefern wird können.

Ich werde von ihm nochmals kontaktiert, jedoch werde ich da auch definitiv auf einer schriftlichen Antwort von A1 beharren. Zwar ist Papier geduldig, Worte sind halt auch nur Schall und Rauch.

Bei der RTR habe ich vor einigen Tagen bereits ein Schlichtungsverfahren mit einer Sachverhaltsdarstellung eingeleitet, nachdem ja die letzte schriftliche Antwort von A1/RBM per Email ein "Uns ist dazu nichts bekannt." war.

Alles in Allem muss ich sagen, A1/RBM haben nun rund 6 Wochen benötigt um mir sagen zu können, dass
a) das S9 nicht schuld ist, und
b) CA mit Band 3 nicht überall ausgebaut (im Sinne von funktioniert) ist, aber
c) weiß A1 auch nicht warum CA mit Band 3 bei anderen Geräten schon funktioniert.

a) war mir ohnehin schon klar und b) ist mMn eine recht schwache Aussage, wenn CA mit Band 3 bei allen anderen Geräten funktioniert.
Die Feststellung, dass etwas so ist wie es ist brauche ich nicht von A1, die kann ich selber treffen. Ich will wissen warum etwas so ist. Das zu beantworten waren sie bis dato noch nicht in der Lage.

Im Grunde war der Anruf für die Katz. Keine neue Info für mich und keine Erklärung warum es so ist oder gar eine Antwort auf meine Fragen.
Soll sich bitte nicht gegen den Herrn P.M. von A1 richten - der ist auch nur das ausführende Organ das mich anruft.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Hallo @naServas

Danke dir für diese Info, den auch mein Nokia 8 kann den Bandbereich 3-CA nutzen, allerdings wohl nicht im A1-Netz. 🙄
Wenn die Aussage des Herrn P. M. (Technik) zutreffen sollte von wegen nicht überall ausgebaut, müsste auch Wien (da zuhause) zu den "nicht" ausgebauten Gebieten zählen.
Sehr schwach diese Aussage oder Meinung von einem Geschulten Techniker (Sorry)!. 😯

Aber mal schauen ob @A1_Mathias oder einer der A1-Engerln was in Erfahrung bringen kann zu diesem Thema!. 😉
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Abdullah durch andere bewertet wurden

Hallo naServas. Ich habe jetzt leider keinen Einsicht in dem Ticket oder den Fall, den du mit den Kollegen besprochen hast aber ein paar Faktoren sollten nicht in Vergessenheit geraten: > Bei der mobilen Datenverbindung sind die Geschwindigkeitsangaben von sehr vielen Faktoren abhängig wie verfügbare Netztechnologien an den Standorten, geologische Verhältnisse, Wetterverhältnisse, Auslastung, Bauhindernisse (inklusive Massivwände) aber auch das Endgerät selbst (Handy, Smartphone, Tablet,...). Deshalb ist bei den Geschwindigkeitsangaben immer die Rede von "bis zu ...", weil es eben viele Faktoren gibt, auf die A1 keinen Einfluss hat. > Welche Bänder genau an welchen Standorten genutzt bzw versorgt werden, ist eine Frage, die in 99,99% der Fälle extrem schwierig zu überprüfen wäre und letztlich nicht zielführend, da viele Orte mit mehreren Bändern versorgt werden und damit nicht beantwortet wäre, wenn man Geschwindigkeitsprobleme hat, da statistisch betrachtet sehr viele Fälle durch hohe Auslastung, defekte Endgeräte, Senderwartungen/-störungen und Ähnliches verursacht werden. > Zu beachten ist auch, dass A1 zwar Handys verkauft bzw zur Verfügung stellt aber nicht der Produzent ist. Das kann man daher nicht mit einem Auto vergleichen, da man beim Fahren auch den Motor mitfährt, der ja die Leistung liefert. Dass manche Handys einige Bänder nicht unterstützt, kann A1 auch nicht beeinflussen bzw nur sehr beschränkt, in dem man mit dem Produzenten eng zusammenarbeit und das Handy vor der Auslieferung auf das Netz voroptimiert, was ja auch gemacht wird. Aber manchmal braucht man einfach ein neueres Gerät, wenn man die neuesten Technologien nutzen will. A1 kann ja auch nicht ein altes Nokia 3310 LTE-fähig machen. Und wenn man eine SIM-Karte mit einem 300Mbit-Tarif in einem Nokia 3310 nutzt, was wäre da seitens A1 machbar? Zum Schluss: Keine Sorge 🙂 Weder ich noch meine Kollegen nehmen das Ganze persönlich. (Fast) alle unserer Kunden wissen ja, dass wir unser bestes geben, um zu helfen 🙂 LG Abdullah
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von oversixty durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
Eine Argumentation, welche implizit die in diesem Thread geschilderten Fakten in Frage stellt. Angesichts des Zeitrahmens dieser Diskussion wäre somit auch ein Beweis fällig für dieses in Frage stellen.
Benutzerebene 5

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von gregnet durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
trägt zwar nicht wirklich zur Problemlösung bei, aber: mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass CA in Teilen von Wien offenbar nur zu Schwachlastzeiten verfügbar ist, unter Tags großteils nur "4G".
Dürften jedenfalls verschiedenste Parameter sein, die festlegen, welche Technologie verwendet wird.
Dass A1 nähere Einblicke gewährt, nach welchen Kriterien Ressourcen zugewiesen werden, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von naServas durch andere bewertet wurden

A1_Abdullah schrieb:

Hallo naServas. Ich habe jetzt leider keinen Einsicht in dem Ticket oder den Fall, den du mit den Kollegen besprochen hast aber ein paar Faktoren sollten nicht in Vergessenheit geraten: > Bei der mobilen Datenverbindung sind die Geschwindigkeitsangaben von sehr vielen Faktoren abhängig wie verfügbare Netztechnologien an den Standorten, geologische Verhältnisse, Wetterverhältnisse, Auslastung, Bauhindernisse (inklusive Massivwände) aber auch das Endgerät selbst (Handy, Smartphone, Tablet,...). Deshalb ist bei den Geschwindigkeitsangaben immer die Rede von "bis zu ...", weil es eben viele Faktoren gibt, auf die A1 keinen Einfluss hat. > Welche Bänder genau an welchen Standorten genutzt bzw versorgt werden, ist eine Frage, die in 99,99% der Fälle extrem schwierig zu überprüfen wäre und letztlich nicht zielführend, da viele Orte mit mehreren Bändern versorgt werden und damit nicht beantwortet wäre, wenn man Geschwindigkeitsprobleme hat, da statistisch betrachtet sehr viele Fälle durch hohe Auslastung, defekte Endgeräte, Senderwartungen/-störungen und Ähnliches verursacht werden. > Zu beachten ist auch, dass A1 zwar Handys verkauft bzw zur Verfügung stellt aber nicht der Produzent ist. Das kann man daher nicht mit einem Auto vergleichen, da man beim Fahren auch den Motor mitfährt, der ja die Leistung liefert. Dass manche Handys einige Bänder nicht unterstützt, kann A1 auch nicht beeinflussen bzw nur sehr beschränkt, in dem man mit dem Produzenten eng zusammenarbeit und das Handy vor der Auslieferung auf das Netz voroptimiert, was ja auch gemacht wird. Aber manchmal braucht man einfach ein neueres Gerät, wenn man die neuesten Technologien nutzen will. A1 kann ja auch nicht ein altes Nokia 3310 LTE-fähig machen. Und wenn man eine SIM-Karte mit einem 300Mbit-Tarif in einem Nokia 3310 nutzt, was wäre da seitens A1 machbar? Zum Schluss: Keine Sorge 🙂 Weder ich noch meine Kollegen nehmen das Ganze persönlich. (Fast) alle unserer Kunden wissen ja, dass wir unser bestes geben, um zu helfen 🙂 LG Abdullah


@A1_Abdullah
Es geht hier nicht um persönliches zwischen euch A1 Mitarbeitern und mir.
Es geht aber um Fakten und Tatsachen, um die zu beantworten A1 Eine äußerst schwa He Performance hinlegt. Es ist ja nicht so, dass ich in der Zwischenzeit nichts für meine gekaufte Leistung zahle.
Es geht schlicht und ergreifend um die Tatsache, dass im A1 Netz für sämtliche Galaxy S9 Geräte die Nutzung von CA im Band 3 nicht möglich ist bzw allenfalls sogar von A1 (bewusst?) unterbunden wird. Warum ist das so? Diese Frage kann und/oder will A1 seit nun bald zwei Monaten nicht beantworten. Ich bin mir sicher, für die Spezialisten bei A1 ist die Antwort nicht so schwierig.
Auf die praktischen Faktoren die die Geschwindigkeit im Mobilfunk beeinflussen brauche wir ja erst gar nicht mal einzugehen. Bei der Stufe sind wir ja noch gar nicht angelangt, und werden wir auch nicht zu besprechen haben, da sich meine Anfrage nicht darum dreht. Ich bin bei Gott kein Technik DAU. A1 ist mit Sicherheit in der Lage sagen zu können welche Geschwindigkeit ihr Netz im Band 3 mit 10 MHz Bandbreite theoretisch erreichen kann. Es geht mir erstmal darum, und in weiterer Folge um die Antwort warum ein S7 und ein Tab S2 CA mit Band 3 im A1 Netz können, ein S9 aber nicht.
Wenn ihr nämlich eure Versorgung primär auf ein Band auslegt, dass die verkauften Werte nicht mal in der Theorie erfüllen kann, so fände ich das bedenklich. Das wäre interessant, ob das von der "bis zu" Thematik auch abgedeckt wird. Wenn dann die Technik, die den Nachteil ausmerzt dem Kunden vorenthalten wird, dann ist das schon ein Verhalten, dass man hinterfragen muss.
Ich verwende ja kein chinesisches Billigsdorfer Gerät, wo man sich nicht viel erwarten sollte. Nein, ich verwende ein Gerät, dass ihr selbst verkauft. Da erwarte ich mir 100prozentige Kompatibilität. Oder verkauft ihr euren A1 Kunden die einen Vertrag mit 150/300 MBit anmelden wollen kein S9 mehr oder sagt ihr da eventuell dazu, dass diese Geschwindigkeit im Großteil Österreichs nicht erreicht wird, da kein CA mir Band 3 funktioniert? Weder noch wird passieren.
Sofern man ein neueres Gerät als ein S9 nutzen sollte um die neuesten Technogien verwenden zu können.... Naja, nix für ungut, das ist lächerlich. Ein Gerät das seit zwei Monaten am Markt erhältlich ist würde ich als am Stand der Technik ansehen.
Etwas mehr Transparenz Punkto CA und Frequenz Ausbau wäre wirklich wünschenswert.
Das man nachsehen kann, wo sind welche Frequenzen vorhanden, wann und wie ist dabei CA nutzbar und mit welcher soll Sendeleistung wird gesendet.
Es wäre auch interessant, welches Gebiet dieser abdecken soll und zu guter letzt, wo sind die Sender platziert.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von naServas durch andere bewertet wurden

naServas schrieb:

@A1_Mathias @A1_Babsi @Rasputin56 @jo93 @RoFlo76

Heute Hat mich ein Herr P.M. (laut seiner Angabe ein Techniker) von A1 angerufen und wir haben ein gut 7:45 Minuten langes Gespräch zum Thema CA geführt.

Er sagte mir, dass es nicht am S9 liegt, CA mit Band 3 jedoch nicht überall ausgebaut ist.
Wenn CA mit Band 3 nicht ausgebaut ist, müsste das nach meinem Hausverstand bedeuten, dass CA mit Band 3 mit keinem Gerät funktioniert.
Auf meinen Einwand bzw. meine Frage, warum denn dann CA mit Band 3 + Band X aber sehrwohl mit einem S7 oder Tab S2 funktioniert, aber mit dem S9 nicht, konnte er mir keine Antwort geben, wird das aber noch abklären. Dieser Umstand war zwar bekannt, wurde aber wohl nicht weiter beachtet.

Meine Fragen wieviel Mbit denn A1 im Band 3 bei 10 Mhz über den Funk bringt konnte er mir nicht beantworten, da er darauf keinen Einblick hat. Ich sagte zwar, dass man mit Bandbreite, Mimo und QAM das zumindest theoretisch beantworten kann, jedoch fehlen ihm die Informationen dazu wie das hier bei A1 ausgebaut ist. Um diese Information bei A1 zu erhalten, muss man dann wohl in einer höheren Etage sitzen wie es scheint.
Im Gespräch habe ich ihm mitgeteilt, dass ich davon ausgehen, dass A1 im Band 3 bei 10 Mhz maximal 75 Mbit leisten kann, es ohne CA und bei flächenmäßig großer Versorgung im Band 3 für A1 unmöglich ist seine verkauften 150/50 Mbit auch nur theoretisch zu liefern.
Auch wenn es "bis zu" heisst, finde ich, dass zumindest die theoretischen Voraussetzungen dafür schon gegeben sein müssen um dies auch erfüllen zu können. Andernfalls könnte jeder Mobilfunker jetzt auch schon 1 Gbit verkaufen - das Netz kanns halt net, was solls.
150/50 mag im Band 7 und 20 bei vollen 20 Mhz Bandbreite klappen, bei Band 3 mit 10 Mhz bezweifle ich das sehr stark. Ich kann zB auch keinen VM Bus mit 2,5 Tonnen mit 180 km/h Bauartgeschwindigkeit verkaufen und dann nur einen 125 ccm & 15 PS Motor liefern, der die benötigte Leistung, um die angegebene Geschwindigkeit mit diesem Fahrzeug zu erreichen, niemals liefern wird können.

Ich werde von ihm nochmals kontaktiert, jedoch werde ich da auch definitiv auf einer schriftlichen Antwort von A1 beharren. Zwar ist Papier geduldig, Worte sind halt auch nur Schall und Rauch.

Bei der RTR habe ich vor einigen Tagen bereits ein Schlichtungsverfahren mit einer Sachverhaltsdarstellung eingeleitet, nachdem ja die letzte schriftliche Antwort von A1/RBM per Email ein "Uns ist dazu nichts bekannt." war.

Alles in Allem muss ich sagen, A1/RBM haben nun rund 6 Wochen benötigt um mir sagen zu können, dass
a) das S9 nicht schuld ist, und
b) CA mit Band 3 nicht überall ausgebaut (im Sinne von funktioniert) ist, aber
c) weiß A1 auch nicht warum CA mit Band 3 bei anderen Geräten schon funktioniert.

a) war mir ohnehin schon klar und b) ist mMn eine recht schwache Aussage, wenn CA mit Band 3 bei allen anderen Geräten funktioniert.
Die Feststellung, dass etwas so ist wie es ist brauche ich nicht von A1, die kann ich selber treffen. Ich will wissen warum etwas so ist. Das zu beantworten waren sie bis dato noch nicht in der Lage.

Im Grunde war der Anruf für die Katz. Keine neue Info für mich und keine Erklärung warum es so ist oder gar eine Antwort auf meine Fragen.
Soll sich bitte nicht gegen den Herrn P.M. von A1 richten - der ist auch nur das ausführende Organ das mich anruft.



Heute Mittag hatte ich wieder ein Gesprächm mit Herrn P.M. von A1.

Er konnte mir mitteilen, dass A1 das Problem nun nachvollziehen/nachstellen hat können. A1 wird nun mit Samsung an der Lösung des Problems arbeiten.

Was genau das Problem ist, konnte und kann er mir nicht sagen, denn das ist dem 2nd Level Support nicht bekannt.
Auch wie die Lösung ausschauen soll, ob durch eine Änderung im A1 Netz oder ein Firmwareupdate durch Samsung, kann nicht gesagt werden, wobei das ja wohl noch nachvollziehbar ist.

Interessant fand ich nur die beiderseitige Feststellung, dass A1 sicher auch 1,2 (oder gar 3?) Galaxy S9 verkauft haben wird, und zwei Monate nach dem offiziellen Verkaufsstart es geglückt ist, das Problem nachzuvollziehen/nachzustellen.

A1 muss immenses Glück mit seinen Kunden haben. Die Kaufen das neueste Equipment und (fast) keiner merkt, dass etwas nicht korrekt funktioniert. Der Traum für einen jeden Händler.

Gespannt bin ich, ob A1 der RTR im eingeleiteten Schlichtungsverfahren genauere Auskunft gibt warum, weshalb, weswegen CA mit Band 3 überhaupt nicht klappt.

Zum Ausbau hinsichtlich CA konnte er mir keine Auskunft geben, lediglich, dass es im Vergleich zum Mitbewerber doch deutlich geringer ausgebaut ist.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
naServas schrieb:

Gespannt bin ich, ob A1 der RTR im eingeleiteten Schlichtungsverfahren genauere Auskunft gibt warum, weshalb, weswegen CA mit Band 3 überhaupt nicht klappt.


Darauf sind wir wohl alle Gespannt, was dabei rauskommen wird!.

Zum Ausbau hinsichtlich CA konnte er mir keine Auskunft geben, lediglich, dass es im Vergleich zum Mitbewerber doch deutlich geringer ausgebaut ist.


Das ist schon mal ein Lichtblick, sich einzugestehen, dass doch nicht so viel ausgebaut wurde wie suggeriert ist!. 😉
Dennoch muss man wieder Festhalten, dass von seitens A1 in solchen Anliegen mehr Transparenz den Kunden gegenüber abverlangt werden muss!.

Antworten