Beantwortet

Glasfaser: ONT Box blinkt rot + speed langsam


Bei mir hat gestern der Techniker A1 Glasfaser installiert (250/100 Leitung) und das selbe Modem A1 ONT (ZTE XGS PON) installiert wie am Bild  ersichtlich. So weit so gut. Internet funktioniert. Speedtest war gut gestern.

Allerdings blinkt die 10G Lan Leuchte ständig rot. Sollte nicht sein oder?

Speedtest heute morgen ergab dann plötzlich nur mehr 60/40mbit.

Zur Info: habe den mitgelieferten TP-Link Repeater am WLAN Router angesteckt und bin über das Mesh Netz mit dem Internet verbunden, da ich die Alarmanlage nicht anders ans Netz bekomme. Habe das WLAN am Router auf Empfehlung des Technikers deaktiviert.

Bitte um Hilfe, danke.

​​​​

 

icon

Beste Antwort von Grisu 12 June 2024, 16:10

Original anzeigen

13 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Liefert der Speedtest auch nicht mehr, wenn du einen PC direkt ans LAN vom Modem anhängst?

10G wird der Router nicht können und deshalb auf der ONT rot leuchten, weil er mit 1Gb/s verbunden ist, was ja mehr als ausreichend ist für einen 250/100Mb/s Anschluß.

Kann leider nicht direkt ans Modem anschließen da ich gar keinen Lan Anschluss mehr habe an den Endgeräten. (Surface, bzw Handy)

Wie gesagt, gestern waren problemlos 250/100 möglich. Werde mich Mal mit dem WLAN Router verbinden und Mesh deaktivieren um zu sehen, ob ich hier die Geschwindigkeit erreiche.

Aber wenn das rote Licht keine Fehlermeldung ist, bin ich schon Mal beruhigt.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Dann wirst vielleicht nur mit 2,4GHz WLAN verbunden sein.

Gute Idee wenigstens direkt das WLAN am Router zu verwenden, glaub auch es liegt an deinem Mesh.
Hast ja nicht beschrieben was genau du verbaut hast und das Bild ist ja auch gestohlen. 😉

Verbaut sind: 

1. Modem A1 ONT (ZTE XGS PON)

2. Modem A1 WLAN Box (Zyxel DX3101)

3. TP-Link HC220 Mesh

Das Bild habe ich von Google da es meinem Stand entspricht, kann natürlich auch ein eigenes nachreichen 

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Das Bild ist aus dem LTE-Forum, wo du ja auch die selbe Frage gestellt hast.😉

Also das TP-Link Set (2 oder 3) oder wirklich nur einen TP-Link Repeater?
Bei ersterem ist vorzugsweise das WLAN am Router zu deaktivieren, da es sonst nicht im Mesh eingebunden ist, aber wenn deine Geräte keine Problem haben beim Umbuchen kannst es auch aktiv lassen. Macht nur wenig Sinn, wenn der Mesh-Master gleich daneben steht und somit das selbe Umfeld abdeckt, da stören sich die beiden dann nur.

Genau, bez. Bild hast du Recht. Hier nun das eigene ONT Modem.

Habe die TP-Link als Set (2 Stück) verbaut. Ein TP-Link hängt an der WLAN Box. Der zweite steht im Abstellraum und ist dort per LAN Kabel mit der Alarmanlage verbunden.

Habe soeben ausprobiert. Wenn ich mich per WLAN mit der WLAN Box verbinde erreiche ich die 250/100 Mbit. Wenn ich mich über Mesh mit dem TP Link verbinde allerdings wieder nur 50/40 Mbit.

Woran könnte es liegen?🤨

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Wozu sind die beiden Repeater dann überhaupt gut?

Der eine ersetzt ja quasi nur das Modem, das genausogut mit WLAN versorgen könnte.

Und das andere wie es scheint hat einzig den Zweck, die Alarmanlage mit LAN zu versorgen.
Da wäre natürlich besser ein LAN-Kabel vom Router zur Alarmanlage zu legen.
Aber gut, ihr wollt es warum auch immer halt so.

Dann ist aber das ganze Mesh bei euch sinnlos.
Dreh WLAN am Router auf und verbinde den anderen Repeater direkt mit dem WLAN des Routers.
Dazu brauchts weder Mesh noch zusätzliche Stromfresser.

Warum es übers Mesh langsamer geht kann ich aus der Ferne nicht sagen.
Vielleicht schlechtes LAN-Kabel zwischen Router und Master-Repeater oder nur schlechter Kontakt, daß also nur 100Mb/s zwischen den beiden Geräten aufgebaut wird statt 1Gb/s Ethernet.
Oder wie schon angedeutet ihr mit 2,4GHz WLAN verbunden seid statt über das 5GHz Band, das zwar schneller aber nicht so reichweitenstark ist

Damit ich das ganze richtig verstehe.

Einen der beiden Repeater muss ich ja mit der WLAN Box verbinden oder nicht? Steht zumindest in der mitgelieferten Anleitung. Daher muss dieser ja in der Nähe stehen? Außer ich lege 5m Kabel durch die Wohnung bzw. stemme die Wand auf.

Ja der zweite Repeater wird aktuell nur dazu verwendet, dass die Alarmanlage im Netz ist. Liegt wieder an den Räumlichkeiten. Habe zwar in der Wohnung einen Medienschacht unter dem Verteilerkasten aber der Techniker meinte da ist nicht genügend Platz für das ONT Modem und die WLAN Box. Die Alarmanlage steht im Abstellraum, das WLAN Modem im Wohnzimmer. Wüsste nicht wie ich das Kabel dort hin bringe ohne den Parkettboden zu öffnen. Für Vorschläge bin ich natürlich offen.

 

​​Okay, Mesh ist dem Fall nicht so wichtig? Ich kann also einfach einen Repeater im Abstellraum an den Strom hängen und von dort per LAN zur Alarmanlage verbinden?

 

Der Fehler mit dem langsamen Speedtest liegt wohl am verwendeten Gerät. Beim Surface bekomme ich jetzt konstant 250/100. Mit dem iPhone 14 und einem oneplus 8 komme ich nicht über 70 Mbit.

 

 

​​​​​​

 

​​​

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Ja, dann liegt es an den verwendeten Geräten, wenns mit einem anderen schneller geht.
Obwohl auch die allesamt mehr schaffen müßten.

Ein Mesh ist ja nur die vereinfachte Verwendung von Repeatern, damit man die zentral steuern kann und (dafür geeignete) Geräte besser steuern zu können mit welchem Repeater es sich verbinden soll.

Da sich die Geräte bei dir aber offensichtlich ja immer mit dem Master-Repeater verbinden sollen ist das ganze Mesh-Zeugs bei dir unnötig.

Den Repeater im Abstellkammerl sollte man manuell auch (ganz ohne Mesh) mit dem WLAN des Modem verbinden können (so kenn ich es zumindest).

LAN-Kabel lassen sich zumeist auch unter der Sesselleiste verlegen/verstecken bzw. durch eine kleine Bohrung, wenn man durch eine Wand muß.

Grade bei einer Alarmanlage ist das der einzig sinnvolle Weg über LAN, da WLAN immer zu Ausfall neigt und auch ganz leicht gestört werden kann, wodurch die Alarmanlage dann keine Verbindung mehr hat.

Deine Anleitung bezieht sich auf die Verwendung als Mesh-Set, also mit LAN vom Modem zum Master-Repeater (daher WLAN am Modem abdrehen) und der 2. Mesh-Repeater wird vom Master-Repeater über WLAN angebunden.

Wenn du nur den 2. als reinen Repeater verwendest richtest ihn (manuell) so ein, daß er sich mit dem WLAN des Modem verbindet. Erst Repeater damit nutzlos und WLAN kommt dann vom Modem selbst.

Okay, danke für die ausführlichen Antworten!👍 Werde das Mal so ausprobieren. Vermute ich kann den TP Repeater über die TP App mit dem WLAN des Modems verbinden? 

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Keine Ahnung wie der zu bedienen ist.

Such vielleicht auch mal nach einer ausführlichen Anleitung bei TP-Link, da sollte das zu finden sein.
Normalerweise geht das durch direkte LAN-Verbindung zum PC und Zugriff übers GUI des Repeaters.
Hoffe nur, daß die keine Spezial-FW drauf haben die das verhindert.

Keine Chance.

Lässt sich nur als Mesh verwenden anscheinend. Eine Verbindung als Repeater bringe ich nicht zu Stande. 

Werde mir wohl einen günstigen Repeater besorgen und dann nochmal versuchen. Zur Not lege ich vielleicht wirklich ein flaches Netzwerkkabel über den Türstock zur Alarmanlage. Oder ich lass einfach das Mesh Netz weiterlaufen...

Benutzerebene 7
Abzeichen +8

Wenn du einen anderen Repeater kaufst achte darauf, daß er sich auch LAN zum Client anbietet.

Flaches LAN-Kabel ist jedenfalls (wirklich) zu bevorzugen, wenn du das verlegt bekommst!

Antworten