Beantwortet

"Best Phone" am MWC - Was denkt ihr?


Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Das LG G6 wurde ebenfalls in Barcelona, dem aktuellen Smartphone-Mekka, vorgestellt und hat sich den "Best Phone" Award des MWC gesichert.

Ask-the-Community:
icon

Beste Antwort von LaviS 6 September 2020, 18:37

iPhone 4the win

Original anzeigen

Best Phone am MWC 2017 ist eindeutig....


12 Antworten

Benutzerebene 4
Eigentlich bin ich vom MWC enttäuscht - keine Knüller dabei, Android-Massenstandardkost.

Nokia hat auch die Chance vertan, mit aktuellen High-End-Specs ein Ausrufezeichen zu setzen. Gut, die Preise sind dafür relativ günstig, aber den Intensivnutzer, die Freaks (also solche wie mich) sprechen sie damit nicht an. Das Versprechen, quasi pures Android zu verwenden und Android-Updates "zeitnah" anzubieten, ja das haben schon andere getan und in den Sand gesetzt. Da darf man also gespannt sein. Aber im Jahr 2017 Smartphones ohne USB-C oder Full-HD Display auf den Markt zu bringen und dann auf einen Hype hoffen - das geht gar nicht! Oder auf Chips von MediaTek setzen.... Gott, sind die grottig! Dazu von der Custom-ROM Community rund um XDA-Developers kaum unterstützt.

Im Vorfeld haben ja Gerüchte über ein echtes Nokia-Flagships kursiert, mit USB-C und 4K Display... war aber nur ein Phantom oder da war der Wunsch der Vater des Gedanken... naja, vielleicht kommt es ja irgendwann noch. Aber sonst sehe ich für Nokia einfach schwarz. Da ist bis jetzt nichts dabei, was ein Kaufgrund wäre, nicht einmal der Preis. Und wie gesagt, das mit den Updates muss man erst abwarten, daran sind schon alle anderen gescheitert.

Insofern ist das Nokia 3310 für mich das "beste" Phone beim MWC gewesen, einfach der Idee wegen. Aber selbst hier bin ich enttäuscht und hab mir dafür im Webstandard auch Kritik eingefangen, weil meine Erwartungen zu hoch waren. Und ja, ich weiß, das neue 3310 ist für den Schwellenmarkt gedacht. Aber ich hätte als Nokia auch zwei Geräte an den Start gebracht (das hätte keine wirklichen Mehrkosten bei der Entwicklung gehabt): eines für den Schwellenmarkt und ein "aufgemotztes" 3310 für die Freaks und Fans. Also mit einer Kamera im brauchbaren Bereich ab 8 MP, USB-C statt Micro-USB, und die Unterstützung für schnelles Internet, um das Handy auch als mobilen Hot-Spot für den Laptop oder Tablet unterwegs verwenden zu können. Wäre alles drin gewesen, und das Ganze für unter 100 Euro. Locker. Aber gut.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo debian71

Was erwartest du dir denn auch anderes? Da es ja nur 2 Betriebssysteme gibt und Apple sowieso auf einem hohen Ross sitzt, kann es auf diesem Kongress ja nur "More of the same" geben.

Wenn es 4 konkurrierende Betriebssysteme geben würde, wäre das Bild sicher anders. :(

Gruß
Christian
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
In jedem Fall hat das HMD-Nokia 3310 den Anwesenden die Show gestohlen!.:)
Den damit hat wohl keiner gerechnet, dass HMD Global mit einem Retro Budget Handy an den Start gehen will (und Sie werden dies auch).
Auch die HMD-Nokia 3,5,6 haben da Beachtung gefunden, und werden sicherlich einige Abnehmer finden zumal auf diesen Geräten Androide Pur verweilen soll!.:)

Sonst muss ich da schon auch @chaco01 zustimmen, was man da großartiges zu erwarten haben soll!?.
Bei fiktiven zwei Systemen ist da keine Große Erwartung zu Sehen, abgesehen was die Hardware neues zu bieten hat!.
Benutzerebene 4
Der MWC ist die weltgrößte Fachmesse für Smartphones & Co., da kann man also schon erwarten, dass sich die Hersteller besonders ins Zeug legen und mal spektakuläre neue Geräte präsentieren. Das hat doch nichts mit der Anzahl der verfügbaren Betriebssysteme zu tun.

Abgesehen davon glaube ich nicht mehr, dass sich neben Android und iOS jemals wieder ein anderes System etablieren wird, aus dem einfachen Grund, dass ein neues System nie die kritische Masse an Nutzern erreichen wird, um für App-Entwickler und Firmen interessant zu werden. Weil sich alle bisherigen Apple- und Android-User sagen, warum etwas Neues ausprobieren, wenn die jetzige Lösung so viel bietet und funktioniert? Ein neues System braucht ewige Zeiten, um jenen Funktionsumfang bieten zu können, den Android und iOS bereits haben. Siehe Windows Mobile.

Und man kann es auch nicht mit dem Ende der PC-Ära (und somit Microsofts Vormachtstellung auf dem PC-Sektor) vergleichen. Früher hätte auch niemand angenommen, dass die Dominanz von Windows einmal zu brechen sei. Das wird es auch so nicht - am PC-Sektor. Nur hat sich die Art des Arbeitens verändert, Richtung Mobil. Und weil MS das verschlafen hat, sind Google und Apple in diese ursprüngliche Nische gesprungen und jetzt die Platzhirschen. Und unser Arbeiten wird immer mobiler, spricht also alles für Google und Apple.

Eine Veränderung kann es nur geben, wenn entweder Apple den Bogen überspannt und die Kunden endlich genug von der überteuerten Verarsche haben (mit dem neuen MacBook Pro hat Apple ja schon mal begonnen, die professionellen Nutzer vor den Kopf zu stoßen, dazu zeigt die katastrophale Butterfly 2-Tastatur bereits genauso Defekte wie die erste Version im MacBook, und das für EUR 2000+), das neue iPhone 8 (oder 10) soll in der günstigsten Variante schon über EUR 1000,-- kosten, das ist ja schon Größenwahn! Deftige Aufschläge für Features, was andere Hersteller schon seit Jahren draufhaben, wie Wireless Charging oder USB-C statt Lightning...

und/oder

Google wird ein Fall für die Kartellrichter wie einst Microsoft und wird wegen der erdrückenden Dominanz aufgeteilt. Was danach passiert, kann man nicht sagen, aber vielleicht wäre eine solche Situation eine Chance für ein anderes mobiles Betriebssystem.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Aber natürlich hat das auch mit den Betriebssystemen zu tun! Ein Smartphone wird nie eine Spiegelreflexkamera ersetzen können, also warum den die MP Schlacht?
Oder das 100millionste App für irgendetwas, was man nie wirklich braucht

Vielleicht noch eine ausgereifter Navifunktion wäre sicher sinnvoll.

Aber wenn du schon die neue Art des Arbeitens beschrieben hast: So optimal wie du ein WP 10 Telefon mit PC oder Tablet verbinden kannst oder einfach für deinen Arbeitsprozess integrieren kannst, wirst du ein Android nie können!

Der Markt ist eben aufgeteilt in die "Spielerfraktion"= Android und die "Professional" Fraktion= Apple.

Da war Microsoft wirklich zu spät und hat es auch nur halbherzig versucht aufzuholen.
Benutzerebene 4
Ich wiederhole mich ja nur ungern: es hat NICHTS mit dem Betriebssystem zu tun, ob man ein tolles Smartphone baut oder nicht. Das OS ist ja nur der "Aufsatz" auf eine Hardware, und die kann ich unabhängig vom OS bauen (von Apple vielleicht mal abgesehen, die ihr eigenes Süppchen kochen).

Was spricht also dagegen, z.B. ein Handy zu bauen, welches über ein tolles Display verfügt, aber nicht zu groß, mit einem Wechselakku und großer Kapazität sowie Wireless Charging, ECHTES USB-C mit 3.1 und nicht nur die übliche Mogelpackung mit USB-C, aber nur 2.0 Spezifikation (und somit nicht für Audio/Videosignal-Übertragung geeignet), Micro-SD Slot, und eine Kamera mit vernünftigen Megapixel, aber einer Blende 1.7 oder kleiner, das macht viel mehr Sinn! Im Digitalkamera-Bereich haben gute Smartphone-Kameras diese bereits vollkommen ersetzt. Und irgendwann, in vielleicht 10 Jahren werden die Chips und die Technik soweit sein, auch Vollformat-Spiegelreflex ersetzen zu können. Jetzt noch nicht, klar, aber es wird kommen. Aber abgesehen von der Kameradebatte zum Schluss, ich kann als Hersteller unabhängig vom OS ein absolutes High-End Teil bauen, wenn ich will. Ich kann dann Android drauf machen, oder Windows Mobile, ja sogar iOS, wenn Apple mitziehen würde (was nie passieren wird, aber theoretisch ginge es). Alles komplett unabhängig vom OS. Aber diesmal war auf dem MWC weit und breit von so einem Gerät nichts zu sehen, eben nur Durchschnittskost, ein Hersteller gleich dem anderen. Einziger Unterschied: die individuellen UI's, welche aber wiederum der Hauptgrund dafür sind, dass Android-Updates erst irgendwann oder gar nie geliefert werden.

Und ich verwende als Hauptgerät ein Lumia 950 mit Windows Mobile, es gibt für "richtiges" Arbeiten keine bessere Lösung. Apple für "Professionals"? LoL. Aber das System ist tot. Trotzdem sind es nicht 1 % Marktanteil, wie die Medien nicht müde werden, ständig diese falsche Zahlen zu suggerieren, das ist "nur" der Anteil an aktuell verkauften Geräten. Die Nutzerzahlen für Windows Mobile liegt derzeit laut Windows Central bei knapp 10 %, also ein doch relativ "großer" Marktanteil. Trotzdem entwickelt abseits von Microsoft niemand mehr Apps dafür bzw. stellen immer mehr den Support dafür ein, weil eben ständig diese falschen Zahlen kolportiert werden. Viele Millionen Käufer haben in den letzten Jahren Windows Phones gekauft und Großteils auch noch in Verwendung. In Italien war der Anteil verkaufter Handys mit Windows Phone vor zwei Jahren bei knapp 20 %! Auch in Deutschland war der sehr hoch, bei knapp 15 %. Die Geräte sind meist noch existent! Aber nicht einmal ein drittes System mit ca. 10 % Nutzer kann sich neben Android und iOS etablieren, wie soll da ein Neueinsteiger reüssieren? Wenn nicht eines der obigen Szenarien eintreten, dann niemals.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Auch wenn ich mich wiederhole: Dass was du da beschreibst ist für mich einfach nur "more of the same".

Du hast schon recht mit deiner Meinung über die Betriebssysteme. Aber wirkliche Weiterentwicklung wird es nur geben, wenn es einen Konkurrenzkampf gibt und nicht das derzeit herrschende Oligopol bei den Betriebssystemen.

Du hast es ja selber beschrieben. Das Handy wird mehr und mehr zu einem Allroundgerät.
Da die Hersteller aber an das gebunden sind, was die Softwarehersteller liefern, ist es eben schwierig mit Innovationen.
Benutzerebene 4
Der Status Quo ist derzeit eben, dass alle Hersteller zur Zeit mehr oder weniger idente Hardware abliefern, aber nicht auf hohem Niveau, sondern eben Durchschnittskost. Was ich eben bekrittelt habe. Die ganzen Geräte wirken alle halbherzig durchdacht, genau deswegen würde ein oben beschriebenes Smartphone in meinen Augen bereits "erfrischend" wirken.

Es geht mir jetzt mal nicht um Innovationen, sondern um die Bereitstellung eines wirklich potenten High-End Modells. Aber da gibt es kein Komplettpaket. Wo auf der einen Seite starke Specs angeboten werden, wird an anderer Stelle wieder das Letztmögliche eingespart. Was nützt mir z.B. eine absolute Spitzenkamera mit 4K usw. usf., wenn dann der Anschluss zwar ein USB-C ist, aber nur USB 2.0 unterstützt, wodurch das Übertragen von großen 4K Videos zur stundenlangen quälenden Warterei wird oder nicht via USB-C Kabel auf externen Bildschirmen wiedergegeben werden kann? Oder nur 32 GB internen Speicher, welcher nicht erweiterbar ist, dazu angeboten wird? Da ist nach zwei 4K Videos der Platz alle.... solche Überlegungen meine ich. Beispiele dahingehend gibt es aber viele. Weil man bei den Herstellern anscheinend ein Konzept nicht zu Ende denkt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
@debian71

Sorry, aber ich weis nicht wo du die Infos zu Windows Phone her hast??, den Tatsache ist, dass der Marktanteil Weltweit auf nur noch 0,3% geschrumpft ist!.
Aktuell sind gerade mal zwei Windows Phone Hersteller noch bereit, für Windows 10 Mobile auch die Geräte herzustellen und das sind HP und Alcatel!.
Weitere Hersteller sind wieder davon abgesprungen, weil diese in der Windows Mobile Plattform keine Zukunft sehen!.

Warum soll dann Windows 10 Mobile auf 10% Marktanteil sein, wenn die Nötigen Geräte nicht da sind?:8

Nochmal, was soll es auf der MWC großartiges zu sehen geben, wenn es keine Neuen Innovationen auf der Hardware Seite gibt?.
Sicherlich spielt da auch die Bereitgestellte Betriebssystem Software eine Rolle, da diese wiederum mit der Hardware zusammen Arbeiten soll und muss.
Die derzeitige Hardware ist im Moment stark ausgereizt, und innovatives neues ist "noch" nicht in Sicht, wo sich die Weltpresse damit auseinander setzen muss.
Auch der Konkurrenzkampf unter den Hardware Herstellen ist schon fast ausgereizt, da hier auch nichts gravierend neues kommt.

Interessante Optionen dürfte es geben, wenn die Ersten Faltbaren Display, oder gar Hardware die in der Tat eine Innovation darstellt, wo man sagen kann, dass ist eine Neuheit über die die Welt spricht und sprechen wird.

Etwas neues kommt bestimmt, nur wann, dass ist die Frage??.:8
Benutzerebene 4
Ist es so schwer, sinnerfassend zu lesen? Als Quelle für den Marktanteil habe ich eh Windows Central angeführt! Vor ein paar Wochen bin ich über einen Artikel dort gestolpert, welche diese Zahl genannt hat.
Ich versuche, den zu finden, aber eh klar, auf die Schnelle und bei der extremen Unübersichtlichkeit von Windows Central hab ich den jetzt mal nicht bei der Hand. Dafür in einem anderen Artikel eine Zahl von knapp 1 % gefunden. Die wissen auch nicht, was sie schreiben...

Und die Hardware wird EBEN NICHT ausgereizt bzw. zumindest wird nicht einmal das Mögliche angeboten! Ich habe DEUTLICH ausgeführt, wie meine Überlegungen sind und diese Situation ist Tatsache. Man nutzt die technischen Möglichkeiten derzeit nicht aus, verbaut auf der einen Seite Top-Specs und spart dafür an einer anderen Stelle, so dass unterm Strich wieder nur ein Durchschnitts-Phone herauskommt. Nichts anderes habe ich gemeint. Und um das zu ändern/verbessern braucht es keine Abhängigkeit von einem OS-Hersteller, sondern einfach nur mal die technischen Möglichkeiten voll ausreizen, das klappt auch mit allen derzeit verfügbaren Betriebssystemen.
Benutzerebene 3
Da es ja nur 2 Betriebssysteme gibt und Apple sowieso auf einem hohen Ross sitzt, kann es auf diesem Kongress ja nur "More of the same" geben.


Genau darum war für mich das Spannendste, die Kooperation von Jolla und Sony, die es ermöglichen wird Sony Smartphones mit Sailfish OS zu haben.
Benutzerebene 4
Abzeichen +4

iPhone 4the win

Antworten