A1 Community

Beantwortet
Diese Frage wurde bereits gelöst.

Weiterhin Abbuchungen trotz mehrfacher Kündigung


Hallo zusammen,

aufgrund meines Umzuges ins Ausland hatte ich meinen BOB-Vertrag vor Jahren schriftlich gekündigt.
nachdem ich dann per Zufall gesehen hatte, dass von meinem Österreichischen Konto weiterhin abgebucht wurde, hätte ich die Hotline bemüht - Aussage: Unterschrift hat am Kündigungsschreiben gefehlt.
daraufhin hatte ich ein neues Kündigungsschreiben verschickt, da ich von dem ursprünglichen Schreiben keine Kopie des unterschriebenen Schreibens hatte.
Das ganze ist jetzt wieder zwei Jahre her und mit Bedauern musste ich feststellen, dass A1/Bob weiterhin Geld abgebucht hatten, sodass mein Österreichisches Konto mittlerweile sauber im Minus war (nutze im Alltag ausländische Konten).
Gerade dreimal mit der Hotline telefoniert - hier wurde mir nur erklärt es hätte eine Unterschrift gefehlt, mein Vertrag wäre aber gekündigt, nur ob ich mein Geld zurückbekomme, könnte mir niemand sagen - ich sollte heute vlt aber auch erst morgen wieder angerufen werden?!
besonders ärgerlich ist, dass mein Konto durch die unerwarteten kontinuierlichen Abbuchungen ins Minus ging und inkl. Sollzinsen auf 350€ angestiegen ist. Dies musste ich heute erstmal begleichen, um das Konto schließen zu können..
da sagt man Bob sei günstig..wenn man bedenkt was mich das Inn summe gekostet hat..

gibt es ähnliche Fälle, bei denen eine Kündigung derart problematisch war und trotzdem weiterhin abgebucht wurde?
für mich schreit das aus Prinzip eigentlich nach einem Anwalt, was meint ihr?

lg adrian
0680---------------


edit: Nummer entfernt by cos.renegade (Datenschutz)
icon

Beste Antwort von jo93 1. August 2018, 16:08

Bei Kündigung bei egal von was, sollte man einen Kündigungbestätigung oder ähnliches fordern, damit genau so etwas nicht so einfach passieren kann.

Ich hatte eine ähnliche Situation, ich habe eine Tarifumstellung und Techniker Termin storniert und trotzdem hat dann der Techniker angerufen, ob wir zuhause sind, denn er würde die Installation jetzt durchführen. Wobei der Lokale Techniker da dann kein Theater gemacht hat, dass er nicht die Installation durchführen durfte.

Original anzeigen

3 Antworten

Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von jo93 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +3
Bei Kündigung bei egal von was, sollte man einen Kündigungbestätigung oder ähnliches fordern, damit genau so etwas nicht so einfach passieren kann.

Ich hatte eine ähnliche Situation, ich habe eine Tarifumstellung und Techniker Termin storniert und trotzdem hat dann der Techniker angerufen, ob wir zuhause sind, denn er würde die Installation jetzt durchführen. Wobei der Lokale Techniker da dann kein Theater gemacht hat, dass er nicht die Installation durchführen durfte.
für die Zukunft weiß ich es, allerdings ist es nicht so einfach wenn alles nur postalisch läuft und man sehr selten in Österreich ist.
in Zukunft werde ich alles sauber dokumentiert (Kopien der unterschriebenen Kündigungsschreiben, Anforderung von Kündigungsbestätigungen etc.)
mein aktuelles Problem löst es jedoch nicht..
Benutzerebene 7

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von cos.renegade durch andere bewertet wurden

Abzeichen +4
Das wirst du auch hier nicht lösen können, da es sich hier um die A1 Community handelt und nicht um die bob Community.

Community = Austausch der User untereinander.
Die hier tätigen A1 Engel werden dir bei deinem bob Problem auch nicht helfen können.

Hast du eine Bestätigung der Kündigung, wo die Unterschrift dann drauf war, wie Faxbestätigung, Einschreib-Nummer oder ähnliches?

Damit bei bob reklamieren.

Wenn das obige nicht vorhanden, glaub ich wird dir auch kein Richter helfen können …

Oft im Ausland etc. mag alles sein, aber in Zeiten von Onlinebanking und einfach bisschen mehr Kontrolle, hätte man das durchaus vermeiden können, vor allem, wenn es beim 1. mal nicht klappt, beim 2. mal nicht nachkontrollieren; also hier schon auch mal ruhig selbst an der Nase nehmen.

PS: Die Nummer hab ich aus Datenschutzgründen entfernt, sowas öffentlich zu posten, sollte man nicht machen, irgend ein Bot schnappt sich die Nummer und Zack kommen unerwünschte Werbeanrufe etc. rein.

Antworten