Frage

Welche Ports sind bei A1 eingehend gesperrt.

  • 6 Oktober 2020
  • 7 Antworten
  • 167 Ansichten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
  • Mastermind
  • 3649 Antworten

Gibt es eine Liste an Ports die bei A1 eingehend gesperrt sind?

(Bin gerade zu faul es selbst auszutesten)

Vorweg, es gibt Ports die eingehen nicht durchkommen. Mir ist Port 7547 aufgefallen.


7 Antworten

Benutzerebene 4
Hey @jo93, es gibt dazu keine Liste die wir aufliegen haben. LG, Petra
Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Hey @jo93, es gibt dazu keine Liste die wir aufliegen haben. LG, Petra

Schade das es hier keine genaueren Infos gibt

Benutzerebene 3

Mit Portscan.exe  kannst du alle Ports von außen testen, dauert lang 65535 Ports !

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Mit Portscan.exe  kannst du alle Ports von außen testen, dauert lang 65535 Ports !

 


Das wird nicht lang dauern einen Host zu scannen.

Hey @jo93, es gibt dazu keine Liste die wir aufliegen haben. LG, Petra

Schade das es hier keine genaueren Infos gibt


“Gesperrt” ist lediglich TCP/25 inbound

Über “7547” solltest du bescheid wissen, warum das wohl nicht geht.

Sonst haben diverse Modelle noch so ihre Probleme mit TCP/443 aus auch bekannten Gründen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Grundsätzlich stimme ich dir da zu.

Also der private Router/Modem war nicht das Problem sondern das Ziel der Anfrage.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

TR-069: TCP-Port 7547

Auf diesem Port läuft in der Regel die Anklopf-Funktion des Fernwartungsprotokolls TR-069. Über ihn kann der Provider einen Router veranlassen, Diagnose-Informationen an seinen Wartungs-Server zu senden oder nach einem Update zu fragen. Manche Router erlauben aber auch Zusatz-Funktionen zur Administration auf diesem Port. Wer kann, sollte diesen Port wegen des unnötigen Sicherheitsrisikos schließen; bei vom Provider gestellten Routern ist dies jedoch oftmals nicht möglich.

https://www.heise.de/security/dienste/Spezielle-Ports-476542.html

 

Grundsätzlich sind alle Ports für Zugriff von außen gesperrt, so lange sie nicht mit Portweiterleitung geöffnet werden.

Wenn aber im Modem/Router eine Provider sich exklusiv einen Port reserviert für Wartungszugriff, dann ist er nur dafür verfügbar und kann weder anderweitig weitergeleitet, noch gesperrt werden.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

TR-069: TCP-Port 7547

Auf diesem Port läuft in der Regel die Anklopf-Funktion des Fernwartungsprotokolls TR-069. Über ihn kann der Provider einen Router veranlassen, Diagnose-Informationen an seinen Wartungs-Server zu senden oder nach einem Update zu fragen. Manche Router erlauben aber auch Zusatz-Funktionen zur Administration auf diesem Port. Wer kann, sollte diesen Port wegen des unnötigen Sicherheitsrisikos schließen; bei vom Provider gestellten Routern ist dies jedoch oftmals nicht möglich.

https://www.heise.de/security/dienste/Spezielle-Ports-476542.html

 

Grundsätzlich sind alle Ports für Zugriff von außen gesperrt, so lange sie nicht mit Portweiterleitung geöffnet werden.

Wenn aber im Modem/Router eine Provider sich exklusiv einen Port reserviert für Wartungszugriff, dann ist er nur dafür verfügbar und kann weder anderweitig weitergeleitet, noch gesperrt werden.

Ja genau das wollte ich bei meinem Router/Modem.

Nur das ging halt nicht. Es lag definitiv an A1, mit einem anderen Port ging es. 

Antworten