Frage

Eigener Router: FRITZ!Box 7590 ax Zeitüberschreitung PPP-Aushandlung


Hallo liebe Community!

ich möchte meine eigene FRITZ!Box 7590 ax an meinem DSL Anschluss betreiben. Leider klappt es nicht.

Ich habe die FRITZ!Box an den A1 Splitter angeschlossen und mich eingeloggt. Ich bin der AVM Anleitung gefolgt (Land: Österreich, Anbieter: A1)

Ich habe meine Internet Zugangsdaten eingetragen (10 Stellige Nummer als Username und 8 Stellige Ziffernfolge als Passwort) - Ich habe die Daten mit dem A1 Modem geprüft und dort bekomme ich eine Internetverbindung.

Auf der FRITZ!Box sehe ich zwar eine DSL Verbindung, nur leider kommt keine Internet Verbindung zu Stande.

In den Ereignissen (log) sehe ich die Fehlermeldung: Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. [46 Meldungen seit 1.9.22 19:26:41]
 

Kann mir jemand helfen?

 

LG

 


18 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Mach einen Werksreset und laß sie die Konfig-Einstellungen selbst finden.
Einfach den Assistenten nutzen dazu, Österreich einstellen und dann DSL mit A1 als Zugang auswählen. Dann brauchst auch gar keinen User/PW eingeben.
Vermutl. fehlen dir die korrekten VLAN-ID Einstelllungen usw.

Aber der Assistent fragt doch selbst nach Username und Passwort…

Ich hab die Box nämlich auch schon auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Hast du zufällig die korrekten Settings (VLAN etc.) zur Hand?

Ich hab’s auch schon mit VLAN 2 aus einem älteren Post versucht (leider mit dem selben Resultat).

LG

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hast du A1 bei Zugangsart ausgewählt, dann holt er sich nämlich die Konfig vom ACS (einem A1-Server über TR069) und füllt User/PW sowie alle anderen Anschlußeinstellungen vollkommen von selbst aus.
Dies ist auch nötig, damit VoIP-Telefonie und TV überhaupt funktionieren können.
Wenn das nicht gewünscht ist kann man reine DSL-Verbindung natürlich manuell eintragen.

Würde mich wundern, wenn das mit der 7590ax noch nicht funktionieren sollte, denn die kann man ja auch von A1 bekommen. Es sollte eben eine internationale Version sein und nicht eine deutsche, aber von der ax gibts m.W. ja keine eigenen deutschen Versionen mehr.

Manuell reicht nicht nur die VLAN-ID, da fehlen noch VPI und VCI sowie pppoe.

Nur zur Sicherheit, du hast hoffentlich keinen G.fast DSL-Anschluß, denn das kann die Fritte nicht.

Also DSL wird grün, nur IP-LED bleibt rot?

Kann mich nicht mehr genau erinnern, schon versucht User/PW einfach nicht auszufüllen beim Assistenten?

Geht aber wirklich nur nach einem Werksreset, denn nur da fragt er auch den ACS ab!

Ok. Danke für die Erklärung.

Zum Anschluss: Ich nutze ausschließlich DSL (kein VoIP und kein TV). Die Fritzbox ist auch an den Splitter angeschlossen (da wo sonnst das A1 Modem drann hängt).

Die 7590ax ist die Internationale Version (7590 ax v2 Edition International, laut Rückseitenkleber).
Ist auch daran erkennbar, das kein TAE Stecker in der Packung war.

Ich habe (meines Wissens) keinen G.fast Anschluss. Ich bin mir unsicher, wie ich den erkennen kann (das war doch die FTTB Nummer oder?). Bei mir kommt jedenfalls Kupfer (eeeecht alte Kupfer) ins Haus. Im A1 modem wird ADSL2+ als Leitung angezeigt. Das selbe Zeigt auch die Fritzbox an.

Was die Box angeht. Ja DSL wird grün (bitte jetzt nicht lachen, aber das passt so… 8919 kbps down, 765  kbps up) :)

Die 7590ax hat keine IP-Led. (Power/DSL, WLAN, Fon/DECT, Connect/WPS, Info)
Power/DSL und WLAN sind grün, der rest leuchtet nicht. (Hab kein DECT konfiguriert)

In der Oberfläche sehe ich DSL connected aber IP (not connected). In den logs steht wie gesagt der PPP Fehler ( Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung )

Welche Gründe kann es noch geben, dass das nicht klappt? Meine A1 Box wählt sich prima ein (bin gerade über sie mit dem Internet verbunden).

Und nochmal um 100% sicher zu sein. Eine im Geschäft gekaufte Fritzbox holt sich über ACS die Settings, wenn man Österreicht/A1 konfiguriert? Die Box kommt nicht von A1.

Gibt es vielleicht eine A1 Firmware, die ich da drüberbügeln kann/muss? Die box kam mit 7.31.

Danke & LG

Noch ein Update… Ich habe jetzt das ganze Setup nochmal durchgeführt (Werkseinstellungen etc.)

Die Einstellungen werden automatisch vom ACS bezogen. Ich habe keine Daten eingetragen und der Benutzername und das Passwort sind automatisch korrekt ausgefüllt worden.

Ich habe sogar um 100% sicher zu sein das ganze 2 mal gemacht und beim 2. Mal vorher falsche Daten eingetragen (falls der reset nicht alles löscht). Und beide Male war im Anschluss der richtige Benutzername zu sehen.

Leider besteht das PPP Problem weiterhin.

Ich habe auch nochmal bei AVM angerufen und bin Ihren guide durchgegangen. Laut AVM soll ich meinen Internetanbieter kontaktieren. Ich hab auch schon mehrfach bei A1 angerufen und bin auch durchgekommen, aber leider wurde die Verbindung von Seiten A1 im Gespräch getrennt. Ich bin gerade wieder in der Warteschlange.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das ein A1 Problem ist… die A1 Box funktioniert ja bestens.

:(

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Möglicherweise mag der DSL Chip in der 7590 AX nicht so gerne mit dem A1 MSAN zusammen zu arbeiten.

Da würde dann nur der Umstieg auf eine andere Box was helfen, z.B. die 7590 ohne AX.

Keine Ahnung. Meinem Gefühl her nicht. Die DSL Verbindung steht und die Box lädt sich die Settings von A1. Sie legt sich sogar ein mgmt Interface an, welches eine IP bekommt. Ich bekomme sogar via NTP eine Zeit.

Ich hab schon mit dem A1 „Guru“ telefoniert und hab die Verbindung manuell angelegt (mit VLAN usw.). Auch ohne Erfolg. (1h 0900)

Es sieht so aus, als wäre die AX Version (WIFI6) nicht kompatibel. A1 bietet selbst ja nur die non AX Version an.

was natürlich auch sein kann, ist das mir der Guru die falschen Settings genannt hat. Es war ihm auch nicht möglich, die Settings aus meiner A1 Box auszulesen, weil das Passwort nicht gepasst hat.

k.A. Alles ziemlich unbefriedigend. Der Guru hat mir angeboten eine FRITZ!Box von A1 zu bestellen (non ax). Muss ich mir noch überlegen 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Die 7590 ohne AX wird einem auf den Gebrauchtmarkt fast nachgeworfen, wie die 7530 ohne AX.

Je nach dem wie günstig man die erwischt, hat man das Delta in 1-2 Jahren herinnen. Wenn man etwas gedult hat und sucht bekommt man die beiden Boxen unter 100. 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Welche FW hast den auf der Fritte drauf, die letzte Release (7.29 oder so) oder eine Labor 7.39?

Also wie du ja selbst gesehen hast holt sie sich die Daten vom ACS, muß man also nichts ausfüllen.

Warum es nicht geht versteh ich grad auch nicht.
G.fast läuft übrignes auch über Kupfer, dann würde sie sich aber gar nicht synchron werden.

Gehts es mit dem Original-Modem von A1, kannst mit dem erfolgreich surfen?

Hast du noch ein analoges Telefon?
Falls nicht gib den Splitter weg und geh direkt von der Dose links auf den DSL-Eingang, hat aber nichts mit deinem Problem zu tun.
Hab dir eine PN geschrieben, falls du möchtest.😉

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Welches Modem ist da als Standard Modem im Einsatz?

Ihr seid echt super nett!

Ich musste das Projekt leider momentan auf Eis legen, weil ich nicht mehr “vor Ort” bin.

 

Zu den Fragen:

@Grisu 
Auf der FritzBox ist (von Werk ab) die FW 7.31 installiert (das ist auch die neueste die man über download.avm.de bekommt)

Es sollte kein G.fast sein (ist ein wirklich alter Anschluss - sogar noch mit analogem Telefon)

Das originale A1 modem tut brav seinen Dienst.

Ja, am Anschluss hängt ein analoges Telefon.

 

@jo93 

Als Standard Modem kommt die weiße “A1 Wlan Box” zum Einsatz. Ich konnte keinen Hersteller-Code erkennen. Ich finde das Gerät auch nicht mehr auf der A1 Seite. Es sieht aber der Huawei DN9245X6 sehr ähnlich (gleiche Bauform, gleiche Anschlusspositionen). Vielleicht ist es ein älteres Huawei Modell.

 

Noch ein Update zur FritzBox. AVM hat gemeint, das es mit den neueren Boxen nur noch eine Version gibt. Von der 7590 (ohne AX) gab es noch eine AT/CH Version. Die gibt es bei der AX Version (egal ob mit oder ohne ISDN) nicht mehr.

 

Ich bin an der Stelle echt am Überlegen, einfach die AX wieder zurück gehen zu lassen, und mir eine non AX zu holen. (Dann klappt wenigstens das mit dem mesh wlan).

 

Danke & LG

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Es haben aber schon viele auch die ax im Einsatz hierzulande ohne Probleme und die sollte bald auch über A1 zum Einsatz kommen, also mit voller Unterstützung.

Das kann bei dir nur ein Einstellungsproblem sein, das man vorort natürlich ergründen müßte.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Möglicherweise handelt es sich hier noch um einen alten ADSL Anschluß, der wird von der 7590ax nicht mehr unterstützt, da müßte man eine 7590 nehmen dazu.

Laut A1 Modem ist es ein ADSL2+ Anschluss.

 

Ich werde das im Oktober (2. Wochenende - muss da ja nach Österreich) nochmal probieren.
Das kann ja bitte nicht sein. :/

Ach ja… Zum Modem: Es ist eine ADB DV 2210. :) (nur der Vollständigkeit halber)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

unterstützte xDSL-Standards der 7590ax:

https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7590-AX/37_Unterstutzte-DSL-Anschlusse/

Benutzerebene 4

ADSL wird nur mit der 7590 funktionieren !

 

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

die 7590AX funktioniert auch mit ADSL, ADSL2+ aufwärts

Antworten