Frage

DynDns mit 5G Outdoorset Askey RTL6300/Fritzbox 7530


Hallo guten Morgen!
Habe das Outdoorset (ASKEY RTL6300 + Fritzbox) erworben und würde gerne von auswärts auf meine Sat Receiver zugreifen. Dyndns (NoIp) mit der Fritzbox funktioniert aber leider nicht. Bekomme immer nur die IP 10…., welche die Askey der Fritzbox vergibt. Öffentliche IP hab ich bereits eingeschalten und die Firewall habe ich auch deaktivieren lassen. Was kann ich machen damit das bei mir funktioniert? 

 


12 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Schon versucht ob es mit MyFritz funktioniert?

Kann man da auch Weiterleitungen einrichten? Oder nur um zu testen ob Fernzugriff prinzipiell funktioniert?

Update: Gerade getestet - komme auch nicht von auswärts auf die Fritz

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Auch schon alles stromlos gemacht? 15 Min. warten und zuerst Cube dann Rest anschließen.

Reset aller Geräte kann da auch hilfreich sein, damit sie sich neu richtig konfigurieren.

Vielleicht ist die öffentl. IP bei dir noch nicht angekommen oder die Ports noch nicht offen.

Was zeigt es dir als öffentl. IP? Wenn sie 100.x.x.x lautet ist CGNAT noch aktiv.

Das Problem ist das die Fritz mit DynDns die IP ( 10.60.64.202 ) zu NoIp meldet, die sie von dem Askey RTL6300 erhalten hat. Damit ist sie dann aber nicht erreichbar.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Das dürfte ja das Problem sein, nach meinem Verständnis sollte dias Askey Passthrough konfiguriert haben und somit die 7530 die öffentl. IP bekommen.

Sieht mir nicht danach aus. Einstellen läßt sich da so gut wie nix. Wie kommst du auf das Passthrough?

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Wurde mir so gesagt, ist eine A1-Konfig für das 2er-Gespann.

Über die Fritz habe ich es auch nicht geschafft. Erst ein neuerlicher Chat mit dem Ergebnis auf NAT 3 umzustellen bezüglich Portöffnung hat nun Erfolg gebracht. Damit bin ich nun zufrieden.

Danke für die Hilfe

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Na wenn die Firewall am Router noch alles dicht macht kann es natürlich nicht gehen.

Das wäre doch das erste die Sicherheitsstufe im Router anzusehen (davon war ich ausgegangen).

Nur was soll eigentlich NAT 3 sein, eine solche Benamsung kenn ich nur von im Zusammenhang mit einer PlayStation, auf einer Fritzbox kam mir das noch nie unter und da bin ich mir sicher gibts das auch nicht.

Geht wieder nicht - bin nur kurz beim Chat mit dem Mitarbeiter rein gekommen 😣 In die Fritz komme ich, sonst aber schon nix mehr. Jetzt hat sich scheinbar der neuerliche Chat aufgehangen. Mir reichts bald

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Das deutet dann aber schon eher auf Probleme im Heimnetz hin. Schwierig zu beurteilen aus der Ferne.

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Kannst auf die Konfigurationsseite vom Askey zugreifen? Gerüchteweise geht das über http://a1.modem (aus dem lokalen Netz klarerweise)

Sonst über die IP-Adresse des Outdoor-Routers. Wenn wirklich Doppel-NAT aktiv ist, also Askey und Fritzbox als Router arbeiten, sollte sich die Adresse über traceroute auslesen lassen. Das ganze kann aber ein bisserl eine Herumprobiererei werden, eventuell ist es notwendig einen Laptop oder ähnliches statt der Fritzbox ans Netzwerkkabel anzuschließen.

Aber ich würds zuerst einmal ganz normal aus dem WLAN probieren. Beim Schwesternprodukt bei A1, dem Zyxel, funktioniert das zumindest mit der privaten IP-Adresse (in dem Fall 192.168.x.x). Den Askey kenn ich leider nicht.

Ich hätt übrigens auch erwartet, dass Passthrough/Bridge Mode bei so einer Kombination standardmäßig aktiviert ist.

Antworten