A1 Community

Gigaspeed16 - Rücktritt vom Rücktritt von der Umstellung sinnvoll?


So, nachdems mir grad die ganze Nachricht leider gelöscht hat, hier die Kurzfassung:
 
  1. Ländliches Gebiet im Salzburger Flachgau, 5Mbit Download bei 8Mbit Tarif.Entfernung zum Wählamt: 2-3km
  2. Gigaspeed16 per Hotline bestellt, nachdem mir versichert wurde, dass die tatsächliche Geschwindigkeit steigen wird. (Auf meine Nachfrage, warum ich bei momentanen 5Mbit Down durch einen neuen Tarif plötzlich mehr hätte). -> zugestimmt und der Hotline vertraut
  3. Am Sonntag nachmittag Störung gehabt, Servicehotline angerufen und erfahren, dass anscheinend schon irgend ein Routereintrag seitens A1 geändert wurde.Am Montag kam ein Techniker vorbei und nachdem der Arme 3 versch. Router ausprobiert hatte, 2x ins Wählamt gefahren war und am örtlichen Verteiler nachgeschaut hatte, kam er auf einen Fehler in einem anderen Verteiler zwischen Gemeindezentrum (Wählamt) und meinem Wohnort. -> Störung behoben.
  4. Gleichzeitig hat mir der Techniker mitgeteilt, dass Gigaspeed16 bei meinem Standort eher sinnlos sei, da ich mehr als 1,5km vom Wählamt entfernt bin und dadurch der Effekt von VDSL nicht gegeben ist. Ich habe ihm nat. geglaubt und Gigaspeed16 von ihm abbestellen lassen.
  5. Nun bin ich aber zieml. sicher, dass auch genau zu dem Verteiler, in dem die Störung festgestellt wurde, vom Wählamt aus ebenso eine Glasfaserleitung gezogen wurde, ich also weniger als 1,5km vom nächsten "Zugangspunkt" zu einer Glasfaserleitung entfernt wäre.Jetzt ist heute der Pirelli-Router angekommen, den die Dame von der Hotline damals weggeschickt hat und mir stellt sich die Frage: Würde Gigaspeed16 vllt. doch effektiv was bringen? Oder soll ich den Router gleich zurückschicken und mich mit meinen 5Mbit begnügen?LG und Danke im Vorhinein!

12 Antworten

Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von cos.renegade durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
behalt den Router, dann bist gerüstet für die Zukunft ;)

Wenn ich das richtig verstehe wurde der Zugangspunkte gerade eben mit neuen Leitungen versorgt. Da wird es dann noch etwas dauern, bis das freigeschalten wird.
Gedulde dich vielleicht mal 2 Wochen und frag dann nochmal nach.

Bei uns hat die Umstellung fast nen Monat gedauert (ca. 10.Aug, am 1.9. wurde dann VDSL freigeschalten). kA ob das bei der Versorgung von einem einzelnen Zugangspunkt länger/kürzer dauert.
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von austriandf durch andere bewertet wurden

Gigaspeed ist aber vielleicht möglich, da eventuell eine ARU in Deiner Nähe steht und diese Dein Gebiet mit VDSL abdeckt. Zur Zeit hast Du vermutlich ADSL oder ADSL2 in Betrieb.
 
Hast Du schon mal da geschaut?
 
http://ppp.a1.net/check/index.sp
 
Durch die ARU verkürzt sich Dein Leitungsweg da dieser Kasten mehr oder weniger ein ausgelagertes Wählamt darstellt, somit kürzere Leitung = mehr Geschwindigkeit.
 
 
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von cos.renegade durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2

austriandf schrieb:somit kürzere Leitung = mehr Geschwindigkeit.

kürzer = also mehr...
faszinierend...
es kommt also doch
auf die Technik an !
http://www.a1community.net/t5/image/serverpage/image-id/245i0699A486545EDAEC/image-size/original?v=mpbl-1&px=-1
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von austriandf durch andere bewertet wurden

:D
 
Ein Schelm der böses denkt, aber auf die Technik kommt es immer an ;)
Beid er Verfügbarkeitsabfrage kommt raus, dass Gigaspeed16 bei mir verfügbar ist.
Router behalten schön und gut, aber als nicht-Gigapspeed16-zahlender Kunde wird A1 kaum glücklich sein, wenn ich mir Ihren Router unter den Nagel reiße :p
Kann ich also davon ausgehen, dass tatsächlich eine Verbesserung zu ADSL da wäre, wenn ich auf VDSL umgestellt werde, obwohl die nächstgelegene Glasfaser-anbindung mindestens 1 - 1,5km beträgt?Grüße und danke schonmal!
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von cos.renegade durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2

Albert.J schrieb:Router behalten schön und gut, aber als nicht-Gigapspeed16-zahlender Kunde wird A1 kaum glücklich sein, wenn ich mir Ihren Router unter den Nagel reiße :p

Ein Wort: Internet-Service-Pauschale ;)
Zugeschickt worden ist er ja auch schon, zurück schicken würde nochmal Kosten für A1 verursachen.

Albert.J schrieb:Kann ich also davon ausgehen, dass tatsächlich eine Verbesserung zu ADSL da wäre, wenn ich auf VDSL umgestellt werde, obwohl die nächstgelegene Glasfaser-anbindung mindestens 1 - 1,5km beträgt?

Hängt sehr von der Qualität der Leitungen ab würd ich sage, ist schwer zu pauschalisieren -> Testen!
Also nochmal, damit ich sichergehen kann:Wir haben derzeit KEIN Gigapseed16 Paket aber den Pirelli Router.
Ich darf ihn also ohne Sorgen behalten?Liege ich richtig in der Annahme, dass Gigaspeed16 nur dann sinnvoll wäre, wenn ich unter meinem 8000er Tarif diesen Tarif bereits voll ausreizen würde?Grüße
Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von cos.renegade durch andere bewertet wurden

Abzeichen +2
Es gibt viele, die kein GigaSpeed haben, aber den Pirelli verwenden. Einzig beim Splitter bin ich jetzt nicht 100% sicher....steht da nur VDSL drauf oder auch ADSL?

ADSL2 und VDSL können völlig unterschiedliche Ergebnisse liefern, wie auch ISDN oder POTS, hier mal meine Daten:

ADSL Bandbreite für POTS: 5196 / 538ADSL2+ Bandbreite für POTS: 8842 / 782
VDSL2 Bandbreite für POTS: 17272 / 2560
Kabellänge: 1162.7

Techniker hat bei mir an der Dose 19Mbit gemessen.....allerdings nicht stabil, also ... :)
Habe heute den Pirelli Router angeschlossen.Alleine die Möglichkeit, meinen USB Drucker über's Netzwerk zu betreiben taugt mir schon.
Jetzt frage ich mich aber, warum ich noch immer auf den 2-3Mbit laufe, die ich seit dem Technikerbesuch am Montag habe - sollte sich das nicht automatisch schon hochgestellt haben?
Benutzerebene 3

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von Powerrainscher durch andere bewertet wurden

vom pirelli modem wird deine leitung nicht schneller, nur wenn sie auch auf vdsl umgestellt ist. also wenn du gigaspeed bestellt hast.

(edit: hab gerade seite eins des threads gelesen, hast du offenbar eh schon geklärt)

zum thema bandbreite gibt´s hier einen eigenen thread: https://www.a1community.net/t5/Diskussionen-zu-Festnetz/BITTE-LESEN-Bandbreiten-Optimierung-Sammelthread-Bandbreite-nur/td-p/24299

wenn du bisher 5 Mbit gehabt hast, jezt nur mehr drei sollt sich das wohl einmal wer anschauen...


Benutzerebene 4

Hier siehst du, wie gut die Beiträge von A1_Thomas durch andere bewertet wurden

Abzeichen

Albert.J schrieb:So, nachdems mir grad die ganze Nachricht leider gelöscht hat, hier die Kurzfassung:

  1. Ländliches Gebiet im Salzburger Flachgau, 5Mbit Download bei 8Mbit Tarif.Entfernung zum Wählamt: 2-3km A1_Thomas Das würde erklären, warum mit ADSL bzw. ADSL 2 keine 8 Mbit möglich sind, dafür ist die Entfernung zu hoch.
  2. Gigaspeed16 per Hotline bestellt, nachdem mir versichert wurde, dass die tatsächliche Geschwindigkeit steigen wird. (Auf meine Nachfrage, warum ich bei momentanen 5Mbit Down durch einen neuen Tarif plötzlich mehr hätte). -> zugestimmt und der Hotline vertraut A1_Thomas: Durch den Tarif erhöht sich die Geschwindigkeit nicht, sondern durch die Umstellung auf VDSL. Das macht aber nur bei Entfernungen bis 1,7 Kilometer Sinn. Entweder musst du also nah genug am Wählamt wohnen, oder es muss FttC ausgebaut sein. Hintergrundinfos dazu findest hier: http://bit.ly/qCZNRu
  3. Am Sonntag nachmittag Störung gehabt, Servicehotline angerufen und erfahren, dass anscheinend schon irgend ein Routereintrag seitens A1 geändert wurde.Am Montag kam ein Techniker vorbei und nachdem der Arme 3 versch. Router ausprobiert hatte, 2x ins Wählamt gefahren war und am örtlichen Verteiler nachgeschaut hatte, kam er auf einen Fehler in einem anderen Verteiler zwischen Gemeindezentrum (Wählamt) und meinem Wohnort. -> Störung behoben. A1_Thomas: Freut mich, dass der Kollege den Fehler finden und beheben konnte :
  4. Gleichzeitig hat mir der Techniker mitgeteilt, dass Gigaspeed16 bei meinem Standort eher sinnlos sei, da ich mehr als 1,5km vom Wählamt entfernt bin und dadurch der Effekt von VDSL nicht gegeben ist. Ich habe ihm nat. geglaubt und Gigaspeed16 von ihm abbestellen lassen. A1_Thomas: Die Kolllegen vom A1 Service Team 0800 664 100 nutzen eine Verfügbarkeitsabfrage, ähnlich wie diese. Dabei wird die Entfernung zum Wählamt bzw. zum ARU (Mini Dslam bis zu dem bei FttC Glasfaser ausgebaut ist) erfasst, und ob überhaupt VDSL verfügbar ist und in welcher Ausbaustufe. Es kann dabei vorkommen, dass der Techniker bei der Herstellung von VDSL feststellt, das es in der Praxis nicht herstellbar ist, also Gigaspeed nicht möglich. Das passiert vor allem bei "Grenzfällen", also wenn die Entfernung schon im oberen Bereich ist, oder die Leitungswerte in der Praxis schlechter als bei der Berechnung der Verfügbarkeitsabfrage zu erwarten war.
  5. Nun bin ich aber zieml. sicher, dass auch genau zu dem Verteiler, in dem die Störung festgestellt wurde, vom Wählamt aus ebenso eine Glasfaserleitung gezogen wurde, ich also weniger als 1,5km vom nächsten "Zugangspunkt" zu einer Glasfaserleitung entfernt wäre.Jetzt ist heute der Pirelli-Router angekommen, den die Dame von der Hotline damals weggeschickt hat und mir stellt sich die Frage: Würde Gigaspeed16 vllt. doch effektiv was bringen? Oder soll ich den Router gleich zurückschicken und mich mit meinen 5Mbit begnügen. A1_Thomas: Wenn du 3 Kilometer vom Wählamt entfernt wohnst, ist Gigaspeed nur dann bestellbar, wenn FttC ausgebaut ist. Das legt also nahe, dass der erwähnte Verteiler ein ARU sein könnte. Wobei das der Techniker vor Ort natürlich weiß. Wenn der Service Techniker vor Ort schon festgestellt hat, dass Gigaspeed nicht möglich ist, macht es keinen Sinn, es zu bestellen. Falls die Bestellung überhaupt funktioniert, würde ein Techniker vor Ort versuchen, deinen Anschluss auf VDSL umstellen und erneut feststellen, dass es nicht funktioniert.
LG und Danke im Vorhinein!

Hi Albert,

einige nützliche Infos hast du von der Community schon bekommen, schreibe ein paar Infos noch oben direkt zu deinen Punkten dazu.

Hab gesehen, du hast auch im Bandbreitenthread gepostet- hab deine Leitung gerne optimiert.

lg
Thomas
Okay, vielen Dank - das hilft schonmal viel!Allerdings muss ich erwähnen, dass der Techniker das nicht direkt festgestellt und mit dieser Tatsache auf mich zugekommen ist, sondern, als er den Fehler im Wählamt zu lokalisieren versuchte, gefragt hat, wie weit wir denn vom Wählamt entfernt wären.
Auf meine Antwort von 2-3km hat er dann gesagt, es wäre nicht sinnvoll. Ich habe dann zugestimmt, VDSL wieder abzubestellen. Weiter wurde das nicht besprochen, da wir vorrangig den Fehler finden wollten.
Erst im Nachhinein bin ich daraufgekommen (habe das mittlerweile von einem Bekannten bestätigt bekommen), dass ja zu dem Verteiler, an dem der Techniker die Störung lokalisiert hat, vor einiger Zeit eine Glasfaserleitung gezogen wurde.
Ich halte es also schon für möglich, dass der Techniker so in seine Fehlersuche vertieft war und - verständlicherweise - nach langer Suche endlich die Störung beheben wollte, dass er garnicht mehr daran gedacht hat, dass er da ja eigtl. einen ARU vor sich hat und demnach VDSL doch Sinn machen würde.
 
Danke übrigens für die Leitungsoptimierung! Habe jetzt 7.3Mbit gemessen - mal schauen wie stabil die Leitung ist! :)
 

Antworten

    • :D
    • :?
    • :cool:
    • :S
    • :(
    • :@
    • :$
    • :8
    • :)
    • :P
    • ;)