A1 Community

Grabungskosten A1 Glasfaser Internet


Am 16.03.18 habe ich mich bei A1über ein Glasfaser Internet informiert.
Von A1 hat sich einer die Möglichkeiten angesehen und wir haben bereits die Grabarbeiten durch geführt, wie besprochen und einen Schlauch für das Kabel eingegraben ca. 150 Meter.
A1 würde für die Kosten für das Kabel auf kommen, uns würden keine weiteren Kosten entstehen.
Vor ein paar Tagen bekomme ich einen Kostenvoranschlag von 14.100,-- Euro.
Die Grabarbeiten wurden gar nicht berücksichtigt, so geht A1 mit den Kunden um.
Ist mir natürlich viel zu teuer!!!

16 Antworten

Wie setzen sich die kosten zusammen?
Sehr geehrter Herr
Bezugnehmend auf Ihr Ansuchen zur Anbindung Ihres Objektes in „Adresse wurde aus Datenschutzgründen entfernt “ können wir Ihnen folgendes mitteilen:
Das Objekt „XXX “ kann seitens A1 mittels FTTH (Glasfaser) ohne Notkupfer angebunden werden.
Ihr Baukostenbeitrag für Glasversorgung ohne Notkupfer: netto € 14.100,-

· A1 Internet mit Glasfaser Power für Geschwindigkeiten bis zu 300 MBit/s und Fernsehen in HD Qualität
· Hohe Übertragungsgeschwindigkeiten
· Zukunftstechnologie mit enorm viel Potenzial bis weit in den Gigabit-Bereich
· ideal für datenintensive Anwendungen wie: Online-Gaming, Cloud-Computing, Onlinevideotheken, TV in HDTV und 3D, Videokonferenzen, Onlinebackups oder einfach nur für große Down- bzw. Uploads
· praktisch die beste, momentan mögliche Internet-Zugangstechnik

(Diese Kosten setzten sich aus Grabungsarbeiten, Spleiß Grube, Kabelmaterial und Technikeraufwand zusammen)
Der angegebene Baukostenbeitrag von € 14.100,- für Glasversorgung ist eine unverbindliche Grobkostenschätzung, damit sie ihre Kosten für die Anbindung ihres Bauvorhabens kalkulieren können. Sollten sich die Rahmenbedingungen in der Detailplanung durch (Genehmigungen, geänderte Trassenführung, Aufgrabungsverbote…) verändern, müssen wir den Baukostenbeitrag neu kalkulieren, danach können wir ihnen ein verbindliches Angebot legen.

Ziel ist es, ihr geplantes Objekt bereits in der Bauphase mit hochwertiger Telekommunikationsinfrastruktur mit Leitungsabschluss (Dose) in der Wohn- bzw. Geschäftseinheit zu versorgen (Glasfaser FTTH= Fiber to the home).
Diese moderne und zukunftssichere Technologie ermöglicht hohe Bandbreiten und ist wertsteigernd für das Objekt. Das dafür notwendige Kabelmaterial wird von A1 zur Verfügung gestellt und bauseits durch den ausführenden Elektriker eingezogen.
Sollte dies Ihren Wünschen entsprechen ersuche ich bitte um Rückmeldung bis 31.08.2018.

Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung und verbleiben

Zuständiger Planer für das BVH ist:
Herr xxx
Telefon xxx
Mobiltelefon xxx
E-Mail: xxx

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Persönliche Daten aus Datenschutzgründen entfernt! https://
Ok...
Business oder Privat?
Bitte ändere bei dem Post oben die Adresse raus.
Ich hätte eine ähnliche anfrage, da irgendwie mir 2 Anbieter einen Glasfaser-Verteile vor aus Haus setzten. (Einer vor vielen Jahren, der andere ist jetzt ein paar 100 Meter entfernt, wird aber in meine Richtung versetzt)
Nachdem ich sowieso zur Straße graben muss, wegen dem Leerrohr für den anderen Anbieter, hätte ich gleich das Rohr zum A1 Verteiler mit verlegt. Nur irgendwie wird daraus gar nichts werden. (Mittlerweile habe ich auch das Interesse, verloren, bei A1 dem Thema nach zu gehen)
Benutzerebene 5

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von daniel5610 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
Computer 55 schrieb:

Sehr geehrter Herr
Bezugnehmend auf Ihr Ansuchen zur Anbindung Ihres Objektes in „6840 Götzis, Sonderberg 55 “ können wir Ihnen folgendes mitteilen:
Das Objekt „xxx “ kann seitens A1 mittels FTTH (Glasfaser) ohne Notkupfer angebunden werden.
Ihr Baukostenbeitrag für Glasversorgung ohne Notkupfer: netto € 14.100,-

· A1 Internet mit Glasfaser Power für Geschwindigkeiten bis zu 300 MBit/s und Fernsehen in HD Qualität
· Hohe Übertragungsgeschwindigkeiten
· Zukunftstechnologie mit enorm viel Potenzial bis weit in den Gigabit-Bereich
· ideal für datenintensive Anwendungen wie: Online-Gaming, Cloud-Computing, Onlinevideotheken, TV in HDTV und 3D, Videokonferenzen, Onlinebackups oder einfach nur für große Down- bzw. Uploads
· praktisch die beste, momentan mögliche Internet-Zugangstechnik

(Diese Kosten setzten sich aus Grabungsarbeiten, Spleiß Grube, Kabelmaterial und Technikeraufwand zusammen)
Der angegebene Baukostenbeitrag von € 14.100,- für Glasversorgung ist eine unverbindliche Grobkostenschätzung, damit sie ihre Kosten für die Anbindung ihres Bauvorhabens kalkulieren können. Sollten sich die Rahmenbedingungen in der Detailplanung durch (Genehmigungen, geänderte Trassenführung, Aufgrabungsverbote…) verändern, müssen wir den Baukostenbeitrag neu kalkulieren, danach können wir ihnen ein verbindliches Angebot legen.

Ziel ist es, ihr geplantes Objekt bereits in der Bauphase mit hochwertiger Telekommunikationsinfrastruktur mit Leitungsabschluss (Dose) in der Wohn- bzw. Geschäftseinheit zu versorgen (Glasfaser FTTH= Fiber to the home).
Diese moderne und zukunftssichere Technologie ermöglicht hohe Bandbreiten und ist wertsteigernd für das Objekt. Das dafür notwendige Kabelmaterial wird von A1 zur Verfügung gestellt und bauseits durch den ausführenden Elektriker eingezogen.
Sollte dies Ihren Wünschen entsprechen ersuche ich bitte um Rückmeldung bis 31.08.2018.

Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung und verbleiben

Zuständiger Planer für das BVH ist:


xxx

Mit freundlichen Grüßen


xxx

https://


Hallo @Computer 55

Bitte lösche deine Adresse und die Daten vom A1 Betreuer unbedingt aus dem Posting!
Niemals Person bezogene Daten öffentlich angeben.Hier lesen ja auch noch andere mit😉

Lg
daniel5610
Wie lösche ich es?
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Esther durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Hallo @Computer 55,

bitte poste keine persönlichen Daten von dir oder anderen in öffentlichen Posts. Die Moderatoren und Admins sowie alle anderen User haben hier ein wachsames Auge, jedoch ist es gut, seinen Post nach Veröffentlichung noch einmal kurz zu prüfen. Jeder User hat die Möglichkeit sein Posting bis zu 1 Stunde nach dem Veröffentlichen zu bearbeiten, eben um versehentlich gepostete Adressen oder Kontaktdetails, heraus zu löschen. Danach wird die Editierung durch A1-Moderatoren vorgenommen.

Liebe Grüße,

Esther
Computer 55 schrieb:

Das Objekt „XXX “ kann seitens A1 mittels FTTH (Glasfaser) ohne Notkupfer angebunden werden.https://


Das hier ist die technisch beste Lösung für einen Internetzugang, da du hier reine Glasfaser angeboten bekommst. Es gibt sehr, sehr viele Leute, die sich alle zehn Finger danach lecken würden 😉
Natürlich sind die Kosten dafür auch recht hoch, das ist bei FTTH aber normal. Angesicht deiner Angaben im ersten Posting würde ich hier aber nochmals nachfragen, ob hier irrtümlich die Grabungsarbeiten übe 150 m noch einkalkuliert wurden (die laut deinem Posting eigentlich gar nicht mehr notwendig sind, da ihr offenbar die Leerverrohrung über die 150 m bereits selbst eingegraben habt...?). Es ist nämlich dieser Text in eurem Angebot, der mich ein wenig stutzig werden lässt:

(Diese Kosten setzten sich aus Grabungsarbeiten, Spleiß Grube, Kabelmaterial und Technikeraufwand zusammen)
Ein A1 Manager von Tirol war bei uns und hat sich die Möglichkeiten angesehen.
Entweder würden mindesten 6 von den Nachbarn anschließen, dann würde A1 die Kosten inklusive Grabungsarbeiten übernehmen. War leider nicht der Fall, sind nur zu zweit.
Oder die Grabungsarbeiten würden wir auf unsere Kosten machen, denn Rest würde auch A1 übernehmen. Wurde mir auch schriftlich von der Landesregierung so mitgeteilt!
Auch wenn man die Grabungskosten noch abziehen würde ca. die Hälfte sind es immer noch
€ 8.500,--.Wieso € 14.100,-- Netto plus Mwst sind € 17.000,-- Brutto für mich zu bezahlen!
Der A1 Manager nimmt kein Telefon mehr ab und schreibt auch nicht zurück.
Ich kenne ein paar die auch FTTH haben, die den Anschluss um sonst bekommen haben.
Ebenso eine Firma ganz bei uns in der Nähe, auch um sonst, mit der Ausrede sie haben bei A1
eine Telefonanlage gekauft.
Der Preis ist unverschämt, dann soll A1 ihr Glasfaser behalten, um dieses Geld gehe ich lieber
ein paar Mal in den Urlaub. Bin gespannt was die Landesregierung dazu sagt?
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Kornelia durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Halllo @Computer 55, ich denke der Kollege, der bei dir war hat dir alle notwendigen Inforamtionen gegeben. Wenn bei anderen Kunden der Anschluss kostenfrei hergestellt wurde wird es sicher Gründe dafür geben. Du hast einige davon selbst angeführt: Wenn genug Kunden auf einmal angeschlossen werden, oder es sich um eine Firma handelt, die ja auch mehrere Anschlüssse auf einmal benötigt. Wenn wir einen Anschluss neu herstellen muss das für uns auch wirtschaflich sein, denn als Unternehmen müssen wir auch manchmal unbeliebte Entscheidungen treffen, wenn es sich wirtschaftlich für uns einfach nicht rentiert. Wenn du noch Fragen hast kannst du dich an den angesprochenen Kollegen wenden, er meldet sich sicher zurück. Lg Kornelia
Ich habe mit Herr Mark R. von A1 alles besprochen und er hat gesagt wenn wir die Grabungsarbeiten machen, würde A1 denn Rest übernehmen (es würde ja nichts kosten).
Denn Schlauch von 150 Meter hat er uns über einen Techniker zu gestellt.
Jetzt kommt eine Kostenschätzung von 14.000,-- Netto und unsere Grabungsarbeiten wurden gar nicht berücksichtigt. Ich habe mich auf den Manager verlassen was er gesagt hat, sonst hätte ich kein Anschluss bei A1 angestrebt. Mein Neffe war auch bei dem Gespräch dabei als der Manager bei uns war.
Ich habe mehr Mals versucht den Manager zu erreichen, telefonisch, SMS und E-Mail ohne Erfolg.
Die Landesregierung habe ich bereits darüber informiert, von ihnen habe ich auch den Namen des Manager. Ich werde keine Ruhe geben und alle meine verfügbaren Möglichkeiten einsetzen bis A1 dieses in Ordnung bringt. Wenn es schon nichts kostet soll der Manger es bezahlen!!!!
Vertag: xxxx oder xxxxx
War das Bundesland Tirol?
Die meisten Bundesländer haben sich etwas zur Förderung Überlegt:
https://www.tirol.gv.at/arbeit-wirtschaft/wirtschaft-und-arbeit/breitbandoffensive-tirol/
http://www.noe.gv.at/noe/Breitband.html

Bzw:
https://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/breitband/foerderungen/
Das schöne an den CSV Files ist, mann kann Filtern, z.B. welcher ISP hat welche Summen beansprucht
Der Manager ist von Tirol und zuständig für Salzburg, Tirol, Vorarlberg.
Das Projekt befindet sich in Vorarlberg.
@Computer 55 Bitte entferne deine Kundendaten aus dem öffentlichen Forum, schicke diese bitte wenn dann nur Privat im A1 Chat (http://www.a1.net/chat) .
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von chaco01 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Computer 55 schrieb:

Sehr geehrter Herr
Bezugnehmend auf Ihr Ansuchen zur Anbindung Ihres Objektes in „Adresse wurde aus Datenschutzgründen entfernt “ können wir Ihnen folgendes mitteilen:
Das Objekt „XXX “ kann seitens A1 mittels FTTH (Glasfaser) ohne Notkupfer angebunden werden.
Ihr Baukostenbeitrag für Glasversorgung ohne Notkupfer: netto € 14.100,-

· A1 Internet mit Glasfaser Power für Geschwindigkeiten bis zu 300 MBit/s und Fernsehen in HD Qualität
· Hohe Übertragungsgeschwindigkeiten
· Zukunftstechnologie mit enorm viel Potenzial bis weit in den Gigabit-Bereich
· ideal für datenintensive Anwendungen wie: Online-Gaming, Cloud-Computing, Onlinevideotheken, TV in HDTV und 3D, Videokonferenzen, Onlinebackups oder einfach nur für große Down- bzw. Uploads
· praktisch die beste, momentan mögliche Internet-Zugangstechnik

(Diese Kosten setzten sich aus Grabungsarbeiten, Spleiß Grube, Kabelmaterial und Technikeraufwand zusammen)
Der angegebene Baukostenbeitrag von € 14.100,- für Glasversorgung ist eine unverbindliche Grobkostenschätzung, damit sie ihre Kosten für die Anbindung ihres Bauvorhabens kalkulieren können. Sollten sich die Rahmenbedingungen in der Detailplanung durch (Genehmigungen, geänderte Trassenführung, Aufgrabungsverbote…) verändern, müssen wir den Baukostenbeitrag neu kalkulieren, danach können wir ihnen ein verbindliches Angebot legen.

Ziel ist es, ihr geplantes Objekt bereits in der Bauphase mit hochwertiger Telekommunikationsinfrastruktur mit Leitungsabschluss (Dose) in der Wohn- bzw. Geschäftseinheit zu versorgen (Glasfaser FTTH= Fiber to the home).
Diese moderne und zukunftssichere Technologie ermöglicht hohe Bandbreiten und ist wertsteigernd für das Objekt. Das dafür notwendige Kabelmaterial wird von A1 zur Verfügung gestellt und bauseits durch den ausführenden Elektriker eingezogen.
Sollte dies Ihren Wünschen entsprechen ersuche ich bitte um Rückmeldung bis 31.08.2018.

Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung und verbleiben

Zuständiger Planer für das BVH ist:
Herr xxx
Telefon xxx
Mobiltelefon xxx
E-Mail: xxx

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Persönliche Daten aus Datenschutzgründen entfernt! https://


Für mich stellt dieses Schreiben überhaupt nicht in irgend einer Form einen Kostenvoranschlag dar sonder nur, wie auch geschrieben, eine Grobkostenschätzung. Aber selbst wenn, bei einem unverbindlichen Kostenvoranschlag wird sowieso nach Aufwand abgerechnet und wenn A1 nicht graben muss, dann wird es sicher auch nicht verrechnet.
Ich denke, du machst da einen Wirbel um nichts. Verlange einfach einen Kostenvoranschlag und beauftrage A1 schriftlich mit der Anbindung an das GF Netz und schreibe ausdrücklich, dass keine Grabungsarbeiten notwendig sind. Sollte A1 trotzdem mit dem Bagger auffahren, dann bleiben die auf den Kosten sitzen da du die Grabungsarbeiten ja nicht bestellt hast.

Gruß
Christian
Dieses Schreiben ist ja auch nur eine Kostenschätzung, aber ein Kostenvoranschlag wird nicht um das Zehnfache billiger sein und somit ist es für private Kunden nicht finanzierbar. Zudem wurden meine Grabungsarbeiten angeblich schon mit berücksichtig. Wo für ist dann der hohe Preis?

Was mich am Meisten an der Sache stört ist, dass sich der Manager nicht mehr meldet!
Weder ein Telefon ab nimmt, noch ein SMS oder ein E-Mail zurückschreibt und das schon seit einigen Wochen. Ich habe dem obersten Chef von A1geschrieben über die Vorgangsweise von A1.
Gestern bekam ich von A1 einen Anruf, nächste Woche würden sie sich melden und sich das Ganze noch einmal anschauen.
Ich schaue was heraus kommt.
Jedenfalls war UPC auch schon bei uns und hätten Interesse da die Firma neben uns ebenfalls noch einen zweiten Anschluss zu A1 möchte. Wäre für uns statt Glasfaser über Koaxkabel aber auch bis 300 Mbit möglich und somit mehr als ausreichend.
Kommt auf den Preis drauf an wer billiger ist?

Antworten