Beantwortet

Einfach A1: Student soll 17.000 Euro wegen Handydiebstahl zahlen - Einfach A1



Ersten Beitrag anzeigen

81 Antworten

Benutzerebene 5
Abzeichen +1
Floridsdorfer77. schrieb:Zu allererst einen eigenen Thread zum Thema "Sicherheit beim Mobilfunk" eröffnen und sich dort möglichst neutral austauschen.
Das wär sicher grundsätzlich eine gute Idee, obwohl ich bezweifle, dass wir in dem Fall große Schlüsse ziehen können. ich hab z.B. in einem anderen (großen, österreichischen) Forum unlängst gelesen, dass das Ganze mit Hilfe von Rufumleitungen zustande gekommen ist. kA obs stimmt, würd aber zumindest die eingehenden Verbindungen erklären. dann bräuchte man aber die PIN dafür möglicherweise gar nicht und es würd schon Zugriff aufs Handy genügen. Andere reden wieder von "simulierten Verbindungen", die eigentlich gar nie stattgefunden haben (was immer das bedeuten soll). Also ob wir uns hier (mit den Infos) effektive Mittel gegen solche Betrügereien überlegen können, ist fraglich. Sicher wärs aber nicht schlecht, mehr Bewusstsein für Gefahren und Schutzmechanismen zu schaffen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Meiner Meinung nach ist das eine komplett neue Form von Betrug/Kriminalität die hier stattfindet. Da wird man sich anpassen müssen, das liegt schon im Sinne der Betreiber, man stelle sich das nur mal vor:

das passiert ohne Dunkelziffer bis zu 100 mal am Tag, nehmen wir 17.000 als Schnitt (gibt Berichte von 6.000 bis zu 55.000) dann haben wir in den 6 Monaten, seit dem diese Fälle bekannt wurden 17.000*100*30*6 = € 306.000.000.

Die Kunden wollen/können diese Rechnungen aber nicht bezahlen, d.h. ein Betreiber bleibt darauf sitzen.

"simulierte Verbindungen" hmm wäre wirklich interessant was da passiert, aber irgendwie muss das Netz ja "belastet" werden und das dann gar nicht so wenig, wenn da Verbindungen gleichzeitig aufgebaut werden. Drum schlagen ja auch die Verbindungen auf bei den Providern, d.h. die haben auch diesen Aufwand.

Die Frage ist also was sind "simulierte Verbindungen" und wozu macht man sowas?
Einfach aus Jux? Hmm wenn da wirklich Gras etc. damit gehandelt wird, steckt da sicher irgend ein Nutezn dahinter, Anonymität, Nicht-Gefunden-Werden ... Daten-Roaming hat ne Höchstgrenze von € 60,- vielleicht werden deshalb Sprachverbindungen aufgebaut und diese simultan, vielleicht mit einem Algorythmus, um damit "Daten" zu übertragen oder einfach nur "Kurz-Nachrichten" zu verschlüsseln, wie morsen.

Alles Spekulation, aber irgendwie sehr interessant alles...
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
gregnet schrieb: Das wär sicher grundsätzlich eine gute Idee, obwohl ich bezweifle, dass wir in dem Fall große Schlüsse ziehen können.Mag sein, aber in einem frischen Thread, wo es um Sicherheit allgemein und nicht um eine bestimmte Person geht, wird's nicht um "ermüdende Schuldzuweisungen" gehen, wie es dieser Thread schon aufgrund seines Titel erwarten läßt.

Natürlich kann man davon ausgehen, daß der eine oder andere Selbstdarsteller auch in einem neuen Thread seine Phantasien befeuert und den Thread sprengen versucht, doch das kann bzw. wird man sicher schnell unterbinden. :)

Es gibt also zwei Möglichkeiten: damit leben, daß hier auch über Schuld und Unschuld diskutiert wird, oder ein neues Thema eröffnen, wo sowas keinen Platz hat.
Benutzerebene 5
Abzeichen +1
zum Nutzen: ich hab mir anfangs auch solche Sachen überlegt, glaub aber mittlerweile, dass das viel einfacher ist. Nämlich dass der Gewinn direkt aus den Terminierungsentgelten kommt. Ob dahinter ganze Firmen, die Telekominfrastruktur betreiben (man hört vor allem von Afrika) stecken, oder einfach "Nummernbesitzer", die pro angerufener Minute kassieren, weiß ich natürlich nicht. Die Nummern müssen auch (gerade aus dem Ausland) gar nicht als Mehrwertnummern erkennbar sein, man denke nur an die ehemaligen Sixpack-Tarife bei uns...
was da genau passiert, wär wirklich interessant.
Benutzerebene 5
Abzeichen +1
Floridsdorfer77. schrieb:Es gibt also zwei Möglichkeiten: damit leben, daß hier auch über Schuld und Unschuld diskutiert wird, oder ein neues Thema eröffnen, wo sowas keinen Platz hat.
ich wollt übrigens niemandem vorschreiben, was diskutiert werden soll oder nicht (ist auch nicht meine Aufgabe), nur anregen, obs nicht interessantere Aspekte in der Sache gibt. das "ermüdend" ist auch nur meine Meinung, es steht jedem frei, andere Meinungen dazu zu vetreten - hier oder in jedem anderen Thread.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
gregnet schrieb: ich wollt übrigens niemandem vorschreiben, was diskutiert werden soll oder nicht... Habe ich auch nicht so verstanden, denn sonst hätte ich's erwähnt. 🙂

Antworten