A1 Community

Frage
Diese Frage wurde noch nicht gelöst.

Was passiert mit den Gebieten die jetzt noch nicht ausgebaut wurden?


Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von auttg durch andere bewertet wurden

  • Graduate
  • 59 Antworten
mich würde mal interessieren, was mit den ganzen Gebieten passieren soll die bis jetzt noch nicht ausgebaut sind... bei mir zum beispiel (8793 Trofaiach) wurde zwar schön ausgebaut, allerdings nur für ca. 2000 von 12000 einwohnern... was ist mit den anderen 10000 die jetzt irgendwo zwischen 5 und 20mbit hängen... ?
oder wie sieht es in den großen gebieten in der Oststeiermark z.b. aus , mit vielen eizelnen gehöften? ich kenne dort einige leute, und die hängen alle so ziemlich bei maximal rund 10mbit, allerdings geht die zeit dort auch weiter...

LG

8 Antworten

Benutzerebene 5

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von daniel5610 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Wahrscheinlich zahlt es sich bei den restlichen Einwohnern einfach nicht aus da es zu wenig sind die A1 Internet haben.Wegen ein paar Kunden baut A1 leider nicht aus.
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von auttg durch andere bewertet wurden

@daniel5610 ja das ist gut möglich.... aber es gibt ja auch einen grund warum keiner a1 festnetz hat... mit höheren verfügbaren geschwindigkeiten würden ja evtl auch mehr (neue) kunden dazukommen.
ich selber hätte sofort festnetz genommen (hab mittlerweile kabel) wenn die bandbreiten für mich brauchbar wären (Internet S voll zu erreichen wäre vollkommen genug) .
es würde ja mehr oder weniger nur um die älteren häuser gehen die noch direkt an der vst hängen...
aber da ich mittlerweile eh schon recht enttäuscht von a1 bin werde ich auch net mehr auf a1 zurückwechseln... egal was sie an bandbreite anbieten
Benutzerebene 5

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von daniel5610 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
auttg schrieb:

@daniel5610 ja das ist gut möglich.... aber es gibt ja auch einen grund warum keiner a1 festnetz hat... mit höheren verfügbaren geschwindigkeiten würden ja evtl auch mehr (neue) kunden dazukommen.
ich selber hätte sofort festnetz genommen (hab mittlerweile kabel) wenn die bandbreiten für mich brauchbar wären (Internet S voll zu erreichen wäre vollkommen genug) .
es würde ja mehr oder weniger nur um die älteren häuser gehen die noch direkt an der vst hängen...
aber da ich mittlerweile eh schon recht enttäuscht von a1 bin werde ich auch net mehr auf a1 zurückwechseln... egal was sie an bandbreite anbieten


Das Problem ist A1 hat das Monopol.Du kannst dich Glücklich Schätzen das du Kabel hast ich habe nur A1 zur Verfügung. Natürlich gibt es noch andere Anbieter aber das ist alles Mobiles Internet und sowas will ich nicht.Bei mir gibt es seit fast 2 Monaten erst LTE von A1 und muss sagen es funktioniert SUPER!!Habe fast immer die volle Bandbreite mit dem S Paket und Hybrid 40 aber wenn UPC mal kommen sollte oder ein anderer Kabel anbieter bin ich weg von A1 das ist wie das Amen im Gebet.Egal wenn ich auch noch gebunden bin und die Restbindung nachzahlen muss das ist es mir Wert!

Kurz gesagt:Produkte sind gut,Kundenservice extrem schlecht.
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von auttg durch andere bewertet wurden

Ja, ich muss sagen das der Service bei mir gar nicht so schlecht war , abgesehen davon das der Techniker nicht dann gekommen ist wann ausgemacht War sondern 2 Stunden später aber das is ja eigentlich nicht so tragisch ... Ich find's nur nicht richtig das Produkte verkauft werden die man praktisch kaum nutzen kann (LTE ) und seit der neuen Abfrage beim Festnetz wo man die Technologie nicht mehr gleich sieht kommts mir so vor als würde man die Leute die sich nicht dafür interessieren quasi dazu bringen will das sie prudukte kaufen die sie nicht vernünftig nutzen können wenn nicht alles passt (Hybrid )
Benutzerebene 5

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von daniel5610 durch andere bewertet wurden

Abzeichen +1
Bei mir ist der Techniker vor 2 Jahren bei einer Neuherstellung (2-Wohnsitz)gar nicht gekommen und ich habe extra 4 Stunden gewartet bis ich die Auskunft bekommen habe das es heute nicht mehr geht und erst in 2 Wochen.Habe mir extra Frei genommen!!!Und jetzt das hin und her mit der Kündigung was ich nie ausgesprochen habe die sie in der Kundenzone nicht löschen!Ich weiß nicht aber mir kommt vor seit die Mexikaner am Start sind ist es extrem schlecht geworden mit A1.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von HP17 durch andere bewertet wurden

Abzeichen
Man hört immer dass A1 bei zu geringer Siedlungsdichte aufgrund Unwirtschaftlichkeit nicht ausbaut. Aber das Beispiel Klagenfurt am Wörthersee zeigt, dass es so nicht sein kann. In Klagenfurt hat die Mehrheit einen UPC Anschluss, da ein wesentlich besseres Preis/Leistungsverhältnis gibt. Trotzdem hat A1 FLÄCHENDECKEND bis zu dem kleinsten Kuhdorf im norden Klagenfurts ARU´s ausgebaut. SO, alles schön und gut- aber wo da die Wirtschaftlichkeit besteht wenn die jede Straße mit einer ARU ausgestattet haben aber niemand nutzt da sie alle UPC nutzen- diesen Sinn soll mir einmal ein mensch erklären.
Bei uns LANDmenschen da gibt es ausschließlich A1 mit den LEitungen- wenn dort eine ARU aufgestellt wird ist man quasi von A1 abhängig. Und aufgrund mangels an alternativen zahlt man GERNE der A1 Telekom das Entgelt für den besseren Internetanschluss. Aber gut, vlt. kapier ich das ganze System nicht kann ja schließlich auch sein.
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von auttg durch andere bewertet wurden

ja, bei mir ist es zum glück auch so das ein regionaler anbieter über kabel und sogar über richtfunk anschlüsse anbietet, die auch ein besseres Preis/leistungs verhältnis haben als die von A1...(is ja auch klar wenn ich für 13 mbit 26,90 euro zahlen müsste)

in meinem ort is es aber so, dass in der Innenstadt GARNICHTS ausgebaut wurde... die VSt liegt zwar relativ zentral und so können halt noch relativ große gebiete zumindest mit ~20 mbit versorgt werden.
Die ARUs stehen halt alle irgendwo außen um den Ort herum(was eh irgendwie sinn macht) aber grade in meinem ortsteil gibts keine ARU, obwohl da in letzter zeit auch ziemlich viele neue Häuser gebaut wurden, und sogar noch nicht genutzte LWL leerrohre da wären.
und was auch lustig ist, A1 hat als erstes dort ausgebaut wo es schon über kabel 100mbit und mehr gab, und wo sowieso jeder der schnelles internet möchte schon einen kabel-anschluss hatte 😃
Naja, dort wo es nichts anders gibt, bleiben die Kunden meistens en von selbst.
Dort wo keiner ausbaut ist der Staat/Gemeinden gezwungen etwas zu tun. Und wenn wo nicht zukunftssicher ausgebaut wurde, wird dem Staat auch nichts anders über bleiben, als einzugreifen.

Antworten