WhatsApp erhöht Mindestalter auf 16 Jahre


Benutzerebene 5
Abzeichen +1
Liebe Community,

Wie ihr wahrscheinlich bereits mitbekommen habt, setzt der zu Facebook gehörende Messenger-Dienst WhatsApp das Mindestalter für Nutzer in Europa von 13 auf 16 Jahre herauf. Als Grund über die Umstellung wird die europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) genannt, die am 25. Mai in Kraft treten soll. Außerhalb der EU wird das Mindestalter nicht angehoben.



WhatsApp hebt Mindestalter an


Zunächst ändert sich für die unter 16-Jährigen nicht viel. In den folgenden Wochen werden die Nutzer gebeten, den neuen Nutzungsbedingungen, die die Altersgrenze beinhaltet, zuzustimmen. Für die unter 16-jährigen Jugendlichen besteht trotzdem die Möglichkeit den Messenger-Dienst zu nutzen, wenn ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person den Nutzungsbedingungen zustimmt. Ist dies nicht der Fall, müssen die Jugendlichen die App theoretisch löschen.

Nutzung von Facebook und Instagram
Von der Erhöhung des Mindestalters ausgeschlossen ist die Social Media Plattform Instagram. Diese kann regulär ab 13 Jahren genutzt werden. Bei Facebook muss ebenfalls die Erlaubnis der Eltern oder Erziehungsberechtigten eingeholt werden. Sonst kann die Plattform nur eingeschränkt genutzt werden.

Wie findet ihr die Erhöhung der Altersgrenze auf 16 Jahre? Meint ihr das viele die Altersgrenze leicht umgehen können? Ich freue mich auf eure Meinungen!

Liebe Grüße,
Sonja

0 Antworten

Poste die erste Antwort zu diesem Beitrag

Antworten