Missbrauch der A1-Visakarte....Frage dazu

  • 6 June 2012
  • 1 Antwort
  • 2732 Ansichten

Hallo! Ich habe heute vormittag nicht schlecht gestaunt als ich zwei SMS über (angeblich) getätigte Umsätze erhalten habe. Insgesamt waren es über € 1.500,-!!!! in 3 Transaktionen mit Firmen, deren Namen ich noch nie gehört habe...geschweige dann, dass ICH (oder irgendwer den ich kenne) mit meiner Kreditkarte diese Umsätze getätigt habe.
 
Ich also gleich die Serviceline von A1-Visakarte angerufen und dort wurde mir erklärt, dass auch sie die Umsätze sieht.....einer wieder gutgeschrieben wurde....aber der Rest ganz normal als offen gekennzeichnet ist.
 
Bei weiterer Durchsicht hat die Dame dann festgestellt, dass meine Karte anscheinend seit Montag, 4.6.2012 GESPERRT wurde (ich hab davon NIX gewusst).
 
Nun soll ich auf einen Brief aus Deutschland warten und mich dann dort melden.
 
Meine Frage ist: wie lautet der Absender in Deutschland??? Also wer verschickt die Karten und rechnet ab?? Nicht, dass ich dann wieder irgend einem Betrüger aufsitze.....
UND: Ist es jetzt SICHER, dass ich nicht Ende des Monats auf mein Konto schau und diese Umsätze abgebucht wurden????
 
Bin leicht verunsichert über soviel Frechheit und Betrügerei.....also würde ich mich über eine schnelle und kompetente Antwort sehr freuen!!
 
Schönen Abend noch und liebe Grüße

1 Antwort

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo shy10, willkommen in der A1 Support Community!

Ich kann mir gut verstellen, dass du durch solch einen Vorfall verunsichert bist. Leider können wir dir diese Fragen jedoch hier nicht direkt beantworten. Diese Informationen liegen uns leider nicht vor.
Das Kartenservice der paybox Bank AG kann dir bestimmt mit den Antworten weiterhelfen. Bitte melde dich einfach unter 0800 664 900.

Ich hoffe, dass sich alles aufklärt.

Liebe Grüße,
Alexandra

Antworten