Beantwortet

Fixe IP-Adressen am TG788A1vn vergeben???

  • 14 October 2013
  • 9 Antworten
  • 16379 Ansichten

Guten Tag,
ich habe dieser Tage einen neuen A1-Internet-Festnetz-Anschluß bekommen. Mit einher gegangen ist damit ein Wechsel vom alten Pirelli-Modem zum neuen TG788A1vn.
 
Und zu diesem Gerät hätte ich nun eine Frage:
Der alte Pirelli-Router hat jedem Gerät im Netzwerk, d.h. Server, Medienplayer,etc. eine fixe interne IP-Adresse gegeben. Das waren dann Adressen wie z.b. 10.0.0.07. War zwar erst nach dem letzten Update möglich die Adressen vernünftig zu vergeben, aber zumindest funktionierte es zum Schluß.
Wie kann ich diese Adressen denn am neuen Mode-Router wieder einstellen? Ich bin wahrscheinlich blind, daß ich die Funktion nicht finde, oder doch zu doof... :@
 
Und es ist keine Option, den Geräten selber eine fixe IP zu geben und diese dann am Router als fix zu markieren. Wenn man das so macht, gibts das Feld "Fixe IP" in den Router-Einstellungen nicht mehr. Außerdem lassen sich bei einigen Geräten keine IP-Adressen vergeben.
 
Wäre toll, wenn jemand Licht in diese Angelegenheit bringen könnte! Ich sitz hier schon einige Stunden und ärger mich...
Vielen schon mal im Voraus!
icon

Beste Antwort von Tox00 15 October 2013, 19:00

Original anzeigen

9 Antworten

Benutzerebene 4
hi
also normal sage ich dem gerät welche ip es hat nicht das modem, wenn ich die adressen statisch vergebe.
da musst du mal an deinem gerät schauen wie du das einstellst.
im übrigen gibt es bei dem trechnicolor modem irgendwo eine option zum anklicken die besagt immer dieselbe ip adresse zuweisen.
Startseite > Heimnetzwerk > Geräte > in den geräten die über dhcp eine adresse bekommen haben kannst du das anklicken.
Danke für deine Antwort,
aber leider hilft mir das nicht weiter.
Wenn man den Geräten selber eine fixe IP-Adr. einstellt, kommt es hin und wieder zu IP-Konflikten, wenn neue Geräte, z.b. Wlan-Geräte, dazukommen. War zumindest am Pirelli recht häufig der Fall. Deswegen scheint es mir deutlich streßbefreiter, wenn der Router die IP-Adressen vergibt. Hat beim Pirelli, zumindest zum Schluß, auch tadellos funktioniert.
Und ich will auch nicht einfach die vergebene Adresse fix zuweisen, sondern dem Gerät (MAC-Adresse) eine spezielle IP zuweisen. Sonst muß ich nämlich softwareseitig jede Menge nachjustieren, was eigentlich nicht im Sinne des Erfinders ist. Hab jede Menge Datensicherung, etc. in der Gegend rumschwirren.
Das sollte doch wohl eine leichte Übung für einen Router sein, oder?!
Na, wie siehts denn nun aus?
Wäre toll, wenn sich einer der A1-Moderatoren diesbezüglich melden könnte. Das Problem habe ja sicher nicht bloß ich sondern viele andere auch, oder?
Schön langsam würde ich doch gern meinen Server wieder ans Netz nehmen!
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Geduld, meint sehr junger Padawan, ne Antwort von einem A1 Mitarbeiter kann 2-3 Tage dauern siehe hier: Hilfe durch A1 Moderatoren - Was muss ich vorher machen?

Prinzipiell ist es aber so, dass A1 nur dein ISP ist und mit deiner internen Struktur nix zu tun hat. A1 gibt dir nen Modem und gut is. Wenn du spezielle Infrastruktur benötigst, solltest du dir, wie weit verbreitet üblich, deinen eigenen Router zulegen, mit dem kannst rumbasteln was du magst und netter Nebeneffekt: Das macht auch noch Spaß, das rumbasteln und selber die Kontrolle haben :)

Anbei verlink ich dir das Handbuch zum TG788 von A1, vielleicht steht da was drin, was dir weiter hilft: Benutzerhandbuch A1 WLAN Box TG 788
Nun gut denn, Eile mit Weile... :D
Aber heißt das mit anderen Worten dann, daß der Modem-Router eigentlich bloß als Modem nutzbar ist und der Router so mies, daß man einen eigenen braucht? Bin eigentlich davon ausgegangen, daß der Router für meine, wie ich meine sehr bescheidenen Ansprüche, locker ausreichen sollte.
 
Aber ist es denn überhaupt empfehlenswert 2 Router hintereinander zu schalten, kommt da nicht ein Durcheinander raus? Bzw. kann man den eingebauten Router auch abschalten, wenns denn nur ein Schmalspurgerät ist?
 
Und danke für den Link mit der BDA - wird durchgelesen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Also den A1 Router kannst auf Routing stellen bzw. net ganz heisst hier SingleUser, dann ist der A1 Router nur noch nen Modem quasi und dein Router verteilt die Adressen.

So "bescheiden" sind deine Ansprüche gar nicht, der 0815 User will sein PC anstecken und lossurfen. Inwieweit du das beim TG788 machen kannst weiss ich leider nicht, da ich nen Business Anschluss hab und daher anderes Modem - welches man beim Business-Anschluss nicht mehr selber konfigurieren darf/sollte.
Benutzerebene 4
hi
du kannst die ip ja am gerät vergeben und dann im modem einen andern begrenzten dhcp pool anlegen.
Startseite > Heimnetzwerk > Schnittstellen > LocalNetwork
dann hast du keine adressen konflikte mehr.
@Tox00
Danke für den Tip, so wirds dann wohl am streßbefreitesten funktionieren. Der Tip mit dem begrenzten dhcp pool war gut - dann gibts auch keine IP-Konflikte mehr.
Ich hoffe halt, daß ich dem Medien-Player auch seine eigene IP-Adr. beibringen kann.
Vielen Dank also - das geht als Lösung durch. 😉
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hi

hab im Moment den zweiten Medienplayer in Verwendung. Fixe IP eintragen ist bei beiden gegangen.

lg
Hermann

Antworten