Frage

Handy kann nicht eingeschickt werden


Bei meinem am 9.4.2019 gekauften huawep30, geht der interne Lautsprecher nicht mehr.
Am Montag im Shop abgegeben, bekam keine Übernahme Bestätigung, weder konnte es bis Freitag eingeschickt werden. Hab es dann wieder abgeholt, ohne irgendwas in der Hand, war mir das zu riskant.
Kann man das Handy auf eigene Faust einschicken?

10 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Du unterschreibst einen Reparaturauftrag und diesen bekommst du natürlich auch ausgehändigt ?!

Auf eigene Faust, ja aber dann trägst du wahrscheinlich auch die Kosten für Versand etc. Garantie läuft über den Händler soweit ich weiss. Falls ein Huawei Shop/Partner bei dir in der Nähe ist, würde ich dort erstmal nachfragen, diesbezüglich.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Am 9.4.2019 gekauft? Dann ist es aber eventuell Gewährleistung, nicht Garantie. Beweisumkehr im ersten halben Jahr! Das heißt, Der Verkäufer, also A1, müsste beweisen, dass die Ursache des Defektes erst nach dem Verkauf eingetreten ist.

Gewährleistung ist IMMER eine Sache zwischen Händler und Kunden. Der Hersteller hat damit nichts zu tun.

Nicht einfach eine Garantiereparatur vereinbaren (das wäre eventuell ein Verzicht auf Gewährleistungsanspruch) Eine Nachbesserung, im Sinne von Gewährleistung, nicht Garantie, mit angemessener Fristsetzung schriftlich verlangen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Drum sag ja, an den Hersteller wenden ist ggf. nicht gut. Muss hier aber ehrlich gesagt passen, was da geht und nicht, weil eigentlich sollte man sich immer an den Händler wenden, nur da gehört idR nen Reparaturauftrag unterschrieben, den man auch mit bekommt.

Finde daher die beschriebene Vorgehensweise vom TE seltsam.
So mir wurde jetzt erklärt, das die Firma, die für A1 repariert, das huawei P30, noch nicht in der Reparaturliste hat. Deswegen konnte es nicht weggeschickt werden.
Nur warum ich keine abgabebestättigung, oder dergleichen, nicht bekommen hab. Keine Ahnung. Habs Handy wieder mitgenommen
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Sorry, aber da stimmt einfach einiges nicht zusammen bei deiner Story.
Wo hast du das Gerät denn genau gekauft?

A1 wickelt über die Mobiletouch ab und die haben das P30 sehr wohl im Programm:
https://www.mobiletouch.at/online-formular/

Hab es über den online Shop mit next gekauft
Ich kann nur nachreden, was mir im A1 Shop gesagt wurde. Bin seit 20 Jahren Kunde, aber sowas ist mir noch nie passiert
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hätte ich aus meiner Sicht einen Anspruch auf Gewährleistung, und das so kurz nach dem Kauf, würde ich niemals einen Reparaturauftrag unterschreiben. Garantiereparatur ist eine freiwillige Leistung, Gewährleistung ist ein gesetzlicher Anspruch des Käufers.
Die weit verbreitete Unwissenheit der Konsumenten über die wesentlichen Unterschiede von Gewährleistung und Garantie ist auch eine weit verbreitete Nutzung dieser Unwissenheit bei Händlern. Da ist A1 keine Ausnahme.

Schriftlich auf Nachbesserung bestehen innerhalb einer angemessenen Frist (ab ca. 2 Wochen) ist der einzig richtige Weg, wenn es offensichtlich um Gewährleistung und nicht um Garantie geht. In welcher Form diese Nachbesserung gemacht wird, ist nicht Sache des Kunden, sondern alleine die des Händlers. Der Händler allein ist bei Gewährleistung gefordert, einen Auftrag für eine Nachbesserung an wen immer zu erteilen. Der Kunde sollte nur eine Bestätigung des Händlers verlangen und akzeptieren, dass er das Gerät zwecks Nachbesserung oder Tausch dem Händler für eine angemessene Frist zur Verfügung stellt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Sorry @oversixty aber hier im Thread geht es jetzt nicht um Gewährleistung oder Garantie, hier geht es darum, warum das Gerät quasi nicht für die Reparatur angenommen wurde bzw. nicht so, wie es hätte sein sollen.

Es geht in erster Linie darum, dass der Schaden am Gerät physisch repariert wird.

@stobabe Hast du die Möglichkeit in einen anderen A1 Shop zu gehen? Mir kommt da immer noch was spanisch vor, was dir da gesagt wurde, das scheint nicht zusammen zu passen.

Du legst deine Rechnung vor, es wird ein Reparaturauftrag erstellt (=Nachbesserungsversuch vom Händler, Theorie und Praxis halt) und du bekommst damit auch eine Bestätigung, dass dein Gerät für eine Reparatur angenommen wurde.

So sollte das eigentlich ablaufen.
Ich hab schon mal ein Handy eingeschickt, da lief es ganz normal ab, so wie du sagst. Mit reperaturauftrag, inkl Nummer usw.


Keine Ahnung warum es diesmal so komisch ist..

Hab mich mittlerweile nach einer anderen Lösung umgeschaut. Hab keine Lust 4-5 Wochen zu warten, bis mein Handy repariert wird

Antworten