Angepinnt

A1 Premium WLAN Box - Einfach mehr Gaming


Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Du möchtest spielen bis deine Finger glühen & das ohne Unterbrechung? Dann ist die A1 Premium WLAN Box genau das Richtige für dich. Wie du dir als Neukunde sowie bestehender A1 Kunde die neue Internet-Hardware sichern kannst, erfährst du hier.



Gamen ohne lange Leitung


Mit der A1 Premium WLAN Box möchten wir euch für eure Gaming-Abenteuer fit machen. Um die neuesten Spiele & Trends von der Game City 2017 in euer Wohnzimmer zu holen, gibt es nun die Fritzbox 7582 als Router für euer A1 Festnetz Internet. Egal ob als Neukunde oder schon längerer Kunde könnt ihr die Hardware zu eurem A1 Internet Vertrag dazu nehmen. Die A1 Premium WLAN Box ist ab nächster Woche bestellbar.

Was sind die Vorteile der Hardware?
Ganz besonders wichtig ist die Reduzierung der Lag-Spitzen bei diesem Router. Gekoppelt mit automatischer Priorisierung des Datenverkehrs von Spielen, hinkt man nun beim Spielen nicht mehr hinterher.
Der Router verfügt über 4x LAN-Buchsen einen USB 3.0. Port. Die Fritzbox 7582 funkt im Dual-Bank in 2,4 GHz und 5 GHz und unterstützt den WLAN-Standard 802.11ac.

Übrigens: Passend zum neuen Modem bringt A1 mit der Gründung der eSports League Austria die ESL nach Österreich. Alle Infos hier!

Habt ihr schon einen ähnlichen Router zuhause? Wenn ja, wie zufrieden seid ihr damit? Bei welchen Spielen habt ihr mit euren herkömmlichen Internet-Modems eher Probleme und könnt keinen so schnellen Ping erzielen?

Wir freuen uns auf eure Kommentare,

Wolfgang

401 Antworten

Danke, grisu.

Den geöffneten Port für Anbieterdienste (TR069) gibt es. Es sollte daher A1 normal zugreifen können.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Du könntest die Konfig sichern, dann Werksreset machen und sie neu manuell einrichten.

Damit sollte sie den User wieder haben und die Grundkonfiguration vom A1 ACS-Server abfragen.

Wenn du es nicht wie gewünscht hinbekommst kannst dann jederzeit die gesicherte Konfig einspielen und alles ist wie zuvor.

Ich habe aber an der Box oder seinen Einstellungen nichts verändert.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Das ist der Grund, TR-069 wird benutzt um die Box Fernkonfigurieren zu können, etwa Updates oder Einstellungsanpassungen. Wenn du den zugehörigen und dafür notwendigen User gelöscht hast geht das natürlich in die Hose und du bekommst daher die entsprechende Meldung. Damit werden u.a. auch die A1VoIP- und TV-Einstellungen in die Box eingespielt.

Nein. Den Benutzer gibt es nicht. Aber bei der Rückverfolgung der IP Adresse komme ich zu einem A1 Server.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Gibt es den Nutzer TR069-xxxxxx in der Box oder nicht?

Kann mir bitte ein A1 Admin sagen, warum im Protokoll meiner Fritzbox sehr oft das hier steht:

Anmeldung des Benutzers TR069-xxxxxxxxx an der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche von IP-Adresse 2001:871:216:5823:78de:1f13:c77e:ef0a gescheitert (falsches Kennwort)

Ist das eine Automatik von A1 die nicht funktioniert? Ist das ein nicht autorisierter Zugriff oder ein versuchter Hackerangriff?

Beste Grüße

Marco

Benutzerebene 1
Hallo @Bernhard60, danke für deinen tollen Erfahrungsbericht und freut mich natürlich, dass die Fritzbox doch eine so gute Verbesserung bei dir gebracht hat. 🙂 Liebe Grüße Michael
Benutzerebene 2

So, jetzt soll hier auch mal was positives stehen.

Ich wollte eigentlich nur sehen was die Box so alles an Einstellungen, inkl. 2x USB 3, usw. ermöglicht und das hat mir schon gefallen, kein Vergleich zum Standardrouter

Aber endgültig zum Behalten (man hat ja 14 Tage Rückgaberecht) hat mich das hier überzeugt:

Ich habe eine 80er Leitung, aber trotz vieler Telefonate und Einstellungsversuchen mit diversen Techniker/innen kamen halt nur 46 an und ich habe mich damit abgefunden, bin 600+ Meter vom Verteilerknoten entfernt.

Mit der Fritz-Premiumbox sind es jetzt 63 (direkt von der Fritz!Box gemessen) und beim Speedtest immerhin 61 die am PC ankommen, gemessen mit: https://www.netztest.at/de/Test

Über Wlan kann ich nichts sagen, weil das läuft bei mir über A1-Mesh ... und das funktioniert sowieso prima.

Also von 46 auf 61: Keine Ahnung warum das mit dem Standardrouter nicht ging, aber so ist es halt bei mir und ich freu mich über mehr Tempo und Einstellungen und das sind mir die € 4,90 p.m. wert.

Liebe Grüße aus Tirol: Bernhard

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

 

dann scheine ich hier einfach etwas falsch verstanden zu haben, denn A1 gibt selbst bei den Details beim A1 5giganetz S folgendes an:

Hybrid-Technologie: A1 behält sich bei A1 Internet XS-L das Recht vor bei Verfügbarkeit die technische Realisierungsform von Hybrid-Technologie auf Festnetz-Technologie umzustellen.

Deshalb war ich der Annahme, dass es eine Hybrid Technologie ist.

 

Ich weiss nicht wo das herkommt, aber im Absatz Hybrid-Technologie wird dann eindeutig auf A1 Internet XS-L Bezug genommen (und nicht A1 5Giganet > diese werden ausschliesslich über Glasfaser hergestellt)

Habt ihr vielleicht noch einen Tipp an was es liegen könnte?

 

Schwierig, spiele selbst kein WoW, aber bekomme halt mit, dass speziell A1 und andere ISP´s von Blizzard gern als Sündenbock dargestellt wird.

Vielleicht ist Blizzard selbst überlastet, in den Feiertagen spielen mehr leute.

Vielleicht läuft im Hintergrund in deinem Netzwerk etwas, das die Bandbreite auslastet.

Die 7582 bietet funkionen, den WOW Traffic zumindest im Upstream zu priorisieren.

Vielleicht wird dein Powerlan durch ein neues Gerät im Haushalt beeinträchtigt (kannst du nach Möglichkeiten mal ein langes LAN Kabel provisorisch zum Modem werfen?)

Das sind viele und noch mehr “Vielleichts” und ich hasse es, alle Varianten durchzuraten…

Benutzerebene 2

@Greens Hier geht es doch um die 7582 wenn ich mich nicht täusche und wie sollte da noch Internet gehen wenn DSL down ist? Da ist nix mit Hybrid, daß noch was über Mobil ginge. Was hast du da eigentl. genau und wovon sprichst du?


 

dann scheine ich hier einfach etwas falsch verstanden zu haben, denn A1 gibt selbst bei den Details beim A1 5giganetz S folgendes an:

Hybrid-Technologie: A1 behält sich bei A1 Internet XS-L das Recht vor bei Verfügbarkeit die technische Realisierungsform von Hybrid-Technologie auf Festnetz-Technologie umzustellen.

Deshalb war ich der Annahme, dass es eine Hybrid Technologie ist.

als Hardware wird wie in diesem Beitrag diskutiert wird, die FRITZ!Box 7582.

 

 

 

Das heisst, es gibt keinen SIM basierten Hybrid oder Mobile Anteil, und es ist vollkommen natürlich, dass die DSL LED finster ist, da FTTH nunmal kein DSL ist.

Das hat also alles zusammen nichts mit den WoW Problemen zu tun, aber das ist eine andere Geschichte..

Ok danke für eure schnellen Antworten. Mein erster Gedanke war eben der mobile Aspekt, warum das Problem aufgetreten sein könnte. Firewall kann es auch nicht sein. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp an was es liegen könnte?

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@Greens Hier geht es doch um die 7582 wenn ich mich nicht täusche und wie sollte da noch Internet gehen wenn DSL down ist? Da ist nix mit Hybrid, daß noch was über Mobil ginge. Was hast du da eigentl. genau und wovon sprichst du?

@Grisu 

Dem Ausschlussverfahren nach würde ich behaupten, es handelt sich um einen Glasfaser (auch FTTH/GPON) basierten Anschluss, dieser kommt automatisch mit einer Premium Box (AVM 7582) daher.

Das heisst, es gibt keinen SIM basierten Hybrid oder Mobile Anteil, und es ist vollkommen natürlich, dass die DSL LED finster ist, da FTTH nunmal kein DSL ist.

Das hat also alles zusammen nichts mit den WoW Problemen zu tun, aber das ist eine andere Geschichte...

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@Greens Hier geht es doch um die 7582 wenn ich mich nicht täusche und wie sollte da noch Internet gehen wenn DSL down ist? Da ist nix mit Hybrid, daß noch was über Mobil ginge. Was hast du da eigentl. genau und wovon sprichst du?

Benutzerebene 2

Guten Abend,

 

nach dem ich die Fritzbox seit gut 2 Monaten im Einsatz habe ist mir heute aufgefallen, dass DSL deaktiviert ist. Ich hab meine Interneteinstellungen kontrolliert, weil es mir nicht mehr möglich war eine stabile Internetverbindung aufrecht zu erhalten in Spielen wie World of Warcraf (Latenzen von 4000-10000) und dergleichen. Dieses Problem besteht jetzt seit 2-3 Tagen. 

Das Internet läuft ansonsten sehr fein. Streams laufen flüssig. (Wlan bis zu 147 Download und ca 40 Upload mit dem 5G S Tarif (150). Ping wird über den A1 Test auf 11-14 angegeben. Der PC ist natürlich über Lan verbunden (Powerline Adapter). Die Powerline Adapter, wurden mit drei weiteren unterschiedlich ausgetestet, bei allen zeigt es das gleiche an.

Am Modem selbst ist nichts verändert worden, außer das ein zusätzliches Fritz-Mesh hinzugefügt worden ist für verbessertes WLan im Wohnzimmer.

Ein Neustart hat nichts bewirkt, DSL bleibt weiterhin deaktiviert. An den Zugangsdaten wurde auch nichts verändert.

Liegt das nun an dem deaktivierten DSL?

Ist es bei der Hybrid Box 5G Box irgendwie ersichtlich ob die Internetverbindung über die Simkarte oder über das Glasfasernetz kommt?

Bin echt am verzweifeln.

 

Danke :)

Benutzerebene 2

Modem resettet, Zugangsdaten eingetragen und auf GPON geändert, IP-Range verändert, Passwörter ausgetauscht. Läuft! 

 

Danke!

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

Ja, deshalb meine Frage! 

Und dann zieht sich das Ding selbst die Config von A1 oder reicht es bei der Fritzbox “A1” als Netzbetreiber einzustellen?

bei FTTH stellst du als Internetanbieter A1 GPON ein

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ist ja ein Bekannter, also warum probierst es nicht einfach aus? Er wird sie dir doch zurücknehmen wenn du gar nicht klar kommst damit. Statt am DSL eben am blauen WAN Ethernet-Port anschließen.

Einstellung als Router wählen, wurde hier schon ausführlich für eine 7580 abgehandelt:

https://www.a1community.net/festnetz-internet-314/fritz-box-7580-mit-a1-ftth-anschluss-verbinden-248522

Benutzerebene 2

Ja, deshalb meine Frage! 

Und dann zieht sich das Ding selbst die Config von A1 oder reicht es bei der Fritzbox “A1” als Netzbetreiber einzustellen?

Benutzerebene 6
Abzeichen +1

du solltest sie sogar reseten

Benutzerebene 2

Ein Bekannter hat sich die Fritzbox 7582 A1 Edition gekauft und wechselt nun wegen Umzug seinen Netzanbieter. Ich würde mir privat seine Fritzbox kaufen und nutzen wollen.

Ich habe einen 150Mbit Glasfaser FTTH-Anschluss inkl. A1 TV und nutze zur Zeit das TG789vac.

Auf was muss ich beim Wechsel achten?
Kann ich die Box ohne weiteres reseten?

 



OS 7.12 ist verfügbar für Fritz7582 bei A1, Reboot reicht
Scheint nicht für alle zu gelten: Ich habe trotz zweimaligem Reboot noch immer die 7.01
dann hat deine FritzBox aktuell keinen Kontakt zum ACS der A1, Einstellungen der FritzBox sichern -> Reset -> FW Update abwarten -> Einstellungen wieder herstellen

Danke, hat funktioniert!
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Nach dem Update sollte die Box jedenfalls kurz stromlos gemacht werden, da iPhones (was sonst?) anderfalls die WLAN-Verbindung verweigern.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Scheint nicht für alle zu gelten: Ich habe trotz zweimaligem Reboot noch immer die 7.01
oder ganz einfach selbst vom AVM Server runterladen auf den PC: ftp.avm.de
bzw: http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7582/other/fritz.os/FRITZ.Box_7582-07.12.image
Zugangsdaten am Router auf "anderer Betreiber" stellen, unter System->Update durchführen und wieder auf A1 zurückstellen.
Benutzerebene 6
Abzeichen +1

OS 7.12 ist verfügbar für Fritz7582 bei A1, Reboot reicht
Scheint nicht für alle zu gelten: Ich habe trotz zweimaligem Reboot noch immer die 7.01


dann hat deine FritzBox aktuell keinen Kontakt zum ACS der A1, Einstellungen der FritzBox sichern -> Reset -> FW Update abwarten -> Einstellungen wieder herstellen

Antworten