Sony, HTC, ...: Manche Handymarken kaum mehr in Österreich zu finden

  • 13 November 2019
  • 1 Antwort
  • 451 Ansichten

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Samsung, Apple und Huawei dominieren weiterhin den Markt

Samsung, Apple und Huawei: Die drei Marken dominieren weiterhin den weltweiten Handymarkt. Andere Hersteller spielen keine große Rolle mehr. Das zeigt sich besonders in den Online-Shopsder großen Mobilfunker. A1 ist etwa der letzte große heimische Mobilfunker, der noch Smartphones von Sony anbietet. Aber auch andere bekannte Marken, wie HTC oder Motorola, sind abgeschlagen. Sie können in Sachen Werbung und Marketing nicht mehr mithalten.

Huawei weiter gut in Form

Bemerkenswert ist dabei, dass Huawei die US-Sanktionen bisher gut verkraftet. Smartphones des chinesischen Herstellers finden sich bei allen großen Mobilfunkern und sie verkaufen sich auch weiterhin gut. Ohne Sanktionen, hätte Huawei wohl Samsung schon vom Thron der Hersteller gestoßen.

 

Nach einer Hypephase, finden sich derzeit keine Xiaomi-Geräte in den Shops der Mobilfunker mehr. Obwohl die Geräte des Herstellers durchwegs günstig sind und über eine aktive Nutzer-Gemeinde verfügt. Laut den Marktforschern von Canalys für Samsung mit 78,9 Millionen Verkäufen im dritten Quartal dieses Jahres den Markt an. Gefolgt von Huawei mit 66,8 Millionen und Apple mit 43,5 Millionen.

 

Samsung, Apple und Huawei dominieren weiterhin den Markt


1 Antwort

Ich vermisse die Sony Ericsson Geräte. Das K880i hatte sogar einen Xenon Blitz,sowas findet man heute bei keinen mehr. 

Antworten