A1 Community

Frage
Diese Frage wurde noch nicht gelöst.

DynDNS mit Huawei HA 35-22


Hallo!

Ich habe seit ca. 2 Jahren meinen Internetzugang über LTE, wegen der stark schwankenden Bandbreite probiere ich momentan Hybrid aus.

Soweit funktioniert alles mit dem Huawei HA 35-22 - nachdem ich einige Smarthome-Geräte, eine Überwachungskamera und einen Server habe, würde ich DynDNS auch brauchen. Bisher benutze ich selfhost mit einem AVM-LTE Router, aber selfhost funktioniert mit dem Huawei ja leider nicht. Ich habe gelesen, dass es möglich wäre, hinter dem Hybrid-Router noch einen anderen Router zu betreiben, der das mit DynDNS übernimmt – nur müsste dieser Router die externe IP von einem Webdienst holen (z.B. wieistmeineip.at, checkip.dyndns.com). Das wäre eine gute Lösung für mich, weil ich so weiterhin selfhost nutzen könnte.

Nur bietet ein Fritz-Router diese Möglichkeit mit der IP vom Webdienst meines Wissens nach nicht, Router von Draytek sollen das aber können. So ein Draytek-Router ist aber nicht gerade billig, kennt vielleicht irgendjemand eine Alternative?

Wenn diese Vorgehensweise nicht wirklich zielführend oder zu umständlich sein sollte, müsste ich zu noip wechseln. Wisst ihr vielleicht, wie es da mit diesem Free Dynamic DNS funktioniert (confirm every 30 days)? Funktioniert das so, dass man sich kurz vor Ablauf der 30 Tage einloggen und neu bestätigen muss?

Vielen Dank!

2 Antworten

Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Petra_ durch andere bewertet wurden

Hallo @sunberger,

im Privatkundenbereich ist diese Konstellation über Serverbetrieb nicht vorgesehen, eine Businesslösung gibt es aber bestimmt.
DynDNS ist auch über Hybrid möglich, aber ich denke die einfachere Lösung wäre ein Net Cube mit einer zusätzlichen Static IP Option.
Oder auch die mobile Fritz!Box 6890 LTE mit der Möglickeit von mehreren A1 Mobile Static IP-Adressen.

Ich bin optimistisch dass sich hier noch User mit Erfahrungswerten melden 🙂

Glg, Petra
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von charmin.armin durch andere bewertet wurden

sunberger schrieb:

Hallo!

Ich habe seit ca. 2 Jahren meinen Internetzugang über LTE, wegen der stark schwankenden Bandbreite probiere ich momentan Hybrid aus.

Soweit funktioniert alles mit dem Huawei HA 35-22 - nachdem ich einige Smarthome-Geräte, eine Überwachungskamera und einen Server habe, würde ich DynDNS auch brauchen. Bisher benutze ich selfhost mit einem AVM-LTE Router, aber selfhost funktioniert mit dem Huawei ja leider nicht. Ich habe gelesen, dass es möglich wäre, hinter dem Hybrid-Router noch einen anderen Router zu betreiben, der das mit DynDNS übernimmt – nur müsste dieser Router die externe IP von einem Webdienst holen (z.B. wieistmeineip.at, checkip.dyndns.com). Das wäre eine gute Lösung für mich, weil ich so weiterhin selfhost nutzen könnte.

Nur bietet ein Fritz-Router diese Möglichkeit mit der IP vom Webdienst meines Wissens nach nicht, Router von Draytek sollen das aber können. So ein Draytek-Router ist aber nicht gerade billig, kennt vielleicht irgendjemand eine Alternative?

Wenn diese Vorgehensweise nicht wirklich zielführend oder zu umständlich sein sollte, müsste ich zu noip wechseln. Wisst ihr vielleicht, wie es da mit diesem Free Dynamic DNS funktioniert (confirm every 30 days)? Funktioniert das so, dass man sich kurz vor Ablauf der 30 Tage einloggen und neu bestätigen muss?

Vielen Dank!


Firmware-Version der Hybrid-Box? Bei mir synchronisiert HA35-22 mit hopto.org ohne Probleme

Antworten