BRAVO - Das Geschäft hat die Konkurrenz gemacht (Unfreundlicher und inkompetenter Verkäufer, bfree-Kunde wieder mal Kunde zweiter Klasse)


An sich gehe ich sehr gerne in den Shop in 1180, Währinger Strasse Nähe Hans-Sachs-Gasse und Kutschkergasse. Vor einigen Wochen war ich wegen eines kaputten Handys dort, der Mitarbeiter war sehr freundlich und kompetent. Da auf einmal wieder der Stick nur das “grüne” Netz wählte und das Internet daher extrem langsam ging (ich konnte nicht ins Onlinebanking und ich war krank), rief ich bei der bfree-Hotline an. Der sagte mir, dass das UMTS abgeschaltet wurde und ich auf G5 umsteigen müsse. Also betrat ich nach Auskurieren meiner Krankheit am Freitag, 20.5. um 10 Uhr oder ein wenig später die Filiale. Und merkte bald, dass ich einen Inkompetenzler erwischt habe, den anscheinend auch die Arbeit nicht freute. Ich erklärte ihm, was mir der Techniker am Telefon gesagt hatte und dass ich deswegen ein Gerät für G5 mit einer Wertkarte wollte. Erst kam er damit daher, dass den Stick ein Techniker anschauen müsse, der aber diese Woche nicht da ist und das extra kosten würde. Es gäbe Sticks, nur die verkaufe man nicht mehr. Also aus reinem Desinteresse an diesem Kundenkreis. Ich erklärte ihm, dass ich ein Gerät für G5 kaufen möchte und mit Wertkarte. Der Kerl war so begriffsstutzig, dass er auch auf mehrmaliges Erklären nicht checkte, was ich wollte, dabei wurde er noch muffeliger. Natürlich wurde auch mein Tonfall umgehalten, aber ich blieb korrekt. Erst dann erklärte er muffelig, dass es G5 nur mit Vertrag gäbe. Ich sagte “Danke, auf Wiedersehen, ich nehme nichts mit Vertrag” und verließ sofort das Geschäft. Ich mache alles nur prepaid, da es bei ALLEN Providern in meinem persönlichen Umfeld, also auch bei A1, immer wieder zu Streitigkeiten wegen der Abrechnung kam und das teilweise mit Einschaltung von Inkassobüros etc.. Und ich die volle Kostenkontrolle haben will und keine bösen Überraschungen erleben will. Außerdem mache ich alles prepaid, wenn es irgendwie geht und nicht auf Pump, auch sonst, etwa bei Banken. Ich weiß warum. Zudem ist Scoring im Spiel und da ist der Kaffeesud verlässlicher. (Auch Reiche, die immer pünktlich bezahlt haben, wurden Dienstleistungen wegen des Scorings verweigert, eine Herausgabe des Scoringwerts und der Daten wird stets verweigert). Bei Prepaid brauche ich keine Bittgesuche einzureichen, damit ich an eine Dienstleistung komme und diese bezahlen “darf”. Also ging ich zur Konkurrenz ein paar Schritte weiter. (A1 hat nur eine, die diese Bezeichnung verdient). Dort gibts G4 mit Router. Jetzt habe ich mein Haupt-Internet bei der Konkurrenz. BRAVO!!!!!! (Net Cube lasse ich weiter laufen, da ich noch ein weiteres Internet habe. ABER ALS RESERVE. Ein “dahinschleichendes” Internet ist im Notfall besser als gar keines. Der Stick funktioniert ja noch einwandfrei und Hi link zeigt alle fünf Balken an. Warum hat die Konkurrenz G4 und das mit Wertkarte?????? Und A1 ist anscheinend an KundInnen, die ihr Internet prepaid zahlen wollen, nicht wirklich interessiert (obwohl immer mehr auch bei anderen Dienstleistungen auf prepaid umsteigen, um Streitigkeiten bei der Abrechnung und böse Überraschungen zu vermeiden. Sogar Bankangestellte sind eingefahren, wie mir einer erzählte, als ich meine erste prepaidcard kaufte) und auch beim Handy gibts weniger Kontaktmöglichkeiten. Und der Herr vom Freitag verdient sich mal einen Anpfiff, der ist im Gegensatz zu den meisten Kollegen dort kein Aushängeschild. Wenn ihm der Job nicht passt, soll er sich etwas anderes suchen. Was ist bei potenziellen KundInnen, die das erste Mal mit A1 in Kontakt treten? Was mir auch nicht passt, dass es gar nicht so lange her ist, dass ich auf Net Cube umsteigen musste, weil auch da ein Netz abgeschaltet wurde. (Damals war auch ein äußerst freundlicher und kompetenter Verkäufer mein Ansprechpartner, der mir alles gleich eingestellt und erledigt und auch alles sehr gut erklärt hat). Ich hoffe, A1 überlegt sich ‘s und bietet G5 auch mit prepaid an. (Und richtet hier ein Subforum ein und einen FB-Account, wenn man die bfree-Kunden nicht im Forum und auf FB in den A1-accounts haben will, aus welchen Gründen auch immer).


4 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

5G ist halt noch Premium-Produkt und nicht für die breite Masse an günstigsten Produkten verfügbar.
Wird sich sicher die nächsten Jahre ändern, insbes. wenn UMTS einmal abgedreht ist, aber aktuell muß man den teuren 5G-Ausbau noch irgendwie mitfinanzieren wenn man davon profitieren möchte.

War doch seinerzeit mit 3G, 4G und den div. Zwischenschritten auch nicht anders.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

boah bitte FORMATIERUNG, das will ja kein Mensch lesen …..

@Grisu: Zwischenzeitlich können aber KundInnen abspringen und zur Konkurrenz gehen. Ich wollte ja ursprünglich bei A1 kaufen. Es wäre korrekt, dann für bfree 4G zu lassen, anstatt sie mit einem dahinschleichenden 3G abzuspeisen (Onlinebanking geht überhaupt nicht) und indirekt zu einem Vertrag zwingen zu wollen. Bei der Konkurrenz hätte ich übrigens für 5G 400 Euro bezahlt, für die neue bis jetzt einwandfrei funktionierende 4G-Anlage inkl. Guthaben (unlimited) etc. habe ich 109 bezahlt. Dazu hat mich das muffelige und inkompetente Verhalten des Verkäufers geärgert. Es passiert dort selten, aber doch.

@Renegade; Wenns dir nicht passt, brauchst Du’s auch nicht lesen. Ansonsten erspare Dir und anderen unkonstruktive Kommentare inkl. solcher Prognosen. Bei jemand anderen hats Dich auch nicht gestört. Und der hat auch noch alles klein geschrieben. (Schau mal die Beiträge durch, auf die Du geantwortet hast.). Entweder Du regst Dich bei allen auf oder bei  gar niemanden.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4

die anderen hab ich nicht gelesen und was ist der Sinn davon, nen TLTR Text zu droppen den keiner lesen will - in einem Forum? Das gehört eigentlich schon zum Benimm dazu, dass man sich mal ein wenig die Mühe macht den Text zu formatieren für die anderen User. Vor allem, wenn er so lange ist. Das wäre also auch in deinem Interesse, dass es gelesen wird, oder?

 

Aber mach nur weiter und belehre mich … 👍

Antworten