A1 Community

Beantwortet
Diese Frage wurde bereits gelöst.

Feedback zum A1 Service


Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Kunde0815 durch andere bewertet wurden

Verschoben und Betreff geändert.

Ein Unternehmen, das auf seiner eigenen Homepage Foren betreibt, in welchen zu 99% verärgerte Kunden seit Jahren immer wieder dieselben Fehler beklagen und sich gegenseitig Tipps geben, wie man diesen beikommen könnte, ist wohl einzigartig. Das ist, als würden sich Patienten im Wartezimmer eines Arztes, von dem sie wissen, dass er ein Quacksalber ist, gegenseitig dessen Behandlungsfehler erzählen und einander mit Hausmitteln und allerlei Berichten von Gehörtem zu kurieren versuchen.

Vom Hotlinemenschen - falls erreichbar - bis zum Techniker sind alle nett, bringen aber nichts Solides zustande. Diese Gesundbeter empfehlen, keine Sparlampen verwenden, Batterien aus der Fernbedienung zu nehmen, Schalter ab- und anmachen, Stecker raus, Stecker rein, Bandbreite runter (obwohl man dafür zahlt), entweder TV oder Internet benutzen (niemals beides gleichzeitig, obwohl bezahlt und versprochen) und vor allem warten, warten, warten. Aber man kann ja upgraden und mehr bezahlen, dann fetten Nichtverfügbarkeit, Langsamkeit (10 Minuten vorglühen) und Fehlermeldungen wenigstens die Managergehälter auf.

Der Übergang vom verstaatlichten Betrieb zu einem kundenorientierten Unternehmen ist offensichtlich schwieriger und langwieriger als der Wandel von einem Ostblockstaat zu einer echten Demokratie.

Wäre ich Kabarettist, hätte ich zumindest einen Nutzen: Ein Vertrag mit dieser Lachnummer von Unternehmen brächte mir eine unversiegbare Quelle an Stoff für meine Programme.

Man hat es ja mittlerweile umbenannt in „A1-TV. Mehr als Fernsehen.“- dennoch war das ursprüngliche „aonTV – Das Fernsehen der Zukunft“ sehr sinnig:
Kunde sitzt vor schwarzem Loch: „Wann kommt es denn endlich, das Fernsehen??“
Darauf die Telekom: „Das ist doch das Fernsehen der Zukunft. Wenn die Zukunft da ist, dann wird es schon kommen.“
Also sitzt der Kunde und ist selbst schon schwarz geworden.

Aber im Ernst: Wie wäre es mit: „A1-TV – Ärger als Fernsehen.“

Ich bin hart im Nehmen, aber meine Schmerzgrenze ist bald erreicht, da gravierende Probleme alle drei Monate auftreten. Zuletzt waren wir im April ca 11 Tage lang mit A1 beschäftigt. Man beschäftigt sich mehr mit Problembehebung als mit Fernsehen oder Internetten.
icon

Beste Antwort von A1_Bernd 21. Januar 2016, 11:06

Hallo K.S.1, kannst du mir bitte die Bearbeitungsnummer mittels privater Nachricht zusenden? Möchte mir dies gerne ansehen.

Danke & lg, Bernd

Original anzeigen

319 Antworten

Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Kunde0815 durch andere bewertet wurden

Berteff berichtigt.

ein Floridsdorfer an unser Bezirksgenie:

Meine Kritik betrifft durchaus nicht nur das Service, sondern das Unternehmen an sich, das sich gestern wieder in voller Inkopentenz gezeigt hat. Wenn derselbe Fehler, wie man ja leicht recherchieren kann, schon am 24.5. aufgetreten ist, liegt es nicht der Hund auf einer anderen Ebene begraben. Aber diese Boniempfänger bleiben schön abgeschottet und lassen euch hier jammern und klagen.

Also, verschieben meiner Kritik ins Nirwana ändert nichts an den Tatsachen.

Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Floridsdorfer77. durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
Achte etwas auf Deinen Umgangston und halte Dich an die Nutzungsbedingungen ; auch wenn Du von der Community offensichtlich nichts hältst. Beherzige besonders die Punkte Themenbezug & Respekt.

Danke.
Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Kunde0815 durch andere bewertet wurden

Betreff berichtigt.

Wo war ich am Thema vorbei? Was ist an meinem Umgangston auszusetzen - bitte um Zitat? Oder bin ich nur unbequem?
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Floridsdorfer77. durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2

Kunde0815 schrieb: Wo war ich am Thema vorbei?

Mit Deinem 1. & 2. Post.

Du hast in einem Thema gepostet, wo es um den gestrigen A1 TV-Ausfall geht. Aber auf den gehst Du nicht wirklich ein.

Dein Eindruck vom allg. Service, ein bißchen was von Deinem TV-Problem und was Du zur Community schreibst, kannst Du gerne nochmal selbst lesen, hat dort nichts verloren. Deshalb wurde ein eigener Thread erstellt und, weil wir keine Rubrik für´s A1-Service haben, ins OT verschoben.

Kunde0815 schrieb: Was ist an meinem Umgangston auszusetzen - bitte um Zitat?

Gerne: "ein Floridsdorfer an unser Bezirksgenie"
Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von harry.online durch andere bewertet wurden

Floridsdorfer77 schrieb:Achte etwas auf Deinen Umgangston und halte Dich an die Nutzungsbedingungen ; auch wenn Du von der Community offensichtlich nichts hältst. Beherzige besonders die Punkte Themenbezug & Respekt.
 
Danke.

 
Diese Kritik seitens "Floridsdorfer77" kann ich nicht nachvollziehen. Das betroffene Posting zeigt in höflichen Worten alle jene berechtigten Missstände auf, wie man sie sich im Stillen bereits seit langem denkt und hofft, niemals ein Betroffener zu werden. Ja, als Kunde weiterhin brav jeden Monat sein Entgelt zahlen und gleichzeitig den Kopf einziehen und hoffen, dass es einen niemals in dieser Form trifft, wie es andere hier laufend berichten. - Endlich einmal jemand, der so etwas offen ausspricht!
 
Vielmehr emfinde ich es als eine Frechheit, nachdem ich erfahren musste, dass gestrige Störung österreichweit (!) auftrat, A1 hingegen auf der Startseite darüber kein Wort verliert, sondern weiterhin nur mit bunten Werbebildchen lockt und hier die Diskussion über diesen Vorfall sogar noch als "Off Topic" geführt wird. Das ist ja die größte Chuzpe! Sind wir uns doch ehrlich: Wenn es nach A1 ginge, würde der gestrige Vorfall hier erst gar nicht einmal erwähnt werden! Einfach weiterwurschteln wie immer!
 
Nein, liebe Leute von A1: Wenn ihr derartig lernunwillig seid, können wir eue Mängel im Unternehmen auch offen auf Facebook und anderen Social Media ausdiskutieren, und da helfen euch dann auch keine bunten Werbebildchen der Marketing-Abteilung oder andere teure Image-Kampagnen mehr! Mit einem "Image" alleine kann man auf Dauer kein Unternehmen erfolgreich führen, da muss mehr Substanz vorhanden sein - und hier treten leider sehr oft eklatante Schwächen auf.
 
Fazit: Die Telefonhotline war gestern wieder einmal völlig überfordert. Nicht nur in der technischen Erreichbarkeit an sich, sondern erst recht in der Beauskunftung. Wobei man diesmal den Telefonkräften an sich nicht die Schuld geben darf: Wenn niemand ihnen etwas erklärt oder ihnen die entsprechende Information zukommen lässt, wie sollen sie es dann wissen und uns Kunden mitteilen? - Von nichts kommt nichts.
 
Liebe Leute von A1: So hoffe ich, dass ihr "fürs nächste Mal" doch noch lernwillig seid!
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Floridsdorfer77. durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
Auch die Community verschließt sich der Kritik nicht; das kann in diversen Threads nachgelesen werden.

Der Eingangspost wurde leider im komplett falschen Thema gepostet und wurde deswegen verschoben. Mehr ist da nicht dahinter.
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von oversixty durch andere bewertet wurden

Betreff berichtigt.

Diese Kritik ist gerichtet an jene Manager von A1, die bezüglich ihrer Kompetenzen dafür zuständig sind oder sein sollten:

A1 versucht, logischerweise erfolglos, alle ihre Kunden über einen Kamm zu scheren.

Einerseits sollen technisch völlig unbegabte in einer bestimmten Reihenfolge aus- und einschalten und dabei bestimmte Lamperl beobachten und Knöpfe drücken, damit Fernsehen funktioniert.

Andererseits müssen Kunden, die durchaus mit Netzwerktechnik vertraut sind, wegen einfachen Einstellungen am Modem die Zeit von Leuten an den Hotlines und Technikern in Anspruch nehmen, weil dies durch Einschränkungen in der Software nur durch A1 möglich ist.

Die offensichtlichen Probleme mit IPv4-Adressen sind in erster Linie hausgemacht, denn:

Die zunehmende Knappheit an IPv4-Adressen ist nicht aus heiterem Himmel heruntergefallen, das war absehbar. Wenn also, was hoffentlich anzunehmen ist, bestimmte Kundenzuwächse strategisch angestrebt werden, dann hätten entweder rechtzeitig die IPv4-Pools aufgestockt werden sollen, oder die Umstellung auf IPv6 forciert werden müssen. Und das haben Manager zu entscheiden, die Techniker dürfen es nur umsetzen bzw. müssen irgendwie mit den Problemen leben.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Thomas durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Servus Kunde0815,

auch wenn Ärger über einen TV Ausfall durchaus verständlich ist, achte bitte etwas mehr auf die Nutzungsbedingungen, vor allem den Punkt gegenseitiger Respekt.

Es ist durchaus ok, hier deinen Unmut kundzutun. Es muss nicht einmal unbedingt sachlich sein, oder übersichtlich. Sogar Humor, Ironie und ein gewisses Maß an Sarkasmus sind erlaubt.

Aber bitte ohne dabei andere User anzugreifen.

Die Aufgabe von uns Moderatoren ist es, hier (wie der Name schon sagt) moderierend einzugreifen, und u.a. für Übersichtlichkeit zu sorgen. Dazu gehört es auch, Beiträge zu verschieben.

lg
Thomas
Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Kunde0815 durch andere bewertet wurden

A1_Thomas schrieb:Servus Kunde0815, 
 
auch wenn Ärger über einen TV Ausfall durchaus verständlich ist, achte bitte etwas mehr auf die Nutzungsbedingungen, vor allem den Punkt gegenseitiger Respekt. 
 
Es ist durchaus ok, hier deinen Unmut kundzutun. Es muss nicht einmal unbedingt sachlich sein, oder übersichtlich. Sogar Humor, Ironie und ein gewisses Maß an Sarkasmus sind erlaubt. 
 
Aber bitte ohne dabei andere User anzugreifen.
Der Floridsdorfer wird doch als Genie und Experte geführt.
 
Die Aufgabe von uns Moderatoren ist es, hier (wie der Name schon sagt) moderierend einzugreifen, und u.a. für Übersichtlichkeit zu sorgen. Dazu gehört es auch, Beiträge zu verschieben.
 
lg
Thomas 

 
Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Kunde0815 durch andere bewertet wurden

Floridsdorfer77 schrieb:

Kunde0815 schrieb: Wo war ich am Thema vorbei?

Mit Deinem 1. & 2. Post.
 
Du hast in einem Thema gepostet, wo es um den gestrigen A1 TV-Ausfall geht. Aber auf den gehst Du nicht wirklich ein.
 
Das ist wohl nicht nötig. Zum Ausfall wurde ohnehin die ganze Nacht gepostet. Mein Statement soll nur verdeutlichen, dass der gestrige Ausfall nur ein einzelnes Symptom einer generellen Unzuverlässigkeit ist. So gesehen kann man es überall hineinstellen und muss nicht einen eigenen Thread beginnen.
 
Dein Eindruck vom allg. Service, ein bißchen was von Deinem TV-Problem und was Du zur Community schreibst, kannst Du gerne nochmal selbst lesen, hat dort nichts verloren. Deshalb wurde ein eigener Thread erstellt und, weil wir keine Rubrik für´s A1-Service haben, ins OT verschoben.
 

Kunde0815 schrieb: Was ist an meinem Umgangston auszusetzen - bitte um Zitat?

Gerne: "ein Floridsdorfer an unser Bezirksgenie"
 
Als Genie und Experte werden Sie nun mal geführt.

Bemühen Sie sich bitte nicht weiter, es kommt ja ohnehin nicht mehr dabei heraus, als dass Sie sich grundlos beleidigt fühlen.
Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von halbwiener durch andere bewertet wurden

Seit Monaten habe ich immer mal wieder Probleme mit dem Festnetz-Internet.
Es läuft alles tage oder gar wochen und auf einmal bricht die Verbindung zusammen.
Irgendwann habe ich mir sogar dieses "Netzservice Top" hinzu bestellt um im Falle des Falles schneller wieder Internet zu haben.
Das Ding ist, wir haben eine Firma die auf dieses Internet angewiesen ist.
Mittlerweile waren schon viele Techniker da, haben viel gesagt und so manche Kuriosität habe ich auch erlebt (Techniker kommt, schließt die Leitung an und vergisst dabei die 2. Telefonleitung anzuhängen - der nächste kommt, schließt die 2. Telefonleitung an und später wird abgestritten dass da überhaupt was abgeschlossen war)...

Die Spitze des Eisbergs kam also heute.

Techniker war angeblich vor Ort, hat wieder im Kabelsalat gewühlt und danach kam ein Anruf: "Für eine Langzeitmessung stecken Sie das Modem bitte nicht vom Strom. Außerdem stecken Sie bitte das *Originalmodem* an".

Wie soll ich bitte für eine Langzeitmessung auf meinen Router verzichten? Da hängt VPN dran, die Telefonanlage, Nas, GB Lan (ok, letzteres könnte man mit nem Switch überbrücken)... Soll ich 7 Tage die Firma zusperren ?
Wenn die Leitung zwischen Telefondose und Wählamt (oder wo auch immer die messen) Fehler aufweist - was bitte hat das mit meinem Router zu tun ?
Dann will ich zurück rufen (das Gespräch wurde von meiner Frau angenommen) und erreiche jemanden bei der 0800 500 48 261 Nummer. Der sagt mir glatt "Der techniker ist vor Ort und hat gerade erst begonnen mit der Arbeit". Als ich ihm sagte, der Techniker hat ne Stunde vorher schon angerufen dass er "fertig" ist und umgeschlossen hat - und wir doch bitte den Telekom Router anschließen sollen - sagt er zu mir: "Ich versuche Sie mit dem Techniker zu verbinden".
Dann kam wieder das Übliche. Kurz Wartemusik, nochmal Wartemusik (diesmal mit der Ansage - da hab ich gewusst dass ich in der Hauptschleife bin) und als die nächste Dame dran ging, konnte sie den Techniker nicht erreichen da dieser NICHT ERREICHBAR IST für den Kunden. Was hat der erste dann gemacht ? Hat er mich einfach in die Warteschleife geschmissen ? Nach dem Motto "der nächste wird's richten" ? Was sind das für Leute die da angestellt sind ?
Bin echt fassungslos.

Mittlerweile bin ich echt so weit dass ich wieder zu Wavenet gehe (gibts die noch ? ). Bin nur noch entnervt.

Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Thomas durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Servus halbwiener,

kann gut verstehen, dass du schon etwas genervt bist ob der häufigen Internetstörungen.

Grundsätzlich dient das der Fehlereingrenzung, wenn du das "Original" A1 Modem anhängst. So kann einfach und effizient ausgeschlossen werden, dass der Fehler an deinem Endgerät liegt.

In der Regel wird dieser Schritt gleich als erstes gemacht, und die Leitung wenn nötig danach im Detail von einem Techniker vor Ort kontrolliert.

Wenn es dann trotzdem noch zu Schwankungen der Leitungswerte kommt, kann auch eine Reduzierung der Bandbreite nötig sein.

Bitte verstehe auch, dass unsere Techniker nicht wie eine Serviceline telefonisch erreichbar sind. Wenn es noch zu Problemen kommt, melde bitte wieder eine Störung über die 0800 664 100.

lg
Thomas
Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von halbwiener durch andere bewertet wurden

Ich bin mittlerweile ja schon fast gewillt zu behaupten dass dies eine Zermürbungstaktik ist.Klar kann man die Bandbreite nach unten Schrauben. Daraus resultiert aber nur eine weitere Überbelegung. Das geht vielleicht ein halbes Jahr gut und dann muss wieder an der Bandbreite geschraubt werden. Das Spielchen kennen wir ja schon.Da meine Zeit auch kostbar ist, suche ich mir lieber eine Backuplösung für Spitzenzeiten.Wobei der aktuelle Zustand wohl auch nicht lang gut gehen wird. Mittlerweile ist die maximal mögliche Bandbreite weiter abgesunken und liegt jetzt - je nach Tageszeit - irgendwo bei 25 statt 29 mbps. Meine Glaskugel sagt mir dass die Leitung - obwohl laut Messung in schwachen Zeiten sehr gut und stabil bei max 29/8 - bald keine 20/4 mehr her gibt. Dann kommt die Abstufung. Zuerst Richtung 17/3 (17/4 gibt's ja nicht) und dann 16/2. Bis es der TA wohl selbst zu bunt wird, sind wir wieder in der Steinzeit.Wenn die TA so heiß auf Messungen ist die nichts bringen, können sie doch gern den 2. Anschluss mit Internet ausstatten und dort messen. Bringt genau so viel oder wenig. Die Kabel sind die selben.Aber ich kann sicher keine Woche auf meine Infrastruktur verzichten nur um der TA Zeit zu schinden. Mein Stundensatz liegt irgendwo ab 100€. Die vergeudete Zeit zahlt mir niemand.Und noch ein Nachtrag zum Techniker: ich wollte den Techniker nicht unbedingt erreichen. 1.) hat er angerufen, 2.) hatten wir einen Termin vor Ort (und nicht irgendwo in Österreich) und 3.) wenn die Dame am Support behauptet, der Techniker wäre gerade bei mir und ich sehe ihm nicht, stimmt da was anderes nicht. Ich bin kurz davor, mir die Daten nach §20 dschg geben zu lassen nur um zu sehen was die Techniker so eintragen. Vielleicht war der Techniker ja in einer örtlichen Gaststätte oder beim Lidl. Was weiß ich. Aber wenn ein Dienstleister mir eine Dienstleistung verspricht die er nicht halten kann und dann einen Termin vereinbart, hat er gefälligst zu kommen und nicht gegenüber seiner Vorgesetzten zu behaupten, er wäre hier während ich dem Support erklären muss dass trotz Eintrag dass er gerade hier ist niemand anwesend ist.Gäbe es hier am Land reale Alternativen (keine Reseller die wieder dasselbe Produkt verkaufen), wären wir wohl schon lang keine TA-Kunden mehr.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Thomas durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Servus halbwiener,

auch wenn du diesen Eindruck hier wahrscheinlich nicht gewonnen hast: Wir wollen natürlich jedes Problem so schnell wie möglich und mit so wenigen Techniker Einsätzen wie möglich lösen. Abgesehen davon, dass uns die Zufriedenheit unserer Kunden sehr wichtig ist, ist das ja nicht zuletzt auch eine Kostenfrage.

Um evtl. noch bestehende Missverständnisse bezüglich Technikereinsätzen aufzuklären.

halbwiener schrieb: 1.) hat er angerufen, 2.) hatten wir einen Termin vor Ort (und nicht irgendwo in Österreich)

Bei einem Service Techniker Termin ist meist ein Besuch des Technikers direkt beim Kunden nötig, aber nicht immer. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass ein Fehler im Leitungsverlauf behoben werden kann, oder im Wählamt. In dem Fall ruft der Techniker dann in der Regel an. Vor Ort bedeutet also nicht immer zwingend, dass der Techniker in die Wohnung kommt. ( Diese Info solltest du natürlilch auch schon bei der Störungsmeldung bekommen, oder jedenfalls spätestens, wenn der Techniker dann anruft).

halbwiener schrieb:3.) wenn die Dame am Support behauptet, der Techniker wäre gerade bei mir und ich sehe ihm nicht, stimmt da was anderes nicht. Ich bin kurz davor, mir die Daten nach §20 dschg geben zu lassen nur um zu sehen was die Techniker so eintragen. Vielleicht war der Techniker ja in einer örtlichen Gaststätte oder beim Lidl. Was weiß ich. Aber wenn ein Dienstleister mir eine Dienstleistung verspricht die er nicht halten kann und dann einen Termin vereinbart, hat er gefälligst zu kommen und nicht gegenüber seiner Vorgesetzten zu behaupten, er wäre hier während ich dem Support erklären muss dass trotz Eintrag dass er gerade hier ist niemand anwesend ist.

Wenn du beim A1 Service Team 0800 664 100 anrufst, oder bei den KollegInnen von der Terminvereinbarung, sehen wir im System nach, was dein Geschäftsfall gerade für einen Status hat. So kann man zum Beispiel erkennen, ob der Techniker schon auf dem Weg zum Kunden ist und mit dem vorigen Einsatz fertig, oder ob er mit dem aktuellen Geschäftsfall schon begonnen hat, oder diesen bereits abgeschlossen.

Das funktioniert meistens, aber nicht immer, in Echtzeit. Gehe also davon aus, dass mit "der Techniker ist bei Ihnen" gemeint war, dass der Geschäftsfall (also deine Störungsmeldung) im System als begonnen, aber noch nicht abgeschlossen zu sehen war. Es hätte ja wirklich wenig Sinn, dir zu erzählen, dass der Techniker bei dir in der Wohnung steht, wenn das in Wirklichkeit nicht der Fall ist.

lg
Thomas

S.g. Damen und Herren!

Ich habe einen Vertrag über kombinieren und sparen bei Ihnen abgeschlossen.
1.Fehler: Die Anschlusskosten wurden verrechnet obwohl diese gratis waren (Inet)
2.Fehler: Die Grundbebühr wurde seit Beginn falsch verrechntet mit 19 statt 12 € und bislang nicht rückerstattet trotz Beschwerden.
3.Fehler: Meine Telefonrechnung ist derzeit 5 mal höher als beim vorherigen Anbieter trotz vergleichbarer Verträge.
4. Fehler: Die MA des A1 Shops sind sinnlos!!!! Und geben falsche Informationen und schnauzen Kunden an!!! XXX und weit weit weg von customer care.
5. Fehler: Es werden telefonate verrechnet, die ich nicht getätighabe im Ausland. Die A1 Damen sagen es sei die Mailbox, die A1 Serviceline sagt es sei das Datenroaming (welches ich ausgeschalten habe) und später ist es dann der Rufaufbau damit es läutet!?!?!?!? WAS um himmels willen ist die Antwort auf meine Frage????
6.Einen Einzelrufnummernauszug zu bekommen wird erstaunlich schwierig gemacht!? A1 Shop hat sie, gibt sie nicht her und verweist auf die Hotline. Diese sendet den Nachweis dann per Post und das alles bei einem Paperless Konto??????Von A1go zu A1 NO GO!!!!!!Ich bin nun 4 mal in Shop gewesen und habe die Serviceline kontaktiert ohne die Probleme entgültig gelöst zu haben!

Und wie ich in diesem Forum LEIDER sehen muss haben mehrere Kunden Rechnungsprobleme.

Mirfällt dazu nur eines ein XXX


Unangebrachten Inhalt entfernt.
Bitte an die Nutzungsbedingungen halten, auch wenn es Probleme gibt und man aufgebracht ist. Danke.

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)