Von Mobilpoints abmelden!?

  • 3 Januar 2012
  • 4 Antworten
  • 5716 Ansichten

Benutzerebene 4
Abzeichen
Liebe A1 Menschen!
Kann man sich vom A1 Mobilpointssammelprogramm kurz und schmerzlos abmelden und wenn ja- muss das auch schriftlich wie eine Kündigung erfolgen oder reicht ein Anruf bei der Hotline?
Bin nun das 13 Monat, nach kurzem Ausflug zu Redbullmobilie "wieder" bei A1 und bekomme jedes Monat einen schleim wenn ich den Mobilpointskontostand anschaue.
Ich bin seit 1998 Kunde von euch und habe jeden Entwicklungsschritt von den Mobilpoints beobachten können. Angefangen hat das ganze dass die Sammelmethode einfach viel lässiger war- pro vertelefonierter Minute einen Punkt- okay, geht heut nimma bei den Tarifen ist mir vollkommen klar, aber bei den heutigen Pauschaltarifen 4 Punkte / 1 Euro netto Rechnungssumme... ob das geht... no kommentar!
Ebenso musste man damals nicht zigtausende Punkte einlösen, sondern es gab einen fixbetrag an Punkten für ein neues Handy nämlich 4500!! dann wurde erhöht auf 5500, dann auf 650 jetz sind wir schon bei zigtausenden Punkten die man dann Jahre abstottern muss.
Als krönenden Abschluss muss man nicht nur die Hart angesammelten Punkte die man ohnehin schwer zusammenbekommt abliefern sondern man muss zusätzlich eine 24Monatsbindung eingehen was es damals ebenso nicht gab.
Leute warum muss sich ein Kunde "DOPPELT" binden?
Man bindet sich durch die Minus Mobilpoints und durch die 24 Monatsbindung- und das finde ich absolut unfair! Ich würde empfehlen- entweder oder, entweder soll sich ein Kunde 24 Monate Binden, dafür bekommt er ein neues Handy, oder er soll nur die Mobilpoints einlösen und wenn er ins Minus geht bindet er sich quasi sowieso an A1...
Ich weiß- ihr Mods könnt hier keine Entscheidungen treffen, aber vielleicht ist es mein Vorschlag  ja Wert dass er von "Verantwortlichen" Personen einmal gelesen wird.
Denn Faktum ist, mit dem derzeitigen Sammelsystem von Mobilpoints sind bestehende Kunden bei A1 - genau "nix" Wert.
Schon klar, man hat nix mehr zu verschenken und ihr seit auch nicht die Caritas, aber die Doppelte Bindung ist wirklich absolute Bauernfängerei- entweder oder. Entweder Mobilpoints oder Bindung, aber doch nicht beides bitte....!
 

4 Antworten

Benutzerebene 6
leider ist es von A1 nicht wirklich erwünscht, das man ohne bindung A1 kunde bleibt. ohne bindung, ohne hardware angebot, ohne mobilpoints .. (habe es versucht, aber hätte für den wechsel in einen "freien" tarif 50 € zahlen müssen - dafür das ich kein handy will, hätte ich zahlen müssen und hätte keine ermäßigung auf die grundgebühr bekommen)

die beste bindung ist gutes kundenservice, marktkonforme tarife und ein gut ausgebautes netz.

grüße muuh166
Benutzerebene 7
Abzeichen
Servus Altair,

eine Abmeldung vom (freiwilligen) Mobilpointsprogramm ist immer möglich - sende einfach ein formloses FAX samt deiner persönlichen Unterschrift und deinem Anliegen an 0800 664 101.

AltairX schrieb:
Ebenso musste man damals nicht zigtausende Punkte einlösen, sondern es gab einen fixbetrag an Punkten für ein neues Handy nämlich 4500!! dann wurde erhöht auf 5500, dann auf 650 jetz sind wir schon bei zigtausenden Punkten die man dann Jahre abstottern muss.

Wie viele Punkte du für ein neues Handy einlöst, liegt ganz bei dir: Schon ab einem Einsatz von 1500 Mobilpoints kannst du MY NEXT nutzen. Das System ist um einiges flexibler als in der Vergangenheit:

  • variabler Punkteeinsatz (MY NEXT ab 1.500 Mobilpoints möglich)
  • Einlösung für MY NEXT auch während einem negativen Kontostand möglich (war früher nicht so)
  • Einlösung über MY NEXT alle 3 Monate nutzbar
  • Mobilpoints Sammelbeginn ist ab Vertragsabschluss (war früher erst nach sechs Monaten ab Vertragsabschluss möglich)
Abschließend noch ein Beispiel: Im Tarif A1 Smart 9000 samt 2500 Mobilpoints (1.500 + 1000 Mobilpoints Online Bonus) bekommst du das High End Smartphone Samsung Galaxy NEXUS um 204 Euro - und das könnte man alle drei Monate nutzen.

lg,
Christian
Benutzerebene 4
Abzeichen
danke für deine antwort, weißt du chris, ich bin ein mensch der kalkuliert und 1 und 1 zusammenrechnen kann. sicher kann ich "nur" 1500 Mobilpoints einlösen, dafür zahl ich halt dann für das Endgerät um 100€ mehr als ich es im freien handel bekomme. Sicher ist es eine Möglichkeit Kunden zufrieden zu stellen, aber nur solche die nicht rechnen können :-)
Ist schon klar dass man als betreiber nix mehr zu verschenken hat, jedoch die Mobilpointssammelmethode ist die größte Abzockerei die es gibt.
 
Ich bin gern bereit einige euro mehr zu bezahlen um die hochwertige Qualität des A1 netzes zu genießen keine frage, aber das "neue" Mobilpointssystem, ist wirklich a gröbere Fehlgeburt :))
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hi AltairX,

dabei gibt es aber viele Möglichkeiten, seinen Mobilpoints Kontostand aufzubessern:

  • MY NEXT Kauf über den A1 Online Shop (Online Bonus)
  • A1 VISA Karte (Mobilpoints für Einkäufe)
  • A1 Breitband/Festnetz Anschluss (Mobilpoints werden auf die A1 Mobil Rechnung gut geschrieben)
  • individuelle Angebote unter mein A1 | meine Angebote
Mit einem entsprechenden Tarif bekommt ihr viele Geräte zu sehr attraktiven Preisen - auch mit wenigen Mobilpoints (siehe mein obiges Beispiel).

lg,
Christian

Antworten