A1 Community

A1 Shop Nähe Kennedybrücke


Benutzerebene 2

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von joke2 durch andere bewertet wurden

  • Lehrling
  • 7 Antworten
Nachdem ich auf mein Handy heute immer wieder SMSs mit "Sie hatten einen Anruf....." erhalten habe und nicht mehr telefonieren konnte ging ich zum A1 shop in Nähe Kennedybrücke.
Ich erklärte dort mein Problem einer Frau Viktoria K. Sie nahm mein Handy probierte zu telefonieren - ging nicht - Nach einer Nachschau auf den PC meinte sie die Simkarte sei schon mehr als 8 Jahre alt und nun kaputt. Ich brauche eine Tauschsimkarte.
Sie fragte mich welchen Bezahlmodus ich machen werde. Ich meinte ich würde bar bezahlen.
Daraufhin verlangte sie sofort die € 30,-- für die neue Karte. Sie hielt die Hand auf und wartete auf das Geld. Ich war ein bisserl konsterniert und meinte ob es nicht üblich sei zuerst die Ware zu bekommen bzw. bereit zu stellen und dann zu bezahlen. Nutzte nichts ! Irgendwie kam in mir der Gedanke " Haltet den Dieb " so als würde ich mit der neuen Simkarte versuchen wegzulaufen. Also gab ich ihr die € 30,- für die Tauschsimkarte und hoffte die Frau würde fähig sein die alte Simkarte zu kopieren.
OK, das klappte dann.
Zurück bleibt ein fauler Geschmack. Man stelle sich vor man geht in ein Lebensmittelgeschäft und beim Eingang ist die Kassa und wird gefragt was man wolle und das soll gleich bezahlt werden.
Alternativ könnte ich mir auch vorstellen die Dame glaubte ich würde mit der neuen Simkarte einfach aus dem shop laufen ohne zu bezahlen.

Egal, das ist kein Kundenservice ! Derart behandelt zu werden ist eine Frechheit. Ich bin seit 2011 Kunde bei A1 mit Festnetz, Internet, Tv und mit meinen Handy. Aus Sicherheitsgründen eines mit Bfree Tarif. Eben nur zum telefonieren. Ich bin A1 kein Geld schuldig. Im Gegenteil, ich habe dort ein Guthaben von mehreren Monatsbeiträgen

So nach dem Motto: Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken, bin ich mir nicht sicher ob das Management von A1 überhaupt auf Kundenfreundlichkeit Wert legt.
Ob die Angestellten in einen shop überhaupt entsprechend ausgebildet werden oder ob die Unfreundlichkeit der Fr. Viktoria K. eine unrühmliche Ausnahme ist.

PS:
Der Preis für eine Tauschsimkarte von € 30,- ist ganz schön geschmalzen. Andere Provider verlangen entweder gar nichts oder so ungefähr € 10,--

2 Antworten

Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Hermann durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
@joke2 wir können Inhalte von Gesprächen zwischen dir und den KollegInnen im Shop nicht nachvollziehen. Es ist aber ganz klar, dass ein Besuch dort nicht zu einem negativen Service Erlebnis werden sollte. Ein SIM Tausch - bevor ich das vergesse - ist übrigens kostenlos, wenn du einen Tarif mit entsprechender Pauschale nutzt, und auch bei B.free günstiger, wenn du diesen online bestellst und dann selbst durchführst. Dann kostet er nämlich 9,90 Euro, siehe https://www.a1.net/hilfe-kontakt/article/Telefonie/B-free/Hilfe-f%C3%BCr-B-free-Kunden/Kann-ich-eine-B-free-SIM-Karte-tauschen-/500000000007275/500000000027706 Ob es in dem Shop in letzter Zeit zu SIM Diebstählen gekommen ist, dazu liegt und keine Info vor. Aber Spaß beiseite, ich denke nicht, dass jemand die SIM tauschen lässt und dann aus dem Shop rennt. Spätestens seit man B.free Karten registrieren muss, wäre das auch nicht sehr schlau. Dass es Probleme geben kann, oder jemand die 30 Euro nicht zahlen will, das kann ich mir schon eher vorstellen. Aber vor dem Tausch auf die Kosten hinzuweisen ist eine Sache, ob man die Bezahlung unbedingt so abwickeln muss, steht auf einem anderen Blatt. Wenn du möchtest, geben wir dein Feedback dazu gerne gezielt weiter, melde dich am besten direkt bei uns A1 Mitarbeitern, mit Kundennummer/Daten und mehr Info. Zum Beispiel via A1 Chat oder Facebook Messenger, Links dazu findest du auf http://www.a1.net/in-kontakt-treten . lg Hermann
30€ für einen SIM Wechsel ist echt heftig.
Ich habe beim letzten Smartphone Wechsel, zwei neue SIMs gebraucht. (Einmal falsche Größe, einmal defekt)
Bei dem einen Anbieter hat es 2€ gekostet und ich konnte mir die neue SIM im Geschäft abholen.
Aktivieren ließ es sich über die Hotline innerhalb 2 Minuten. (Inkl Warteschleife und Erklärung wie die Aktivierung abläuft)
Beim andere musste ich diese zuvor online bestellen, wobei das passende selfservice dazu für mich nicht zugänglich war, wodurch ich die neue SIM über den Chat bestellen musste. (Fun Fact, im Chat kostete die SIM, statt 10€, 15€, welche bei der Aktivierung vom Guthaben abgebucht wurden)
Beim anderen Anbieter waren es einmal 5 und ein anderes mal 15 Minuten Warteschleife.
Wenigstens wurde mir beim 2. SIM Wechsel bei Anbieter zwei erklärt, welche kosten entstanden sind. Nicht so bei ersten SIM Wechsel bei dem Anbieter, wo bei SIM bestellen erklärt wurde, dies ist kostenlos und dann kam doch eine Rechnung

Antworten