A1 Support Community

Zubehör

Antworten
One-Hit Wonder
Jogi92
Beiträge: 1
Registriert: ‎15-05-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

Hallo hast Du das mit der Kamera hinbekommen mit dem Router.?

hab das selbe Problem!

Lg 

Professor
halbwiener
Beiträge: 115
Registriert: ‎23-11-2012

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

Hallo

Ich hab kein Pirelli Modem mehr im Einsatz - aber...
Bei Port forwarding ist es besser, einen anderen Port als 80 zu nehmen. Beispiel :82
Diesen Port kannt du dann intern auf die 80 mappen.
Von extern steigst du dann über deine externe ip und :82 ein. Beispiel: http://1.1.1.1:82
Zum testen solltest du jedoch mit dem Testgerät aus dem WLAN gehen - sonst klappt es nicht.
Ersthelfer
Reinhartd
Beiträge: 8
Registriert: ‎19-06-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

[ Bearbeitet ]

Posts zusammengeführt.

 

Im Augenblick hat ja Hofer wieder die Aktion mit der IP-Kamera Maginon IPC-1. Ich habe gleich 2 Stück meiner bestehenden Kameras ausgetauscht, da diese Kameras auch mit Infrarotleds ausgestattet sind und daher eine gute Nachtsicht ermöglichen.

Ich habe auch DDNS von supracam.net aktiviert, was ebenso tadlelos funktioniert. Die Portfreischaltung ist am Pirelli PRGAV4202N relativ einfach. Bitte die Webcam unbedingt auf eine feste IP stellen, die Konfiguration geht dann leichter. Also alles ins Netz 10.0.0.x.

Hier eine kleine Anleitung wie ich es durchgeführt habe.

 

Portforwarding am Pirelli für die IPC-1 konfigurieren!

 

- Sicherheit / Portforwarding / neuer Eintrag (links unten)
- nun das WAN Interface auf "WAN PPPoA" stellen
- lokaler Rechner = die IP der Webcam (Beispiel 10.0.0.15)

 

Portforwarding

 


- Protokoll auf "Benutzerdefiniert" und einen neuen Dienstnamen anlegen. (Beispiel Webcam81).

 


- nun "neue Serverports" anlegen, Protokoll TCP, Quellports beliebig und das Zielport auf ein gewünschtes Port legen. Die Webcam muss natürlich auch auf dieses Port gestellt werden. Also Zielport auf "einzeln" und das Port angeben (Beispiel 81)

 

 

Inbetriebnahme der Webcam IPC-1


Zunächst mit Netzwerkabel auf Pirelli verbinden, das mitgelieferte Config Programm (supra IPCam Config) starten und die Kamera suchen.
- mit "Adress" kann nun die IP und das Port eingestellt werden.
Wenn wie im Beispiel das Port auf 81 gestellt wurde, erfolgt der Aufruf im Browser mit http://10.0.0.15:81

 

wünsche guten Erfolg!

 

Edit:

 

was ich vergessen habe zu erwähnen,

 

von extern steigt ihr dann mit 

 

 

Benutzername.supracam.net direkt auf die Kamera, da Supracam hier auch gleich das Port umleitet. Daher bitte den DDNS Eintrag der Kamera erst setzen wenn ihr das Port schon bestimmt habt! Es geht aber auch nachher!

 

Natürlich geht auch Dyndns direkt am Router wenn das wer will! Dann allerdings muss nach beim HTTP Aufruf mit Doppelpunkt auch das Port angegebn werden (Beispiel: Webcam1.dyndns.org:81)

 

Bei meinen Tests haben nicht alle Ports am Pirelli funktioniert, was ich getestet habe sind: 80, 81 ,83, 89, 90, und 443 ! 

 

LG

Eingeweihter
oversixty
Beiträge: 450
Registriert: ‎31-03-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

[ Bearbeitet ]

Posts zusammengeführt.

 

Falls am lokalen Netz 2 oder mehr Kameras sind, wird die Zuordnung beliebig auf Port 81 keine Unterscheidung aus dem Internet möglich machen. Auch bei Verwendung eines dynamischen DNS-Namens aus dem Internet kann die Pornummer als Zieladresse einer von mehreren Kameras verwendet werden.

 

Beispiel:

Kamera1 auf Port 8080 einstellen

Kamera2 auf Port 8081 einstellen

 

Portforwarding im Router: 8080 auf 8080

                                       8081 auf 8081

 

Zugriff aus dem Internet: http://yourname.zapto.org:8080 für Kamera1

                                      http://yourname.zapto.org:8081 für Kamera2

 

Die angeführten Beispieladressen sind beim Gratisanbieter noip üblich.

 

Vorsich bei Verwendung von Portnummern! Es gibt Standard-Portnummern, mit denen es Konflikte geben könnte:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_standardisierten_Ports

 

Edit:

 


Reinhartd schrieb:

was ich vergessen habe zu erwähnen,

 

von extern steigt ihr dann mit 

 

 

Benutzername.supracam.net direkt auf die Kamera, da Supracam hier auch gleich das Port umleitet. Daher bitte den DDNS Eintrag der Kamera erst setzen wenn ihr das Port schon bestimmt habt! Es geht aber auch nachher!

 

Natürlich geht auch Dyndns direkt am Router wenn das wer will! Dann allerdings muss nach beim HTTP Aufruf mit Doppelpunkt auch das Port angegebn werden (Beispiel: Webcam1.dyndns.org:81)

 

Bei meinen Tests haben nicht alle Ports am Pirelli funktioniert, was ich getestet habe sind: 80, 81 ,83, 89, 90, und 443 ! 

 

LG


Das war gleichzeitig mit dem Erstellen meines Beitrages.

Ich denke, wenn die Portweiterleitung statt von beliebig auf Port 81 mit Port 81 auf Port 81 angegeben wird, dann muss mit der Kamera-dyndns auch der Port angegeben werden:

 

http://Benutzername.supracam.net:81

 

Der dyndny-Anbieter, welcher auch immer, liefert nur die aktuelle ip-Adresse. Mit http ist standardmässig Port 80 zugeordnet, hat nichts mit dyndns zu tun.

 

Edit#2:

 

Nochwas: Generell, auch wenn dyndns vom Kamerahersteller verwendet wird:

 

Pro lokalem Netz nur einmal dyndns aufsetzen, es geht nur um die Übermittlung der jeweils aktuellen ip-Adresse. Also nur bei einer  Kamera oder besser beim Router über noip, der sollte immer eingeschaltet sein im Gegensatz zu den Kameras.

----------------------------------------------------------------------------------------
Ein Sinn des Lebens: Einen Kompromiss zu suchen zwischen "von allem nichts" oder "von nichts alles" zu wissen...
Ersthelfer
Reinhartd
Beiträge: 8
Registriert: ‎19-06-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

[ Bearbeitet ]

Editiert, damit der unerwünschte Smiley verschwindet.

 

@oversixty

 

Bei supracam.net wird ja hier ein spezieller Dienst für Besitzer dieser IPC-1 Webcam angeboten, deshalb habe ich den auch erwähnt. Dieser Dienst kann meines Wissens auch nur mit und auf Produkten dieser Firma verwendet werden.

 

Dieser leitet nicht wie dyndns auf die IP, sondern macht definitiv eine Umleitung direkt auf das Zielport, welcher er aus der Kamera direkt ausliest und der Benutzer auch nur auf der Kamera ändern kann! Der Vorteil, der Anwender braucht sich das Port nicht zu merken, dafür muss er für jede Kamera ein Konto erstellen! Der Nachteil, DDNS kann für andere Zwecke nicht benutzt werden, außer man liest im Browser die IP aus.

 

also so: Benutzername.supracam.net --> Umleitung auf --> externe_IP_des_Benutzers: Port_der_Kamera (egal ob 80 oder anderes, Port wird immer angegeben)

Eingeweihter
oversixty
Beiträge: 450
Registriert: ‎31-03-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

Aus dem Internet, also auch aus der Serviceseite des Kameraanbieters kann immer nur mit der öffentlichen ip-Adresse auf den Router (10.0.0.138) eine Verbindung aufgebaut werden. Wohin diese Verbindung geroutet wird, entscheidet allein der Router.

 

Wenn die ankommende Verbindung auf einem Port passiert, der per Definition im Router auf eine bestimmte lokale Adresse weitergeleitet werden soll, tut er das, sonst Blockade (Firewall). Somit muss jede Kamara am lokalen Netz einen unterschiedlichen Port verwenden. Und für jede Kamera mus eine eigene Portweiterleitung definiert werden.

 

Bei einer Portweiterleitung von beliebig auf einen bestimmten Port kann es

 

nur einen lokalen Host geben, auf den dann alle(!) Ports weitergeleitet werden, was bezüglich Firewall eine unnötige Schwachstelle bedeutet.

----------------------------------------------------------------------------------------
Ein Sinn des Lebens: Einen Kompromiss zu suchen zwischen "von allem nichts" oder "von nichts alles" zu wissen...
Ersthelfer
Reinhartd
Beiträge: 8
Registriert: ‎19-06-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

wenn du das Quellport ebenso auf ein (das) bestimmtes Ports beschränkst funktioniert es auf dem Pirelli definitv NICHT (soeben getestet), darum habe ich ja oben als Quellport "beliebig" gepostet. Teste es doch bitte selbst auf deinem Pirelli, dann wirst du sehen, dass nur "beliebig" als Quellport für diesen Zweck funktioniert. Eine Schwachstelle der Firewall sehe ich bei meiner Konfiguration nicht, bis auf das öffnen der Ports generell!

Pirelli ist leider ein bischen anders als Ciso, Nortel oder sonstige kommerzielle Router, aber vielleicht liegt das nur an der Betrachtungsweise des Anwenders?

 

Und ja es ist richtig, jede Kamera im Hausnetz muss bei meiner Konfiguration ein unterschiedliches Port haben, denn von extern gesehen gibt es nur eine IP, nämlich die WAN-IP des Pirelli. Um dennoch unterschiedliche Kameras von extern anzusteuern, muss daher der Umweg über die Ports erfolgen, das ist doch Standard.

 

Wenn du eine bessere Lösung hast als die von mir oben, dann poste uns doch bitte deine Konfiguration!

Eingeweihter
oversixty
Beiträge: 450
Registriert: ‎31-03-2013

Betreff: Maginon WLAN IP-Cam

[ Bearbeitet ]

Posts zusammengeführt.

 

1) Wenn Du Portforward von 81 zu 81 machst, musst Du zieladresse:81 angeben, denn http geht sonst auf Port 80 und der wird ja dann nicht weitergeleitet.

 

2) Wenn Du zweimal Portforward von beliebig auf Port 81 bzw. 82 im Modem eingibst, dann kommt nur der erste Eintrag zur Wirkung, denn das Modem sucht nicht nach weiteren Übereinstimmungen. Mit beliebig kann es mit 2 Hosts (Kameras) nicht funktionieren.

 

Edit:

 

So, mit Pirelli hatte ich noch nie zu tun. Habe jetzt über google nachgeschaut. Das beliebig steht nicht für die ankommenden Portnummern, sondern für die ausgehenden ins Internet, also ausgehend alle offen. Sorry, das ist echt verwirrend.

 

Somit hast Du es eh eingestellt, wie es soll. Eingehender Port 81 weiter auf Port 81 der Kamera. Steht eh eine Zeile drunter, dass es auf den selben Port weitergehen soll...

 

Sollte ich mit Pirelli mal was zu tun haben, weiss ich jetzt Bescheid.:smileyvery-happy:

 

Edit#2:

 

Somit ist natürlich auch die Firewall nicht unnötig offen, denn dass Ports für ausgehende Verbindungen alle offen sind, ist ja eh normal.

 

Edit#3:

 

Hey, hab' Dir für die falsche Interpretation meinerseits bezüglich des Eintrages beliebig eh ein Kudo als Entschädigung für Deine schönen Bilder gegeben.

 

Meine Einwände waren sachlich richtig, aber meine Annahme, worauf sich beliebig bezieht, war falsch.

 

Trotz google & Co bin ich mir nicht ganz sicher, worauf sich dieses beliebig bezieht.

 

Ganz sicher nicht auf die Auswahl des Ports für die Portweiterleitung.

 

Über die genaue Bedeutung der Einstellungen für Pirelli etwas Brauchbares zu finden, gebe ich auf...

----------------------------------------------------------------------------------------
Ein Sinn des Lebens: Einen Kompromiss zu suchen zwischen "von allem nichts" oder "von nichts alles" zu wissen...
Newbie
magcke
Beiträge: 1
Registriert: ‎20-06-2013

Geht das? Zugriff auf IP Cam in meinem WLAN Netz nach dem Heimnetz ...

Hallo,

 ich wollte einmal grundsätzlich klären, ob ich via Internet auf meine IP Cam in meinem WLAN Netz zugreifen kann. Grundsätzlich soll es ja funktionieren - von der IP Cam aus und ich denke auch vom A1 Modem aus. Was eben die Sache verkompliziert: Ich habe diese IP Cam nicht im WLAN des A1 Modems registriert, sondern an einem WLAN-Router, welcher per LAN Kabel am A1 Modem hängt:

Internet------A1 Modem------WLAN Router (GIGASET SE361) -...- IP Cam (Maginon IPC-1)

 

=> Internet IP 214.12.12.12 am A1 Modem (Annahme)

=> interne IP 10.0.0.138 (A1 Modem Heimnetz-seitig )

=> gigaset WLAN Router IP 10.0.0.2 (vom A1 Modem bekommen)

=> gigaset WLAN Router IP 192.168.3.1 (WLAN-seitig)

=> IP Cam IP 192.168.3.150, port 87

 

Wenn ja, muß ich PortForwarding oder NAT am Modem und am Router einstellen ... und wohin?

 

Ich denke so soll die IP Cam vom Internet zu erreichen sein (am Beispiel der obigen Adressen): 214.12.12.12:87

 

(Wie ich die sich wechselnde Internet-seitige IP immer rausfinden kann, ist eine andere Geschichte ...)


Danke und Grüße!

Ersthelfer
Reinhartd
Beiträge: 8
Registriert: ‎19-06-2013

Betreff: Geht das? Zugriff auf IP Cam in meinem WLAN Netz nach dem Heimnetz ...

[ Bearbeitet ]

Posts zusammengeführt.

 

@magcke

 

Vorsicht bei 2 hintereinander geschaltenen SOHO Routern!

Du läufst Gefahr das hier DoppelNAT entsteht und das funktioniert nicht! Bei jedem Forwarding wird ja ein NAT durchgeführt und das darf nur einmal passieren, d.h. die externen IP wird gegen die interne getauscht (NetworkAdressTranslation).

 

Wenn du eine Möglichkeit hast den Gigaset als reinen "AccessPoint" zu konfigurieren wird es vemutlich funktionieren. Bei einem anderen Router würde ich ihn als reines Gateway schalten.

Ich habe eine ähnliche Konfiguration in meinem Netzwerk, am Pirelli hängen alle Devices die ich von extern erreichen möchte, dann kommt ein Router und dahinter ist mein "gesichertes" Netzwerk mit Server und PCs und was sonst noch einen Netzwerkanschluß hat (entspricht deinem Gigaset). Sozusagen betrachte ich das Pirellinetzwerk als DMZ, zum einem weil ja viele Techniker der Telekom auf das Pirelli Zugang haben und wer weiß welche Löcher man sich selbst durch eine Fehlkonfiguration hier sonst noch aufreist. Das Pirelli ist für mich eben unberechenbar, weil alles etwas anders ist als bei herkömmlichen Routern (siehe Portforwarding).

 

Ich würde es auf 2 Schritte durchführen, hänge die Webcam zunächst per Wlan aufs Pirelli und schalte das Portforwaring durch. Teste alles und wenns klappt dann versuche das Gigaset als Accesspoint zu konfigurieren (wenns überhaupt geht) und teste wieder.

 

Edit:

 

hier kannst noch genauer über das Doppelte NAT nachlesen, wird hier halbwegs verständlich erklärt.

Das Thema ist aber sehr komplex und nicht so leicht in den Griff zu bekommen.

 

Edit#2:

 

@oversixty

 

Ja, das Pirelli sorgt jeden Tag für eine neue Überraschung! Aber freut mich, da du auch erkannt hast, das hier einiges anders zu interpretieren ist als bei herkömmlichen ADSL-Routern.

 

Warum die Telekom sich für dieses Gerät entschieden hat wird wohl andere Gründe haben als benutzerfreundliche Konfigurationsmöglichkeiten.

 

Habe nie an deiner fachlichen Kompetenz gezweifelt!

A1 Support Community A1 Blog A1 Facebook Page @A1Telekom A1 YouTube Channel A1 auf Google+