A1 Community

Datenvolumen im Heimnetzwerk verteilen


Wenn ich zur gleichen Zeit wie meine Mitbewohner das Internet benütze, kommt es bei Online Spielen zu starken Schwankungen beim Ping, sodass das Spiel unspielbar wird. Ich habe bereits mit A1 geschrieben und es ist offensichtlich nicht möglich das Datenvolumen beim Router, je nach Bedarf auf die PCs zu verteilen. Jetzt also meine Frage wäre es möglich den Ping irgendwie zu fixieren, es geht mir nicht darum das er zu hoch wird sondern um das ständige hin und her.
Ab Schwankungen von ca 20 merkt man das recht stark, selbst wenn der Ping nur von 40 auf 60 bzw. bis zu 80 steigt. Ich bin für jeden Lösungsvorschlag dankbar, mein PC ist über LAN verbunden die anderen über W-LAN, falls noch weitere Infos gebraucht werden bitte bescheid geben!
LG Benni

5 Antworten

Hallo Benni1801,
und willkommen in der A1Community! Ich spiele selbst einige Onlinespiele und musste selbst auch schon erleben, wie mein Ping schlagartig anstieg. Also lass mich mal versuchen dir weiterzuhelfen.
Der Ping gibt einfach nur an, wie lange es dauert bis ein Server oder ein anderes Endgerät Daten von dir empfängt und eine Antwort zurückschickt. Daher kann man den Ping nicht einstellen, weil er nur eine Zeitmessung ist, welche von vielen Faktoren abhängig ist.
Mögliche Faktoren:
-Wie viele Geräte gleichzeitig Daten nach außen verschicken wollen in deinem Netz
-Wie viele Geräte gleichzeitig Daten von außen laden möchten in deinem Netz
-Verbindungsart zum Modem (Funk/Kabel/Funk+Kabel)
-Verbindungsart zwischen Modem und Server wie: ADSL , VDSL oder nur Glasfaser (ab einem Punkt wird die Kupferleitung sowieso auf Glasfaser bis (fast) zum Server überführt (Kasten am Straßenrand, Vermittlungsstelle oder im Haus)
-Wie viele Anfragen der Server bekommt
-usw
Zweitens: Man kann den Endgeräten zwar kein Volumen zuweisen (zumindest nicht in Privatkundensegment), aber man kann ihnen schon eine Bandbreite zuweisen. Dies erfordert jedoch einen zusätzlichen Router mit QOS (Quality of Service) wie zum Beispiel den Asus RT-AC66U (einer von vielen und natürlich gibt es solche auch von anderen Herstellern).
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
LG NerdTech
NerdTech schrieb:

Hallo Benni1801,
und willkommen in der A1Community! Ich spiele selbst einige Onlinespiele und musste selbst auch schon erleben, wie mein Ping schlagartig anstieg. Also lass mich mal versuchen dir weiterzuhelfen.
Der Ping gibt einfach nur an, wie lange es dauert bis ein Server oder ein anderes Endgerät Daten von dir empfängt und eine Antwort zurückschickt. Daher kann man den Ping nicht einstellen, weil er nur eine Zeitmessung ist, welche von vielen Faktoren abhängig ist.
Mögliche Faktoren:
-Wie viele Geräte gleichzeitig Daten nach außen verschicken wollen in deinem Netz
-Wie viele Geräte gleichzeitig Daten von außen laden möchten in deinem Netz
-Verbindungsart zum Modem (Funk/Kabel/Funk+Kabel)
-Verbindungsart zwischen Modem und Server wie: ADSL , VDSL oder nur Glasfaser (ab einem Punkt wird die Kupferleitung sowieso auf Glasfaser bis (fast) zum Server überführt (Kasten am Straßenrand, Vermittlungsstelle oder im Haus)
-Wie viele Anfragen der Server bekommt
-usw
Zweitens: Man kann den Endgeräten zwar kein Volumen zuweisen (zumindest nicht in Privatkundensegment), aber man kann ihnen schon eine Bandbreite zuweisen. Dies erfordert jedoch einen zusätzlichen Router mit QOS (Quality of Service) wie zum Beispiel den Asus RT-AC66U (einer von vielen und natürlich gibt es solche auch von anderen Herstellern).
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
LG NerdTech


Erstmal danke für die Hinweise das heißt mit anderen Worten ich kann die Daten auch nicht langsamer liefern lassen als sie eigentlich werden oder?
Ich habe jetzt noch ein paar Tests gemacht um, das Problem genauer beschreiben zu können, und offensichtlich war meine ursprüngliche Vermutung, dass es mit meinen Mitbewohnern zusammenhängt falsch.
Was für ein Glück auch, somit erspar ich mir einen 120€ Router, für den ich eh kein Geld hab. ;)
Also nochmal meine neue feststellung vielleicht kann da jetzt wer helfen, wie bereits oben erwähnt ist es mehr oder weniger egal wie viele Leute gerade das Internet nützen und das Datenvolumen reicht auch aus um problemlos z.B. YouTube zu schauen und zu zocken.
Was jetzt aber das neu festgestellte Problem ist, ist dass anscheinend die A1 Leitung extreme Schwankungen aufweist und zwischenzeitlich auch mal gar keine Daten überträgt, hab jetzt schon probiert über das W-Lan die Frequenz zu ändern, aber das macht wenig überraschend kaum einen Unterschied.
Meine neue Vermutung stand jetzt ist, dass das Problem vor dem Router liegt, also falls das jemand von A1 liest wäre eine Antwort sehr nett, damit man das Problem, falls es das ist möglichst schnell beheben kann.
Hallo Benni1801

Erstmal herzlich willkommen in der A1 Community! :)
Wenn du außergewöhnlich hohe Ping-Zeiten und Latenzen hast, kann das verschiedene Ursachen haben. Das Problem dabei: Diese erkennt man meistens nicht, wenn man Leitungswerte und Modem überprüft. Es ist also durchaus normal, dass bei einer Leitungsmessung alles in Ordnung scheint, obwohl solche Probleme bestehen. In dem Fall notiere dir bitte, ob das immer zu bestimmten Uhrzeiten auftritt, oder unabhängig davon. Bitte erstelle davon mehrere Traceroute-Statistiken (eine mit, eine ohne Fehler, maximal 30 Zwischenschritte) und schicke uns diese samt Fehlerbeschreibung über unser A1 Kontaktformular.

Liebe Grüße,
Mina

PS: Wäre schön wenn du ein Profilbild einrichtest ;)
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von MSgtDomanian durch andere bewertet wurden

Ein Tip vom Gamer zum Gamer.
Du kannst diese Tool als Trial testen https://www.wtfast.com/ und zumindest einmal sehen wo das Problem liegt. Ping Spikes -Drop outs-Paket loss.
Vielleicht hilft es auch generell..ist jedoch nach der Trial kostenpflichtig.
Aber schau es dir einmal an... ich nehme es , da ich hauptsächlich auf NA Server spiele (Nord Atlantik -USA-Kanada) und damit einen besseren Ping erziele (um ca 30-80 Ping).
Weiters könnte eine Killer Lan oder Wlan Karte HardWare -seitig helfen.
Nützt natürlich alles nichts wenn dein ISP (Internet Service Provider) das Problem darstellt.

Frage am Rande:
Kann der A1 Router kein (Quality of Service) ? Oder welche Hardware verwendest du?

Bei Wlan Hardware kann man z.B ASUS empfehlen....oder eben Killer (wird fast nur noch bei Motherboards eingebaut , und nicht mehr extra erhältlich)

https://www.amazon.de/Asus-PCE-AC88-PCIe-Karte-802-11ac-High-Power/dp/B01EX7KNUM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1484311231&sr=8-1&keywords=ASus+Wlan+karte

http://www.killernetworking.com/

PS: Oft ist der Hohe Ping nicht das Resultat vom überlasteten Download sondern vom zu geringen Upload.
Hallo,

hatte bis vor einigen Tagen auch das Problem, dass mir Endgeräte im WLan den Saft rausgenommen haben.
Nach der Umstellung zur Hybrid-Box hab ich auch gleich die alten APs gegen Unifi APs erneuert.
Bei diesen APs hat man im Controller die Möglichkeit Benutzergruppen anzulegen wo man das Down/UP-Bandbreitenlimit begrenzen kann. Ist optimal für Gastnetzwerke bzw. wenn man sich das Netz mit Nachbarn teilt ;-)

vG,
Manfred

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)