Beantwortet

A1 over IP anmeldung nicht möglich



Ersten Beitrag anzeigen

37 Antworten

Seit 19 Jahren bin ich nun (sogar mit der gleichen Rufnummer) bei A1 und habe immer darauf geschworden.
In letzter Zeit nimmt sich A1 jedoch immer mehr Frechheiten heraus.
 
A1overIP war für mich der einzige Grund, das Sonderkündigungsrecht vor Kurzem nicht in Anspruch zu nehmen.
A1overIP ist für mich essentiell wichtig, das ich im Büro keinen Handyempfang habe und deswegen ein Siemens VoIP Schnurlostelefon verwende.
 
Dass der Service jetzt einfach eingestellt wird, und noch dazu so kurzfristig, ist unglaublich.
 
Kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass A1overIP nur von wenigen Kunden genutzt wird. Allein, wenn ich mir hier die vielen Threads dazu ansehe.
 
Werde mich daher mal mit meinem Anwalt beraten, ob die Einstellung von A1overIP zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.
Benutzerebene 3
Zumal man auch beim letzten außerordentlichen Kündigungsrecht darauf hätte hinweisen können dass A1 over IP ebenfalls eingestellt wird!
Stattdessen hat man darauf gewartet bis die Frist verstrichen ist - um sodann gleich darauf den tollen Dienst einzustellen!

Geplant war dies ja sicher schon länger!

UND: warum NUR für Privatkunden? A1 over IP für Network soll es ja weiterhin geben.
Unverständliches Vorgehen von A1!
 
Lt. Pressemitteilung vom 19.02.2014 hat A1 als erster Betreiber in der EU die Festnetz-Sprachtelefonie auf IP Technologie umgestellt (Voice over IP), und uns A1 over IP Privatkunden will man als Grund der Abschaltung erklären das dieses Produkt nicht mehr auf dem neusten Stand sei bzw. nur mehr wenig genutzt werde.
Zum Thema wenig genutzt kann ich nur sagen, wen man ein Produkt auf seiner Homepage versteckt und auch sonst in den Medien nicht bewirbt wird es mit Sicherheit kein Verkaufsschlager. Ich in meinem Fall wohne in einer Ländlichen-Region (Weststeiermark) wo es keine brauchbare Netzabdeckung gibt, und suchte Jahrelang nach einer Lösung wie man unter seiner Mobilnummer erreichbar bzw. anrufe tätigen kann.
Auch ich bin der Meinung hier sollte das gleiche Sonderkündigungsrecht wie bei einer Vertragsänderung seitens A1 gelten!
Benutzerebene 4
Warum nur für Privatkunden ... Ich glaube, das kann ich beantworten. Weil Geschäftskunden 36 Monate gebunden sind und sich A1 das Geld nicht entgehen lassen will :)Ausserdem haben diese auch eine vernünftige RS-Versicherung. Bei Privatkunden ist es eher die Ausnahme. Ich hab mein letztes iPhone bereits ohne sperre direkt bei Apple gekauft. Auf Kundengängelung seitens A1 geh ich nicht mehr ein.Und diese Mobilpoints kann sich A1 auch an den Hut kleben. Zuerst die Tarifanhebung im laufenden Vertrag und dann die Abschaltung eines für mich essentiellen Dienstes mit einer Vorlaufzeit von 4-6 Wochen. Lächerlich. Wenn ich mit meinen Kunden so umspringe, stünd ich schon beim AMS.
Benutzerebene 3
War A1 over IP nicht auch im A1 Business SLA als KPI gelistet? Dann wäre das wohl auch ein Grund warum Business Kunden weiterhin eine Technologie bekommen die nicht mehr am am aktuellen Stand der Technik ist ;-)

Aufpassen übrigens nun auch mit der Sprachbox im Roamingfall!
Da nun der Multiring zu A1 over IP wegfällt, greift die "normale" Rufumleitung vom HLR. Daher: bei nicht abheben im Ausland und Umleitung zur Sprachbox fallen somit doppelte Roaminggebühren an.
Hallo liebes A1 Team
 
Ich habe mich gestern für A1 over IP angemeldet, da es für mich sehr praktisch ist weil ich in der Wohnung so gut wie keinen Empfang habe (Stahlbeton sagt Hallo)
 
Allerdings habe ich das Problem, dass der A1 Communicator nicht verbinden kann - er schreibt immer "Einloggen nicht möglich" 
 
Lt der Anleitung sollte man versuchen das "Passwort vergessen" Feld auszuwählen und sich das aufs Handy senden zu lassen - das Problem ist nur, dass der Link auf eine 404 "Seite nicht vorhanden" auf der A1 Homepage führt - auch die in der Anleitung angegebene Hilfe bezüglich möglicher freigeschalteter Ports verweist ebenso auf eine 404 Seite
 
Beides nicht sonderlich hilfreich....
 
Ausserdem habe ich keine Hilfe gefunden die mir die korrekten Einstellungen für eine passende SIP App am Handy selbst gibt.
 
Habe übrigens sowohl mit meinen Zugangsdaten die ich bei A1 selbst habe versucht, als auch mit denen die ich in de rBestätigungsmail für die A1 over IP Anmeldung bekommen habe - funkt beides leider nicht...
 
Wäre über Hilfe sehr dankbar 
 
Lg
Benutzerebene 4
Nun ja. 3€ haben oder nicht haben :)Egal ob das Produkt in Kürze eingestellt wird oder nicht.
Benutzerebene 1
Besonders pikant finde ich ja, dass nach der Mitteilung, A1overIP mit 31.07.2014 einzustellen, auf der Juli-Rechnung dafür der volle Betrag bis 09.08.2014 aufscheint. Die Ausrede dafür kenne ich schon: "Das hängt mit der Abrechnungsperiode zusammen, die Gutschrift bekommen Sie einen Monat später." Die Nachverrechnung der SIM-Pauschale für einen Monat und extra noch für 9 Tage (0,41 EUR netto) zur Anpassung an die Abrechnungsperiode konnte man allerdings problemlos sofort hinzufügen....
Benutzerebene 4
Ich hab noch nicht auf die Abrechnung geschaut - ehrlich gesagt will ich es auch vermeiden da ich zu leichtem Würgereiz neige.
Aber es wird sicher nicht anders sein.

Ja, verrechnet bis 21.08.
Ich hoffe ja noch immer auf nen Aprilscherz im Juli und A1-VoIP geht ganz normal weiter... Ist wohl nur ein Wunschtraum.
Benutzerebene 1
Die Hoffnung erfüllt sich leider nicht: Fritz!Box zeigt an Rufnummer 0664.... aktiv, Anruf geht über VoIP raus, Ergebnis: Dreiklang unter dieser Nummer kein Anschluss. Danke A1!
 
A1 wird aber deswegen auch im Festnetz kein zusätzliches Geschäft machen, wir verwenden das DECT-Telefon an der Fritz!Box nur mehr für ankommende Rufe, was angesichts der Preise von Festnetz zu Mobilnetz auch nur mehr ein Entgegenkommen an jene älteren Mitmenschen ist, die Mobilnetze prinzipiell nicht anrufen wollen.
 
Im Ausland hat ein anderer VoIP-Anbieter über WLAN auch bestens funktioniert, daher auch kein Bedarf für teure Auslandspakete von A1. In Edinburgh war darüber hinaus um 20 Pfund eine Vodafone-Karte mit 1GB Datenvolumen und 500 UK-Minuten/SMS unlimitiert erhältlich, womit mein Dual-SIM Handy auch ohne WLAN bestens versorgt war.
Benutzerebene 4
Heute wurde in den USA ein Gesetz verabschiedet wonach das "entsperren" der Handys wieder legal ist.
Es ist also nur noch ne Frage der Zeit bis der große mit der Frucht auf eine Sperre komplett verzichtet. Spätestens dann hat sich diese Subventionierungssache ganz erledigt und der Provider kann nur mit Mehrwert punkten.

Vielleicht ist es irgendwann auch möglich, eine Telefonnummer zu erhalten die providerunabhängig ist und den Provider meinetwegen monatlich zu wechseln.

Ich gehe jedenfalls keine Bindung mehr ein. In 3 Monaten läuft der Vertrag aus - morgen wird auch schon gekündigt.

Wohin ich gehe, weiß ich nicht aber ich lass mich sicher nicht veräppeln.
Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Bevor dieser Thread noch mehr ins Off Topic abgleitet, wird er geschlossen, da das Thema ohnehin durch ist, denn der Dienst steht Privatkunden nicht mehr zur Verfügung.

Antworten