Beantwortet

NÜV Kosten - zusätzliches Bearbeitungsentgelt?

  • 14 November 2016
  • 4 Antworten
  • 1191 Ansichten

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich war gerade in einem sehr unfreundlichen Shop die mir eine Bearbeitungsgebühr für ein NÜV Formular 15€ berechnet hat.
Lt. gesetzt ist eine Rufnummernmitnahme geregelt.
Sind die 15€ gerechtfertigt?

Zudem nochmals die knappen 10€ von euch abgebucht werden!
icon

Beste Antwort von A1_Bernd 15 November 2016, 09:37

Hallo KatiW4, willkommen in der A1 Community!
Die Kosten von 10 Euro für die NÜV und Portierung wird vom jeweiligen Betreiber in Rechnung gestellt und über diesen auch abgerechnet.

Was dein Fall betrifft: Es handelt sich hier um eine Dienstleistung des jeweiligen Händlers. Sofern er dies nicht als Portierentgelt von dir kassiert sondern als Bearbeitungsentgelt für seinen Aufwand darf er dafür Kosten verrechnen. Wir können ihm dies nicht verbieten.

lg Bernd
Original anzeigen

4 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hallo KatiW4!

Der Interesse halber, ich vermute dass es kein eigens betriebener A1 Shop war, oder?
Es war ein Handyshop - es gibt leider bei uns in der Gegend keinen eigenen A1 Shop!
Ist das deshalb nicht auch geregelt?
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Gute Frage.
Das mit der Gebühr kenn ich nur von Einzelhändlern bzw. kleineren Handyfirmen.
Ob das nun gerechtfertigt ist oder nicht, bleibt zu hinterfragen.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Hallo KatiW4, willkommen in der A1 Community!
Die Kosten von 10 Euro für die NÜV und Portierung wird vom jeweiligen Betreiber in Rechnung gestellt und über diesen auch abgerechnet.

Was dein Fall betrifft: Es handelt sich hier um eine Dienstleistung des jeweiligen Händlers. Sofern er dies nicht als Portierentgelt von dir kassiert sondern als Bearbeitungsentgelt für seinen Aufwand darf er dafür Kosten verrechnen. Wir können ihm dies nicht verbieten.

lg Bernd

Antworten