Frage

fehlerhafte Rechnung wird nicht korrigiert

  • 15 September 2020
  • 2 Antworten
  • 62 Ansichten

Guten Morgen,

auf meiner vorletzten Rechnung wurde mir meine monatliche Gutschrift auf mein Grundentgelt nicht gut geschrieben und eine Gebühr für ein vorzeitiges Storno verrechnet welches nie stattgefunden hat. Auf der aktuellen Rechnung ist die Gutschrift wieder nicht berücksichtigt.
Nach meinen Chat mit einem A1 Mitarbeiter der für jede Frage gefühlte 5min zum antworten brauchte und somit eine kleine Frage über 30min meiner Zeit beanspruchte wurde mir gesagt die Rechnung wird umgehend korrigiert und ich bekomme bald ein Mail.
Nach 2 Tagen hatte ich immer noch kein Mail, also das gleiche von vorne. Von der nächsten Chat-Partnerin wurde ich vertröstet es würde noch kurz dauern.
Nach über 1 Woche wurde mir vom dritten A1 Angestellten gesagt, dass erstellte Rechnungen ohnehin nicht geändert werden und dies nun so sei. Eine Gutschrift werde es nicht geben!

Da dies bereits das dritte Problem heuer mit A1 ist glaube ich nicht das ich der einzige bin der so behandelt wird und ich gehe davon aus das A1 die Zufriedenheit der Kunden egal ist solange die Rechnungen bezahlt werden. 
17 Jahre treuer Kunde zu sein bedeutet wohl nichts mehr.

Hatte jemand schon so ein Problem?

 

LG
 


2 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Hallo @Sene44 

Deine Erfahrungen kann ich nicht bestätigen! Ich hatte vor 2 Monaten eine falsche Rechnung bekommen. Sofort Einspruch eingelegt und innerhalb von 5 Tagen war es zu meinen Gunsten bearbeitet!

Den Einspruch am Besten schriftlich per Fax mit den genauen Angaben was beansprucht wird und warum. Am Chat können sie den Einspruch nur weiterleiten aber nicht bearbeiten, da sie deine Angaben nicht prüfen können. Auch dort wo A1 erklärt, wie ein Einspruch am Besten erfolgt, schreibt A1, dass ein Einspruch durchaus einige Wochen dauern kann!

Es ist richtig, dass A1 keine neue Rechnung ausstellt. Aber sie erstellt eine Gutschrift, die bei der nächsten Rechnung abgezogen wird. Die Aussage, dass es keine Gutschrift gibt, ist für mich in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehbar, weil sie keinen Sinn ergibt! Deshalb gehe ich davon aus, dass du die Antwort falsch interpretiert hast.

Noch ein Tipp: Solltest du die erste falsche Rechnung noch nicht schriftlich beansprucht haben, dann mach es so schnell wie möglich. Du hast nur 3 Monate Zeit dafür.

Gruß

Christian

Danke Christian für deine Info.

Mail Adresse gibt es für Privatkunden keine für einen Einspruch und im Chat wird der Einspruch nicht weitergeleitet und Beweis hat man hier auch keinen. Einen Brief schreibe ich sicher nicht. Eine Kündigung ist hier für mich wohl das Sinnvollste und wird vom Chat anscheinend auch befürwortet, siehe Anhang.

Benutzerebene 4
Lieber @@Sene44 - es ist immer schade, wenn jemand kündigen will. Auch dich lassen wir nicht gerne gehen, aber natürlich legen wir niemandem Steine in den Weg. Somit bieten wir einfache Onlinelösungen an. - Einen Einspruch leiten wir auch gerne für dich über den A1 Live Chat weiter, oder natürlich über Facebook. Lass dir gerne im A1 Chat auch die Chatnummer geben, damit ist das Gespräch auch jederzeit im Nachhinein verfolgbar. - Die Weiterleitungen, sofern möglich, werden aber im Normalfall verlässlich durchgeführt und bearbeitet 🙂 LG Sam

Antworten