Beantwortet

VDSL Technik

  • 24 November 2021
  • 9 Antworten
  • 154 Ansichten

Benutzerebene 2

Hallo zusammen. Ich hatte bisher einen 80MBit Anschluss. Lt. Fritzbox mit VDSL2 35b (Also Spektrum bis ~8000kHz). Lt. DSL-Info der Fritzbox war die mögliche Leitungskapazität fast 100MBit, weshalb ich dann auf einen 100MBit Tarif umgestellt habe. Seither bin ich wieder auf VDSL2 17a, also Spektrum nur bis 4096 kHz. Damit ist die Leitungskapazität reduziert und die ganze Umstellung hat genau gar nichts gebracht. Allerdings zeigt mir der DSLAM jetzt an das er 100MBit akzeptieren würde.

Ist das normal? Ändert sich das im Laufe der Zeit wieder oder ist das ein Supportfall?
Mag jetzt auch nicht unnötig Stress machen, manche Dinge brauchen ja einfach Zeit… Aber das find ich schon komisch...

 

LG,

Mathias

icon

Beste Antwort von Grisu 24 November 2021, 22:05

Original anzeigen

9 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Find ich auch komisch, aber vielleicht kommt es wieder und braucht nur einige Zeit. Wenn es 3 Tage nach der Umstellung nicht wieder auf vplus (35b) ist würde ich eine Störung melden.
 

Jetzt schwant mir allerdings gerade Böses!

Möglicherweise bekommst ein Hybridmodem zugeschickt, da sich die 100 nicht ganz ausgehen mit der Fritte (in der vermutl. nicht gerechtfertigten Hoffnung Funk möge den Rest besorgen). Ergo wurdest auf 17a heruntergestuft fürs neue Modem, das dann den Rest über Mobilverbindung bereitstellen muß/soll.

Ich tät sofort anrufen und das rückgängig machen (sofern überhaupt möglich).

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Die letzten beiden Hybrid Modems (sowohl das Huawei DN9245W als auch das ZTE H338A) können beide auch 35b VPlus, also wäre eine Umstellung auf 17a auch in diesem Fall eigentlich auch unnötig (außer dass der 35b Port für einen anderen Kunden hergenommen wird).

Und dann würde auch nicht 100 Mbit/s am DSLAM eingestellt sein, oder? Sondern etwas niedrigeres.

Ist die Fritz!Box von A1? Wenn nein versuche es auch mal mit dem A1 Modem, welches du bekommen hast, sofern es 35b VPlus unterstützt.

Benutzerebene 2

Hi zusammen, Danke für die Nachrichten 🙂 Ist die A1 Fritzbox. Grisu, hattest recht mit anrufen :) - hab nochmal nachgefragt bei der Technik. Es ist möglich wieder auf 35b zu wechseln, was die nächsten Tage passieren sollte. Von alleine hätte sich das nicht umgestellt, da 17a im Prinzip ausreichend wäre - wenn da nicht die Leitungslänge wäre :)  Also war in dem Fall ein Fall für den Support…

Danke Leute!

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Lieber @humpix,

freue mich, dass du so schnell die Lösung gefunden hast :slight_smile: . Kannst du bitte jenes Posting, das dich zur Lösung gebracht hat, als “beste Antwort” markieren? - Damit hilfst du in Zukunft anderen Usern, schnell ihre Lösung zu finden.

Danke und liebe Grüße,

Wolfgang

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

eine Umstellung auf Vplus(35b) bringt nur bei recht kurzen Leitungen was(ca. bis 500-600m würd ich mal behaupten - lässt sich aber nie genau sagen)

bei DSLAM Datenrate sollte meiner Meinung nach das drinnen stehen worauf dein Speed gebucht ist → also 100mbit(heißt aber nicht das du das auch erreichen musst)

übrigens auch bei Hybrid Ausprägung würde hier 100 stehen, da A1 seit langem die max. Produktbandbreite als Sync. Bandbreite einstellt

ein Wort noch zum Thema Spektrum: das was du mit 8000kHz meinst sind die Carrier(Träger)/Subkanäle  - also wieviel Träger mit wieviel Bits beladen werden, VDSL2 (17a) belädt so viele Träger bis ans Ender der 17664 kHz → also ca. 4000 Carrier, Vplus(35b) belädt bis zur max. Frequenz von 35324 kHz → ca. 8000 Carrier → und das nur im Bestfall

jetzt nutzt es aber nix ein Frequenzband von 35Mhz aufzuspannen wenn ohnehin nur eine Frequenz bis 17Mhz sinnvoll nutzbar ist

Es soll schon Leitungen geben habe die mit VDSL2 besser gelaufen sind als mit Vplus….

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

In der Fritzbox sieht er doch eh ganz bequem worauf sein Tarif (max. DSLAM) limitiert ist und was die Leitung hergibt bzw. auch noch wie schnell sie aktuell läuft.

 

Benutzerebene 2

Danke Leute!

@Dr_VDSL - ich hatte vor der Umstellung schon 35b und die Fritzbox hat eine Leitungskapazität von ca. 100MBit angezeigt. Tarif war hald “nur” 80Mbit. Klassisches 1st world problem ;)

Vom Spektrum und der Anzeige her müsste das gehen. (ca. 450m - wobei ich noch ein paar Klemmen tauschen muss, evtl. geht noch 1-2 MBit mehr :) Übrigens, danke für den technischen Exkurs - Ernst gemeint, lerne gerne dazu!

Mit der Tarifumstellung ist die Leitung zurück auf 17a bzw. auf ~83MBit reduziert. Aber ich hab das inzwischen mit dem Support eh schon geklärt, sollte die nächsten Tage wieder auf 35b umgestellt werden, dann hab ich meinen Forscherdrang befriedigt.

Wenns nicht klappt, mach ich ein Bier auf und freu mich das ich immer noch Internet habe :-)

@Grisu - ja, genau, auf die Anzeige beziehe ich mich. Da sieht man schön alles. Cooles Ding die Fritzbox!

 

LG an alle! Ihr seid echt spitze!

Benutzerebene 2

Kleines Update, Umstellung auf 35b ist durch und siehe da, gleich 100MBit auf Anschlag. Jetzt hab ich noch schnell meine Dosen andersrum verkabelt, damit der Router an der ersten Dose hängt und jetzt gingen sogar 150 MBit :)

Ich grinse grad wie ein Honigkuchenpferd - nochmal danke an euch! LG

 

DSLAM-Datenrate Max. kbit/s 114976 15680
DSLAM-Datenrate Min. kbit/s 1024  
Leitungskapazität kbit/s 150077 36510
Aktuelle Datenrate kbit/s 114818 15680
Min Effektive Datenrate kbit/s 114784 15672
Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Die 100 hättest dann vermutl. aber auch mit VDSL2 (17a) zusammengebracht wennst nicht erst 3x durchs Haus gehst mit alten Leitungen. :wink:

 

PS: Aber wenn du nun schon die Möglichkeit auf 150 hast würd ich sofort zuschlagen und nochmals upgraden (nun weißt ja schon wies geht :joy: ). Die 2-3 € wären mir schon die 15 Up wert.

Antworten