Beantwortet

Single User Config mit VOIP



Ersten Beitrag anzeigen

120 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Das würde ich A1 zwar zutrauen dass das ZTE gedrosselt wird. Es war einmal so, dass man mit dem ZTE mehr Bandbreite erreichte, als wie mit dem Premium ding. @choefler1987 kann ein Lied davon singen:
https://www.a1community.net/modem-festnetz-hardware-315/a1-premium-wlan-box-einfach-mehr-gaming-249586/index3.html#post262556
Benutzerebene 3
Ich hab meinen letzten Beitrag noch um ein paar Infos erweitert - das hätte ich für die Zukunft geplant, wenn ich wieder Mal ein funktionierendes Festnetz habe 🙂
Benutzerebene 3
So, kurzes Update meinerseits:
Heute hatte ich einen wirklich konstruktiven Kontakt mit jemandem von der Hotline, hab diesmal anscheinend jemanden erwischt, der mir die Situation auch technisch korrekt erklärt hat.
Ich bekomme ein neues ZTE Modem zugeschickt, meines sollte defekt sein - dann müsste ich laut ihm zumindest eine vergleichbare Bandbreite zur FritzBix haben.
@@jo93 ich werde das morgen testen, dann kann ich sagen, welches der beiden Modems an meinem Anschluss besser funktioniert.

Das VOIP Thema ist immer noch offen - ich habe mir jetzt die FritzBox 7582 zugelegt, mir wurde ja mehrfach zugesichert, dass ich VOIP bekomme. Ich hatte die letzten Tage auch einige Termine, wo A1 Techniker dabei waren und in den Gesprächen habe ich herausgehört, dass momentan gar nix umgestellt werden kann. Angeblich werden auch Neu-Anschlüsse wieder auf POTS Basis hergestellt, weiß da vielleicht jemand was Genaueres? @@A1_Hermann ??

In meinem Fall würde es bedeuten, dass ich die Telefonie über meine FritzBox in die Tonne treten kann - mich würde auch interessieren, wie A1 das bei einem Neukunden lösen würde, das "Premium Modem" ist ja nur für All-IP Anschlüsse geeignet. Das heißt, ich bräuchte jetzt vielleicht doch noch einen neuen Splitter und ein analoges Telefon. Mein IP Telefon werde ich so ja nicht mehr Online bekommen, da ich meine FritzBox 7390 am VPLUS Anschluss ja nicht nutzen kann - bei der konnte ich den POTS Anschluss ja noch einleiten.

Wär jetzt meiner Meinung aber kurios, wenn A1 jetzt kurzfristig wieder von VOIP weg geht.
Ich habe nämlich ein Angebot liegen für eine Handvoll Anschlüsse, wo eine Bandbreitenerhöhung auf POTS Basis Mehrkosten im Vergleich zu einer Produktumstellung mit VOIP kostet - bei gleicher Bandbreite. Aber das würde hier jetzt den Rahmen sprengen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Die neuen FTTB Node können meines wissens nach gar kein Pots mehr, vielleicht lässt es sich aber über splitter vom HVT einspielen.
Benutzerebene 3
Umso interessanter wäre das ganze.
Auch wie sowas an einem FTTH dann laufen soll.
Also bei mir hängt die Telefonie an zwei Anschlüssen momentan in der Luft aufgrund dieser Thematik. Letzte Woche hat es noch geheißen der Technologiewechsel ist jederzeit möglich, heute hat es geheißen momentan keinesfalls möglich. Auf meine Frage, wie das bei einem Neukunden laufen würde, der die Gratis Telefon Option zu seinem Anschluss haben möchte kam dann:
ja, das müssen wir momentan auf POTS Basis realisieren. 🤔
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
So wie A1 VoIP einschränkt ist POTS eh besser.
Benutzerebene 3
Ja, da hast du allerdings Recht. Aber wär trotzdem eine interessante Info, wenn die Zwangsumstellung momentan auf Eis wäre...
Benutzerebene 3
Das würde ich A1 zwar zutrauen dass das ZTE gedrosselt wird. Es war einmal so, dass man mit dem ZTE mehr Bandbreite erreichte, als wie mit dem Premium ding. @choefler1987 kann ein Lied davon singen:
https://www.a1community.net/modem-festnetz-hardware-315/a1-premium-wlan-box-einfach-mehr-gaming-249586/index3.html#post262556


Hab jetzt mein neues ZTE Modem eine Zeit lang getestet, es liefert ziemlich genau die gleiche Performance wie das Premium Modem - bis auf 0,xx MBit auch die gleiche Geschwindigkeit via SRA.
Mir ist nur aufgefallen, dass meine Leitung zu gewissen Zeiten auf 90 MBit abfällt - ich hoffe noch auf eine Antwort auf meine (mehrfach eröffneten Störungen) bezüglich eventueller Kulanzlösung oder wieder Downgrade auf das 80er Paket, sollte sich das nicht bessern.
Das mit der Drosselung war wohl falscher Alarm, mein erstes H389A hatte wohl einen Defekt.

Hab mittlerweile auch erfahren, dass intern im Hintergrund irgendwas beim VOIP von Alcatel auf Huawei umgestellt wird, deshalb momentan keine neuen Anschlüsse möglich.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Das mit Alcatel und huawei erklärt auch:
https://www.a1community.net/festnetz-telefonie-328/sie-bekommen-in-kuerze-eine-neue-sip-ip-adresse-252398
Benutzerebene 3
Ja, das würde zusammen passen. Mal sehen, vielleicht wird das a1 Pseudo Voip ja ein bisschen attraktiver und mehr zum richtigen VOIP? 🤔
Kann vielleicht jemand von A1 bestätigen, dass es derzeit keine Möglichkeit für eine Technologieumstellung gibt?
Mein Festnetz ist seit 2 Wochen nicht funktionsfähig, möchte ich nochmals anmerken... 😳

@jo93 ich hab dir eine Private Nachricht geschrieben.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ich vermute das der Huawei Voice core nun auch für CS (klassische GSM Telefonie), was das neue Verhalten bei Multi sim erklären würde und, was ich im zusammenhang mit der Apple Watch sehen würde.

Im Herbst bzw Winter sollte dann auch VoLTE und Multi sim kommen, was aber für die Apple sim auch sinnvoll wäre.
Benutzerebene 3
Ahhh, ok.. Sehr interessant.
Eine Frage noch:
Hat jemand Erfahrungen mit Modems an VPLUS Anschlüssen? Bei mir schaffen das ZTE und die Fritzbox 7582 ca. 100 MBit Down.. aber leider nicht sehr stabil. Gibt es irgendwelche Alternativen?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Es gibt noch die 7530 und 7590 aus dem Hause avm.
Adb hat auch noch das eine oder Adresse VPLUS taugliche Modem, jedoch kommt das seitens A1 nur noch bei Business Leitungen zum Einsatz.
Beim TG789vac kann auf jeden Fall die v2 VPLUS beim V1, welches in Österreich zum Einsatz kam, weiß ich es nicht.
Benutzerebene 3
Danke für die Info - ich bin am Überlegen, mal eine 7530 zu testen, die könnte ich mir nämlich ausborgen.
Mit der 7582 bin ich nämlich nicht so zufrieden, mal sehen, was ich damit mache.
Bei einem Anschluss hab ich letzte Woche ein ADBB SB 5850 - das hat mir ziemlich gut gefallen, aber ich weiß nicht, ob das so einfach an einem normalen Privat-Anschluss läuft, und woher ich sowas bekomme.
Alternativ wäre mal zu Testen, ob meine Leitung mit dem 17a Profil stabiler wird - es werden bei mir aufgrund der Leitungslänge nämlich nur ganz wenige Frequenzen über 17MHz verwendet - darüber sinkt der SRA rapide ab...

Aber nachdem ich vom Profil 35b so gut wie nichts nutzen kann, wär Bonding eigentlich eine coole Sache... mal sehen, was da noch kommt...
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Das 30a Profil könnte man am ADB VV2220 freischalten, jedoch geht das nur als SuperAdmin.

Das letzte Business Modem welches ich in der Hand hatte war das ST608WL. Damals war es so, das man nach einem Reset auf das Modem vollzugriff hatte. Man musste nur TR069 deaktivieren, damit nicht wieder die Business Zugangsdaten eingespielt wurden.

Ein Business Modem nie Resetten, wenn man es noch am Business Anschluss einsetzen möchte.
Benutzerebene 3
Welche Vorteile hätte das 30a Profil? Muss da auf meiner Leiung das 35b oder 17a Profil aktiv sein?
Ohne VPLUS wär die Modem-Auswahl natürlich größer.
Mir ist übrigens gerade aufgefallen, dass das 150MBit Paket an meinem Standort jetzt gar nicht mehr bestellbar ist. Auch der Telematica Verfügbarkeitscheck zeigt jetzt das an:



Hat jemand eine Idee, warum mit Bonding weniger Bandbreite möglich sein soll, als mit VPLUS?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
ja, da nun die Leitung mit dem neuen Modem durchgemessen wurde und erkannt wurde, das die vorherigen Messungen fehlerhaft waren.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Bei einem Anschluss hab ich letzte Woche ein ADBB SB 5850 - das hat mir ziemlich gut gefallen, aber ich weiß nich
War das ein Bonding Anschluss?
Das SB kann leider kein vplus, nur das SU 5850
Benutzerebene 3


Bei einem Anschluss hab ich letzte Woche ein ADBB SB 5850 - das hat mir ziemlich gut gefallen, aber ich weiß nichWar das ein Bonding Anschluss?
Das SB kann leider kein vplus, nur das SU 5850


Ja, das war Bonding. Okay, verstehe... danke für den Tipp.

ja, da nun die Leitung mit dem neuen Modem durchgemessen wurde und erkannt wurde, das die vorherigen Messungen fehlerhaft waren.
Mich wundert das nur etwas, da ich ja mit 103 MBit online bin... Und dass bei Bonding noch weniger drin sein sollte, kommt mir auch spanisch vor...
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Bonding geht mit den VPLUS ports nicht, da würde dan nur 17a geschalten werden
Benutzerebene 3
Ja, das hab ich gelesen. Aber mich wundert, dass mit Bonding laut dem Check weniger Bandbreite zusammen kommen soll, als mit VPLUS auf der Einzelleitung.
Vor allem, wenn ich die bei mir benutzten Frequenzen ansehe.
Außerdem hatte ich mit 17a auch immer eine Leitungskapazität von ca. 98MBit - würde mich wundern, wenn ich mit 2 Leitungen dann nur auf 75 MBit komme.
Benutzerebene 3
Eine Frage noch zu meiner Leitung:

@jo93 hat vorhin noch das Profil 30a erwähnt.
Könnte das bei meiner Leitung Vorteile bringen? Laut Fritzbox bin ich knapp an den 500 Metern.
Und wird das Profil von A1 freigeschalten oder muss ich da am Modem was machen?
Benutzerebene 3
Kleines Update:
Profil 30a ist laut Auskunft der Technik nicht möglich. @jo93 hast du das wo geschalten, oder wie bist du auf dieses gekommen?

Ich hab mir jetzt eine FritzBox 7530 ausgeborgt und mit etwas Tuning (SNR 4db) verbunden.
Jetzt warte ich auf Langzeiterfahrungen, aber synchron wurde sie schon mal ohne Probleme:



Was sagt ihr zu der Ausbeute? ☺️

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Ok, das ist eine gute Lösung. Hättest du je mit einer anderen Box solche Werte?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Zu 30a, das habe ich nur im Modem gelesen, das es das gibt. Ich habe aktuell keine A1 Leitung

Antworten