Beantwortet

DV2210 muss alle 24Stunden restart bekommen


Liebes A1 Team!
 
Ich habe mit dem Leitungs Upgrade das DV2210 bekommen aktuell E_5.1.0 Firmware drauf.
Ein sehr gelungenes Modem finde ich grundsätzlich.
 
Leider habe ich seit der Inbetriebnahme immer wieder das Problem das sich das WLAN bzw. der DHCP Server auf dem Modem aufhängt und das in abständen von teilweise 24 Stunden.
 
Teilweise kann ich das Modem nach dem sich das WLAn bzw, der DHCP verabschiedet noch über das Webinterface rebooten wenn ich mir eine Statische IP gebe, aber ab und zu kann man sich am Modem gar nicht mehr anmelden.
 
Ich habe das Modem mittlerweile an einer IP- Steckdosenleiste hämgen damit ich es aus der ferne aus und wieder einschalten kann.
 
Habt Ihr eine Lösung für mein Problem?
 
lg
Christian G.
icon

Beste Antwort von markus05 30 November 2014, 21:42

Original anzeigen

260 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo uberger1980,

danke für deine Daten! Habe dir Always On eingestellt und auch die aktuelle Firmware eingespielt. Bitte stelle sicher, dass dein Modem dafür eingeschalten ist, da es im Moment per Fernwartung nicht erreichbar ist. Vielleicht solltest du es einmal neu starten.

Lg Kornelia
Hallo ,

ich gebe ein Störungsticket für dich auf. Bitte schick mir dazu noch deine Kundennummer und eine Erreichbarkeitsnummer in einer PN. Meine Kollegen melden sich dann telefonisch bei dir.


LGDaniel
Hallo ,

war leider wieder mal ein reset notwendig ...Mein Anschluss sollte jetzt wiede rper Fernwartung erreichbar sein.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo uberger1980,

habe es gerade kontrolliert: Firmwareupdate und Always On sind bereits eingespielt 😉

Lg Kornelia
So, nach einigen Tagen mit der neuen Firmware hier ein Statusupdate:Die ersten drei Tage lief es reibungslos ... doch dann doch wieder zu früh gefreut ...
nach drei Tagen kompletter WLAN-Ausfall -> restart notwendig.nach einem weiteren Tag wieder Ausfall (WLAN + LAN + auch von außen nicht mehr erreichbar) -> restartnach knapp einem weiteren Tag wieder Ausfall (WLAN + LAN + auch von außen nicht mehr erreichbar) -> restartDas geht jetzt schon wieder die ganze Woche so (1 - 2 mal am Tag). Sitze gerade im Büro um muss feststellen -> Modem zuhause reagiert schon wieder nicht mehr!Welche Unterstützung kann ich hier von A1 noch erwarten/erhoffen (wenn ich diesen Thread so von Anfang bis Ende lese, habe ich wenig Hoffnung hier was erwarten zu können :/).Das ist doch bei mir hier kein Einzelschicksal! Ich kenne in meinem Umfeld (nicht nur hier im Forum) bereits mehrere Kunden, die das selbe Problem haben!

Ich denke, dass Problem könnte durch das Verwenden eines eigene Routers und das Umstellen des DV2210 auf SU-Modus (und nur als Modem verwenden) wahrscheinlich behoben werden.Das ist aber ein absolutes NOGO für mich. Man wird vom seinem Provider mit diesen Geräten ausgestattet und zahlt aus monatlich brav eine (gar nicht so geringe) Gebühr. Da sollte doch eine Lösung möglich sein?!Bin gespannt auf einen Antwort ...
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo uberger1980,

habe intern nach eine Lösung gefragt, aber leider konnte mein Kollege auch nicht weiterhelfen. Ich habe dir jetzt ein neues Modem (kein DV2210) zugeschickt. Ich hoffe damit funktioniert es wieder. Bitte gib mir dann Bescheid, wenn du es hast und alles installiert ist.

Lg Kornelia
Benutzerebene 2
So nun bring ich mich hier auch mal ein, nachdem ich diesen Thread schon seit Monaten verfolge.

habe bei mir auch always on und 5.2.2 drauf. Aber so ein ab und zu "Strom weg und wieder ran" ist einfach notwendig. Schuld ist für mich einfach DHCP Service im DV2210, der nicht sauber funkt.

Geräte wie folgt bei mir DV2210 mit WLAN (Kanal 1) on, DHCP on auf 192.168.1.30-99
weiters hab ich noch zweiten Router Linksys E2000 als Accesspoint (gleiche WLAN Name, aber Kanal 6) der per Switch an A1 Router LAN1 hängt.

Da die WLAN Reichweite der beiden Router einfach nicht gut genug ist das gesamte Haus, Garten abzudecken
habe ich nun A1 Router am einen Ende des Hauses, Linksys am anderen und WLAN Repeater Fritz 310 in der Mitte. Gesamtes WLAN mit gleicher SSID, damit die Geräte automatisch wechseln und besten Empfang haben.

Netzwerk Gerätschaften gibts jede Menge im Haus (2 ipad, 2 iphones, 1 Samsung Note, 1 FireTV, 1 Dreambox, 2 Sky Receiver, 1 Smarthome Zentrale, 4 IP Kameras, 1 HP Officejet, 3 Laptops, 1 Standpc

so nun zurück zu den Problemen.
Es geschieht nun im Abstand von 2-3 Tagen das einfach die Gerätschaften x-beliebig plötzlich keine DHCP Adressen mehr bekommen. Passiert mir auf vorwiegend auf Windows Laptops über WLAN und Kabel, Iphone, Android Handy die auch klarerweise immer wieder ausser Haus sind und andere LAN, WLAN Netze nutzen.

Hab schon begonnen mit DHCP Reservierungen zu arbeiten. Aber z.b. am Samsung Note 3 greift die IP Reservierung irgendwie nicht immer. überhaupt wenn ich über WLAN AP Linksys oder Fritz WLAN Repeater verbunden bin. Handy kriegt halt immer wieder eine neue ip, oder manchmal eben dann garkeine.
Für die "fixen" Geräte im Haus habe ich alle Geräte wo ich MAC nur irgendwie klar zuweisen kann schon statisch im DHCP definiert.

Beginnt ja schon bei der Tatsache das nicht mal sauber sichtbar ist welche ip´s vergeben wurden und wie lange die Leases noch laufen. Die "Heim-Netz" übersicht sieht ja cool aus, leider eben nicht alle Geräte sichtbar. Speziell wenn über andere AP laufen. Da mischt es teilweise die ip der Endgeräte mit MAC der Accesspoints.
Könnte mir schon vorstellen das die hier dann irgendwie zu Problemen führt und sich DHCP einfach erhängt.
Witzig ist nur das ich im Diagnose Log - Aktive Verbindungen sehr wohl sehe das diverse ip aktiv sind, obwohl nicht in

Hab auch schon in anderen Threads gelesen das DHCP Probleme wohl nur in 192.168.x.x Range wären.
Nur wechsel in 10.0.0.x kommt für mich nicht in Frage, da ich auf meinem Firmenlaptop VPN benötige und da einfach nur 192.168.x.x ins Firmennetz funkt( dank unsere tollen IT Sicherheitsregelungen, aber das ist ein andere Baustelle)

So das ist meine Situation, und ich werd wohl damit leben müssen, sofern ich nicht bereit bin 200€ für eine Fritzbox auszugeben. Oder werd mir eine "inteligente" Steckdose leisten die ich so programiere das eben mitten in der Nacht mal saft aus und wieder an, damit der DV2210 mal reset macht bevor die Probleme noch auftreten.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo thefrogi, wir haben diesen Fehler schon weitergeleitet. Die IP Range zu ändern hilft in diesem Fall nicht. Mehrere Repeater dürften kein Problem sein. Es soll eine neue Firmware kommen, jedoch lässt sich aktuell nicht sagen wann es dafür soweit ist. Kann also leider noch länger dauern. Momentan gibt es dafür nur zwei Lösung, entweder auf das Update warten oder ein anderes Modem nutzen.

lg Bernd
Gibt es eine möglichkeit das Modem mit einem Befehl (zb.: shutdown -r -m\10.0.0.138) neu zu starten.
Also "shutdown" funktioniert nicht, aber gibt es andere ?

mein Problem:
Der Homematic LAN Adapter (fixe IP) fällt gelegentlich aus, warum weiß ich nicht, dann hift nur mehr Modem neustart mit ein/aus Schalter. Ich möchte das ganze "automatisieren" und selbstständig neustarten.

Am Modem hängt:
ein Rechner 24/7 mit Software IP-Symcon (mit diesem könnte der befehl gegeben werden)
ein Homematic LAN adapter
2 Kameras
ein Powerline Adapter
über WLAN div. Rechner und Handys

statische Adressen haben alle wichtigen geräte
always on ist eingestellt
modem funktioniert sonst recht tatellos

Bitte um Lösungsvorschläge

Danke
Andi
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Tintifax78 schrieb:Gibt es eine möglichkeit das Modem mit einem Befehl (zb.: shutdown -r -m\10.0.0.138) neu zu starten.



coole idee :)

Hmm würds über C# WebBrowser-Klasse bzw. den dazugehörigen Klassen versuchen zu basteln.
Script muss ich passen.

Antworten