Frage

POTS, Gigaspeed 16 Geschwindigkeit erhöhen, aber ....


Benutzerebene 4

Kann man denn bei altem POTS und Gigaspeed 16 Vertrag noch die Geschwindigkeit erhöhen lassen ohne die Bedingungen des alten Vertrags zu ändern und ohne zwangsweise auf NGV umstellen zu müssen?


12 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo @netzguru
Das hängt wohlvon deiner Leitung ab. Wenn deine Leitung stark genug ist, sodass A1 die Geschwindigkeit online erhöhen kann, dann wird sich sonst nichts ändern. Wenn aber Techniker irgendwas umschalten müssen, dann wirst du wohl komplett umgestellt.
Rufe doch die Hotline an. Wenn die deine Leitung sofort umstellen können, dann kannst du den POTS sehr wahrscheinlich behalten.
Gruß
Christian
Benutzerebene 4
Das geht in die falsche Richtung - meine Leitung würde bis 150 Giga vertragen.

Es geht mir darum:
Kann man denn bei altem POTS und Gigaspeed 16 Vertrag noch die Geschwindigkeit erhöhen lassen ohne die Bedingungen des alten Vertrags zu ändern und ohne zwangsweise auf NGV umstellen zu müssen?
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Dann versuche ich es mal so zu erklären: Wenn es bei dir bei normalem VDSL bleibt, wirst du wohl den POTS Anschluss behalten können.
Wenn du aber die vollen 150 Mbps bestellst, dann wird sich das ändern, da sicher was geschaltet werden muss.
Da hängt also davon ab was du willst!
Der Vertrag wird sich auf jeden Fall ändern!
Benutzerebene 4
Mir würde schon eine Erhöhung von derzeit
Bandbreite (Senden/Empfangen): [kbps/kbps]: 3.136 / 16.760
auf 20 Mbit/s Download / 5 Mbit/s Upload helfen.

Natürlich unter Beibehaltung von POTS.
Und ich gehöre zu jenen Usern die von der Jährlichen Internet Service Pauschale ausgenommen sind.

Was sagen „die Wissenden“ und hier mitlesenden A1 Admins dazu?
Benutzerebene 4
Hola,

dies geht sich ohne eine Produktumstellung nicht aus. Demzufolge wirst Du Deinen Pots-Anschluss verlieren. Auch wirst Du bzw. Deine Verrechnung in dass "neuere" A1-Verrechnungssystem gespült. Und die Internet Service Pauschale zahlst Du dann ebenfalls.

Lg
Benutzerebene 4
Dann eben ohne!

Und warum macht A1 diese Zwangsbeglückung? 😡
Ist möglicherweise billiger.
Ich kann mir vorstellen, dass A1 einem das A1 Modem oder ein TR069 taugliches Modem aufzwingen.
Ich habe genau dasselbe Thema bei mir Zuhause und wäre für weitere Informationen sehr dankbar.
Benutzerebene 4
Ich habe genau dasselbe Thema bei mir Zuhause und wäre für weitere Informationen sehr dankbar.
Was für genauere Informationen benötigst du? 🤔
Falls Du auch so einen "Anschlusstyp" (altes Kombipaket, etc.) hast, wie der Netzguru, dann gilt auch für Dich: Bei Neubestellung von Zusatzoptionen wie z.Bsp. Hybridpower, Glasfaserpower oder auch TV, ist eine Umstellung auf aktuelle Produkte und deren Bedingungen notwendig und nicht verhandelbar. 😉 Da muss man leider durch.

Lg
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo @@netzguru, wie dir unsere User schon geschrieben haben ist eine Erhöhung der Bandbreite mit Änderungen des Vertrag verbunden. Die Erhöhung der Bandbreite ist nur bei Umstellung des Verrechnugssystems möglich. Für ein genaues Angebot melde dich bitte auf der A1 Facebookseite oder den A1 Chat. Lg Kornelia
Ich habe auch so einen alten Vertrag.
Ganz verstehe ich den Umstieg aber nicht da ich ja die Grundgebühr weiter bezahlen muss. Oder gibt es das auch schon Ohne? Jetzt habe ich auch nur das Zusatzpaket auf 16. Da ändert sich ja am Grundvertrag nichts.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Das ist so nicht ganz korrekt. Durch die Umstellung werdet ihr automatisch auch auf unser aktuelles Verrechnungssystem umgestellt. Es kommt dadurch zu Änderungen bei der Abrechnung. Es wird der zukünftige Abrechnungszeitraum, das Rechnungsdatum sowie die Fälligkeit der Rechnung geändert. Ebenso wird das A1 Festnetz zukünftig über VoIP realisiert werden. lg Bernd

Antworten