Miserabler Reparaturservice von A1

  • 15 Oktober 2011
  • 1 Antwort
  • 3126 Ansichten

Liebes A1-Team!Ich habe mir im Rahmen einer Erstanmeldung im April 2011 eine SE X10 gekauft. Das Gerät wurde nicht gleich ausgepackt sondern erst drei Monate später, da wir noch eine HTC Desire nutzen.Vor rund 4 Wochen habe wir es dann ausgepackt und gesehen, dass der Bildschirm sich nicht dreht, wenn man das Gerät dreht. Einstellung passten. Eigentlich ein relativ einfach reproduzierbarer Fehler. Lt. Hotline am Besten zu einem A1-Shop bringen, da sichtlich Garantiefall. Das Gerät ist nagelneu und wurde nicht verwendet und hat auch noch die Folien drauf!1. AnlaufMitte September wurde das Gerät beim A1-Shop in der Kärntner Strasse abgegeben. Da ich dort nicht sehr oft bin, bat ich um Retoursendung an meine Postadresse. Gerät kam nach 10 Tagen. Bildschirm dreht sich immer noch. Auf dem Reparaturschein steht einiges drauf - nur nicht "getestet".2. AnlaufAnfang Oktober in den Shop in Wr. Neustadt. Gerät wird wieder eingeschickt. Dort wurde mir auch gesagt, dass das Gerät nach zwei Reparaturversuchen getauscht wird. Nach 10 Tagen ist Gerät fertig. Nur, es funktioniert noch immer nicht. Auch steht wieder nichts von "getestet" darauf. Danach ziemlich lange Diskussion mit der Shopleiterin in Wr. Neustadt. Sie hat mir u.A. auch gesagt, dass die Aussage vom Mitarbeiter falsch ist und da es ein neuer Mitarbeiter war, darf man die Aussagen nicht so erst nehmen und daher ist A1 auch nicht daran gebunden.Weiters hat sie mir auch noch gesagt, dass ja die Schuld beim Reparaturservice (MobileTouch, 23. Bezirk) liegt und daher A1 nichts dafür könne. Nachdem ich Ihr aber eindeutig gesagt habe, dass mein Ansprechpartner A1 und nicht MobileTouch ist, hat sie es dann glaube ich auch verstanden. Laut Ihrer Aussage wird das Gerät, wenn es auch nach dem dritten Mal nicht funktoniert, möglicherweise noch immer nicht getauscht. Es gibt dann einen eigenen Prozess. Ich habe Ihr dann auch etwas von Wandlung erzählt, was sie glaube ich garnicht verstanden hat.Weiters wollte Sie ein neues Gerät mit MyNext verkaufen. Was ich natürlich abgelehnt habe.3. VersuchGerät wurde wieder eingeschickt.Auf jeden Fall geht nun einmal ein eingeschriebener Brief an A1 mit einer 14 tätigen Nachfrist. Sollte diese verstreichen, trete ich vom Vertrag zurück. Rechtsschutz liegt vor und das ziehe ich auch durch. Sichtlich dürften die Servicepartner vom MobileTouch (dort wird ja auch nicht selber repariert) entweder blind sein oder einfach irgend einen Prozess laufen lassen. Was sagen Sie dazu? Ist dies die übliche Vorgangsweise bei A1?LGStefan

1 Antwort

Benutzerebene 3
Hallo Stefan,wählst du ein neues Smartphone aus unserem Portfolio, teste es bitte rasch bei dir zu Hause um etwaige, offensichtliche Mängel gleich festzustellen. Vermutest du einen Defekt bei deinem Smartphone, bring es bitte einfach zu dem Händler zur Reparatur, von dem du es bekommen hast. Du schilderst du, das hast du bereits gemacht. 👍Falls es im A1 Shop zu solchen Missverständnissen gekommen ist, tut mir das sehr leid. Bitte warte einfach die Antwort auf dein Schreiben und den Ausgang der Reparatur ab. Vielen Dank! Liebe Grüße Juri

Antworten