A1 Community

Frage
Diese Frage wurde noch nicht gelöst.

Kurzer Abbruch der WLAN-Verbindung beim Online-Spielen


Liebe A1-Community,

ich bin leider nach vielzähligen Versuchen mit meinem Latein am Ende, weshalb ich mich an euch wende! Das grobe Problem:

Beim Online-Spielen mit meiner PS4, beim Spiel COD WW2, kommt es nach einer gewissen Spielzeit zu einem kurzzeitigen Unterbrechen der WLAN-Verbindung. Danach geht im Spiel online nichts mehr.

Genauere Infos:
Ich besitze das A1-Modem 'Technicolor TG588'. Über dieses verbinde ich mich mit WLAN zu meiner Playstation. Verbindungstests auf dieser ergeben Downloadgeschwindigkeiten von rund 15 MB, welche vollkommen in Ordnung sind. Nun aber das Problem: Beim spielen des Spiels 'Call of Duty WW2' (COD WW2) kommt es nach ein paar Spielen zu einem kurzzeitigen Abbruch der WLAN-Verbindung, wodurch der Online-Modus dort unterbrochen wird. Nach dem Online-Rauswurf ist dann wieder eine WLAN-Verbindung auf der PS vorhanden. Will ich wieder in den Online-Modus des Spiels einsteigen, bricht die Verbindung erneut kurz ab. Das bedeutet, dass das Online-Spielen in diesem Spiel ab diesen Zeitpunkt nicht mehr möglich ist. Nur ein Neustart des Routers hat mir geholfen, um direkt online weiterspielen zu können. Da aber nach ein paar Spielen wieder die Verbindung abbricht, ist das schon ziemlich nervig.

Das Kuriose dabei:
- COD WW2 ist das erste Spiel, bei dem dieses Problem auftritt. FIFA oder Rocket League funktionier(t)en, auch über einen längeren Zeitraum, online problemlos.
- Nachdem die WLAN-Verbindung kurz abbricht, funktionieren andere Spiele online auch normal. So ist es mir z.B. möglich, danach Rocket League oder ähnliches zu spielen. Nur COD WW2 funktioniert nicht.
- Im Spiel (COD WW2) wird mein NAT-Typ als 'offen' angezeigt. Also sollte es bezüglich Port-Forwarding auch keine Probleme geben.

Durch die Überlegung, dass es eventuell Überlagerungen bei den WLAN-Netzwerken und dadurch Störungen geben könnte, habe ich den Kanal des Routers auf 3, welcher unbenutzt war, geändert. Dies brachte leider keinen Erfolg.
Ports öffnen für das Spiel wollte ich manuell auch nicht, da der NAT-Typ sowiso auf offen angezeigt wird.
Ein Kollege von mir spielt auch mit A1 Internet (WLAN) das gleiche Spiel ohne Probleme online. Der einzige Unterschied liegt im Router (seiner ist soweit ich weiss neuartiger).

Ich wäre für jeden Gedanken/jede Hilfe sehr dankbar 🙂

Danke und liebe Grüße,
Steini

8 Antworten

Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Fredy6 durch andere bewertet wurden

Da Du schon geschaut hast obs das WLAN Frequenz Überlagerung hat,
kann dir nur empfehlen auf anderen Router zu wechseln zb. Jetzt neu bei a1 die fritzbox.
Rufe Hotline an.
Und schaue dir diesen link an
https://www.a1.net/fritzbox-gamer-modem?gclid=Cj0KCQiAnOzSBRDGARIsAL-mUB1LOZgp1nfTY8ODXuW-g4mbDTPjIxwKBDaYo6iU9W7LjhIegIN9MUsaAjtDEALw_wcB
Vermutlich wird es besser funktionieren
Lg.fredy
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von jo93 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Man spielt nicht über WLAN, nur not legt man sich fürs Zocken ein temporäres LAN Kabel.
Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Fredy6 durch andere bewertet wurden

jo93 schrieb:

Man spielt nicht über WLAN, nur not legt man sich fürs Zocken ein temporäres LAN Kabel.


Ich gebe jo93 man zockt nicht über WLAN
Sondern nur über LAN
Fredy6 schrieb:

Da Du schon geschaut hast obs das WLAN Frequenz Überlagerung hat,
kann dir nur empfehlen auf anderen Router zu wechseln zb. Jetzt neu bei a1 die fritzbox.
Rufe Hotline an.
Und schaue dir diesen link an
https://www.a1.net/fritzbox-gamer-modem?gclid=Cj0KCQiAnOzSBRDGARIsAL-mUB1LOZgp1nfTY8ODXuW-g4mbDTPjIxwKBDaYo6iU9W7LjhIegIN9MUsaAjtDEALw_wcB
Vermutlich wird es besser funktionieren
Lg.fredy


Okay danke, also meinst du, dass es nur am Router liegen kann?

jo93 schrieb:

Man spielt nicht über WLAN, nur not legt man sich fürs Zocken ein temporäres LAN Kabel.


Wie konnte ich das nur vergessen? Nein Spaß beiseite, würde ich natürlich machen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte. Bei einem 3-stöckigen Haus ist das aber ein wenig umständlich. Der Anschluss fürs Internet ist leider nur ganz unten, von dort haben wir ein Kabel in den mittleren Stock gelegt, wo der Router steht. Die Playstation steht ganz oben, ein LAN-Kabel zum Router ist von dort aus fast unmöglich. Hatte ich aber natürlich auch in Erwägung gezogen..

Liebe Grüße Steini
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von w1-net durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
Steini343 schrieb:

Wie konnte ich das nur vergessen? Nein Spaß beiseite, würde ich natürlich machen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte. Bei einem 3-stöckigen Haus ist das aber ein wenig umständlich. Der Anschluss fürs Internet ist leider nur ganz unten, von dort haben wir ein Kabel in den mittleren Stock gelegt, wo der Router steht. Die Playstation steht ganz oben, ein LAN-Kabel zum Router ist von dort aus fast unmöglich. Hatte ich aber natürlich auch in Erwägung gezogen..

Liebe Grüße Steini


Gäb ja noch immer die Variante mit PLC.

Beim WLAN hast du halt im Haus mit sicher mehreren Leuten eher probleme mit Sticky Clients und dergleichen... die hast du auch mit einem "besseren" Router.

EInziger Vorteil der Fritzbox z.B. wäre, dass du ein 5GHz WLAN für die Handy´s und Co im mittleren Stock machst, und dafür das reichweitenstärkere 2.4GHz exklusiv für dich und deine Konsole nutzt..

Ich würd trotzdem eher mit PLC versuchen,...

PS: Kanal 3 ist eine denkbar schlechte Wahl...
Benutzerebene 1

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Fredy6 durch andere bewertet wurden

Hast du einen chromcast oder anderes laufen den da gibt's momentan Probleme das das WLAN abstürzet.
http://mobil.derstandard.at/2000072375997/Chromecast-und-Co-bringen-WLAN-Router-zum-Absturz
Lg.fredy
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von MSgtDomanian durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1

Man spielt nicht über WLAN, nur not legt man sich fürs Zocken ein temporäres LAN Kabel.


Hätte ich vor nicht all zu langer Zeit noch voll unterschrieben.
Mit den neuen WLAN Technologien die schön langsam auch in den neueren Consumer Routern Einzug halten , ist diese Aussage jedoch nicht mehr zwingend zutreffend.

Bereits kann über WLAN 1300Mbit/s und mehr übertragen werden. Auch die anfängliche höhere Latenz in einem WLAN ist nicht mehr so ausgeprägt bzw. überhaupt nicht mehr vorhanden. Viele Endgeräte , auch für´s Gaming gedacht, zielen extra auf die WLAN Fähigkeit ab.
MESH , Beaming Form, MUMIMO und andere Technolgien in WLAN Routern machen eine Kabelverbindung zwar nicht nutzlos ( z.B. Link Aggregation) aber sie eröffnen Neue/ Andere Möglichkeiten.

Für eine sichere und störungsfreie Übertragung würde ich zwar immer noch eine LAN (Kabel) Verbindung bevorzugen, aber dass könnte sich auch schnell ändern.

@w1-net Kanal 3 ..stimme ich zu ..Standard.. deswegen würde ich in einem Mehrfamilienhaus gleich bei 5Ghz bleiben , auch wenn die -db Werte schlechter als bei einem 2,4Ghz WLAN sind ist der Durchsatz immer noch höher, wobei an der Geschwindigkeit scheitert es in diesem Fall eh nicht.

Powerlan ist natürlich eine Alternative kann aber auch Probleme bereiten.
@ w1-net:

Kann dich leider nicht zitieren, da funktioniert etwas nicht. Aber danke für deine Antwort. PLC hatte ich sogar schonmal, hab diesen Boxen aber abgeschrieben, als beide nach nicht allzu langer Zeit den Geist aufgegeben hatten. Dies ist zwar schon ein wenig länger her, aber für 50€ das Stück war das Preis/Leistungs-Verhältnis damals ein Witz. Außerdem bilde ich mir ein, dass ich so Probleme mit dem NAT-Typ hatte, also auch keine Alternative.
Das LAN prinzipiell die bessere Methode ist, ist mir schon bewusst. Trotzdem denke ich nicht, dass es an der WLAN-Verbindung liegt. Ich habe das Problem unabhängig davon ob die Playstation das einzige Gerät ist, das im Netzwerk ist oder mehrere Geräte gleichzeitig. Das macht garkeinen Unterschied.
Und deine Methode mit 2 Router: Kann sein dass sich das geringfügig was bringt, kann aber nichts Essenzielles sein. Tatsache ist, dass die Verbindung zum WLAN ja immer da ist. Sie bricht nur bei COD für einen minimalen Augenblick ab. Wie schon im ursprünglichen Post geschrieben, alle anderen Spiele funktionieren davor und auch danach. Nur das eine nicht. Ich denke eher dass im Spiel auf einen Server oder was auch immer zugegriffen wird, der irgendwelche Probleme mit dem Router verursacht. Kenn mich aber leider nicht so gut aus, was da eben los sein könnte.
Zu Kanal 3: Hab da einfach einen beliebigen genommen, zuerst war eben 11. Dort war in der Nähe aber noch ein anderer Router, deswegen hab ich auf einen "leeren" Kanal gewechselt. Warum ist 3 z.B. schlechter als 4, 5, 6,...?


Fredy6 schrieb:

Hast du einen chromcast oder anderes laufen den da gibt's momentan Probleme das das WLAN abstürzet.
http://mobil.derstandard.at/2000072375997/Chromecast-und-Co-bringen-WLAN-Router-zum-Absturz
Lg.fredy


Danke für deine Antwort, aber ich denke nicht dass ich sowas habe. Bzw wüsste ich nichts davon. Aber wie gerade beim vorigen Zitat geschrieben: Das WLAN stürzt an sich nicht ab. Es unterbricht nur einen winzigen Augenblick und das eine Spiel geht dann nicht mehr, der Rest schon. Auch am HAndy etc funtkioniert es danach noch.

@MSgtDomanian danke auch für deine Antwort. Mit der Verbindungsgeschwindigkeit über WLAN bin ich voll zufrieden bei uns, daran scheiterts nicht 🙂 Und wie gesagt, hätte ich eine LAN-Möglichkeit (ohne PLC) würde ich es eh so machen!

Lg Steini

Antworten