A1 Community

Beantwortet
Diese Frage wurde bereits gelöst.

Wucher 2nd


👎Hallo,wollte hier nur meinen Frust ablassen. Habe gerade online meine Rechnung gesehen und nun frag ich mich was soll ich nun das restliche Monat essen ?!?!?Knapp 400€ der wahnsinn !!!!! Ich habe zwar eine sms bekommen das ich bereits 75 % meines Datenvolumen verbraucht habe aber das wars dann auch schon. Keine Warnung oder der gleichen. Ich komme mir bloss abgezockt vor. Ich werde sobald meine Verträge abgelaufen sind (Handy und Internet) kündigen !!! Weil sowas ist mir noch nie passiert. Abgesehen das man bei der Konkurenz die neusten Handys um 0€ und noch dazu billigere und bessere Tarife bekommt. Und die mobilepoints, für was sind die eigentlich gut, das man für ein neues Top-Handy noch immer bis zu 400€ blechen kann !!So werden sie sicher viele Kunden halten können !!!!
icon

Beste Antwort von A1_Christian 19. August 2011, 19:46

Hallo Community!@Florian: Willkommen im A1 Forum!Deinen aktuellen Datenverbrauch kannst du jederzeit online unter mein A1 > Kosten & Freieinheiten abfragen kontrollieren. Wenn du dort hin und wieder hineinschaust, ist die Gefahr der Überschreitung relativ gering. @hijhu kjbkh: Die Mobilpoints verfallen nach 30 Monaten. Es verfallen nur jene Punkte, die du vor genau 30 Monaten bekommen hast. Durch eine Einlösung der Punkte über MY NEXT, für eine Rechnungsgutschrift oder im A1 Shop für Zubehör, wird der Verfall für die nächsten 30 Monate gestoppt!lg,Christian

Original anzeigen

10 Antworten

gebe dir recht habe festnetzt mit Internet Hauptsächlich benutze ich nur das Internet und komischerweise sind meine Rechnungen nach dem A1 seine finger dabei hat um +/- 10 euro teurer geworden.
Ja das würd mich auch mal interessieren für was diese mobilpoints gut sind? Vorallem weil sie nach einer bestimmten zeit verfallen! 👎
kapier a net, warum jetzt alles teurer wird! bin bloß enttäuscht und frustriert...

Ja das würd mich auch mal interessieren für was diese mobilpoints gut sind? Vorallem weil sie nach einer bestimmten zeit verfallen! 👎

Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Christian durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Hallo Community!@Florian: Willkommen im A1 Forum!Deinen aktuellen Datenverbrauch kannst du jederzeit online unter mein A1 > Kosten & Freieinheiten abfragen kontrollieren. Wenn du dort hin und wieder hineinschaust, ist die Gefahr der Überschreitung relativ gering. @hijhu kjbkh: Die Mobilpoints verfallen nach 30 Monaten. Es verfallen nur jene Punkte, die du vor genau 30 Monaten bekommen hast. Durch eine Einlösung der Punkte über MY NEXT, für eine Rechnungsgutschrift oder im A1 Shop für Zubehör, wird der Verfall für die nächsten 30 Monate gestoppt!lg,Christian
Dieses Problem gibts bei allen Anbietern. Mache daher alles nur prepaid, sowohl bei meinen Handys als auch beim Internet.
Übrigens auch bei Banken und sonst.
Wenn man in der Kreide ist, erlebt man böse Überraschungen, egal wo.
Benutzerebene 6

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von daniel5610 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
a8201399 schrieb:

Dieses Problem gibts bei allen Anbietern. Mache daher alles nur prepaid, sowohl bei meinen Handys als auch beim Internet.
Übrigens auch bei Banken und sonst.
Wenn man in der Kreide ist, erlebt man böse Überraschungen, egal wo.


Es gibt auch Anbieter bei denen man die Grundgebühr für 1 Jahr vorraus bezahlen kann dann gibt es auch keine Bösen Überraschungen und man hat alle Vorzüge eines Vertrages.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von oversixty durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
1) Alles nur prepaid
2) Alle Mehrwertdienste gesperrt. Nicht mal die Kleinstbeträge auf dem Konto vor der nächsten Fälligkeit des Prepaid-Tarifes können abgebucht werden.
3) Keine Verfügung für Lastschriften und Einzugsaufträge von meinem Konto. Ich lege ja auch nicht meine Geldbörse an der Supermarktkassa der Kassierin hin zur Selbstbedienung.
4)Keine Sofortüberweisung vom Konto. Drittbeteiligten teile ich keine Zugangsdaten des Bankkontos mit!
5) Bezahlung nur mit Onlineüberweisung und Rechnungen am liebsten über E-Mail.
6) Keine Kontoüberziehungen!

So lebt es sich viel stressfreier, ohne auf irgend was verzichten zu müssen innerhalb des Leistbaren.
Benutzerebene 6

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von daniel5610 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
oversixty schrieb:

1) Alles nur prepaid
2) Alle Mehrwertdienste gesperrt. Nicht mal die Kleinstbeträge auf dem Konto vor der nächsten Fälligkeit des Prepaid-Tarifes können abgebucht werden.
3) Keine Verfügung für Lastschriften und Einzugsaufträge von meinem Konto. Ich lege ja auch nicht meine Geldbörse an der Supermarktkassa der Kassierin hin zur Selbstbedienung.
4)Keine Sofortüberweisung vom Konto. Drittbeteiligten teile ich keine Zugangsdaten des Bankkontos mit!
5) Bezahlung nur mit Onlineüberweisung und Rechnungen am liebsten über E-Mail.
6) Keine Kontoüberziehungen!

So lebt es sich viel stressfreier, ohne auf irgend was verzichten zu müssen innerhalb des Leistbaren.


Naja jeder wie er will aber für mich wäre das nichts den ich kaufe zu 90% im Internet und mit Kreditkarte mit der ich CashBack nütze.
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von chaco01 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Also ich halte auch die Vorgehensweise von @oversixty punktuell für übertrieben. Vor allem bei Abbuchungsaufträgen hat man ja 9 Wochen Zeit um eine falsche Buchung Rückgängig zu machen. Ich kontrolliere eben regelmäßig mein Konto. 😉Früher war ich beruflich sehr viel unterwegs. Da bieten Abbuchungsaufträge schon Vorteile.
Vor 20 Jahren hat auch noch niemand Rechnungen per Email versendet.

Gruß
Christian

Antworten