Kündigung und Mobilpoints


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
bei einem Internetstick wurde bei der Kündigung hingewiesen, dass noch Mobilpoints vorhanden sind.
 
Daher wurde im Onlineshop ein Handy bestellt und darauf geachtet, ob irgendwelche Bedingungen erfüllt werden müssen. Das Handy ist ein sehr günstiges Nokia-Handy.
 
Mit Bedauern stellte ich nun fest, dass eine Vertragsverlängerung von 24 Monaten dabei ist - wo genau steht das beim Bestellvorgang? Gibt's hierzu einen Screenshot? Ich konnte es damals nirgends sehen.
 
Es besteht ein 30-tägiges Rückgaberecht, aber bis zur ersten Rechnung schien die Verlängerung von 24 Monaten nirgends auf. 3 Tage über den 30 Tagen ist eine Rückgabe anscheinend nicht mehr möglich - nicht gerade kulant...
 
Vielen Dank

7 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hallo Andi.

Mit so einer Anfrage wendest du dich am besten schriftlich oder zumindest über das Kontaktformular direkt an A1, wir als Community werden hier nichts bewegen können, wir können hier nur darüber diskutieren und ggf. Ratschläfe und Erfahrungen austauschen.

Prinzipiell löst ein Next-"Kauf" immer eine Vertragsverlängerung aus und ich bin mir sicher, dass dies auch wo geschrieben steht im Bestellprozess, denn solche Fehler würden schnell auffallen. Natürlich möglich, dass dies gerade erst passiert ist.

Bin mir jetzt nicht sicher, wie das bei der Paketannahme aussieht, ob du da den Vertrag nochmal unterschreiben musst, oder dieser beiliegt, aber auch dort müsste es nochmal vermerkt sein.



Wenn ich jetzt den Bestellprozess durchgehe steht am Ende nochmal:

Vertragsbindung
Wenn nicht anders vereinbart: 24 Monate. Diese kommen zu einer möglicherweise bestehenden Bindung hinzu, wobei die Vertragsbindung jedoch maximal 36 Monate betragen kann.

und direkt darunter muss ich einen Haken setzen:

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des A1 Online Shops sowie die jeweils anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen der A1 Telekom Austria AG sowie die entsprechenden Entgeltbestimmungen und Leistungsbestimmungen.

Also das steht da direkt und fettgedruckt darüber mit der Bindung. Darunter ist danach der Kaufen Button.
Hatte bereits Kontakt zum Kundenservice. Kulant zeigt man sich dort nicht, ein Rücktritt soll nicht mehr möglich sein. Daher auch die Frage wo genau das stehen sollte.
 
Jemanden auf 24 Monate binden, nur um ein "billiges Nokia-Handy" zu bekommen, halte ich aber auch nicht für die feine Art eines Anbieters - und das versteckt irgendwo im Kleingedruckten.
 
Lustig finde ich, dass in den Links von dir eine allgemeine Seite angegeben wird, die nicht auf das entsprechende Produkt zutrifft. Man kann doch nicht erwarten, dass hier sämtliche Teile der AGBs durchgelesen werden.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
andi.m schrieb:Man kann doch nicht erwarten, dass hier sämtliche Teile der AGBs durchgelesen werden.
Uff ... Hand aufs Herz, hast du schonmal alle Seiten genau durchgelesen, welcher dir dein Versicherungsberater zur Unterschrift ausgehändigt hat?
Bei uns in Tirol setzt man hier schon auch auf eine Vertrauensbasis, zumindest, dass der Berater den Vertrag mit dir durchgeht und dir alles genau erklärt.

Online geht so etwas nicht.
andi.m schrieb: und das versteckt irgendwo im Kleingedruckten.
Also Kleingedruckt war das nicht, normale Schriftgröße wie der Rest auch und eben genau vor dem Absatz wo man den Haken "Akzeptieren" setzen muss und "Vertragsbedingung" auch noch schön fett gedruckt. Da muss ich persönlich sagen, das ist ok so, da kenne ich viele andere Seiten, wo das "Kleingedruckte" wirklich mit Schriftgröße 6 und meist weniger kontrastreich geschrieben steht ... Gleiche Schriftgröße und selber Kontrast ist imho ok, genau so soll es sein.

Guck nach und geh den Prezess duruch, es kommt ein "Kaufen" (nicht klicken!) Button, und dort drüber steht das alles, kannst dich selber davon überzeugen.

Wenn man Online etwas bestellt, muss man halt genau hinsehen. Da fehlt der persönliche Kontakt zu einem Berater, der einen auf die wichtigen Stellen im Vertrag hinweist.
Verwunderlich ist für mich auch, dass eine Vertragsverlängerung auf einen Vertrag, der gekündigt wurde (aber die Kündigungsfrist noch abzuwarten ist) einfach ausgeführt wird.
Benutzerebene 6
Abzeichen
andi.m schrieb:Verwunderlich ist für mich auch, dass eine Vertragsverlängerung auf einen Vertrag, der gekündigt wurde (aber die Kündigungsfrist noch abzuwarten ist) einfach ausgeführt wird.
Das ist im Prinzip ein Widerspruch auf deine Kündigung.

Was mich in deinem Fall mehr wundert, ist das du überhaupt die Möglichkeit hattest, mit deinen Mobilpoints ein Handy zu bestellen, denn ich war immer der Meinung, das man mit den Mobilpoints eines "Mobiles Internet"-Vertrages nur Zubehör für das Mobile Internet bekommt (Sticks, Modems etc.).

Versuch einfach nochmals über das Kontaktformular eine für dich gute Lösung zu erzielen. lg luigi
Benutzerebene 5
Abzeichen +1
Hat mich auch gewundert. Das gab es einmal vor ein paar Jahren, dass du mit den MP`s vom Internetvertrag
auch ein Handy bestellen konntest.

lg. andy
Benutzerebene 2
Hi andi.m,
wie cos.renegade schon richtig geschrieben hat, wird die Vertragsbindung beim Bestellprozess klar ausgewiesen. Prinzipiell bedeutet das Einlösen von Mobilpoints immer eine Vertragsverlängerung, wie du unter anderem in den Teilnahmebedingungen nachlesen kannst. Wenn du ein Angebot annimmst, dass vertragsverlängernd wirkt, erlischt deine Kündigung. Bei einer Online Bestellung hast du laut Fernabsatzgesetz ein 14-tägiges Rückgaberecht. Wenn du zurücktreten willst, schicke also deine Bestellung einfach zurück. Ist diese Frist schon verstrichen, schreibe bitte eine Nachricht über unser Kontaktformular.
LG, Katharina

Antworten