Beantwortet

Iphone 4 - a1 Simlock entfernen



Ersten Beitrag anzeigen

162 Antworten

Oki thanks alot, and sorry for wrong location for my thread ;)
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
ur welcome! :)

wrong thread location isn't much of a problem, that's why I am here 😃
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo Pronio,

ich kann leider kein Polnisch - daher antworte ich dir auf Deutsch & auf Englisch:

Die Kosten für die Entsperrung eines iPhones richten sich nach dem Alter des Geräts. Wir verrechnen:

  • 150 Euro wenn das Gerät unter einem Jahr alt ist
  • 100 Euro wenn das Gerät zwischen einem und zwei Jahren alt ist
  • 50 Euro wenn es älter als 2 Jahre ist
Wir benötigen unbedingt den Kaufbeleg, damit wir das Alter eindeutig feststellen können.

Wenn du den SIM Lock aufheben möchtest, wende dich bitte via Kontaktformular an uns!

-------------------

The fees to unlock an iPhone depend on the age of the device. We charge:

  • 150 Euros if the device is under one year old
  • 100 Euros if the device is between one and two years old
  • 50 Euros if it's older than 2 years
We need the proof of purchase in order to determine the age of your device. If you want us to unlock your iPhone, please send us a message via our contact form!

Regards Wolfgang
Hallo, ich habe vor 2-3 Jahren ein iPhone 4 gekauft und möchte es nun mit einer anderen sim karte verwenden ist das möglich?Lg
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo!

Habe Deine Frage mal verschoben. Auf dieser Seite steht alles wissenswerte dazu. :)


Hallo, alles klar jedoch hab ich trotzdem noch ein problem, ich habe das iPhone damals gebraucht gekauft und dafür keine Rechnung erhalten das iphone ist schon älter als 2 jahre und trotzdem 150 euro zu zahlen ist schon hartLG
Benutzerebene 5
Zitat richtig eingefügt.

harper5 schrieb:Hallo, alles klar jedoch hab ich trotzdem noch ein problem, ich habe das iPhone damals gebraucht gekauft und dafür keine Rechnung erhalten das iphone ist schon älter als 2 jahre und trotzdem 150 euro zu zahlen ist schon hart

da Hast aber ein Pech, das du so viel Zahlen mußt.
Ist es nicht möglich das A1 das alter des Telefons über eine Seriennummer etc feststellen kann?
Meiner Meinung nach ist A1 verpflichtet einen Simlock kostenlos aufzuheben, sofern ein Mobiltelefon mit einem Vertrag erworben wurde und dieser Vertrag ordentlich (24 Monate) beendet wurde.
 
Begründung:
Spätestens dann ist das Mobiltelefon Eigentum des damaligen oder laufenden Vertragspartnes, da sich die kosten von A1 mit Vertragslaufzeit deckend verhalten.Wie bereits angesprochen ist die Vorgehensweise von A1 meines Wissens nicht in den AGBs festgehalten, in diesem Sinne wird der Vertragspartner von A1 im unwissenden gelassen.
Der Vertragsnehmer hat keinen Simlock gefordert - A1 möchte diesen Simlock und darf somit nicht die Kosten einer Simlock Entfernung an den Vertragsnehmer weiter geben, ohne dieses in den AGBs anzumerken.
 
In unserem Nachbarland ist es üblich, dass 24 Monate nach kauf ein Handy kostenfrei entsperrt wird.
Das ist einfach über die Homepage des Anbieters durch den Vertragsnehmer möglich.
 
Ich werde heute noch einen 20 Monate alten Vertrag prüfen um die Richtigkeit meiner Angaben festzustellen.
 
Auch ich dachte mal das A1 die Mehrkosten an Grundgebühr wert ist und dieses an Service und Leistung zurückgegeben wird.
Das aber war vor vl 5 Jahren so. Heute erhält man dafür Netzausfälle, versteckte Kosten und schlechten Service.
 
 
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
IwernschI schrieb:Meiner Meinung nach ist A1 verpflichtet einen Simlock kostenlos aufzuheben, sofern ein Mobiltelefon mit einem Vertrag erworben wurde und dieser Vertrag ordentlich (24 Monate) beendet wurde.
Deine Meinung in allen Ehren, aber frage besser mal einen Anwalt für Vertragsrecht. ;)

IwernschI schrieb: Wie bereits angesprochen ist die Vorgehensweise von A1 meines Wissens nicht in den AGBs festgehalten,...
Erweitere Dein Wissen und lese z.B. das > http://cdn1.a1.net/final/de/media/pdf/OnlineShopAGB110613.pdf < Punkt 5:

"Endgeräte, die Sie in Verbindung mit einem A1 Mobilfunkvertrag erwerben, sind ausschließlich in unserem Mobilfunknetz sowie in von uns autorisierten Mobilfunknetzen (Roaming) verwendbar (SIM-locked). Sie können auch freie Hardware (ohne SIM-Lock) beziehen. Waren werden ausschließlich in Haushaltsmengen (maximal 4 Stück)verkauft und sind nicht für den Wiederverkauf bestimmt."

oder jenes > http://cdn2.a1.net/final/de/media/pdf/AGB_Mobil_geltende_Fassung.pdf < Punkt 14.3:

"A1 Edition Endgeräte funktionieren nur mit unseren SIM-Karten (SIM-lock). Diese Endgeräte dürfen nur in unseren A1 SHOPS entsperrt werden.

A1 Edition Endgeräte, die Sie nicht bei Ihrer Erstanmeldung oder einer Aktion erwerben (Vollpreis), entsperren wir gerne kostenlos gegen Vorlage der Rechnung. Sonst verrechnen wir für das Entsperren ein Entgelt, das wir individuell mit Ihnen vereinbaren. Sie können auch freie Endgeräte erwerben (ohne SIM-lock). Wir haften nicht für Schäden, die beim Entsperren durch Sie oder Dritte entstehen."

IwernschI schrieb: Heute erhält man dafür Netzausfälle, versteckte Kosten und schlechten Service.
Unfug (ausgenommen die Ausfälle beim A1 TV).
 
Also, weil da so ein super Mod. Sternchen verteilt, weil er keine Ahnung hat..
Ich hab die Infos an Floridsdorfer als PN weiter geleitet dort bitte einholen.
 
Für die Behauptung das ihr keine Probleme habt.. und es unfug ist..
Folgender Link: https://www.facebook.com/A1Fanpage?fref=ts
 
Mein Vertrag ist gekündigt und die 5000 Mobilpoints als plötzlichen Treuebonus könnt ihr behalten..
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Halte dich bitte an die Nutzungsbedingungen, Anfeindungen sind hier fehl am Platz, wenn du diskutieren willst, dann bitte sachlich!

Danke und lg
renegade
Mein iphone ist über zwei Jahre alt.
 
Nun möchte ich es entsperren lassen. Kann ich das nur im A1 Shop machen lassen oder auch bei einem A1-Vertragspartner? (zu den selben Konditionen - 50EUR)
 
Der nächste "echte" A1-Shop ist schon gute 60km entfernt. Das wäre ärgerlich.
 
[Deustch]
Dieses Weihnachten, meiner Cousine Freund gab mir seine iPhone 4s, würde Ich mag, um die aktuelle Situation kennen, trug er mit einem Plan für euch da draußen in Österreich, aber er ist jetzt wohnhaft hier in Brasilien wird das iPhone gesperrt für unsere Mitarbeiter, frage ich mich, ob es möglich ist ein Unlock via IMEI-oder Serien.
Vielen Dank im Voraus und frohe Weihnachten.
 
ps: Mein Englisch ist schlecht, ich kann nicht mit Ihnen in Kontakt in einer anderen Art und Weise neben Facebook zu bekommen.
 
[English]
Hello
This Christmas I got an iPhone 4s for my cousin's boyfriend's.gift, but he's locked to the carriers of my country (Brazil), I called Apple Support and they verified that my iPhone is locked by A1, I would like to the request by IMEI unlocking is possible?
 
[Português]
Olá
Neste natal eu ganhei um iPhone 4s de presente do namorado da minha prima, porém, ele tá bloqueado para as operadoras do meu pais (Brazil), liguei para o Suporte da Apple e eles verificaram que meu iPhone está bloqueado pela A1, gostaria de fazer a solicitação de desbloqueio por IMEI, é possivel ?
 
Hugs, happppy xmas for all! 
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hello,

it is possible to unlock the iPhone from abroad - just see > this post
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
wds19 schrieb:Mein iphone ist über zwei Jahre alt.

Nun möchte ich es entsperren lassen. Kann ich das nur im A1 Shop machen lassen oder auch bei einem A1-Vertragspartner? (zu den selben Konditionen - 50EUR)

Der nächste "echte" A1-Shop ist schon gute 60km entfernt. Das wäre ärgerlich.
Hallo wds19, wenn du keinen A1 Shop in der Nähe hast, kein Problem. Sende uns doch bitte einfach eine Nachricht über das Kontaktformular zu, Kategorie "Hardware" & Thema "Geräte Entsperrung" auswählen. Wir benötigen von dir die IMEI Nummer und eine Rechnung für die Aufhebung der SIM-Lock Sperre. Die Rechnung kannst du als Anhang gerne mitsenden.

lg,
Bernd
Benutzerebene 1
Liebes A1,
 
habt ihr eigentlich gar kein schlechtes Gewissen eure Kundinnen und Kunden NACH Ablauf der i.d.R. 24-monatigen Vertragslaufzeit noch 50 Euro ab zu kassieren??Das ist die reinste Frechheit!Sogar die Deutsche Telekom, die wahrlich nicht berühmt ist für ihren Kundenservice, bietet dieses Service kostenlos nach 24 Monaten Vertragslaufzeit an!Hier für Alle die es nicht glauben: https://www.t-mobile.de/sim-lock-entsperren/0,20638,23789-_,00.htmlIch finde es beschämend und krass, dass sich anscheinend niemand darüber aufregt!A1 kassiert hier bis zu 150 EURO für genau gar nichts!Mit der Bitte um eine Aufklärung für was genau ihr die bis zu 150 EURO verlangt verbleibe ich,
 
mit freundlichen Grüßen
 
Hi,
 
I have got iphone 4 8gb. It was bought in Linz - Handyshop "Karakas" 7th December 2011. I would like is there anz possibility to unlock it? Can you tell me, please,that I can do payment for unlocking. I sent bycontract form bills and you will find all information about it, where is it bought and also Imei..
Best regards, Ilirina
 
 
Benutzerebene 7
Hi!

Die Handhabe von SIM- und NET Locks ist überall anders geregelt, in manchen Ländern ist das Sperren verboten, in manchen das Entsperren etc.
Wenn du dich näher darüber informieren möchtest, siehe auch hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sim_lock - Gesetze zum SIM Lock.

Lt. österreichischem Recht, ist das Aufheben eines SIM Locks rechtmäßig, jedoch werden dafür Gebühren verlangt.
Innerhalb der 2 Jahre werden 2 verschiedene Pauschalen angeboten, da die Telefone beim Erstellen des Vertrages in Kombination mit der Grundgebühr gestützt und somit bis zum 0 Euro Preis angeboten werden.
Nur die wenigsten könnten sich vermutlich beispielsweise ein 700 EURO teures iPhone zum Komplettpreis leisten.

Auch wenn das etwas unangenehm ist, ist das nachvollziehbar.
Der Mobilfunkanbieter reduziert den Gewinn durch den laufenden Vertrag, in dem er das Endgerät günstiger anbietet, will aber natürlich dafür, dass du während der Vertragslaufzeit seine Services nutzt und natürlich für eventuell zusätzliche kostenpflichtige Services beim gleichen Anbieter bezahlst.
Den meisten Ertrag bringen im Regelfall nur kostenpflichtige Zusatzdienste, die Marge bei den Paketen ist nicht mehr so hoch.

Selbst wenn das Gerät privat weiterverkauft wurde, hat der Anbieter das Telefon beim Verkauf gestützt.
Es gibt sich daraus sinngemäß kein besonderes Freiheitsrecht für den weiteren Käufer.
Dieses wird dann ja eben durch die Gebühr bei der Freischaltung erworben, könnte man in etwa sagen.

Die 50 Euro Gebühr nach den zwei Jahren, finde ich vielleicht auch etwas übertrieben, wenn ich an die Stundensätze der Mechaniker in den meisten Werkstätten denke, aber sogar noch eher günstig.
Wird die Freischaltung im Shop durchgeführt, muss der Mitarbeiter welcher die Daten erfasst ja ebenfalls bezahlt werden, auch wenn die Tätigkeit nur wenige Minuten dauert.
Im Minutentakt abzurechnen verursacht jedoch einen massiven Verwaltungsaufwand, somit werden meist Pauschalen in Rechnung gestellt oder zumindest in 15 oder 30 Minuten Einheiten verrechnet.
Wird so etwas automatisiert durchgeführt und dennoch eine Pauschale verlangt, dann kann man diskutieren.

Zum Schluss bleibt nur noch der Denkanstoß: Stell dir mal vor, was passieren würde, wenn man die SIM Lock Sperre rechtlich verbieten würde, ich kann und will es mir nicht im Detail ausmalen,...
Womit ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit rechnen würde ist, dass die Anzahl an 0 Euro Telefonen in Kombination mit Verträgen, jedoch massiv sinken und die Abschlagszahlungen bei vorzeitiger Vertragsbeendigung steigen würden.
Eventuell würde es Tarife und Grundgebühren nicht mehr in der aktuell existierenden Form geben oder ähnliches.
Ich glaube nicht, dass es für uns alle besser wäre.

Immerhin darf man nicht vergessen, ein Unternehmen ist (anders als beispielsweise eine Verein) darauf aus, Gewinne zu erzielen und nicht dazu da, caritative Leistungen zu erbringen :-)
Das muss man sich beispielsweise auch vor Augen führen, wenn man voller Eile ins Kaufhaus läuft, nachdem man den -50% Sticker in der Zeitschrift gesehen hat,...
Wie sagt man so schön, dass Haus kriegt immer seinen Anteil ;-)


LG Markus
Benutzerebene 1
Unangebrachter Inhalt entfernt.

Schön, dass sich wenigstens überhaupt mal jemand auf meinen Post meldet. Auf eine Antwort von A1 warte ich ja immer noch.Klar steht es A1 zu Gewinn ein zu fahren (allerdings hält sich meien Anteilnahme dies bezüglich in Grenzen, was man so in den Medien liest nagt die A1 Telekom ja nicht gerade am Hungertuch) Trotzdem ist es natürlich ihr gutes Recht.
Ich finde es auch in Ordnung wenn man astronomische Preise dafür verlangt, wenn der SIM-Lock vor Ablauf des Vertrages entsperrt werden soll.
Was mich aber aufregt ist eben die Tatsache, dass man NACH Ablauf des Vertrages noch 50 Euro zahlen soll obwohl man jeden Monat brav seine Mobilfunkrechnung gezahlt hat und damit sicherlich weit mehr als die laufenden Kosten sowie die Subvention des Mobiltelefons. Ich glaube kaum, dass A1 in ihren Preisberechnungen die Servicepauschale einberechnet die es kostet wenn man sein SIM-Lock loswerden will. Sicherlich bringen Servicearbeiten und -dienstleistungen einen Großteil des Umsatzes, aber deswegen einfach mal Pauschal 50 Euro zu verlangen für eine Arbeit die KEINE Arbeit ist, sondern lediglich darin besteht die IMEI in ihren PC ein zu geben. Das sollte, meiner Meiung nach, zum Standard-Service eines/einer VerkäuferIn gehören.

Und in anderen Ländern (Bsp. Deutschalnd T-Mobile) ist es doch nicht anders mit der Preisbildung der Geräte und Tarife?! Ich weiß, dass dort die Geräte und Tarife traditionell etwas teurer sind als in Österreich, aber deswegen eine Gebühr zu verlangen die wahrscheinlich in keinem anderen Land verlangt wird, halte ich für ein Unding.
Und die Ausrede der Anbieter auf die Frage wieso sie diese Pauschale NACH Ablauf der 24 Monate verlangen "das sei Branchenüblich" ist doch die absolute Höhe der xxx. Das ist doch ne Angelegheit fürs Kartellamt, denn sowas nennt man illegale Preisabsprache. Stellt euch vor jeder Schnitzelwirt verlangt ab 1.1.2015 eine Pauschale für das Einpacken der übrig gebliebenen Schnitzel wenn man diese nicht im Restaurant komplett aufessen kann. Und als Argument führen alle Schnitzelwirte an dies sei ab jezt Branchenüblich. Ok, der Vergleich hinkt etwas, aber mir gehts um die nicht vorhandene Logik und die Monopolstellung die dahinter steckt, sowie die damit verbundene Ohnmacht der KundInnnen .
Und ich habe nie gesagt, dass ich grundsätzlich etwas gegen SIM-Locks habe. Ich möchte mir auch nicht vorstellen wie das ist wenn das rechtlich verboten sein würde. Aber, wie gesagt, nach 24 Monaten (i. d. R.) ist der Vertrag ausgelaufen, das Handy abbezahlt, also sollte es auch frei für alle Netze und Anbieter sein!LG
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Ein paar kleine Anmerkungen, Joheck:

  1. Bitte achte auf Deinen Ton. Begriffe, die sich auf die Rückseite des Körpers, beziehen haben hier nichts verloren.
  2. A1 hat die Community dem Nutzeraustausch gewidmet. A1-Mitarbeiter antworten bei Bedarf in der Regel nach 2-3 Werktagen. Denke aber nicht, daß A1 die Kalkulation öffentlich macht. Deshalb wird hier wohl niemand offiziell auf die € 150,- Entsperrkosten (im ersten Jahr bzw. wenn keine Rechnung vorgelegt werden kann) eingehen.
  3. Monopolstellung gibt´s keine, denn man kann sich im freien Handel Berge ungelockter Hardware besorgen. Und auch die div. Betreibereditionen sind ungesperrt erhältlich, wenn man beim Kauf den regulären Preis auf den Tisch legt.
  4. Verträge laufen in der Regel nicht automatisch aus; bloß die Frist zum Verzicht auf eine ordentliche Kündigung (MVD). Danach läuft der Vertrag zu den gleichen Konditionen weiter, sofern er nicht rechtzeitig gekündigt wird.
Benutzerebene 7
Ich kann zu den rechtlichen Hintergründen nicht qualifiziert Stellung nehmen, da ich dahingehend sicher kein Experte bin, dennoch bin ich davon überzeugt, dass es diesbezüglich bereits unzählige Diskussionen, Verfahren etc. gegeben hat und es letzten Endes rechtlich sein wird.
Wenn irgendjemand hier ernstzunehmende rechtliche Bedenken anführen hätte können, denke ich, dass es dieses Konzept entweder schon eine ganze Weile nicht mehr geben würde oder vielleicht nie gegegen hätte.

Die Aussage "das sei branchenüblich" mag eine Pauschalaussage sein, jedoch Eine die leider stimmt. Ob deine Bedenken betreffend Preisabsprache hier zutreffen kann ich nicht beurteilen, ich denke jedoch, da die Preise aller Anbieter für die Öffentlichkeit ja kein stilles Geheimnis ist, das hier keine Anwendung finden wird, man möge mich aber eines Besseren belehren.

Nur so nebenbei, die Preise dafür bei den anderen österreichischen Anbietern sind zum Teil noch übler, man bezahlt oft sogar generell 150 Euro, vollkommen gleich, wie alt das Gerät ist.

Wie ich schon erwähnte, finde ich 50 Euro für ein paar Mausklicks ebenfalls viel, wie so etwas zustande kommen kann, habe ich ja beschrieben, so weit von der Realität entfernt, werde ich da wohl nicht liegen.
Aber wo du Recht hast ist, dass ein Mobilfunkanbieter der Größenordnung die paar Mausklicks nach Ablauf der 24 Monate auch auf Kulanz erbringen könnte, wobei die Betonung hier auf "könnte" liegt :-)

Was die brave Bezahlung der Rechnung betrifft, stellt dies aber keine besondere Sonderleistung des Kunden dar, das ist eine Selbstverständlichkeit (oder sagen wir mal, es sollte eine sein).
Mit ordentlicher Bezahlung der Leistungen bewegt man sich auf neutralem Niveau. Hier kann man meiner Meinung nach erst argumentieren, wenn man freiwillig mehr bezahlt hätte, aus welchen Gründen auch immer.

Was die Rückmeldung von A1 betrifft kann das immer ein paar Tage dauern. Wobei das Thema immer und immer wieder diskutiert wird und es dazu vermutlich auch nicht mehr viel zu schreiben gibt.

Letzten Endes bleibt einem als Kunden nur die Wahl das Service eines Anbieters in Anspruch zu nehmen, oder eben nicht. Im ersteren Fall ist man nun an die Vorgaben und Bedingungen dazu gebunden.

LG Markus
Benutzerebene 1
Editiert: Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen.

zu 1.: xxx
zu 2. Ich warte ja schon ein paar Tage mehr auf eine Stellungnahem Seitens A1. Dass diese mir nicht die Kalkulation öffentlich machen verstehe ich. Das will ich auch besser gar nich wissen. Aber die Antwort auf Frage wofür, also für welche Leistungen genau, die Summen zum Entsperren der Mobiltelefone (in diesem Fall: Iphones) zustande kommen, bleibt A1 mir schuldig.zu 3. Das war natürlich auch überspitzt formuliert. Wenn sich 3 (?) Anbieter das Monopol der Handynetze in Ö teilen, dann nenn ich es eben Kollektivmonopol. Zu 4. Ich habe nie behauptet, dass Veträge automatisch auslaufen. Aber die Regel sind nun mal 24-monatige Verträge. Selbstverständlich laufen dann Verträge zu den gleichen Konditionen weiter wie vorher, das beinhaltet aber nicht, dass es anständig ist, bei einer Frist- und Formgerecht Kündigung NACH Ablauf des Vertrages eine Servicepauschale für das Entsperren des Moniltelefons zu verlangen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Kann Dir nur eindringlich das genaue Lesen und Verstehen der Nutzungsbedingungen ans Herz legen, Joheck.

> http://www.a1community.net/t5/Nutzungsbedingungen/A1-Community-Nutzungsbedingungen/m-p/23273#M1 <

Noch so ein Ausrutscher bzw. so eine Provokation und der Beitrag fliegt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Joheck schrieb:Editiert: Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen.

zu 1.: xxx




Es is durchaus ok mit erhitzten Gemütern zu diskutieren, aber ich würde dir gut raten, dich an die Nutzungsbedingungen zu halten, glaub mir, dagegen zu verstoßen bringt dir mehr Ärger, als mal runter zu schlucken und sachlich zu bleiben ... wer weiss am Ende kommt dann sogar was positives dabei raus? :)

Hingegen, wenn man weiter den ganz großen Otto loslassen will ...



Antworten