A1 Community

Frage
Diese Frage wurde noch nicht gelöst.

Hardware Varianten für Heimnetz, TV, DLNA, WLAN


Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von netzguru durch andere bewertet wurden

Ich will diesen Tread hierher verfrachten:
https://www.a1community.net/modem-festnetz-hardware-315/tg588v-zugriff-auf-modem-nur-nach-neustart-248267/index1.html#post279231

Da ich grad bei AVM stöbere (einer meiner TVs hat keinen LAN Anschluss in der Nähe - ich will aber am TV selbst das WLAN nicht ständig aktivieren) welche Fritz! Box wäre das alternative Optimum und Zukunftssicher für VDSL?
Oder eine FRITZ!Box 4040 hinter dem A1 Modem hängen. Leider muss man diese dann auch als NAT betreiben. Wenn A1 am VV2220 (MultiUser) doch RIP (oder händische Routing Table) aktivieren würde, dann könnte die FRITZ! Box als reiner Router funktionieren.
Beim TV könnte ich dann einen der WLAN Repeater aufstellen und daran den TV per Ethernet anschließen. Vorteil, der TV hängt nur bei Bedarf und nicht ständig im Internet (ich traue den TV Herstellern nicht, was Abzug an Daten betrifft).
Ansonsten muss ich einen Weg finden ein ETH Kabel hin zu legen.
Eine FRITZ! Box hätte vermutlich den Vorteil eines besseren DLNA Servers, als der VV2220.
Einen DLNA will ich für meine am Mac abgespeicherten Videos einrichten.https://avm.de/produkte/fritzbox/https://avm.de/produkte/fritzwlan/


Bitte hier antworten!

4 Antworten

Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von rwhlive durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
hallo,

ich setze voraus das a1 voip oder a1tv im spiel ist
ansonsten kann man das a1 modem ja auf su umstellen und die fb einwählen lassen (pppoe)

ist das aus genannten oder anderen gründen nicht möglich ... nat muss trotzdem nicht sein
eine fritz!box kann ja auch als ip client konfiguriert werden
hängt also im netz des a1 routers wie jeder andere client
trotzdem kann man mit ihr ein w-lan mesh aufziehen bzw. diese auch als nas/mediaserver betreiben
auch im ip client modus kann die fb als mesh master/basis konfiguriert werden
ein fritz!wlan repeater oder auch eine zweite fritz!box kann man dann als mesh repeater einrichten
andere geräte können sich dann per lan oder w-lan mit dem repeater verbinden
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von netzguru durch andere bewertet wurden

Kein a1 voip, kein a1 tv! Nur POTS und Internet (nun nach einer 40/10 Testphase wieder auf 20/5).
Fritz! Box 4040 und Fritz!WLAN Repeater 1750E als WLAN Bridge (WLAN Mesh) konfiguriert, quer durchs Haus und über ein Stockwerk merkbar über 100 MBit/sek. aber im 5GHz Band.
Fritz! Box 4040 derzeit im IP Client Modus.
Fritz! Box 4040 DLNA funktioniert besser als mit dem VV2220.
Wenn allte Tests abgeschlossen sind, kann ich noch immer überlegen ob ich die 4040er als Router & Firewall (NAT) verwende. Leider kann man auch beim VV2220 keine Routen eintragen, darum NAT.
Zum VV2220, mein TG588v hatte Probleme mit dem Ethernet Hub, da wurde mir der 40/10 Test für ein Monat offeriert, das ich natürlich annahm. Als Ersatzgerät für den TG588v erhielt ich einen VV2220 obwohl ich noch immer POTS habe - POTS gebe ich nicht so schnell her!
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von netzguru durch andere bewertet wurden

Eine Frage noch zum Fritz! Box 4040 - Es gibt zwei Punkte:

IPv6-Unterstützung

IPv6-Unterstützung aktiv / DHCPv6 Rapid Commit verwenden

LISP

Wie kann man damit IPv6 einrichten und ist interne IPv6 Netz durch die 4040er Firewall geschützt, wenn diese aktiviert ist. Ist LISP für IPv6 zusätzlich notwendig?
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von rwhlive durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
hallo,

kennst du einen lisp service provider ?
ich nicht

habe aber mal mit einen 6in4 tunnel (tunnelbroker.net) experimentiert mit dieser fritzbox
funkte inkl. firewall (findest in den ipv6 einstellungen unter tunnelprotokolle)
voraussetzung ist natürlich diese fritzbox hat die öffentliche ip am wan-interface
also den a1 router als bridge

Antworten