Beantwortet

Facetime ab 1.1.2013 bei A1 kostenpflichtig

  • 30 September 2012
  • 84 Antworten
  • 23448 Ansichten


Ersten Beitrag anzeigen

84 Antworten

Benutzerebene 4
nukular7 schrieb:
mom20xx schrieb:sorry aber facetime ist sicherlich vieles nur kein netzwerkkiller.

https://discussions.apple.com/thread/2612101?start=0&tstart=0

wenn das probleme macht, dann könnens auch gleich beginnen sich für skype oder google talk was zu überlegen.


doch. die summe machts aus. und 150kbps ist viel. ungefähr das 4 fache von webradio und auch mehr wie musicstreaming. und für gute qualität braucht es auch deutlich mehr bandbreite.
sorry, aber dann schau mal was skype so veranschlagt für video telefonie:

https://support.skype.com/en/faq/fa1417/how-much-bandwidth-does-skype-need

wenn es danach ginge, bräuchte es auch ein eigenes skype package.
Benutzerebene 4
Origiginal schrieb:Ich finde es auch übertrieben dafür eine extrapaket abschliessen zu müssen! Ich denke man könnte zumindest ca. eine Stunde Facetime pro Monat gratis zu jedem Tarif anbieten! So wird das BESTE NETZ ÖSTERREICHS sicher nicht überlastet sein! Ich glaub nicht das jetzt jeder der ein iPhone besitzt nur mehr über Facetime telefoniert!
Ich würds nur brauchen wenn meine Freundin nicht bei mir ist, damit ich sie sehen kann, und das kommt nicht so oft vor das sich ein zusatzpaket rentieren würde!
Also liebes A1 Managemen, bitte nochmal darüber nachdenken!
eben. so seh ich das auch. vor allem muss der gegenüber ja auch facetime haben. ist ja nicht so, dass ich damit gott und die welt anrufen kann. und jetzt nur noch alles per videotelefonie abgehandelt wird.
Benutzerebene 7
im wlan geht es ja sowieso. muss man halt mit einem 2ten handy einen hotspot mit haben *ironie off*
Benutzerebene 4
nukular7 schrieb:im wlan geht es ja sowieso. muss man halt mit einem 2ten handy einen hotspot mit haben *ironie off*
na das wäre der hammer schlechthin, wenn du bspw. mit dem ipad mittels iphone als accesspoint, welcher als internet verbindung eine 3g verbindung übers A1 netz hat, facetime abfahren könntest.
kann man! :) 
Benutzerebene 4
fraglich ob man ab 1.1.2013 dann immer noch kann. falls ja wäre das nur noch peinlich für A1.
Benutzerebene 7
mom20xx schrieb:
nukular7 schrieb:im wlan geht es ja sowieso. muss man halt mit einem 2ten handy einen hotspot mit haben *ironie off*
na das wäre der hammer schlechthin, wenn du bspw. mit dem ipad mittels iphone als accesspoint, welcher als internet verbindung eine 3g verbindung übers A1 netz hat, facetime abfahren könntest.
ja kalr geht das. logisc oder? immerhin inteessiert es das iphone nicht woher das wlan kommt. facetime über wla geht daher immer. auch wenn du dein ipad als hotspot mißbrauchst 😉
Benutzerebene 4
damit wäre die facetime option somit von A1 vollkommen unnötig. und wenn das nur eine einstellung in der iphone konfiguration ist, dann würde vermutlich sogar ein jailbreak reichen und ein dementsprechendes provider profile.

nur ich glaub nicht, dass es so einfach ist. ich glaube eher, dass A1 das ganze auf protokoll ebene filtert.
Benutzerebene 7
willst wetten??? mit jailbreak funktioniert facetime übrigens schon lange über hsdpa...

wieviele verwenden ihr mobiles hotspot zuhause? also? genau, viele! und wenn a1 filtern würde könnten die über ihr wlan nicht mehr mit deren iphones, ipods und ipads facetime benutzen. also das mit dem mobilen hotspot funktioniert 99,9999%. nur nicht zu kompliziert denken!
Benutzerebene 1
Ich dachte irgendwie immer A1 sei eine Art "Premiumprovider" aber ich glaube da habe ich mich geirrt. Es kann doch nicht angehen dass man zb. 60€/Monat für einen Tarif, 20€/Jahr ominöse Sim-Pauschale und in den meisten Fällen auch noch 50€ Anmeldegebühr zahlt und dann nicht mal 40 mBit/s Download, Visual Voicemail und Facetime bekommt.
 
Klar was sind 2-4€/Monat zusätzlich zu 60€ aber wo soll das ganze hinführen? Irgendwann kommt A1 drauf, für das Tethering auch noch was zu verlangen und aus einem 60€ Tarif wird ein 80€ Tarif, nur damit man den kometten Funktionsumfang eines iPhones nutzen kann. Ausserdem...nur weil ich bereit bin die 1,90€ zu zahlen, heißt das noch lange nicht dass meine Freunde es auch sind und somit wird das ganze dann komplett sinnfrei.
 
Langsam stellt sich mir die Frage was mich bei euch noch hält? Musste auch noch zu meinem Entsetzen feststellen dass ihr min. 300€ teurer als die Konkurrenz seid wenn ich von meinem bestehenden Vertrag auf ein iPhone 5 und einen neuen Tarif wechseln will....
Benutzerebene 7
Ich will mal den Hobby Psychologen raushängen lassen,... ;-)
 
Warum reagieren die Leute so angepinkelt? Ganz einfach, ist reine Psychologie!
Videotelefonieren ist (meines Wissens nach) in keinem verfügbaren Paketen enthalten und war/ist bislang immer zusätzlich vergebührt worden.
A1 bietet Ihre Services an, und mit Facetime konnte man einen Weg finden das ganze geschickt auszutricksen. Jeder freut sich: "Juhuu, ich kann Videotelefonieren ohne für das Service extra zu bezahlen"
Tja, auch A1 denkt mit,...
Die Handybetreiber wollen sich natürlich auch nicht um die Gebühren bringen lassen und versuchen das einzustellen, indem sie eine kleine Gebühr für die Nutzung des Services verlangen.
Der Kunde fühlt sich "erwischt" und "betrogen" weil er etwas nicht mehr nutzen kann, was sich bislang möglicherweise sogar in einer Grauzone befand und schimpft :-)
 
Klar ich persönlich bin auch sauer und finde es schade, dass man dafür etwas verlangt (wohlgemerkt obwohl ich Facetime gar nicht nutze und auch nicht vorhabe es je zu nutzen)
Aber hallo?! Wenn das mit den 1,90 stimmt, ist das so viel? Mal abgesehen davon, wenn das eine Gebühr für ein Monat sei, wie lange könnte man um den Betrag Videotelefonieren? 3 Minuten?! :-)
Bei hochpreisigen Tarifen, wie 40 Euro, 50 Euro sollte es aber schon inkludiert sein.
 
Mit whatsApp verhält es sich ja nicht anders,... Dinge wie SMS und insbesondere MMS Begrenzungen können damit unkompliziert "umgangen" werden.
Ist hier niemand dabei, der sich schon mal gefragt hat, warum A1 oder generell die Handybetreiber das nicht schon längst unterbunden haben? Also ich habe mich das schon oft gefragt und bin sicher, dass die Mobilfunkanbieter darüber generell sehr wenig erfreut sind. (Wer weiß, wie viele Anbieter versuchen den "Erfinder" von whatsApp wegen sämtlich erdenklichen Paragraphen zu verklagen)
Was passiert?
Die Tarifkalkulationen ändern sich, Tarife werden möglicherweise teuerer (da im Hintergrund anders berrechnet) und wir fragen uns warum, wissen es aber gar nicht? Oder man versucht die Services zu sperren oder die kostenfreie Nutzung zu verhindern,...
Tja, was wollt ihr denn von eurem Betreiber, alles Gratis? Schön wärs :-)
 
 
 
Benutzerebene 1
Nein nicht gratis...ich bin bei weitem keiner der der "Geiz ist Geil"-Fraktion angehört. Aber es sollte in den Tarifen ab 40€ inkludiert sein. 
 
Wie gesagt, was bringt es mir wenn ich dafür zahle aber meine Freunde nicht? Was das Zeug ala iMessage und Whatsapp angeht, sind die Betreiber quasi selbst Schuld. Vor ein paar Jahren noch und auch teilweise jetzt noch, sind die Betreiber so vernarrt auf tausende Freiminuten telefonieren und Frei-SMS. Bei den großen Smartphones ist es doch logisch dass die Leute mehr im Internet abhängen als damit zu telefonieren oder gar MMS zu schicken....
Da empfiehlt sich nur Tango... Ist Platformübergreifend, und funzt seit eh und jeh über 3G. Kontakte werden nach dem whatsapp Prinzip im Tel. Buch gefunden.
Benutzerebene 4
@kohlmark

alles gut und schön was du hier versuchst zu erklären, aber:

1. bezahle ich im tarif für ein datenvolumen. was ich damit mache kann A1 egal sein.
2. wenn sie dafür geld wollen, warum nicht gleich und erst ab 1.1.2013. das riecht ja schon förmlich nach ausserordentlicher kündigung dann.
3. will man einfach nur apple user melken. warum wird skype nicht gefiltert? damit kann man mehr anrichten und es ist plattformunabhängig. so will man wiedermal nur die apple fans löhnen lassen.
Benutzerebene 7
Was den Vergleich mit Skype betrifft, hast du natürlich recht.
Das Problem ist nur, dass vermutlich jeder Netzbetreiber seine Services derart vergebühren kann/darf, wie er möchte, ich fürchte da wird es kaum rechtliche Rahmenbedinungen geben, anhand derer man hier argumentieren könne, Gleichheitsgesetzt vielleicht, falls es sowas gibt :-D
Aber ich fürchte, dass man das wohl einfach wieder nur hinnehmen muss, wie es kommt 😕
Benutzerebene 7
mom20xx schrieb:@kohlmark

alles gut und schön was du hier versuchst zu erklären, aber:

1. bezahle ich im tarif für ein datenvolumen. was ich damit mache kann A1 egal sein.
2. wenn sie dafür geld wollen, warum nicht gleich und erst ab 1.1.2013. das riecht ja schon förmlich nach ausserordentlicher kündigung dann.
3. will man einfach nur apple user melken. warum wird skype nicht gefiltert? damit kann man mehr anrichten und es ist plattformunabhängig. so will man wiedermal nur die apple fans löhnen lassen.


nochmal: es handelt sich nicht nur um irgendeinen datentraffic oder internet dienst sondern um facetime welche nurin zusammenarbeit mit dem mobilfunkanbieter von apple angeboten wird! Also ist es ein dienst wie auch vvm welcher der ISP unterstützen muss. ich reden von facetime über das Mobilfunknetz!
Benutzerebene 4
nochmal bis 31.12.2012 kann ich facetime mit meinem tarif nutzen. danach viel A1 geld dafür -> eine verschlechterung für mich, da A1 die vertragsbedingungen ändert -> ausserordentliche kündigung.

sehe ich jetzt noch was falsch?

man kann nur hoffen, das genügend leute mitziehen.
Benutzerebene 7
Außerordentliche Kündigung? Durch was soll sich die rechtfertigen?!? Bekommst du nie und nimmer durch. Hast du irgendwo in deinem Vertrag was von FaceTime drinnen stehen?!? Nein! Irgendwie willst du es nicht verstehen kommt mir vor. FaceTime hat bis jetzt erst gar nicht über Mobilfunk funktioniert. Es ist ein Zusatzservice welches dem netzanbieter obliegt es überhaupt zu unterstützen oder nicht. Sei also froh darüber, das es A1 überhaupt anbietet. Wie du auf außerordentliche Kündigung kommst ist mir ein Rätsel. Ist auch komplett ohne irgend eine Handhabe. A1 bietet es bis Ende des Jahres gratis an. Müsste A1 ja nicht könnten gleich dafür verlangen auch!
Benutzerebene 4
situation jetzt:

datenvolumen vorhanden. facetime funktioniert und wird per vertrag nicht explizit ausgeschlossen.

situation ab 1.1.2013:

facetime wird explizit ausgeschlossen und zusatzpaket wird benötigt.

somit -> verschlechterung für den kunden. er muss für das gleiche mehr zahlen.

und ob apple jetzt den providern die möglichkeit gibt ihr service zu sperren oder durchzulassen kann dem kunden doch egal sein. ebenso, dass der dienst bis vor kurzem offiziell über umts nicht funktionierte. das ganze ist ein einfacher service, dass über ein paar server bei apple läuft. nichts anderes. a1 muss für das service exakt nichts dazu beitragen.

aber ich seh schon da drehen wir uns im kreis.
Benutzerebene 7
nein, es ist keine verschlechterung sondern geht seinen korrekten weg. a1 hat ja bekannt gegeben es jetzt mal kostenlos anzubieten und dann kostenpflichtig. wäre es dir lieber a1 bietet es gar nicht an?!? A1 könnte nämlich auch diesen weg gehen. Hat auch rein gar nichts mit deinem vertrag zu tun. Es ist ein Service der standard einfach nicht vorgesehen ist und daher unanbhängig von Datenvolumen.
Benutzerebene 1
Es ist doch unlogisch das Tethering ohne zusätzlichen Tarif angeboten wird, womit ich mit einem 2. Gerät Facetime nutzen kann, aber Facetime fürs iPhone extra berechnet wird!
Denn wenn ich über Tethering mit meinem Computer ein onlineGame spiele verbrauche ich auch enorm viel Datenvolumen.
Denn eigentlich ist Facetime nix anderes als eine Datenverbindung! Und wie ich mein Datenvolumen verbrauche sollte mir überlassen werden!
Jetzt können wir eh schon LTE nicht verwenden, und dann werden wir noch mit einem Zusatztarif bestraft!
 
Also ich finde es gut das hier Diskutiert wird und hoffe das sich bald mal ein Moderator einmischt und uns etwas beruhigt!
Bzw. meinen Vorschlag mit einer Stunde GRATIS Facetime pro Monat für jeden Tarif an A1 weiterleitet!
 
Bin zwar froh jetzt wieder bei A1 zu sein, aber ein bisschen ärgert mich das jetzt schon!
Peace!
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo liebe A1 Community!

Eine generelle Info habe ich für euch:

Mit dem neuen Apple Betriebssystem iOS 6 ist die Nutzung von Facetime nun auch über UMTS möglich. Da es sich um einen sehr datenintensiven Dienst handelt, ist die Nutzung bei A1 Sprachtarifen ab 01.01.2013 nur mit einem speziellen Paket möglich. Bis dahin kann man die Applikation unlimitiert nutzen – verbrauchtes Datenvolumen wird laut Tarif verrechnet bzw. einfach vom inkludierten Datenfreikontingent abgezogen.
Sobald das neue Paket (1,90 Euro pro Monat) angemeldet werden kann, werden wir rechtzeitig darüber informieren. Über eine WLAN Verbindung, kann man Facetime übrigens wie bisher, also auch ohne Paket verwenden.

@mom20xx: Dein Posting musste ich entsprechend unserer Nutzungsbedingung etwas ändern. Das absichtliche Umgehen des Bad Word Filters kann zu einer Sperre führen. Ich würde dies sehr schade finden, da ich persönlich deine Teilnahme hier in der A1 Support Community sehr schätze und dein Beiträge auch wertvoll sind. Ich versteh deinen Ärger, achte aber bitte dennoch darauf, dass deine Beiträge zukünftig "sauber" bleiben. Danke!

@Martin_L.: Kosten stehen in der generellen Info. Betroffen sind alle KundInnen, die ab 28.09.2012 ein iOS 6-fähiges iPhone/iPad bei A1 Erstanmeldung erworben haben oder auf einen neuen A1 Tarif wechseln.

Liebe Grüße,
Alexandra
Benutzerebene 7
Die frage ist ob mit den 1,90 Paket dann der Datentransfer nicht mehr vom Datenkontigent des Tarifes abgezogen wird. Falls es nämlich weiterin ab nächstes Jahr abgezogen wird finde ich es auch nicht ok!
nukular7 schrieb:tja leute facetime hat bis jetzt GAR NICHT ÜBER MOBILES INTERNET funktioniert. und jetzt funktioniert es dann darf doch a1 auch etwas verlangen dafür immerhin kostet mit anderen smartphones videotelefonie noch viel mehr!!!
 
 
Bitte? Ich würde sagen Facetime konnte man bis jetzt nicht übers Mobile Internet nicht nutzen. Also nicht auf herkömmlichen Wege weil Apple es bis jetzt nur auf WLAN beschränkt hatte. Somit ist die Aussage falsch das Facetime bis jetzt nicht über das mobile Internet funktionierte. Funktioniert schon aber eben seitens Apple eingeschränkt. Ich denke du verstehst oder?
 
Ja, A1 darf verlangen was immer sie wollen. Nur ob es moralisch gesehen richtig ist muss ich ganz klar und eindeutig verneinen. Ich mein, wenn man etwas rationalen Verstand hat und auch über ein technisches Hintergrundwissen verfügt, muss doch einem einleuchten das man hier an der Nase herumgeführt wird. Das mag bei Kunden funktionieren die nicht so versiert sind und alles glauben was man ihnen erzählt aber mir zum Beispiel kann man nichts vormachen.
 
Und hier möchte man einfach für einen Dienst etwas verlangen was man bereits schon bezahlt. Man bezahlt nämlich den Dienst für ein gewisses Datenvolumen. Und dieses Datenvolumen sollte man uneingeschränkt nutzen dürfen. Wenn nicht ist das durchaus anfechtbar. Mein Gott, Facetime ist eine Internetanwendung die eben auf dieses Datenvolumen zugreift. Oder muss man irgendwann damit rechnen das man auch für den youtube Dienst bei A1 zahlen muss damit man Videos gucken kann? Verschreien darf man es nicht. Denn immerhin wäre das eine sehr lukrative Einnahmequelle. Ich bin mittlerweile schon über 15 Jahre A1 Kunde. Bis dato habe ich A1 immer sehr gelobt aber mittlerweile musste ich feststellen das A1 wohl offensichtlich den falschen Weg geht. Die Tarife sind nicht mehr das gelbe vom Ei und auch nicht mehr das was sie mal waren.
 
Einen Tarifwechsel kann man seit neuesten nicht mehr durchführen ausser wenn 6 Monate Restbindung besteht. Es verschlechtert sich zur Zeit alles in meinen Augen. Wenn das so weiter geht werde auch ich irgendwann sehr unzufrieden. Und um das bei mir zu erreichen muss man schon echt gut sein. Aber A1 scheint auf dem beste Wege zu sein. Schade 😞 Was nützt das beste Netz wenn irgendwann die Qualität der Preise nicht mehr passen?
 
Benutzerebene 7
ich beobachte die veränderungen schon lange und sehr kritisch. und bin hier in forum auch einer der am meißten motzt. Ja es verschlechtert sich, bin ganz deiner meinung. nur was facetime betrifft bin ich anderer meinung. Denn wirklich alles ist mitlerweile ein Datendienst im weitestem sinne auch telefonie, sms, mms sowieso und trotzdem bezahlen wir separat dafür. Sonst bräuchten wir ja nur mehr eine mobile internet sim Karte. Und apple lässt die entscheidung eben den netzanbeiter über etwas dafür zu verlangen oder nicht. Kein Grund gleich anaußerordentlicher Kündigung zu denken. Die geht bei sowas sowieso nie durch.

Es gibt andere sachen die mich stören:

  • Tarifwechsellogik innerhalb eines Jahres 2x zum negativen Verändert
  • Wegfall von Tages- und Wochen Roaming Pakete (Kurzurlaub bzw. Urlaub und Dienstreisen)
  • Bei Next nutzung und bestehender Bindung bis zu 36 Monate Bindung.
  • Verteuerung manche Tarife wie Smart 500 und Smart 1500
  • KEINE MÖGLICHKEIT AM HANDY 42MBIT HSPA + DC zu nutzen aufgrund nicht vorhandenes Zusatzpaketes. Betrifft iphone 5!
  • Bindung auch auf nicht Preisstützende Zusatzpakete
  • ....

Antworten