Beantwortet

Fritzbox 7530



Ersten Beitrag anzeigen

32 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Zur not geht es auch mit einem reinen rj11 Kabel, was bei jedem A1 Modem dabei ist.
Benutzerebene 3
Bei der 7530 jetzt nicht so tragisch, da es kein Y-Kabel gibt. Aber den Adapter von der Telefondose auf RJ11 braucht man trotzdem, der ist hier nicht im Lieferumfang.
In der Firmware gibt es teilweise Unterschiede mit den Provider-Voreinstellungen (weiß z.B nicht, ob das A1TV Profil in der deutschen Variante enthalten ist. Ansonsten gibt es keine Unterschiede.
Bei einigen neuen Modellen gibt es die Unterscheidung aber eh nicht mehr, soweit ich weiss.
@vdsl2019
Dann frage ich mich aber schon wozu es eine Version für A/CH gibt, die deutsche Version ist scheinbar günstiger. 🤓
Das hatte ich mich auch gefragt, bis ich von AVM die Antwort und begründung bekam.

Grund ist der, dass die Deutsche Version hier nicht verwendbar ist, da die Anschlußbelegung eine Andere ist als hier und der Schweiz, und spiegelt sich auch in der Update Bereitstellung.
Das heist, der Stecker und das Anschlußschemata gegenüber der A/CH/International sind unterschiedlich und passen nicht.
Die Deutschen müssen halt überall aus der Reihe Tanzen. 😁

PS: Hier mal das Kabel und Anschlußschemata am Beispiel 7530er für Deutschland.
Benutzerebene 6
Abzeichen
Dann frage ich mich aber schon wozu es eine Version für A/CH gibt, die deutsche Version ist scheinbar günstiger. 🤓
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Die deutsche Version ist für Österreich nicht geeignet wurde mir mal gesagt.
tritt bei VDSL nicht mehr so zu.
Ich habe eine 1&1 Boxen zuhause, welche ich problemlos mit einem A1 Adsl Anschluss zum laufen bekommen habe.
Benutzerebene 6
Abzeichen
Die deutsche Version ist für Österreich nicht geeignet wurde mir mal gesagt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Dann müsste es egal sein. Beim einrichten kann man bei einer at bzw int. Box A1 auswählen, was bei der FE Box nicht geht.

Antworten