Frage

Problem mit der IP-Standortdatenbank


Hallo,
Webseiten/Apps die meinen Standort über die IP-Adresse ermitteln, liegen bei mir ganz derb daneben.
Ist es bei A1 normal, daß über die IP der Standort nicht mal ansatzweise ermittelt werden kann?

Handelt sich um einen stationären Anschluß per DSL.


9 Antworten

Das Modem zeigt mir bei den IP-Adressen 100.73.206.234 und 2001:870:1c:e7ca::a1 an.

Bei https://www.whatismyip.com/ wird mir 217.149.169.251 und 2001:871:1c:e833:c027:2a4f:f7b:628c angezeigt.

 

Woran liegt das?

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

Das Stichwort heisst CG-NAT

 

Du befindest dich nach deinem privaten Netzwerk zuhause zuerst nochmals in einem größeren “privaten” Netzwerk von A1, bevor es ins WWW geht. Damit sparen Anbieter an IPv4 Adressen.

 

Dein Modem zeigt dir eine private IP an 100.73.xxx.xxx

Dein Modem befindet sich also im privaten 100.er Netzwerk vom Anbieter und dieses Netzwerk hat nach draußen die IP, welche dir whatismyip.com anzeigt. Weiter rein kann die Seite nicht blicken.

Und bei der Standortermittlung per IP-Adresse kann A1 wohl auch nichts verbessern?

Weil ich wohne im Bezirk Baden und da wird mein Standort im Bezirk Gänserndorf vermutet:\

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

ist die Frage, ob die Info überhaupt von A1 kommt 

um den Standort über die IP-Adresse herauszufinden werden normalerweise spezielle Anbieter verwendet, die versuchen aus allen möglichen verfügbaren Daten die Location herauszufinden. das funktioniert grad bei dynamischen IP-Adressen nicht immer und kann bei verschiedenen Anbietern auch unterschiedliche Ergebnisse liefern, der eine glaubt, man ist in Graz, der andere in Wien. ich hab auch keine Ahnung, ob gemeinsam genutzte IP-Adressen (das erwähnte CG-NAT) jeweils nur Leute umfassen, die in der Nähe zueinander wohnen.

letzteres kannst du übrigens umstellen lassen wenns dich stört, dazu sollts im Forum genug Info geben, Stichwort “Öffentliche dynamische IP-Adresse"

CG NAT hab ich deaktivieren lassen, das bringt nichts.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Die eigentliche Frage: Was kümmert dich das überhaupt?

Das sind Schätzungen und sei froh, daß es überhaupt im richtigen Land zugeordnet wird von solchen Schätzkometern.

Eine IP hat per se keinen Standort, höchstens ein Gebiet in dem sie vom jeweiligen Betreiber eingesetzt wird, das kann sich aber auch von heute auf morgen ändern und dann sitzt in Bregenz.

Übrigens, bei Hybridmodems muß es eine solche 100.x.x.x CGNAT Adresse geben um das Bonding von DSL und Funk zu realisieren, da kannst es gar nicht abschalten lassen.

Weil das bei einer App, die das leider nur über die IP zuordnet extremst störend ist:\

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Dann mußt du dich an den App-Betreiber wenden damit er eine brauchbare Lösung dafür verwendet wie etwa GPS oder Mobilfunkzellen (die kleinere Radien haben).

Auch weiß niemand welche Datenquelle der App-Betreiber für seine unbrauchbare Abfrage nutzt. Allenfalls könnte er dort ein Korrektur veranlassen.

Eine Firma die IP-Ranges zugewiesen bekommt kann die in ihrem gesamten Unternehmen nutzen und sogar weitergeben, so ist nunmal die Grundlage von IP.

Wenn man auf für diesen Zweck unbrauchbare Datenquellen zugreift kann es nicht sinnvoll funktionieren, wenn das Service auf einen Standort angewiesen ist. Eine IP-Adresse ist nunmal keine Ortsangabe und wird es auch nie sein, auch wenn div. Dienste das herauszufinden versuchen.

Und seien wir froh, daß das noch immer so (ungenau) ist, sonst würde jeder wissen wer du bist und wo du wohnst ganz einfach anhand deiner IP.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

oder du nimmst Starlink da gibt es weltweit genau 2 IP Adressen für alle Kunden …. eine is in den USA.

Antworten