A1 Shop Wr. Neustadt - oder wie vergraule ich Stammkunden


Benutzerebene 2
Abzeichen
Muss mir jetzt einmal meinen Ärger von der Seele reden.Da es jetzt verdammt gute Angebote in Bezug auf Smartphone Tarife (nicht nur bei A1) gibt, hab ich meine Ausgaben berechnet.Folgendes hab ich zu Hause von A1:Festnetzinternet um 19,90 pM + eine Jahrespauschale von glaub ich ca. 15.-,Handytarif (alt) 350 Min + 1 GB Zusatzpaket, keine SMS, mit 3-5 SMS pM komm ich auf ca. 14 - 15 Euro.Macht zusammen ca. 36.- pM für A1 (übers Jahr gerechnet).Alles schon lang außerhalb der Bindung.Was gibt´s sonst noch (Beispiele):bei T-Mobile allinclusive 1000 simonly macht 10.- pM + 20.- pro Jahr,bei bob um 9,90 den Weihnachtstarif. Bei drei einen simonly Internetflat Tarif (passenden Router hab ich) um deutlich unter 20.- --> in jedem Fall würde ich mir übers Jahr mindestens 60.-  wahrscheinlich aber deutlich mehr ersparen.
Da ich mit meinen 350 Min. gut auskomme, alles eigentlich überdimensioniert für mich, aber mehr kann nie schaden.Am Samstag (30.11.) hab ich mich in die Schlange im A1 Shop im Fischapark in Wr. Neustadt eingereiht, und nach einer gefühlten Stunde bin ich endlich dran gekommen.Ich hab meine Berechnungen dem jungen schlanken Mitarbeiter präsentiert, und auf irgendein Angebot gewartet. Zb 100 SMS gratis, ein kleines Guthaben, ... irgendwas. Ich wär auch schon zufrieden gewesen, wenn mir mein Festnetzinternet von derzeit 19,90 auf den neuen 17,90 Tarif (mit Festnetzanschluss) umgestellt werden würde.
Da ich aber nicht zu den Kindern gehöre, die sich für ein Iphone 5 mit 40.- pM binden, hat er mich eigentlich ignoriert.Er hat lediglich gemeint, alle A1 Angebote sind für Neuanmeldungen, für bestehende Kunden gibts nichts. Ich kann ja beides kündigen, wenns mir nicht passt (das war sein 2. Satz!!), und hat mir ein Karterl mit der Kundigungsfaxnummer in die Hand gedrückt. Unser Gespräch, eigentlich mein Monolog, er hat ja nur zwei Sätze von sich gegeben, hat daher nur wenige Minuten gedauert.Nur zur Erläuterung: ich war weder unfreundlich, oä. Mir gehts auch nicht um ein paar Euro mehr oder weniger im Monat, aber Kundenbindung sollte eigentlich für einen Shopmitarbeiter kein Fremdwort sein.Ich werd wohl sein Angebot annehmen, und beides kündigen. Werd sicher Alternativen finden.
Aber so ein kundenfeindlicher Shopmitarbeiter gehört eigentlich entfernt. Er ist fehl am Platz. Leider habe ich mir den Namen nicht gemerkt, er ist aber eindeutig und unverwechselbar beschreibbar, falls erforderlich.
Schade, war eigentlich in den letzten Jahren mit meinen beiden Produkten von A1 zufrieden, aber so muss ich mich nicht "abschasseln" lassen.

13 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Also nach ner Stunde warten wär ich hier auch sauer.
tom68 schrieb:
Schade, war eigentlich in den letzten Jahren mit meinen beiden Produkten von A1 zufrieden, aber so muss ich mich nicht "abschasseln" lassen.
Naja die ganze Firma wegen einem schwarzen Schaf verurteilen find ich nun auch nicht richtig, weil so Typen findest leider in jedem Verein. Bin sicher dass ein anderer A1 Händler (neben den Shops gibts ja auch viele andere, Post, Niedermayer, etc). wo du 1. nen kompetenten Ansprechpartner findest und 2. nicht solange warten musst 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
CoSrenegade schrieb: Naja die ganze Firma wegen einem schwarzen Schaf verurteilen find ich nun auch nicht richtig,...
Stimmt schon, CoSrenegade, aber wenn man als A1-Kunde einen A1-Shop besucht, ist das Gegenüber in diesem Moment der "Netzbetreiber". Das Bild, was solch eine "Behandlung" abgibt, ist verheerend.

Klar, wir als Community können das "Beratungsgespräch" nicht nachvollziehen, doch würde ich im Fall des TE den gleichen Groll hegen; nachdem ich den Filialleiter zur Schnecke gemacht hätte...
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hast du meinen Einführungssatz zufälligerweise überlesen? :)

Klar wäre ich auch sauer, ohne Frage.
Aber ehrlich gesagt sehe ich solche Menschen nicht unbedingt als "die Firma" an, ich denk mir halt "was für nen Vollkoffa" und schau mich anderweitig um. Und bei A1 gibts ja gottlob einige Möglichkeiten.

Der Typ sieht mich natürlich nie wieder.
Benutzerebene 7
Hi,
 
als ich deinen Betreff gelesen habe, habe ich mich sofort ausgekannt, ich bin ebenfalls wirklich derbe behandelt worden im Februar 2010.
Ich habe mich damals an der Hotline mokiert, da haben sie mich gefragt, ob das ein kleinerer, etwas dickerer Mitarbeiter mit etwas seltsamer Frisur war, ich sagte ja, man meinte dann gleich, dass da laufend Beschwerden kommen. Ich gehe fast davona aus, dass es in deinem Fall derselbe Typ war, außer er hat abgenommen, ist gewachsen und war beim Friseur :-)
Nein im Ernst; Damals war es der Filialleiter im Fischapark.
Es ging darum, dass mir ein Handymodell damals falsch erklärt wurde und ich dann von Wien aus angerufen hatte, ob ich das Handy denn umtauschen könne, da mir das versprochen wurde, bei Nichtgefallen (war damals ein Nokia 5800 Express Music).
Bin extra von Wien nach Wiener Neustadt bezüglich des Umtausches gefahren, noch am selben Tag.
Dort wurde ich nur verarscht, belächelt und beleidigt und zwar ziemlich unangenehm.
Mit Rückgabe und Umtausch war dann nichts.
 
Das war wirklich einer der wenigen Typen in meinem Leben, wo ich heute noch wirklich Wut und Schmach verspüre, wenn ich an das Erlebnis denke,...
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
CoSrenegade schrieb: Hast du meinen Einführungssatz zufälligerweise überlesen? :)

Wenn Du diesen "Also nach ner Stunde warten wär ich hier auch sauer." meinst, habe ich ihn wohl gelesen. Mir wäre die Warterei im Laden egal, denn ich sehe ja schon vorher, was sich drinnen so tut. ;)

CoSrenegade schrieb: Aber ehrlich gesagt sehe ich solche Menschen nicht unbedingt als "die Firma" an,...
Viele andere, darunter auch ich, leider schon. Das ist das Problem, daß dies vielen Verkäufern (egal welches Geschäft) nicht bewußt ist bzw. es ist manchen bestimmt egal.
CoSrenegade schrieb: Und bei A1 gibts ja gottlob einige Möglichkeiten.
Klar, aber wie kommt die Kunde, die schon mit einem Groll aus dem letzten Laden kommt, dazu?
Benutzerebene 2
Abzeichen
Na ja, eine Stunde war´s nicht, gefühlt aber schon.
 
Es wird aber sicher so eine halbe Stunde gewesen sein, vor mir gab´s 4 Anmeldungen. Ich hatte meine beiden Kinder mit, die hab ich schon im Vorfeld mit Malutensilien versorgt, sonst hättens wahrscheinlich durchgedreht.
 
Klein und dicklich war der "Berater" nicht, aber sonst sehr markant.
 
Hab mich halt ziemlich geärgert, glücklicherweise habe ich nicht gleich am Samstag den Beitrag geschrieben.
 
Ich kanns halt nicht verstehen, dass man einem Kunden, der zwei Prudukte schon jahrelang brav zahlt, nach zwei drei Minuten ein Karterl mit der Kündigungsnummer in die Hand drückt. Das läuft irgendwie in die falsche Richtung.
 
Ich hab mich etwas umgehört und in anderen Foren gibt´s über den speziellen Shop auch nicht immer die besten Referenzen.
 
Bin mir halt noch unklar, wie´s jetzt weitergeht.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Floridsdorfer77 schrieb:
CoSrenegade schrieb: Aber ehrlich gesagt sehe ich solche Menschen nicht unbedingt als "die Firma" an,...
Viele andere, darunter auch ich, leider schon. Das ist das Problem, daß dies vielen Verkäufern (egal welches Geschäft) nicht bewußt ist bzw. es ist manchen bestimmt egal.
CoSrenegade schrieb: Und bei A1 gibts ja gottlob einige Möglichkeiten.
Klar, aber wie kommt die Kunde, die schon mit einem Groll aus dem letzten Laden kommt, dazu?

Naja ist dann wohl wirklich ne andere Auffassung. Wenn nen Verkäufer mir schräg kommt, wird das mit wortlosem Gang aus dem Geschäft quittiert. Aber deswegen hau ich nicht gleich die ganze Firma in eine Schublade, weil es wie gesagt solche schwarzen Schafe überall gibt, also dürftest so gesehen gar nirgens mehr einkaufen ^^

Gut wenn ich Klamotten kaufen geh, dann wirds dann halt auch der Laden direkt gegenüber, solche Hutten-Gschäfte gibts ja in den EKZs wie Sand am Meer ^^

Aber wenn ich mit einer Firma zufrieden bin generell, dann bleib ich der idR auch treu, es sei denn, die Beschwerden häufen sich im Sinne von unprofessioneller Kundenbehandlung.

Aber wie gesagt, ich guck mir schon den Menschen an. Ich weiss noch gut als bei uns das neue EKZ aufgemacht hat und ich nen Gutschein hatte. Dachte ich, trifft sich gut, kannst dir endlich nen neues Sakko kaufen, weil das alte über 10 Jahre aufn Buckel hatte und nen Riss am Ellenbogen + alt eben.

Also in das Geschäft XY rein, wo ich damals auch das alte gekauft hatte und wo die Hosen nicht immer gleich nach 3 Monten nen Riss bekommen. Tja da war an dem Tag die Hölle los und durften 30min warten bis Beratung kam. Dame war nett und alles, aber bei dem 1. Sakko (das teurere) sah bei der Falte (kA wie man das nennt) unten von der Innenpolsterung nen weisses Stoffeck raus. Sprich das konnte man sehr gut zw. dem schwarzen der Falte und des Sakkos sehen. Ich wies freundlich drauf hin, dass das nicht gut aussieht und micht das stört. Da meinte die dann so "Ach das passt schon das sieht man ja kaum und sei obendrein normal"
Da dachte ich mir auch, was für ne tolle Einwandbehandlung, hab dann nochmal etwas schärfer meinen Standpunkt klargemacht und bin nur deshalb nicht einfach gegangen, weil ich das Sakko am gleichen Tag noch gebraucht hab.

Prinzipiell bin ich aber mit der Firma zufrieden, aber diese Verkäuferin werde ich meiden, sollte die das nächste mal auf mich zukommen, verlang ich nach wem anderen.

Und dann bin i gespannt ob der Service passt 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
tom68 schrieb: Bin mir halt noch unklar, wie´s jetzt weitergeht.

Genau. :)

Lasse das mal sacken, denk Dir Deinen Teil und die Community wird Dir bestimmt einige Sparmöglichkeiten (z.B. Kombinieren & Sparen) aufzeigen. :)

@ CoSrenegade:

> Naja ist dann wohl wirklich ne andere Auffassung.

Na, Gott (oder wem auch immer) sei´s gedankt, daß wir alle unterschiedlich sind. ;)

Du weißt ja, A1 leistete sich mir gegenüber auch erst kürzlich einen fürchterlichen Fauxpas und "meine" Produkte sind noch immer ungekündigt. 🙂
Benutzerebene 7
Naja, viel mit wortlos gehen war in meinem Fall damals leider nicht.
 
Ich hatte damals ein Nokia N95 und wollte per MyNext verlängern. Damals hatte ich noch nie ein Touchscreen Telefon und war mir der Verwendung und Handhabung noch sehr unsicher.
Da aber zu der Zeit auch bereits nur noch sehr wenige Handys mit Tastaturen erhältlich waren und man auch mit der Zeit gehen muss, lies ich mir das Nokia Xpress Music 5800 zeigen.
Da man im Shop ja außer ein paar kleinen Tests ja schwer prüfen kann, wie man sich so an die Handhabung gewöhnt, hatte ich höflich gefragt, ob es denn möglich sei, das Telefon zu tauschen, insofern es neu und ungebraucht aussehe und wäre, sowie die Originalverpackung noch vorhanden ist.
Die Dame meinte damals, das wäre absolut kein Problem, sie würden mir 3 Tage geben, das Telefon zu testen und es gegebenfalls innerhalb der Rahmenbedingungen umzutauschen. Ich hatte zuerst noch gesagt, ich würde das schriftlich wollen, man versicherte mir jedoch lang und breit, dass dies normal sei und immer möglich und somit kein Thema.
Ich war für dieses Service sehr dankbar.
Zu Hause musste ich feststellen, dass Nokia offensichtlich nicht gerade der Vorreiter in Sachen Touchscreen war, gerade beim SMS Tippen, reagierte das Display nur sehr verzögert oder nur bei festerem Tastendruck und lies sich zum Teil nicht ansprechen.
Ich habe bei der Hotline angerufen und nach mehrmaligem Bitten, wurde ich dann zum Shop verbunden.
Nachdem ich mein Anliegen erklärt und auf das Serviceversprechen vom Vortag verwiesen hatte, wo man sich am Telefon nicht mehr erinnern konnte, wurde mir erklärt, ich solle ehestmöglich vorbeikommen (wohlgemerkt von Wien nach Wr. Neustadt).
Ich habe mir extra den Nachmittag freigenommen.
 
Im Shop wusste man dann nichts mehr vom Umtausch/Austausch, auch die Dame wollte nichts gesagt haben, die auch an diesem Tag noch anwesend war.
Daraufhin hatte ich den Filialleiter sprechen wollen, das war eben diese unfreundliche Person.
Ich wurde daraufhin mehrmals unangenehm angesprochen und mir wurde mitgeteilt, dass man nicht tauschen könne, "man sein kein Wunschkonzertladen wo man tauschen könne wie man woll", "ich hätte unterschrieben und wäre somit gebunden", "Pech gehabt, nächstes mal vorher überlegen" etc.
Nachdem ich schon sehr zornig wurde, fing er nur an mich herablassend an- bzw. auszulachen, hatte ein freches gemeines und provokantes Grinsen im Gesicht und ich wurde abgewiesen.
 
Danach hatte ich an der Hotline angerufen und gefragt, ob es nicht möglich sei, irgendwie doch noch das Handy zu tauschen. Dort wusste man nach der Beschreibung der Behandlung sofort, um wen es sich handle, man würde mir zwar sehr gerne helfen, aber könne nicht, da dergleichen Dinge einzig und alleine der Shopleiter entscheiden könne.
Daraufhin hatte ich mich erklärt und eben gesagt, dass ich eben an genau diesen Shopleiter geriet.
Man bot mir an eine offizielle Beschwerde einreichen zu können, aufgrund der Tatsache, dass man bereits um die betroffene Person Bescheid wusste, und sie anscheinend noch immer im wahrsten Sinne des Wortes, auf die Öffentlichkeit "losgelassen" wurde, habe ich mir das gespart.
Es hätte mein Problem wohl kaum gelöst.
Ich fand es nur jetzt etwas traurig, als ich deinen Post las, weil ich es bedenklich finde, dass knapp 3 Jahre danach, sich offensichtlich immer noch nichts geändert hat und dort entweder noch dieselbe Person arbeitet oder generell Kunden noch so "bedient" werden,... :-(
Was ich da erleben musste, bzw. auch du, ist tatsächlich eine "Schande" für A1.
Zum Glück kenne ich A1 ansonsten gut und weiß, dass dies nicht die generelle Herangehensweise an Kunden ist, sonst wäre ich seit damals nach Vertragsende kein Kunde mehr gewesen, sowas ist wirklich eine Frechheit.
(Und jeder der zumindest ein paar meiner Posts kennt, weiß, das ich normalerweise nicht überzogen reagiere und so etwas wirklich objektiv betrachtet kommentiere)
 
Mich hält der Gedanke aufrecht, dass jeder irgendwann seine Rechnung erhält :-)
 
 
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo tom68,

willkommen in der Community!

Ich bin ganz bei dir: Nach solchen Erfahrungen im A1 Shop wäre ich wahrscheinlich in einer ähnlichen Stimmung wie du. Natürlich soll es genau gegenteilig ablaufen: Das Gespräch sollte werschätzend und respektvoll sein. Und selbstverständlich solltest du am Ende mit einem zufriedenen Lächeln den Shop verlassen 😉!

Ich gebe dein Feedback auf jeden Fall an den A1 Shop weiter!

Zu deinem Anliegen: Ich habe dir ein Angebot für eine Vertragsverlängerung auf jene E-Mail Adresse geschickt, unter der du hier registriert bist. Ich hoffe, dass du dich dadurch wieder für uns entscheidest!

lg,
Christian
Benutzerebene 7
Wäre toll, wenn dir das Angebot zusagt und du bei A1 bleibst.
 
Ich bin auch immer noch bei A1, wegen der einen Person lies ich mich auch nicht gleich vertreiben.
Meine sonstigen Erfahrungen, die ich persönlich bislang machen durfte, sind immer in Ordnung und den Erwartungen entsprechend gewesen und zum Teil haben sie diese auch übertroffen.
 
lg Markus
Benutzerebene 2
Abzeichen
@ christian: Vielen Dank für´s Angebot. Ich hatte in der Zwischenzeit auch ein nettes Gespräch mit einer Hotlinemitarbeiterin, die mir ein Angebot unterbreitet hat. Werd deshalb nicht zu bob oder t-mobile wechseln, da ich ja grundsätzlich mit A1 zufrieden war/bin.
Und das A1 nicht immer das günstigste Angebot hat, war mir sowieso klar, die stabile Verbindung ist mir aber auch was wert.
 
Aber der Shopmitarbeiter hat mich halt schon sehr herablassend behandelt, und das wollte ich hier aufzeigen.
 
LG
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo tom,

vielen Dank, dass du uns wieder dein Vertrauen geschenkt hast 😃!
tom68 schrieb:Aber der Shopmitarbeiter hat mich halt schon sehr herablassend behandelt, und das wollte ich hier aufzeigen.
Das war auch gut so - und die A1 Community ist auch die richtige Plattform dafür! Hoffe, dass du weiterhin immer wieder hier vorbeischaust!
lg,
Christian

Antworten