Frage

Ausrichtung Aussenantenne


Hallo  .. habe einen Internet M Hybridanschluß und möchte nun eine Aussenantenne montieren  …  hab in einem anderen Beitrag gelesen, dass via A1 Community die Info bzgl. Sendemasten/Ausrichtung zu bekommen ist  …  könnt Ihr mir den besten Masten in meiner Nähe nennen?  … danke

 


11 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Austesten in 30° Schritten und dann jedes Mal einen Speedtest machen zur Hauptanwendungszeit wo du den größten Durchsatz brauchst ist und bleibt die beste Wahl zur optimalen Einstellung der Antenne. Dort wo es den Peak hat dann noch ggf. mit Zwischenschritten nachjustieren. Was hast du vom theoretisch nähestem Sender, wenn er in deinem Haus/Wohnung nicht optimal ankommt oder völlig ausgelastet ist bzw. in den für dein Modem “falschen” Bändern bzw. Technologien ausstrahlt.

Hallo Grisu - besten Dank  … da ich keinen Masten im Rundumsichtfeld habe - wie läßt sich zumindest die grobe Richtung (e.g. vorm Haus oder hinterm Haus) rausfinden?  Weiters schwanken die Speedtests bei Wiederholung tlw um mehr als 100%  -  wie weiß ich, wann ein Wert ongoing/nachhaltig zuverlässig ist?

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Auch die grobe Richtung vorzugsweise austesten. Und wenn du sagen wir 2 mögliche Richtungen als Kanditaten erkannt hast zu verschiedenen Zeiten und Tagen mehrfache Speedtests auf A1.net oder gleich RTR-Netztest machen. Und dort wo gemittelt die besten Ergebnisse erzielt werden ist dein Optimum erreicht. Das kann sich im Laufe der Zeit auch ändern. Also wenn du nicht mehr zufrieden bist könnte ein erneuter Test in einem Jahr andere Werte liefern. Auch können durch Reflexionen ggf. sogar in die Gegenrichtung u.U. bessere Werte erzielt werden als in die direkte Richtung zum Sender. Auch hängt es davon ab ob du eine gerichtete Antenne oder einen Rundstrahler als Außenantenne einsetzt, die Vorgehensweise beim Rundstrahler ist einfacher, da du nur schaun mußt auf welcher der 4 Seiten des Hauses du den besten Empfang hast, die Ausrichtung wäre dabei relativ egal.

Der Netzausbau ist aktuell (vermutl. bei allen Betreibern) grad in starkem Umbruch durch Frequenz-Refarming (Nutzung der Bänder durch andere Technologien 2G-GSM/3G-UMTS/4G-LTE/5G-NR). Auch wird vermutl. wie in div. anderen EU-Ländern auch hierzulande UMTS (oder GSM) künftig von der Bildfläche verschwinden (kann recht schnell gehen wenn es soweit ist in 1-2 Jahren vielleicht) und damit die Frequenzen 4G oder 5G zugeschlagen. Somit werden auf den Sendern wieder zusätzl. Kapazitäten frei.

Wenn du ein Haus hast ist der beste Platz dafür am Dachboden, da kannst einen Tisch oder was auch immer hinstellen und es weiterdrehen und dabei testen mit PC/Laptop. Auch wird die Dämpfung im Dachbereich voraussichtl. einiges niedriger sein als durch die Mauern. Kommt halt immer auf die Bausubstanz an, ein Holzriegelhaus hat da zwangläufig Vorzüge, dafür auch stärkere Störung durch Nachbar-WLANs.

verstehe deine Erklärungen  …  habe von A1 die MiMo Panel Antenne bekommen https://shop.a1.net/handys-telefonie/hardware/A1_MiMo_Panel_Antenne_inkl__IA_Schluessel?ProductSKU=1000031804&SID=rQ8K92AjNcwAAAFx8WT78e4P  …  konnte leider nicht rausfinden, ob dies ein Rundstrahler ist und damit die Ausrichtung nicht so genau sein muss ?

 

und noch eine Frage: wie aussagekräftig sind die RSRQ, RSRP, RSSI und SINR Werte, welche die Hybrid Box aufzeigt? was sind gute Werte für diese Parameter? danke

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Steht doch quasi in der Anleitung der Antenne implizit drinnen. Panel-Antennen sind gerichtet und typischerweise keine Rundstrahler.

Zitat: Den größten Gewinn erzielen Sie, wenn Sie die Antenne möglichst frei und ausgerichtet zum nächsten Sendemast anbringen.

Zu den Werten kann ich dir leider auch nichts sagen, sind mir aber auch egal, solange das Optimum  erreicht ist. Bei höherer Speed werden sich diese Werte durchschnitllich auch allesamt zum besseren wenden. RSSI beispielsweise gibt die Empfangsstärke des Signals an und ist besser wenn höher, nur was nützt es, wenn die Zelle zu sehr ausgelastet (quasi überbucht) ist und du trotzdem weniger Downloadspeed zusammenbringst.

Fürs grundsätzl. Verständnis:

Die Test müssen bei hoher Senderauslastung (die du nicht kennst) in 2 Schritten durchgeführt werden um deine optimalen Ergebnisse zu ermitteln.

Zuerst gilt es die besten Richtungen rauszufinden. Dies zu späten Abend/Nachtstunden oder Frühmorgens, wenn die anderen halt noch schlafen und nicht streamen. Damit weißt du wie du sie ausrichten mußt, um den jeweiligen Sender am besten einzufangen. Da können auch je nach Versorgungslage mehrere Richtungen einen größeren oder kleineren Peak ergeben.

Wenn das geglückt ist geht es an die persönl. Einstellung zu deinen Hauptzeiten, welche der zuvor ermittelten Positionen dann die besten Ergebnisse liefert.

Recht gute Erklärungen der einzelnen Parameter findest etwa hier:

https://www.lte-anbieter.info/ratgeber/lte-empfang-verbessern.php

https://www.lte-anbieter.info/technik/rsrp.php

https://www.lte-anbieter.info/technik/rsrq.php

https://www.lte-anbieter.info/technik/rssi.php

https://www.lte-anbieter.info/technik/sinr.php

leider war bei der Antenne keine Anleitung dabei  … werde nun über die nächsten Tage das  Ausrichten der Antenne dank deiner Tips vornehmen und hoffe den gewünschten Erfolg (=ruckelfreies streamen zu jeder Zeit) zu erreichen  ..  danke !

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Da findest auch nicht sehr viel, nur diese recht allg. gehaltene Anleitung:

https://cdn12.a1.net/m/resources/media/pdf/1-000-031-734-IA-Au-enantenne-MiMo-01.2020-DRUCK.pdf

Das wünsche ich dir auch, daß du ein brauchbares Ergebnis erzielst.

Wobei ich zugegebenermaßen für stabile Verhältnisse eher geneigt bin von Hybrid abzuraten. Es bringt doch eine nicht unerhebliche Komplexität in die Verbindung. Wenn man eine gute Mobilversorgung hat kann es ja durchaus seine Berechtigung haben und den Downloadspeed merklich in die Höhe treiben, aber bei weniger guter Verbindung bringt es sogar den leitungsgebundenen DSL-Anteil zum Einbrechen (hat mit Retransmissions zu tun).

bin leider insofern auf Hybrid angewiesen, als mir über die Leitung  max. 32 MBit zur Verfügung gestellt werden (auch wenn ich nicht verstehe, warum) …...

Benutzerebene 4

Es gibt auch Panel Antennen, die Rundstrahlantennen sind. Der von A1 ist so einer, und der bringt nicht viel.

Wenn Du was erreichen willst, brauchst Du eine vernünftige Richtantenne.

Mit einem Android Handy bekommst Du die ungefähre Richtung recht einfach raus. Lade die App Network Signal Info. Dein Handy sollte sich eine A1 SIM-Karte drin haben. Halte das Handy an die Hauswand und lies den RSRP. Wert ab. Alternativ kannst Du es auch am geöffneten Fenster machen. Teste das in allen verfügbaren Richtungen. Die Richtung mit dem kleinsten Wert ist die ungefähre Richtung, dort musst Du dann die Feinjustage machen.

Ich kann Dir gern eine brauchbare Antenne empfehlen, wenn Du möchtest. 

Hallo Antennenfreak  .. hab die PanelAntenne installiert und der RSRP Wert hat sich von über 90 auf konstant 60 und drunter verbessert  … auch die anderen LTE Parameter sind deutlich besser geworden ..  dies zeigt sich auch bei den Speedtests und das eigentliche Ziel, mit hoher Qualität zu streamen, hab ich mal soweit erreicht ... insofern bin ich mal happy mit der Verbesserung  ..  trotzdem danke fürs Angebot bzgl. Antennen  …  PS: gibt es zu der von dir erwähnten Android App auch eine für iOS ?

Antworten