A1 Community

Wechselnde Jahreszeiten in Forza Horizon 4 - ein Test


Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Grexi126 durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Hallo liebe Community! Als langjähriger Fora Horizon-Fan ist es mir eine große Freude, euch in den folgenden Zeilen über den neuesten Horizon-Teil zu berichten. Vielleicht habt ihr das Spiel auch schon ausprobiert, dann lasst mich doch eure Meinung wissen.



Hallo Großbritannien
Forza ist zurück. Und wie auch noch. Innerhalb der ersten Woche nach Release verzeichnete Forza Horizon 4 sage und schreibe zwei Millionen Spieler. Auf der Plattform „metacritic“ hat das Xbox One-Game eine durchschnittliche Wertung von 92 erhalten. Warum? Das Spiel und entführt uns im vierten Teil der Horizon-Reihe nach Großbritannien. Dort steht das namensgebende Horizon-Festival an und lädt die besten Fahrer der Welt ein, um um Ruhm, Ehre und Geld um die Wette zu rasen. Im Vordergrund stehen beim Action-lastigen Arcade- vor allem Fahrspaß und kurzweiliges, abwechslungsreiches Gameplay. Abgesehen davon, dass man sich erst Mal daran gewöhnen muss, dass der Gegenverkehr auf der falschen Seite daherkommt, macht sich das Britische Setting genial. Die Landschaft ist mit alten, ländlichen Häuser gespickt, an den Straßenrändern sieht man immer wieder hüfthohe Steinmauern und hie und da verirrt sich sogar eine Schafsherde auf den Asphalt.



Es gibt viel zu tun
Wer bereits einen Horizon-Teil gespielt hat, fühlt sich sofort wie Zuhause. An den Rahmenbedingungen hat sich wenig verändert. Abgeschlossene Rennen bringen uns neue Fans und natürlich Credits (= Geld). Letzteres können wir in Upgrades unserer Autos und Neuwagen investieren. Insgesamt umfasst der Fuhrpark über 450 Fahrzeuge aus quasi allen Kategorien. Da ist auf jeden Fall, für jeden Geschmack etwas dabei. Wer möchte, kann seinen Lieblingsflitzer ganz den eigenen Vorlieben nach anpassen und feintunen. Wem es vor allem um den Spielspaß geht, der überlässt die Anpassungen der KI. Ähnlich verhält es sich mit den Fahrhilfen und Schwierigkeitsgraden: Alle erdenklichen Abstufungen sind möglich. Auf höheren Schwierigkeitsgraden winken am Ende eines Rennens mehr Credits.



Nach und nach schalten wir neue Rennen und Events frei, die auf der Karte aufploppen. Abseits der unterschiedlichen Renntypen (es gibt unter anderem Rundstrecken-Rennen auf abgesperrten Straßen, Dirt-Rennen, Querfeldein-Events oder Drag-Races) gibt es auch einige Nebenbeschäftigungen, die uns bei Laune halten: Auf der Karte verstreut stolpert man immer wieder über kleine Papptafeln und Radarfallen. Diese muss man zerstören (ersteres) und möglichst schnell durchfahren (letzteres) um weitere Fans und noch mehr Geld zu verdienen. Außerdem kann man an kleinen Questreihen teilnehmen und zum Beispiel für einen Action-Film als Stuntfahrer waghalsige Sprünge zeigen. Und dann gibt es da noch die Scheunenfunde. Auf der Karte verteilt befinden sich alte und verlassene Scheunen, die es zu finden gilt. Darin verbergen sich alte Auto-Klassiker, die nach einer kurzen Restaurationsdauer kostenlos in die eigene Garage wandern. Als besondere Events gibt es auch in dieser Ausgabe wieder die ausgefallenen Schaurennen, in denen man gegen ungewöhnliche Kontrahenten wie ein überdimensionales Luftkissenboot oder einen Zug antritt. Generell fühlen sich die Rennen stets fair an. Den so genannten Gummiband-Effekt konnte ich nicht wirklich bemerken, auch wenn es sich manchmal doch so anfühlt, als könne man einen größeren Rückstand recht leicht wieder aufholen.



Alles online

Die ersten paar (offline) Spielstunden lernen wir die großen Neuerungen von FH4 kennen. Neben einem Tag- und Nachtzyklus und dem dynamischen Wetter gibt es diesmal erstmals nämlich auch wechselnde Jahreszeiten. Haben wir genügend Fans gesammelt, wechselt das Festival in die nächste Jahreszeit. Damit ändern sich auch die landschaftlichen Gegebenheiten. Ein unüberwindbarer See wird im Winter zu einer einladenden Drift-Strecke. Griffige Straßen werden im Herbst von bremsenden Pfützen bedeckt. Man muss sich tatsächlich auf die jeweilige Jahreszeit einstellen. Zudem ändert sich natürlich die wunderschöne Optik der malerischen Landschaft.



Nach dem man alle Jahreszeiten durch hat, wechselt der online Server nicht mehr bei einer bestimmten Anzahl von Fans, sondern wöchentlich, zufällig und für alle Spieler gleichzeitig. Nach der „Einführung“ geht es also auf das „echte“ Horizon-Festival – und dieses findet online statt. Auf der Straße treiben sich stets andere Spieler rum. Mit diesen können wir interagieren, aber nicht kollidieren. Erst wenn man sich zu einem Trupp zusammenschließt und Rennen startet, kann man sich auch tatsächlich rammen und gegeneinander antreten. Die Online-Welt ist in meinen Augen eine tolle Idee. Sie garantiert ein äußerst lebendiges Spiel.



Fazit

Knackiges Fahrverhalten, Fahrspaß und kurzweiliges Gameplay – all das zeichnet Forza Horizon 4 aus. Es ist eines der umfangreichsten, unterhaltsamsten und meiner Meinung nach daher auch besten Rennspiele. Ich persönlich stehe ohnehin nicht so sehr auf die bis ins kleinste Detail realistischen Rennspiele, bei denen Reifendruck und Gummimischungen über Sieg und Niederlage entscheiden. Wenn ich will, kann ich in FH4 jederzeit die Zeit zurückspulen und eine versaute Passage nochmal versuchen. Im Allgemeinen kommt beim Spielen eigentlich nie Langeweile auf. Auf der recht großen Karte gibt es immer was zu tun. Das Setting Großbritannien ist dabei stimmungsvoll umgesetzt und die wechselnden Jahreszeiten bringen regelmäßig frischen Wind auf den Asphalt. Ich kann Forza Horizon 4 uneingeschränkt jedem Rennspiel-Fan empfehlen. Übrigens: Als Teil des „Play Anywhere“-Programms muss man das Game nur einmal kaufen und kann es auf PC und Xbox One zocken. Auf der Xbox One X und dem PC ist zudem eine Darstellung in 4K möglich.

8 Antworten

Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Hi @Grexi126
Welches Equipment nutzt du um dieses Rennspiel zu steuern?. 😊
Nicht jeder hat wohl so viel Platz um eine "Lenker-Pedal" Einheit verwenden zu können.
Mit der Maus-Tastenkombination dürfte dies eher unmöglich zu spielen sein?.
Ich konnte mal die Demoversion anspielen, aber damit kommt kein Erlebnis Feeling auf .😥
Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Grexi126 durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Heyho, also ich besitze zwar Lenkrad und Pedale, spiel Renn- und Sportspiele aber meistens (aus Bequemlichkeit) auf der Konsole und mit Controller - das gilt auch für FH4 😉 Maus und Tastatur ist dafür sicher nicht die beste Option. Man kann aber auch einen Konsolen- und den Steam-Controller problemlos am PC verwenden.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3

Maus und Tastatur ist dafür sicher nicht die beste Option.


Das hatte ich gemerkt, aber für die Test-Version zum Anspielen hatte es gereicht, da konnte ich mir mal das Feeling und die Grafik etwas genauer ansehen.
Im Moment betreibe ich dazu noch Finger Akrobatik auf der Tastatur und Maus am PC zu diesem Spiel.

Man kann aber auch einen Konsolen- und den Steam-Controller problemlos am PC verwenden.


Davon habe ich auch schon gehört oder gelesen, den Microsoft - zum Beispiel - unterstützt nun auch den Controller der Xbox am PC, und hat dafür eine Treibersoftware bereit gestellt.
Habe dies noch nicht getestet, da "noch" kein Contoller zur Hand. 😊

….auf der Konsole und mit Controller....


Hast du diese auch schon am PC in Verwendung gehabt, oder nur auf der Konsole?.
Wenn auch schon am PC, wie ist darauf die Haptik des Contollers?.
Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Grexi126 durch andere bewertet wurden

Abzeichen

Hast du diese auch schon am PC in Verwendung gehabt, oder nur auf der Konsole?.
Wenn auch schon am PC, wie ist darauf die Haptik des Contollers?.


Ich verwende regelmäßig meine PS4- und Xbox-Controller auch am PC. Das geht reibungslos und fühlt sich genauso gut an, wie auf der Konsole. Viele, oder eigentlich die meisten neuen Spiele unterstützen das nahtlos. Das heißt, in dem Moment, wo du den Controller verbindest, wird er ingame erkannt und auch die Menü-Oberfläche und das Interface dementsprechend angepasst. Normalerweise geht die Verbindung über ein USB-c Kabel, manche PCs unterstützen jedoch auch schon eine wireless Verbindung. (https://support.xbox.com/de-AT/xbox-on-windows/accessories/connect-xbox-one-controller-to-pc)
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Hi @Grexi126
Habe mir mal die Infos in dem Link angesehen!.
Das währe dann schon mal gut wenn (PS4 - Xbox) Controller am PC problemlos funktionieren!.
Muss mir eines der Controller mal besorgen und testen wie dann auch die Haptik ist.
Ist mit Sicherheit weit besser zu spielen, als mit Maus und Tastatur. 😉

Danke dir für diesen Tipp, den eine Lenker-Pedal Kombination kann ich♿ nicht wirklich nutzen!.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Rasputin56 schrieb:

Hi @Grexi126

Muss mir eines der Controller mal besorgen und testen wie dann auch die Haptik ist.
Ist mit Sicherheit weit besser zu spielen, als mit Maus und Tastatur. 😉



Danke dir für diesen Tipp, den eine Lenker-Pedal Kombination kann ich♿ nicht wirklich nutzen!.


Kleines Feedback meinerseits!.
Habe mir mal einen "Xbox-One" Controller für Windows 10 gekauft, der sich per USB-Kabel an den PC verbinden lässt.
Nach dem Einrichten des Controllers, machte ich mich gleich ans Werk und testete diesen unter der Demo-Version "Forza-Horizon 4" und Star Wars Battlefront 2.
Die Haptik per Controller ist da schon um einiges besser 😉, als per Maus-Tasten Kombination.

Hatte auch gleich einige Runden gedreht, und auch gleich einige Kämpfe mit dem Imperium ausgetragen!.

PS: Hier mal Bilder vom Contoller.


Viel Spaß beim Testen unter Windows 10!. 😉
Irgendwie kommt mir das mit dem Controller am PC nicht mehr so neu vor.
Vor vielen Jahren hatte ich mal versucht Minecraft mit den Wii Controllern am PC zu spielen.
Das hat auch nach einer kleinen Modifikation an dem Spiel auch einigermaßen funktioniert.
Dazu habe ich die Tasten vom Controller auf Buchstaben von der Tastatur verlinkt. Auch die Maussteuerung ließ auf den Controller liegen. Sprich die Mausbewegungen sowie die Linke und Rechte Mausstaste.
Die Modifikation man Minecraft war nötig, da das Item wechseln über das Mausrad nicht so gut funktionierte mit den Controller. Deshalb habe ich die Funktion auf zwei Tasten gelegt.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Rasputin56 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3

Irgendwie kommt mir das mit dem Controller am PC nicht mehr so neu vor.


Gehe mal davon aus, dass die Controller Nutzung am PC noch nicht all zulange möglich ist.
Früher hatte man - um ein Game am PC spielen zu können - einen Joystick angeschlossen.
Der "Controller" ist ja im Prinzip auch nichts anderes als ein Joystick, nur eben mit mehr Knöpfen und Möglichkeiten ein Game zu spielen. 😉

PS: Forza Horizon 4 kommt auf Satte 28gb, und zum Vergleich, Battlefront 2 kommt auf ganze 77gb Speicherplatz auf der Platte.

Antworten