Frage

80/15 Mbit Tarif (Hybrid) schaft keine 30/10 mehr...

  • 19 November 2018
  • 58 Antworten
  • 2914 Ansichten


Ersten Beitrag anzeigen

58 Antworten

Eh nicht, weil da dann nur die reine LTE performance zählt und nicht die Basisbandbreite über Kupfer da ist. Wobei das könnte man als Nachteil für drei sehen.
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
War mehr auf die Nutzungsklasse bezogen.Hybrid ist ja sozusagen der Restverwerter und kommt ganz am Ende von Internet über Mobilfunk.
OK, so gesehen hast du recht. Aber ich sehe es nicht ein, als Kunde für diese Reste Verwertung bis zu 20€ extra monatlich zu zahlen, wenn es in vielen Fällen vorab schon erkennbar sein könnte, das es mir mehr Probleme liefert als es löst.
Das wäre eigentlich eine gute Idee, wenn A1 die zugesicherten Mindestbandbreiten bei der Tarifauswahl gleich je nach Technologie dazu schreiben würde sowie die Senderauslastung. Würde auf jeden Fall für weniger unzufriedene Kunden sorgen.
Benutzerebene 3
richtig Daniel, mit Hybrid dürfte man sich auch bessere Werte erwarten als nur mit LTE

@ jo93 - Die Hybrid-Technologie ermöglicht die Erhöhung der Internetbandbreite des fixen Breitband Internetanschlusses durch die mobile Übertragungstechnologie LTE von mindestens mehr als 20480/5120 kbit/s.

Ich kann nachweisen das diese Bandbreite nicht immer erreicht wird. Und glaub mir, sollte A1 nur 1x versuchen sich auf diesen Ausschnitt hinzuweisen, dann schalte ich einen Gang höher 😉
Benutzerebene 3
schaut mal, die Dame an der Hotline hat mir letztens gesagt, ich sollte die LTE-Geschwindigkeit mal mit dem Handy testen, konnte damals nicht weil ich das Handy eingeschickt hatte.

Heute hab ich es getestet und kam lt. meinen auslaufenden Handytarifs auf fast 50 Mbits. Mein Schwager vor 20 Minuten kam auf 119 Mbits und das rund 10 Minuten lang... und ich komme mit Hybrid-Festnetzinternet im mom nicht über 30 Mibits ???

und so schlecht sind meine Werte wieder auch nicht ;-)
http://prntscr.com/lw32js
Sorry A1, dieser Abschnitt ist für mich nicht ganz eindeutig formuliert.
Von der Logik her, würde ich sagen, die 20 MBit beziehen sich nicht auf den minimalen LTE Anteil sondern auf die minimale Gesamte Bandbreite, da sich der maximal Wert höchstwahrscheinlich auf die gesamte Bandbreite bezieht.
@Kapa1933 wobei das bei dir eh keinen unterschied macht, da du sagtest, dass du bei einigen Speedtest auf gesamt 15 MBit kommst.
Benutzerebene 3
Sorry A1, dieser Abschnitt ist für mich nicht ganz eindeutig formuliert.
tja, und selbst diese wie du so schön schreibst "nicht ganz eindeutige Formulierung" ist lt. der EU Verordnung von 2015 nicht erlaubt 😉

Aber über rechtlich Angelegenheiten quatsche ich dann schon mit A1 selber, sollte es soweit kommen... was ich nicht hoffe.
Ich gehe noch immer von einem technischen Problem aus, welches A1 beheben kann, da ich mit diversen Tests was anderes ausgeschlossen habe.
Wann wurde Hybrid eingeführt? Das war doch 2016.
(2015 habe ich meine ersten Tests mit MPTCP zum Bündeln von zwei Internetleitungen gemacht. A1 hat das Hybrid Produkt dann ein Jahr später gestartet)
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
@jo93 Wenn es nur so leicht wäre.Da gebe ich dir auch recht das man den Kunden darauf hinweisen sollte das die Nutzungsklasse von Hybrid ganz Ende eingereiht wird wenn er schon das Kleingedruckte nicht lesen will.Was die Auslastung betrifft muss ich dir widersprechen da diese ganz unterschiedlich sein kann.Leider lesen viele Kunden nur zb.150 Mbit uns sind fest überzeugt diese auch zu erhalten was aber nicht so ist wie wir alle wissen.Ich bin gottseidank in der glücklichen Lage das bei mir Hybrid 40 einwandfrei funktioniert.Jetzt gerade gemessen sind es zwischen 33 und 36 Mbit und ab 23:00 Uhr wieder 40-42 was völlig in Ordnung ist bei gleichen Preis wie mit dem alten Produkt wohlgemerkt.

@Kapa1933 Zu deiner Frage warum du mit dem Handy mehr erreichst.Stichwort Nutzungsklasse und wahrscheinlich kann dein Handy CA sprich mehr Frequenzen gleichzeitig bündeln was die A1 Hybrid Box nicht kann.
Ca ist ja das nächste Thema. Kann eigentlich ein Netzbetreiber Geräte zwischen den Bändern verschieben. Z.B. auf ein weniger oder mehr ausgelastetes Band, je nach Nutzungsklasse?
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
Ca ist ja das nächste Thema. Kann eigentlich ein Netzbetreiber Geräte zwischen den Bändern verschieben. Z.B. auf ein weniger oder mehr ausgelastetes Band, je nach Nutzungsklasse?
Können schon glaube ich aber ob sie dss wollen ist eine andere Frage.A1 müsste mal ein CA-Hybrid Modem ins Portifolio aufnehmen.Bei mir ist zb. Band 3 und Band 7verfügbar aber ich bin grundsätzlich zufrieden das ich jetzt die doppelte Bandbreite erreiche.Früher hatte ich über Kupfer nur 20 Mbit.
Wie gesagt, die Hardware dazu gibt es schon.

Nur fürchte ich, A1 hat daran kein Interesse. Die Hybrid Hardware ist nicht dafür bekannt, dass diese sehr günstig ist. Was ich so von de mit bekommen habe, wird das mit CA auch nicht billiger. Wie dir bekannt ist, kostet so ein CA Modem schnell 200€ aufwärts.
Dazu noch ein gutes DSL Modem und einen Router mit ausreichend Rechenleistung.

Wie erklärt man das dann der Buchhaltung bzw dem controlling?
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
Wie gesagt, die Hardware dazu gibt es schon.

Nur fürchte ich, A1 hat daran kein Interesse. Die Hybrid Hardware ist nicht dafür bekannt, dass diese sehr günstig ist. Was ich so von de mit bekommen habe, wird das mit CA auch nicht billiger. Wie dir bekannt ist, kostet so ein CA Modem schnell 200€ aufwärts.
Dazu noch ein gutes DSL Modem und einen Router mit ausreichend Rechenleistung.

Wie erklärt man das dann der Buchhaltung bzw dem controlling?

Naja nicht ganz.Mein CA Modem von der Konkurrenz das was aber nur 2G/3G/4G kann hat 99 Euro gekostet mit 4 Wochen Gratis Internet auf Prepaidbasisi.Was allerdings ein CA Modem kostet was gleichzeitig auch DSL unterstützt ist mir nicht bekannt bzw,ich weiß auch nicht ob es sowas schon gibt?!?
Die Fritzbox kann das mit Loadbalancing. Wir reden aber gerade über Hybrid.
Im Openwrt Bereich gibt es den Turris Omnia, welche einen WAN Port hat sowie einen Slot für ein LTE Modul. Mit dem softwarepaket MWAN kann man damit auch loadbalancing betreiben.
Mit Hybrid gibt es diesen hier:
https://www.telekom.com/resource/blob/537886/783496245a0eb54a0b5e9b41b17e4847/dl-speedport-pro-data.pdf
Der Speedport Pro von Magenta/ Deutschen Telekom.
Benutzerebene 3
@Kapa1933 Zu deiner Frage warum du mit dem Handy mehr erreichst.Stichwort Nutzungsklasse und wahrscheinlich kann dein Handy CA sprich mehr Frequenzen gleichzeitig bündeln was die A1 Hybrid Box nicht kann.
soviel ich weiß hat erst das iPhone 5s oder 6 CA... getestet hab ich es mit meinem Firmenhandy (iPhone5).
Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@Kapa1933 Zu deiner Frage warum du mit dem Handy mehr erreichst.Stichwort Nutzungsklasse und wahrscheinlich kann dein Handy CA sprich mehr Frequenzen gleichzeitig bündeln was die A1 Hybrid Box nicht kann.soviel ich weiß hat erst das iPhone 5s oder 6 CA... getestet hab ich es mit meinem Firmenhandy (iPhone5).

CA gibt es erst ab dem iPhone 6s
Das iPhone 5 kann nur B1/3/5 LTE (A1 hat davon nur B3 und da kein CA nur bis 75Mbit/s). Das iPhone 5 hat sogar nur Cat 3 (bis 100Mbit/s) anstelle von Cat 4 (bis 150 Mbit/s) (was die HybridBox hat).

Da B3 alleine aber praktisch nicht vorkommt, kann es sein, dass die Hybrid Box am B7 oder am B20 oder am anderen B3 (ja A1 hat bis zu 2 Mal B3 LTE) hängt als das iPhone. Welches LTE Band die HybridBox nutzt, kann über die WebUI erfahren.
Benutzerebene 3
so, nach zahlreichen Anrufen und Chats kam eine Techniker zu mir 😉

dieser wollte es mit einer Richtantenne versuchen, als er gesehen hat, das ich bereits eine habe, war dieser etwas erstaunt.
Er sagte mir um mehr als 80 Mbit/s zu erreichen müsste ich eine Signalstärke von mind. 80 erreichen (aktuell 65). Das coole daran ist, das nicht mal ein Bekannter, der 100m zum Sender hat, diese 80 auch nicht schafft 😄... also ist es praktisch nicht möglich mehr als 80 zu erreichen.
Das A1 Pakete in diversen Regionen raushaut, welche technisch nicht realisierbar sind, ist den Techniker bekannt gewesen.
Auch sage mir der Techniker, das er solche Probleme schon mehrmals intern angesprochen habe (man verärgert sich dadurch nur Kunden).

Natürlich machte er auch noch einige Tests, welche auch nicht auf Probleme meiner seits hinwiesen.

Lustig wurde es dann bei einem Speedtestvergleich A1 vs. Drei
13:01 Uhr (Serverauslastung A1 bei 44%)
A1 --> 39 Mbit/s
Drei --> 148 Mbit/s

Der Techniker lachte und entschuldigte sich in Namen von A1 bei mir.
Weitere Infos vom Techniker schreibe ich lieber hier nicht rein.

Ein RTR-Ticket habe ich vorhin eröffnet, mal sehen was dabei rauskommt.

vG
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
@Kapa1933 Mit welchen Endgerät wurde der Drei Speedtest durchgeführt?
Benutzerebene 3
@Kapa1933 Mit welchen Endgerät wurde der Drei Speedtest durchgeführt?
Sorry, da habe ich den A1 Techniker nicht gefragt. Er hatte ein Tablet, wo er erst den Den Speed von A1 getestet hat und danach mit meiner Drei SIM den Speed von Drei.

Ich bin mir sicher, dir fällt wieder was ein um A1 gut aussehen zu lassen 😄
Mir haben diverse Aussagen des Technikers gereicht um die Politik von A1 zu verehen.
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
Wenn man eine Ahnung von der Mobilfunktechnik hat wie du erwähnt hast😃sollte man sich nicht wundern das Daten oder Voice Sim Karten in diesen Fall in einen Tablet vom Netzwerkmanagement bevorzugt werden und Hybrid ein Restverwerter ist.Zudem kommt es darauf an wie der Sender angebunden ist(Richtfunk,Glasfaser etc..)Bei der RTR wirst du auf Granit beißen da die Mindestbandbreite die vertraglich vereinbart wurde und du unterschrieben hast vollkommen erreicht wird .Du kannst nur auf Kulanz von A1 hoffen.

Lg
daniel5610
Benutzerebene 3
wer spricht von einer VoiceSIM ?
Du schreibst immer Sachen und hast Null Hintergrund-Infos. Du wirst doch nicht an einen A1 Techniker zweifeln, das dieser nicht reale Vergleichstests machen kann. Dies würde deiner Schleimerei widersprechen 🤔

Und wie schon in einen anderen Thread geschrieben... mach dir keine Sorgen um mich.
Hebe dir deine Weisheiten für Leute auf, die deine Schreiberei noch nicht durchschaut haben.

Und auf was ich hoffen und unternehmen kann ist meine Sache. Das ich auf deine Ratschläge verzichten kann, wirst du wohl schon gemerkt haben 😉
Wenn man weiß wie, kommt man bei A1 sehr schnell an eine SIM, welche die NetCube Priorität hat. Nach dem Drei die untypischere CA Kombi hat, sind die 148 MBit schon sehr Beeindruckend.


P.S.: Drei hatte bei mir zuhause als erste LTE. Gefolgt von TMA und dann A1. Aktuell erreicht TMA die höchste Bandbreite.
Benutzerebene 3
wir sind über 30 Jahre A1 Kunde und haben immer nur Updates auf verfügbare Tarife gemacht, wobei wir nahezu nie Probleme hatten und wenn konnten diese technisch behoben werden.
Von daher musste ich mir um andere Anbieter und deren Leistungen keine Gedanken machen.

Seit Oktober sieht das aber anders aus. Erreichbarkeitsprobleme am Handy wegen internen technischen Problemen, kein vernünftiger Internetspeed, nicht weitergeleitete Störungsmeldungen durch die Hotline usw. usw.

Für mein Restleben bin ich mit A1 fertig. 7 von 33 Verträge habe ich schon gekündigt und der Rest kommt in den nächsten Wochen/ Monaten. Bei mir ist der Punkt gekommen wo ich keine Kompromisse und Wartezeiten mehr eingehe und mich weder von Hotline-Aussagen und Schönschreibern (hier im Forum) eines anderen belehren lasse.
Benutzerebene 6
Abzeichen +2
Wie heißt es so schön :Kritisiere nicht, was du nicht verstehen kannst.☺

Antworten