Beantwortet

Feedback zum A1 Service



Ersten Beitrag anzeigen

319 Antworten

Üblicherweise kommen bei solchen tools die Antworten ja binnen Stunden. Man könnte die aktuell durchschnittliche Antwortzeit auch in dem Bestätigungsmail anführen um solche Spannungen rauszunehmen - wenn man wollte. (Weiss schon, gibts sicher wieder endlose interne Richtlinien die das nicht zulassen)

Ist auch nicht wirklich die Frage - die Zeit in Qualität investieren und damit zusätzliche Nachfragen vermeiden würde vielleicht mehr helfen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 

Es geht auch anders 😃 Hatte letzte Woche ein Problem mit einer Rechnung. Habe am Freitag ein Kontaktformular mit meiner Beschwerde ausgefüllt.
Am Dienstag dieser Woche kam die Antwort mit der Betätigung, dass bei A1 was schief gelaufen ist und das es korregiert wird. ;)

Vielleicht habe ich nur Glück gehabt oder du eben Pech.

Gruß
Christian

PS: Ich bin schon einige Zeit Kunde bei A1. Musste schon mehrere Male mit A1 in Verbindung treten. Habe dabei schon alle Möglichkeiten dafür benutzt. Und immer ging es promt und zuverlässig!
Das ist interessant:
  1. würds jetzt nur um den shop gehen, so würde ich den Unterschied in West und Ostösterreich vermuten.
  2. ich bin schon Kunde von Beginn an, also wirds das auch nicht sein.
  3. liegts an mir liegt, dann wäre ich Deiner Aussage nach einer Minderheit zugehörig.
Nehme ich Punkt 3 an, dann wäre die Alternative nichts zu hinterfragen und alles bedingungslos zu akzeptieren. Sorry, aber eben das kanns nicht sein. Vielmehr sollten wir als Gesellschaft wieder dort hinkommen, wo auch die Qualität der Dienstleistung eine Wertschätzung erfährt, womit sich die Qualität von selbst hebt.
Schon aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass wir als Konsument oder aber auch als Staatsbürger die Verpflichtung haben auf Missstände hinzuweisen. Tun wir das nicht, geben wir den Wahlstrategen, den Prozeßentwicklern indirekt unsere Zustimmung, womit die ihre Ideen um so mehr an unseren Bedürfnissen vorbei entwickeln. Vereinfacht, wir sind das Korrektiv - nur müssen wir diese Aufgabe auch wahrnehmen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
K.S.1 schrieb:
Nehme ich Punkt 3 an, dann wäre die Alternative nichts zu hinterfragen und alles bedingungslos zu akzeptieren. Sorry, aber eben das kanns nicht sein.
Ich möchte meine Ausage nich so interpretiert sehen. Aber vielleicht bist du ja ein "gebranntes Kind". :(

Auch wollte ich damit nichts anders als anderen Usern zeigen, dass deine Erfahrungen nicht standart sind. Leider wird zu selten von positiven Erfahrungen mit dem A1 Support geschrieben.
Das verzehrt nun mal das Bild.

K.S.1 schrieb:Sorry, aber eben das kanns nicht sein. Vielmehr sollten wir als Gesellschaft wieder dort hinkommen, wo auch die Qualität der Dienstleistung eine Wertschätzung erfährt, womit sich die Qualität von selbst hebt.
Du hast schon recht. Aber dass der Service was kostet, akzepieren zu wenig Menschen. Glaube dies schon mal in diesem thread erwähnt zu haben. ;)

Ich bin ja ganz auf deiner Seite. Und ich glaube auch nicht, dass du an den Erfahrungen irgend eine Schuld hast.

Aber nimm dir mal die Zeit und suche mal nach den Beiträgen, wo die Preise der Endgeräte von A1 mit den Amazon Angeboten und die Tarife mit billigst Anbietern verglichen werden.
Wie da die Garantiefälle und anderer Service abgewickelt werden, bleiben diese User meistens schuldig.

Gruß
Christian


Puh, jetzt jetzt muss ich gerade auch etwas Frust ablassen - so ein Gespräch mit der A1 Hotline wie jetzt hatte ich noch nie. Nicht angenehm, noch dazu falsche Informationen genannt (36 Monate Bindung bei Produktwechsel anstatt 24, Verträge ohne Bindung gibt es nicht, ...).

Ich bin gerade so sauer, dass ich ernsthaft eine Kündigung inkl. Wechsel zu einem anderen Anbieter in Erwägung ziehe. Und das nach ~15 Jahren als A1 Kunde (davon >10 auf meinen eigenen Namen).
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Hallo 

Das mit der 36 Monatsbindung könnte schon seine Richtigkeit haben.
Wenn du bei einem Produktwechsel oder MyNext noch etwas mehr als ein Jahr bindung hast, wird dir die Restbindung auf die Neue dazu Addiert.

24 Monate neu plus Restbindung, höstens aber nur bis 36 Monate Bindung.

Hast du weniger als ein Jahr Restbindung, wird dir höchstwarschenlich nur der Rest unter einem Jahr dazu Addiert.
Beispiel: 24 Monate neu plus 8Monate Rest, ergibt 32 Monate Bindung!.

Verträge ohne Bindung, dürften wohl diese sein, die ohne Gerät (Sim-Only) zu bekommen sind (Vermutung).

Hoffe das Klärt etwas.
Nein, ich habe aktuell keine Bindung auf dem Vertrag - abgesehen von den 3 Monaten Kündigungsfrist. Es sei denn, da ist in der Vergangenheit irgendetwas ohne mein Wissen seitens A1 geändert worden - wovon ich jetzt nicht ausgehe.
Da ich von meiner A1 Nummer aus angerufen habe und explizit für meinen Mobilfunkanschluss nachgefragt habe müsste die Hotline das auch gesehen haben. Mit den bisherigen Hotline-Kontakten und Support war ich auch immer äußerst zufrieden - abgesehen von einer Geschichte vor 4 Jahren. Aber die hatte ich bis jetzt vergessen. Gut, dass sie mir wieder einfällt - das hatte mich damals auch 100€ mehr gekostet als vereinbart.

Ja, SIM Only Verträge gibt es ohne Bindung. Ich wusste das - die Frau an der Hotline nicht (bzw. wollte es nicht wissen). Hat mich 3x gefragt wo das steht und beharrte darauf dass es solche Tarife generell bei A1 nicht gibt. Ich hatte ihr dann, wie von ihr gewünscht, die Menüstruktur angesagt und dann meinte sie, da könne ich ja nicht hin wechseln (es gibt sie also doch, die vorherige Aussage besagte das Gegenteil).

Wie gesagt, das ganze Gespräch ist für mich als Kunde total schief gelaufen. Ich habe generell das Gefühl bzw. die Erfahrung gemacht, dass A1 sich mehr um Neukunden als um die bestehenden Kunden bemüht. Sieht man auch gut an den teureren Preisen für die A1 One! Kombis für bestehende Kunden - sieht man natürlich erst im Kleingedruckten.

Unter den Voraussetzungen habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr mich weiter längerfristig an A1 zu binden (Handy hat keine Bindung mehr, Festnetz noch 4 Monate). Da man nicht direkt auf die SIM Only Tarife wechseln kann muss ich kündigen und den Weg über die B.Free Wertkarte gehen um die Nummer behalten zu können. Von selbst wäre diese Möglichkeit von der Hotline nie erwähnt wurden - zumindest aber wurde mir die Vorgehensweise bestätigt. Ich hoffe, wenigstens die Information war richtig. Das würde ich aber vor Ort in einem Shop noch klären. Aber eine Portierung der Nummer zu einem anderen Anbieter kann auch kein größeres Risiko sein als das.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
andreas-1234 schrieb:Wie gesagt, das ganze Gespräch ist für mich als Kunde total schief gelaufen. Ich habe generell das Gefühl bzw. die Erfahrung gemacht, dass A1 sich mehr um Neukunden als um die bestehenden Kunden bemüht. Sieht man auch gut an den teureren Preisen für die A1 One! Kombis für bestehende Kunden - sieht man natürlich erst im Kleingedruckten.
Das hat nix mit A1 zu tun, sondern mit der Regulatur in Österreich, A1 bzw. AON damals hat es 2007 gemacht, jeden Kunden egal ob Bindung oder nicht auf die 19,90er Kombi umgestellt, Mitbewerb hat sich tierisch aufgeregt und dann ´kamen die tollen Hürdenregelungen für Bestandskunden.

Meiner Erfahrung nach, versucht aber A1 nach wie vor, Bestandskunden so weit wie es ohne einstweilige Verfügung eben geht, entgegen zu kommen, würde also einfach frech nachfragen, ob du denselben Preis bekommst.

Ich persönlich würde nicht bei der Hotline anrufen, ich bevorzuge nach wie vor das persönliche Gespräch, suche dir also einen A1 Händler deiner Wahl, hör dir an was er zu sagen hat und wenn du ein gutes Gefühl bei ihm oder ihr hast, dann schlag zu 😉
Werde ich in dem Fall auch machen. Im Gegensatz zu dir hatte ich aber bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass die Hotline mehr Spielraum und schneller Antworten hat als die Mitarbeiter vor Ort, und bis auf den einen Fall war vor 4 Jahren war ich auch immer sehr zufrieden (und selbst da wurde nachträglich noch eine akzeptable Lösung gefunden).

Dass die Hürdenregelungen von den Regulatur kommen ist zwar prinzipiell interessant, macht aber für mich als Kunden keinen Unterschied - aber gut zu wissen, dass man da nett nachfragen kann 😉. Davon abgesehen ist die Kombi ohnehin uninteressant, da man keine Nummern portieren kann (hatte ich ohnehin nicht erwartet, bei der 1. Aon Kombi gabs ja auch neue Nummern). Nur fürs Tablet den Vertrag so aufzustocken ist mir zu teuer - da würde eine 2. SIM reichen (wird zu 99% nur daheim im W-LAN benutzt).

Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist die Weigerung auf einen Sim Only Tarif wechseln zu können (ohne den Umweg über Kündigung + B.Free). Ist das nur A1 intern so festgelegt oder gibts da auch eine Vorgabe dazu?
Aus Sicht von A1 kann ich natürlich nachvollziehen, dass man die Kunden in den normalen Verträgen behalten will. Teurer, da man sich ja quasi Handys quer finanziert. Dazu bei neuem Handy auch gleich wieder eine neue Bindung inkl. SIM Lock beim Telefon. Als Kunde weniger interessant - besonders, da das Wunschtelefon erstmal zu einem akzeptablen Preis verfügbar sein muss. Außerdem muss ich als Kunde wirklich alle 2 Jahre das Telefon wechseln damit sich das lohnt - mein Galaxy Nexus habe jetzt aber bald 4 Jahre.
Ich bräuchte zwar früher oder später wieder ein neues Telefon, aber mit Next und Vertragswechsel (aktuell noch Xcite, fliege da aber in 4-5 Monaten raus) ergibt das 36 Monate Bindung. Und das sind mindestens 12, eher 24 Monate zuviel.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 
andreas-1234 schrieb:mit Next und Vertragswechsel (aktuell noch Xcite, fliege da aber in 4-5 Monaten raus) ergibt das 36 Monate Bindung. Und das sind mindestens 12, eher 24 Monate zuviel.
Also die Umstellung von Xcite auf Normaltarif löst sicher keine neue Bindung aus. Sollte das dir am Telefon gesagt worden sein, kann ich dein Ärger mehr als verstehen.
Was eventuell eine Bindung auslösen kann , ist, wenn du einen anderen Tarif willst als A1 es vorgibt. (Z.Zt A1 Go! S)

Sonst würde ich auch sagen, mach es so wie  beschrieben hat. Ich kann nämlich bestätigen, dass A1 durchaus entgegendkommend ist. Auch bei Altkunden.

Gruß
Christian
chaco01 schrieb:
Also die Umstellung von Xcite auf Normaltarif löst sicher keine neue Bindung aus. Sollte das dir am Telefon gesagt worden sein, kann ich dein Ärger mehr als verstehen.
Was eventuell eine Bindung auslösen kann , ist, wenn du einen anderen Tarif willst als A1 es vorgibt. (Z.Zt A1 Go! S)

Danke für die Info!

Das wurde mir so nicht gesagt. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass ich auf irgendeinen ungünstigen und teuren (alten) Tarif umgestellt werde (habe noch den alten Xcite 3500 mit doppelten Einheiten) - zumindest wurde das suggeriert.

Dass A1 zur Zeit auf den Go! S automatisch umstellt wurde mir noch nie mitgeteilt, weder von der Hotline gestern noch von der Hotline die mich zu Weihnachten wegen einem Wechselangebot angerufen hatte. Das war damals ebenfalls Go S! + Mobilpoints geschenkt bei Bindung. Zusammen mit neuem Handy hätte das die 36 Monate ergeben die mir damals mitgeteilt wurde. Wenn ich aber sowieso auf Go! S umgestellt werde muss ich überhaupt nicht weiter binden - das wurde verschwiegen.

Auf welchen Vertrag ich automatisch umgestellt werde muss ich jetzt definitiv noch klären. Und meine Erfahrung hat gezeigt: schriftlich geben lassen, sonst gehts mir wie vor 4 Jahren.
Sollte das mit dem Go! S stimmen muss ich aber sagen, dass die Servicequalität seitens A1 jetzt rapide abgebaut hat - das war aber der Hauptgrund warum ich bereit bin mehr als bei der Konkurrenz zu zahlen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 

Ich habe mal den Teil der Bedingungen kopiert:

A1 Go! Xcite: Nur anmeldbar für Verbraucher, soweit das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet ist. Das Mindestalter für eine Anmeldung mit einem Erziehungsberechtigten beträgt 7 Jahre. Bei Vollendung des 28. Lebensjahres sind wir berechtigt, Sie in den Tarif A1 Go! S umzustellen.

https://www.a1.net/handys/tarife/jugendtarife/s/jugend-und-einsteiger-tarife

Ich denke, sobald du irgend eine Vergünstigung annimmst wird die Bindung schlagend. Deshalb auch das Angebot mit den Mobilpoints. ;)

andreas-1234 schrieb:
Danke für die Info!

Das wurde mir so nicht gesagt. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass ich auf irgendeinen ungünstigen und teuren (alten) Tarif umgestellt werde (habe noch den alten Xcite 3500 mit doppelten Einheiten) - zumindest wurde das suggeriert.
Frage da direkt nochmal nach. 100% kann ich nicht sicher sein was wirklich bekommst. ;)

Es würde nur keinen Sinn machen und dich als Kunden vergraulen wenn A1 noch einen Uralttarif ausgräbt.
Sollte dem so sein, Bindung hast du dann ja keine. Da bin ich mir sicher. ;)

Gruß
Christian
Hallo 

Danke, aber ich habe wie gesagt noch den Xcite 3500:

Sollten Sie diese Teilnahmebedingungen umgehen oder das 28. Lebensjahr erreichen, sind wir berechtigt Sie in den Tarif A1 SMART 4500 umzustellen.

chaco01 schrieb:Ich denke, sobald du irgend eine Vergünstigung annimmst wird die Bindung schlagend. Deshalb auch das Angebot mit den Mobilpoints. ;)

Es würde nur keinen Sinn machen und dich als Kunden vergraulen wenn A1 noch einen Uralttarif ausgräbt.Sollte dem so sein, Bindung hast du dann ja keine. Da bin ich mir sicher. ;)
Sagen wir so: mit dem bisher an den Tag gelegten Verhalten macht es mir A1 schwer, nicht sauer zu sein. Zum Glück habe ich mich nicht in die Vertragsverlängerung zu Weihnachten locken lassen - da war das Angebot für mich nicht gut genug. Mobilpoints benötige ich nur bei Next Handy, und 3 Jahre Bindung sind ein NoGo in der Kombination, auch wenn ich schon deutlich länger Kunde bin.

Andere Mütter haben auch schöne Verträge, und das noch dazu im gleichen Netz. B.Free Premium und Bob sind imho günstiger und eine bessere Alternative, und das noch dazu ohne "kombinieren und sparen" und Bindung.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 

Versuche trotzdem in einem A1 Geschäft zu verhandeln. Das A1 zwar berechtigt ist die auf Smart 4500 umzustellen bedeutet ja nicht das sie es müssen. ;)

Der Tarif entspricht ja in keiner Weise mehr den heutigen Anforderungen. Was ein sehr Gutes Argument ist bei Verhandlungen. Wenn es nicht geht bleibt immernoch Pan B. ;)

Ob es geht oder nicht hängt wohl auch vom Mitarbeiter im Shop ab. Vielleicht meldet sich nächste Woche ein A1 Moderator.

Gruß
Christian
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
andreas-1234

Hallo Andreas,

auch wenn wir das Gespräch zwischen dir und dem A1 Service Team 0800 664 100 nicht nachvollziehen können - du solltest natürlich nicht das Gefühl haben danach, dass du falsch informiert wurdest.

Das klingt ein wenig nach einem Missverständnis.

Neue Bindung kommt dazu, wenn du ein Angebote zur Vertragsverlängerung annimmst, wenn du den Tarif wechselst (von dir aus), oder ein Handy über MyNext nimmst. Bei einer Kombination daraus 36 Monate, wenn nur eines zutrifft 24 Monate.

Etwas anderes ist die Umstellung des MyNext Tarifs mit dem 28. Geburtstag. Auf welchen Tarif du umgestellt wirst, das ist von Beginn an im Vertrag festgelegt. Anders geht es auch nicht gut, wenn du mit 22 einen Xcite Vertrag abschließt, weiß man ja nicht, wie die Tarife 6 Jahre später aussehen werden.

Es gibt aber durchaus von uns aus Angebote für Vertragsverlängerung und Tarifwechsel, bevor der 28. Geburtstag erreicht wird. Wenn unter Mein A1 -- Meine Angebote kein passendes vorhanden ist - einfach nach einem individuellen Angebot fragen. Tarifwechsel + Angebot = 36 Monate Bindung.

Du kannst den Tarif bei 6 Monaten Restbindung oder weniger auch ohne Angebot wechseln- dann mit 24 Monaten Bindung.

Wenn du den Tarif nicht wechselst wirsd dein Vertrag mit 28 auf den vertraglich festgeschriebenen Tarif umgestellt, dann natürlich ohne zusätzliche Bindung.

lg
Hermann
Danke für die gute Zusammenfassung - das bestätigt dann meinen Wissenstand. Ob Missverständnis oder nicht, lasse ich mal im Raum stehen. Ich weiß, was mir gesagt wurde. Und bei den 36 Monaten ging es nur um einen Produktwechsel ohne Next-Telefon. Vielleicht hatte die Dame auch nur einen schlechten Tag, kann ja mal vorkommen.

So oder so, komme ich um eine Kündigung nicht herum. Vielleicht kann mir da jemand noch zwei Fragen beantworten:
- Kann eine Neuanmeldung gleich mit der Kündigung vorgenommen werden, aber halt mit Zieldatum in 3 Monaten dann?
- Kann während der Kündigungsfrist auch eine Rufnummerportierung statt finden?

Kündigung natürlich jeweils vor Ort mit Weiterführung als B.Free Nummer.

Ich wüsste jetzt nichts, was gegen die zwei Vorgehensweisen sprechen sollte. Aber nachdem ich meine Nummer nur ungern hergebe (7-Stellig und sehr, sehr leicht zu merken) will ich da auf Nummer sicher gehen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo Andreas,

kündigen und neu anmelden lassen in einem ist nicht möglich.

Du kannst eine aktive Nummer portieren (die Nummer muss ja sogar aktiv sein, damit sie portiert werden kann), und bekommst für den laufenden Vertrag eine Ersatznummer. Allerdings kannst du sie nicht von A1 zu A1 portieren.

Wenn du einen Privatkundenvertrag hast und eine Nummer mit 0664 Vorwahl, und auch verrechnungstechnisch alles in Ordnung ist, wird sie nach der Kündigung in eine B.free Nummer umgewandelt. Mit einer B.free Nummer kannst du dann wieder auf Vertrag umsteigen.

Aber vielleicht ist es ja doch mit einem Angebot einfacher. Wenn du mir Rufnummer, Kundenkennwort und deine aktuelle E-Mailadresse per PM schickst, schaue ich gerne nach, was wir dir anbieten können. Das Angebot bekommst du dann per Mail.

@ 36 Monate ohne MyNext Kauf: Wenn es ein spezielles Angebot zur Vertragsverlängerung ist + Tarifwechsel, kommt man auch auf die 36 Monate. Einfach nur Tarifwechseln = 24 Monate.

Aber wie gesagt, schick dir auch gerne etwas Schriftliches.

lg
Hermann
Liebes A1,

ich wende mich heute an euch, weil das ende einer langen Wartezeit ansteht... =)

Ich kann im laufe des nächsten Jahres endlich meine Verträge bei euch aufkündigen! Wieso mich das so freut?
Das werde ich euch versuchen hier zu erklären.

Gleich Vorwerk ich bin teils selber schuld an meiner Unzufriedenheit! Aber ich möchte euch dennoch erläutert, wieso Ihr mich nie wieder als Kunden sehen werdet!

Alles begann damit, dass ich vor ca 2 Jahren ein schreiben von euch bekommen habe. In diesem Schreiben wurde mir mitgeteilt, dass mein Vertrag nicht mehr verlängert wird. So weit so gut. Laut schreiben sollte ich mich in einem A1 Shop einfinden um einen neuen Tarif zu wählen. Gut...

Ich tat das. Zu dieser Zeit hatte ich kein Smartphone und meine Grundgebühr betrug so zwischen 5-10€ im Monat.

Jetzt beginnt der Spaß und auch mein Fehler! Der nette Mitarbeiter zeigte mir die neuen Tarif Optionen und wir wurden auch schnell fündig. Ich unterzeichnete und ging zufrieden meine Wege.

Erst Tage später wurde mir bewusst was für ein Trottel ich bin! Un zwar wurde ich von euch total verarscht! Anders kann ich es leider nicht sagen!

Wieso? Ganz einfach. Ich wurde von A1 aufgefordert einen neuen Tarif zu wählen. Was Grundsätzlich kein Problem war, da ich sowieso mit dem Gedanken spielte mir ein Smartphone zu holen.

Ich wählte den A Go! M mit der kombinieren und Sparen für Monatlich ca € 35,00.
Damit war ich einverstanden.
Was ich aber von dem Mitarbeiter nicht erfahren habe, dass mir automatisch nach damals 3GB das Internet komplett abgedreht wird, dass ich frecher weiße ca € 25,00 Bearbeitungsgebühr zahlen musste und dazu noch 36Monate Kündigungsfrist hatte!
Ich war außer mir vor WUT! Einerseits weil ich so dumm war und nichts hinterfragt hatte, aber auch weil ich das als totale Frechheit empfunden hatte! Und es auch immer noch tue!

Nur um das klar zu stellen! Ich habe zu dem Zeitpunkt der Vertragsverlängerung kein neues Handy oder irgendeine Art von Gutschrift erhalten!

Seit diesem Tag warte ich nur darauf, dass mein Vertrag abläuft und ich endlich alle meine Verträge bei euch Kündigen kann! Ihr werdet mich nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie wieder sehen. Als Kunden...
Er war nicht nur das was mich total verärgerte. Auch das ich immer nach verbrauch meiner Daten ( sind mittlerweile 6GB) abgedreht werde und nicht mal mehr A1 Dienste funktionieren!!! Sondern auch weil ich inzwischen € 36,06 zahle und Ihr es immer noch nicht schafft einen stabilen Empfang zwischen Klagenfurt und Villach auf der Zugstrecke zu gewährleisten! Ich sage nicht das es andere Betreiber Schafen! Aber die verlangen auch nicht so viel Geld für so wenig Leistung!

Ich erwarte mir von euch kein Angebot, keine Antwort, kein garnichts! Ich werde meine Verträge Ordentlich kündigen und dann nie wieder an diese Zeit mit euch zurückdenken! Denn ein Netzbetreiber sollte einem das Leben erleichtern und nicht permanent wütend machen!

Bitte nehmt das hier einfach als Kritik auf. Eventuell interessiert es euch, eventuell nicht!

Egal...

Ich wollte es mir nur von der Seele geredet haben und es euch mitgeteilt haben...

Übrigens. Euer Support war immer sehr Kompetent, sehr Freundlich und sehr Nett.
Da hatte ich nie Probleme!

Trotzdem Danke für einen Haufen Frustration und Ärger!

Mit freundlichen Grüßen

Georg
Benutzerebene 3
Liebes A1,

ich wende mich heute an euch, weil das ende einer langen Wartezeit ansteht... =)

Ich kann im laufe des nächsten Jahres endlich meine Verträge bei euch aufkündigen! Wieso mich das so freut?
Das werde ich euch versuchen hier zu erklären.

Gleich Vorwerk ich bin teils selber schuld an meiner Unzufriedenheit! Aber ich möchte euch dennoch erläutert, wieso Ihr mich nie wieder als Kunden sehen werdet!

Alles begann damit, dass ich vor ca 2 Jahren ein schreiben von euch bekommen habe. In diesem Schreiben wurde mir mitgeteilt, dass mein Vertrag nicht mehr verlängert wird. So weit so gut. Laut schreiben sollte ich mich in einem A1 Shop einfinden um einen neuen Tarif zu wählen. Gut...

Ich tat das. Zu dieser Zeit hatte ich kein Smartphone und meine Grundgebühr betrug so zwischen 5-10€ im Monat.

Jetzt beginnt der Spaß und auch mein Fehler! Der nette Mitarbeiter zeigte mir die neuen Tarif Optionen und wir wurden auch schnell fündig. Ich unterzeichnete und ging zufrieden meine Wege.

Erst Tage später wurde mir bewusst was für ein Trottel ich bin! Un zwar wurde ich von euch total verarscht! Anders kann ich es leider nicht sagen!

Wieso? Ganz einfach. Ich wurde von A1 aufgefordert einen neuen Tarif zu wählen. Was Grundsätzlich kein Problem war, da ich sowieso mit dem Gedanken spielte mir ein Smartphone zu holen.

Ich wählte den A Go! M mit der kombinieren und Sparen für Monatlich ca € 35,00.
Damit war ich einverstanden.
Was ich aber von dem Mitarbeiter nicht erfahren habe, dass mir automatisch nach damals 3GB das Internet komplett abgedreht wird, dass ich frecher weiße ca € 25,00 Bearbeitungsgebühr zahlen musste und dazu noch 36Monate Kündigungsfrist hatte!
Ich war außer mir vor WUT! Einerseits weil ich so dumm war und nichts hinterfragt hatte, aber auch weil ich das als totale Frechheit empfunden hatte! Und es auch immer noch tue!

Nur um das klar zu stellen! Ich habe zu dem Zeitpunkt der Vertragsverlängerung kein neues Handy oder irgendeine Art von Gutschrift erhalten!

Seit diesem Tag warte ich nur darauf, dass mein Vertrag abläuft und ich endlich alle meine Verträge bei euch Kündigen kann! Ihr werdet mich nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie nie wieder sehen. Als Kunden...
Er war nicht nur das was mich total verärgerte. Auch das ich immer nach verbrauch meiner Daten ( sind mittlerweile 6GB) abgedreht werde und nicht mal mehr A1 Dienste funktionieren!!! Sondern auch weil ich inzwischen € 36,06 zahle und Ihr es immer noch nicht schafft einen stabilen Empfang zwischen Klagenfurt und Villach auf der Zugstrecke zu gewährleisten! Ich sage nicht das es andere Betreiber Schafen! Aber die verlangen auch nicht so viel Geld für so wenig Leistung!

Ich erwarte mir von euch kein Angebot, keine Antwort, kein garnichts! Ich werde meine Verträge Ordentlich kündigen und dann nie wieder an diese Zeit mit euch zurückdenken! Denn ein Netzbetreiber sollte einem das Leben erleichtern und nicht permanent wütend machen!

Bitte nehmt das hier einfach als Kritik auf. Eventuell interessiert es euch, eventuell nicht!

Egal...

Ich wollte es mir nur von der Seele geredet haben und es euch mitgeteilt haben...

Übrigens. Euer Support war immer sehr Kompetent, sehr Freundlich und sehr Nett.
Da hatte ich nie Probleme!

Trotzdem Danke für einen Haufen Frustration und Ärger!

Mit freundlichen Grüßen

Georg


Servus Georg,

Sorry für den Aufwand und Ärger den du durch die Umstellung des Tarifes durchmachen musstest.
Danke für dein Feedback ich kann es gerne für zukünftige Inputs mitnehmen.
Dennoch zusätzlich mein Rat an dich für die Zukunft, egal ob bei A1 oder nicht: Immer Verträge durchlesen bevor Sie unterschrieben werden und nachkontrollieren bzw. nachfragen ob es Zusatzkosten und Bindungen gibt.

Lg Josef

Antworten