Beantwortet

Modem Einstellungen VDSL2

  • 29 September 2015
  • 18 Antworten
  • 10048 Ansichten

Hallo Community,

ich möchte mein eigenes Modem betreiben, finde aber nirgends die passenden Modem Einstellungen. Vielleicht kann mir ein netter Community Manager hier weiterhelfen?
Mein Thomson läuft derzeit als ITU-T G.993.2 Annex B, genaueres lässt sich leider nicht ablesen. Ist in meinem Gebiet Vectoring aktiv?

Danke und liebe Grüße,
DL
icon

Beste Antwort von chaco01 29 September 2015, 11:55

Original anzeigen

18 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo Luke,

ob Vectoring in Zukunft eingesetzt wird bei deinem Anschluss kann ich dir nicht mit Sicherheit beantworten. Zuerst muss dafür einmal FttC ausgebaut werden.

Wenn du auf unserer Wholesale Seite schaust (http://www.a1.net/ueber-uns/wholesale) unter NGA Rollout, sieht man schon etwas in Wien Mauer. Die meisten angeführten Ausbauprojekte sind aber schon älter, eines betrifft FttH.

Ob du in einem der Gebiete bist, kannst du sicher besser erkennen als ich. Ich vermute aber nein, sonst hättest du schon FttC.

Wenn FttC kommt, dann also voraussichtlich nicht so bald (veröffentlicht wird das 6,7 Monate im Vorhinein). Ob und wann dann Vectoring kommt ist noch eine andere Frage.

Wenn ja bekommst du schlimmstenfalls einen Brief mit der Info, dass dein Modem nicht 100% kompatibel ist und getauscht werden muss. Wobei du es eventuell ja auch hinter einem A1 Modem als Router weiter betreiben könntest..

lg
Hermann
Hi,

also bei mir funktioniert mittlerweile VDSL über das Draytek Modem tadellos - es war wirklich nicht viel zu konfigurieren nachdem ich herausgefunden habe welche Technik A1 bei mir einsetzt.

Was ich aber immer noch nicht weiß ist, ob und wann bei meinem Anschluß Vectoring eingestzt wird und was sich dann für mich ändert?
Vielleicht lieber  kannst Du mir das bitte beantworten??
LG
DarkLuke
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Jetzt habe ich mal auf Annex B umgestellt. Verbindung war möglich bei schlechtern Leitungswerten.

Vor allem die Dämpfung in Senderichtung wurde deutlich schlechter (um 4dB)

Gruß
Christian
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 

Ich werde mal mein Modem auf Annex B stellen und dann schauen was passiert!

Gruß
Christian
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
hallo,

das mit dem annex ist etwas kompliziert

ich fand diese erklärung immer sehr hilfreich
http://www.vdsl-tarifvergleich.de/vdsl-technik/vdsl-technik-einfuehrung.html

bei vdsl2 wird halt europaweit annex b eingesetzt
wobei bei einem a1 vdsl2 anschluss sicher auch annex a funkt
k.a. ob optimal aber es geht

zum thema draytek:
funkt auf einem a1 vdsl2 anschluss laut benutzerberichten
vectoring wird laut technischen spez. unterstützt
aber neben avm router gehen in der zwischenzeit auch asus router mit vectoring
scheint so das gewisse hersteller ihre hausaufgaben gemacht haben bzw. a1 nicht vom standard abweicht

zu den modem einstellungen (für vdsl):
encapsulation ppp over ethernet (pppoe) trennung der kanäle erfolgt über vlan für internet vlan-id 2 am wan interface setzen
das ist auch schon alles falls man es manuell konfiguriert
für a1tv vlan-id 4
wobei a1tv nicht funkt auf einem draytek
bzw. hat noch niemand eine passende konfig getestet/gepostet
iptv sollte prinzipiell funken (trippe-play)
nur reicht das alleine nicht für a1tv
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo Hermann

Danke für die Info. Bei dem Modell ist A1 sogar explizit aufgelistet. Geht dadurch sehr einfach zum installieren. ;)

Aber bei mir steht Annex A und ich habe VDSL mit Vectoring.

Gruß
Christian
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hi Christian,

ich hab bisher den Eindruck gewonnen, dass Annex A einmal POTS heißt und bei VDSL dann wieder etwas anderes. Bzw. VDSL Annex B eben nicht für ISDN steht.

Was du verlinkt hast ist ADSL Annex A, da steht das für POTS.

Von der ursprünglichen Bedeutung her ist der Annex ja nur ein Anhang. Das beschreibt ja mehr oder weniger nur die Stelle im ITU-T Dokument,
wo die Spezifikation dann näher beschrieben wird. Denke so kann man quasi historisch erklären, warum es hier scheinbar ein gewisses Durcheinander gibt.

Im Zweifelsfall würde ich sowieso beim Hersteller nachfragen, ob das Modell für Österreich bzw. das A1 Netz geeignet ist, wenn es nicht offensichtlich so gekennzeichnet ist.

lg
Hermann
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 
A1_Hermann schrieb:Annex B heißt in dem Fall Region B (Europe) --> siehe pdf Anbei

Wieso habe ich dann bei meinem Modem Annex A?

Gruß
Christian
Ok , vielen Dank erst mal dafür. Nachdem Du schreibst "derzeit kein Vectoring" - gibt es da schon ein Datum dafür und ändert sich da fü mich etwas? Sprich, wird dann höhere Bandbreite verfügbar sein, oder braucht ihr das nur Intern?

Vielen Dank für Infos!
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo 

sorry, hier die verspätete Info: Du hast einen VDSL Anschluss auf POTS Basis, derzeit ohne Vectoring.

Annex B heißt in dem Fall Region B (Europe) --> siehe pdf Anbei

Modems mit voller und im Vorhinein garantierter 100% Vectoring Kompatibilität gibt es nicht viele, Infos dazu hier: http://www.a1community.net/t5/Festnetz-Internet/Fritzbox-7490-mit-A1-Gigaspeed-30/m-p/201329#M24545




lg
Hermann
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
A1 hat dir sicher am Beginn deines Vertrages die Zugangsdaten zugesendet.

DarkLuke schrieb:Alles klar, Danke! Ich warte allerdings immer noch darauf, dass sich jemand von A1 bei mir meldet bezüglich korrekter Modem Werte bzw. Vectoring
Denke mal, dass sich jemand von A1 hier melden wird.

Nur wenn du Vectoring hast oder bald bekommst, wird es sehr eng mit der Auswahl von Modems.
Alles klar, Danke! Ich warte allerdings immer noch darauf, dass sich jemand von A1 bei mir meldet bezüglich korrekter Modem Werte bzw. Vectoring.
Oder ist das Forum hier nicht der richtige Platz und ich muss es telefonisch mit dem 2nd Level Support klären?

LG
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
DarkLuke schrieb:
Was heißt bitte bei ADBs sieht man es schön? Und was sind TGs?
ADB und TG sind beiden Modemhersteller die A1 einsetzt. Zur Zeit sind es das ADB DV2210 und das TG 588 für private DSL Anschlüsse.

Beim Brief vermute ich mal, dass sich A1 aufregen wird wenn dein Modem Störungen verursacht.

Und ja, die Modems haben Standarts, aber die Verändern sich nun mal und gewisse Spielräume sind trotzdem noch vorhanden. ;)

Du kannst ja auch nicht jede Felge auf jedem Auto montieren auch wenn der gleiche Reifen passt.

Gruß
Christian
w1-net schrieb:Fritzboxen sind sowies sehr "laienfreundlich" was DIagnoseinfos angeht, und auch bei ADB´s sieht man Vectoring ja/nein schön, wenn man weiss wo nachsehen - bei den TG´s hab ich noch nicht nachgesehen, juckt mich aber auch nicht unbedingt.

Wer sich einen Brief ersparen will, und eine eventuelle bandbreitenreduzierung, setzt auf ein gewhitelistetes Modem, da Vectoring auch auf Vermittlungsstellen z.T. aktiviert wird, und auf ARU´s früher oder später auch überall aktiv sein soll.
Was heißt bitte bei ADBs sieht man es schön? Und was sind TGs?

Warum sollte man einen Brief bekommen? Modems arbeiten nach Standards denke ich mal und wenn er erfüllt wird, sollte doch jedes Modem passen oder?
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo 

Wie wi-net beschrieben hat, kann ich es ablesen. Auch hat sich die mögliche Bandbreite um 30% erhöht und ich kann seither GP50 bestellen.

DarkLuke schrieb:dass Annex B für VDSL Standard ist, aber offensichtlich hängt es davon ab wo in Österreich man wohnt.

Ich finde, das ist alles schwer zu durchschauen...
Ich glaube, dass annex B überhaupt nichts mehr mit VDSL zu tun hat. Aber vielleicht kann das ja jemand genauer Erklären.

Und schwer zu durchschauen? Wo kannst du den heutzutage noch irgendwas durchschauen? Weisst du mehr als nur prinzipiell wie dein Auto funktioniert?

Gruß
Christian
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Fritzboxen sind sowies sehr "laienfreundlich" was DIagnoseinfos angeht, und auch bei ADB´s sieht man Vectoring ja/nein schön, wenn man weiss wo nachsehen - bei den TG´s hab ich noch nicht nachgesehen, juckt mich aber auch nicht unbedingt.

Wer viel mit DSL Modems zu tun hat wird feststellen, dass der syncvorgang bei vectoring verhältnismässig ziemlich lange dauert. ^^

Wer sich einen Brief ersparen will, und eine eventuelle bandbreitenreduzierung, setzt auf ein gewhitelistetes Modem, da Vectoring auch auf Vermittlungsstellen z.T. aktiviert wird, und auf ARU´s früher oder später auch überall aktiv sein soll.
Hi,
ich möchte mir ein Modem von draytek kaufen - steht zwar nicht auf der Whitelist, aber ich habe mit Draytek immer gute Erfahrungen gemacht - im Gegensatz zu AVM ;-)
Woher weißt Du bitte, dass bei Dir Vectoring aktiv ist? Von einem A-1 Supportler? Ich dachte eigentlich, dass Annex B für VDSL Standard ist, aber offensichtlich hängt es davon ab wo in Österreich man wohnt.

Ich finde, das ist alles schwer zu durchschauen...
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo DarkLuke

Ich benütze ein Modem von AVM, und zwar eine Fritzbox 3490. Diese ist vecoringfähig und A1 ist bereits vorinstalliert. ;)
D.h. ich habe als Provider A1 eigegeben und nur noch Benutzernamen und Passwort eingeben müssen.
Bei mir ist Vectoring aktiv!

Zu Vectoring: Obwohl es einige Modems gibt, die Vectoring können, sind sie nicht für A1 geeignet. Die neueren Modelle von AVM sind es!
Es gibt eine sogenannte "whitelist" in der die funktionierenden Modems gelistet sind. Wenn du ein Modem ins Auge gefasst hast, frage hier in der Community nach ob es geeignet ist.

Das du Annex B hast wundert mich. zumindest der Standart ITU-T G.993.2 lässt auf ein VDSL2 schließen

Gruß
Christian

Antworten