Mobilpoints verfallen

  • 25 Januar 2016
  • 7 Antworten
  • 2699 Ansichten

Habe dieses Wochenende festgestellt dass mir meine Mobilpoints jetzt laufend verfallen was mich zurzeit richtig ärgert denn mir sind seit Sommer 2015 ca. 1200 Mobilpoints verfallen!!!
Ich wollte mir noch einige Punkte ansparen damit mir ein Handytausch günstiger kommt was jedoch nicht möglich ist und man obendrein auch nicht darüber informiert wird.

Da ich grundsätzlich ein zufriedener Kunde von A1 war habe ich meinen Vertrag um weitere 2 Jahre verlängert, was mich natürlich zurzeit auch sehr ärgert, denn von meinem Bekanntenkreis habe ich unlängst erfahren dass sie bei einem anderen Anbieter, als langjähriger Kunde, häufiger einen sehr preiswerten Handytausch, zu sehr niedrigen Preisen (auch Topgeräte) vollzogen haben. Denn auch bei einem Handytausch mit 8000 Mobilpoints ist der zu bezahlende Preis noch sehr sehr hoch.

Ich bin seit über 10 Jahren Kunde von A1...

7 Antworten

Benutzerebene 6
Abzeichen
Hallo Martin,
ja, die Mobilpoints verfallen leider nach 2 1/2 Jahren, aber das steht so in den Vertragsbedingungen. lg luigi
Hallo!Ja das weiß ich jetzt auch aber warum kann man nicht mehr als 8500 Mobilpoints haben? Damit ist dieses Mobilpoint System nicht zu Ende gedacht, zumindest für mich!Denn ich möchte nicht alle Jahre mein Handy tauschen sondern alle 5 Jahre.. Fühle mich dadurch als langjähriger Kunde benachteiligt!!!!'Liebe aber doch etwas verärgerte Grüße
Benutzerebene 6
Abzeichen +1
du kannst schon mehr Punkte sammeln, aber du hast nicht ewig zeit dazu.

kann man so leider nur akzeptieren. mehr punkte kriegst du wenn du einen teuren Tarif hast und oder hohe rechnungen.

was man aber nicht unbedingt künstlich herbeiführen sollte wegen mobilpoints. ist zumindest meine meinung.

versuche auch gerade, länger mit meinem smartphone auszukommen. weil ich die variante günstiger tarif, handy dafür selbst kaufen gewählt habe.

einen tipp hab ich noch bekommen: gibt immer wieder aktionen bei a1, wo man mobilpoints geschenkt bekommt. zb einmal im A1 shop xy vorbeischauen, 664 punkte geschenkt. hab mich dann aber trotzdem für obige variante entschieden und mein xperia z1 begeht demnächst seinen zweiten geburtstag und ist nur leicht ramponiert bisher...
Wenn es keine andere Lösung gibt als dies einfach so hinzunehmen und zu akzeptieren dann wird es nur eines geben und das ist einen anderen Anbieter zu suchen und als Neukunde ein neues Handy nachgeschmissen zu bekommen...Schönen Abend
Und es gibt keine Möglichkeit die mobilpoints anders einzusetzen oder?
Benutzerebene 7
Abzeichen +3
MartinMull schrieb:Und es gibt keine Möglichkeit die mobilpoints anders einzusetzen oder?
Andere Option wäre, dass die Mobilpoints für Zubehör investiert werden (nicht alle, nur ein paar), dann dürften der Rest nicht verfallen, da bewegung in diese kommt (meine Annahme).

Würde ja keinen Sinn machen, wenn diese Restlichen Mobilpoints dennoch verfallen sollten!.
Benutzerebene 6
Abzeichen +1
MartinMull schrieb:Wenn es keine andere Lösung gibt als dies einfach so hinzunehmen und zu akzeptieren dann wird es nur eines geben und das ist einen anderen Anbieter zu suchen und als Neukunde ein neues Handy nachgeschmissen zu bekommen...Schönen Abend
drohe uns bitte nicht :womansad:

Spass beiseite, was ich damit sagen will: Wir sind auch nur Kunden oder User im forum oder beides.

bei bonusprogrammen, ob sie nun mobilpoints oder flamingos heissen, sollte man immer im hinterkopf haben, dass man normalerweise von niemandem was geschenkt bekommt. und wenn dann nciht ohne hintergedanken/bedingungen

aus anbietersiucht schaut es wohl so aus: wir schenken den kunden ein bisschen etwas, oder tun so, indem wir das als bonusprogramm verpacken. der bindet sich dafür und bring uns weiter verlässlich umsätze. kunde mit viel umsätzen bekommt etwas mehr, kunde mit wenig umsätzen etwas weniger.

am liebsten ist uns, wenn die leute immens viel telefonieren, srufen etc und viel umsatz machen und sich jedes jahr ein neues handy kaufen, also geben wir denen am meisten.

und neue kunden wollen wir immer haben, denen geben wir noch ein bisserl mehr.

von dem her wird man als kunde mit gemässiger rechnung/umsatz/gewinn für den anbieter nicht allzu reich belohnt/beschenkt.

wenn einem die nummer egal ist,oder man den aufwand auf sich nimmt, sie von einem zum anderen anbieter mitzunehmen, kann man das system natürlich bis zu einem gewissne grad austricksen, und sich so so oft wie möglich die neukunden vorteile holen. so toll sind die aber auch nicht mehr. nachgeschmissen bekommt man in der Regel wenig.

so oder so: ein wenig rechnen ist immer gut, finde ich jedenfalls. besser als sich einzureden, dass man was geschenkt bekommt.

und irgendwelche bonuspunkte, rabatte, spezialangebote muss man ja nicht unbedingt einsetzen. (was hier genauso gilt wie in anderen bereichen, ob im supermarkt, oder sonst wo).

sprich: nicht stressen lassen davon, dass dir die punkte verfallen.

wenn du keine bindung merh hast oder wenig, und ein neues Handy brauchst: frag nach einem angebot zur vertragsverlängerung, rechne dir aus, was das bringt und was es kostet (wie viel bindung)

und dann überlege dir, was die alternativen (inklusive aufwand, den du dir machen musst) kosten:

  • günstigster Tarif, der deine anforderungen erfüllt, evtl. mit rabatt weil ohne handy + handy selbst kaufen
  • anbieterwechsel
du hast ja auch geschrieben, dass du nicht so oft ein neues handy brauchst, hast dich mit dem thema in den letzten jahren vielleicht auch nicht so viel beschäftigt.

ich finde in dieser zeit hat sich einiges getan. manches positiv. anderes weniger. preise sind eher wieder gestiegen, handy vom netzbetreiber geschenkt gibt es auch nicht mehr. jedenfalls nicht mehr so günstig (wirklich geschenkt kriegt man ja wie gesagt nichts) wie früher

vielleicht ändert sich in den kommenden jahren auch etwas. aber schätze billiger wird es nicht werden. vielleicht aber transparenter und einfacher

Antworten